WoW: Blizzard deaktiviert starke Makros, waren wohl ein Exploit

WoW: Blizzard deaktiviert starke Makros, waren wohl ein Exploit

Mit einem kleinen aber feinen Makro lassen sich Fähigkeiten in World of Warcraft viel besser zielen. Wir von MeinMMO verraten euch, wie das funktioniert.

Update 19.06.2022: Blizzard hat den in diesem Artikel beschriebenen Effekt gefixt. Er war offensichtlich nicht beabsichtigt und konnte auch noch für andere Dinge ausgenutzt werden, die wohl als Exploit gelten. Die Funktion ist also nicht länger verfügbar.

Originalstory: Makros in World of Warcraft sind eigentlich keine neue Sache und auch die Modifikatoren dafür sind schon seit einer Weile bekannt. Doch besonders in Shadowlands gibt es viele Dungeons mit vergleichsweise engen Gängen. Das wiederum führt dazu, dass das Platzieren von Flächenzaubern – wie etwa Blizzard oder Feuerregen – manchmal unerwartet albern ausfällt.

Anstatt den magischen Effekt auf den Feinden zu platzieren, gehen die todbringenden Zauber plötzlich an irgendeiner Wand oder gar hinter dem Spieler nieder. Der Grund ist, dass man durch die Kameraeinstellungen und diese „nahen Wände“ gerne mal genau diese Blockaden vor die Maus bekommt und dann der Zaubereffekt irgendwo runterregnet, wo man ihn gar nicht gebrauchen kann.

Wie funkioniert das Makro? Je nachdem, welche Klasse ihr spielt, ist das Makro ein wenig anders aufgebaut. Im Falle eines Tank-Dämonenjägers würde das wie folgt aussehen:

#showtooltip
/cast [mod:alt,@target] Infernal Strike; [nomod:alt] Infernal Strike

Wichtig ist, dass ihr dafür in den Optionen die „Alt“-Taste auch noch Taste wählt, um Zauber auf sich selbst zu wirken. Das geht unter Interface -> Kampf.

Das Wort „Infernal Strike“ ersetzt ihr einfach durch die jeweilige Fähigkeit eurer Klasse – also etwa Blizzard, Flammenregen, Tod und Verfall oder auch Bewegungsfähigkeiten wie Schattentor oder Heldenhafter Sprung.

Das Makro sorgt nun dafür, dass ihr eure Fähigkeit bei normalem Tastendruck so wie immer verwendet wird – also mit einem Zielbereich, den ihr auswählen könnt. Wenn ihr jedoch die ALT-Taste gedrückt haltet und dabei die Fähigkeit benutzt, wird die Fähigkeit auf euer aktuelles Ziel zentriert – der Blizzard oder jeder andere Effekt ist also perfekt um den anvisierten Feind herum ausgebreitet.

Was bringt das Makro noch? Noch interessanter ist aber, dass auch Tanks diese Makros ausnutzen können, um etwa beim letzten Boss in den Hallen der Sühne sämtliche Strahlen gleichzeitig aufzufangen. Wenn er den Zauber „Kämmererchor“ wirkt, muss man einfach mit so einem „@target“-Makro eine gezielte Bewegungsfähigkeit benutzen – also etwa den Sprung vom Krieger oder Dämonenjäger.

Wem es nicht um Effizienz, sondern um Style geht, der sollte hier mal reinschauen:

6 der seltensten Mounts in WoW – Besitzt ihr sie?

Das Makro mit dem Sprung sorgt dafür, dass der eigene Charakter exakt in der Mitte des Kämmerers steht und somit alle 4 Strahlen der Fähigkeit gleichzeitig auffangen kann. Das wiederum gestaltet diese Phase für Heiler viel einfacher, die lediglich den Tank heilen müssen.

Obwohl es solche Makros schon lange gibt, hat dieser spezielle Makro-Typ erst in den letzten Monaten und Wochen mehr Aufmerksamkeit erregt.

Gefällt euch diese Variante? Oder wie erreicht ihr maximale Präzision? Was für Makros benutzt ihr, um effizienter und präziser zu sein?

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
N0ma

Bin nicht der WoW Experte, aber ist das Macro nicht uralt?
Brauch ich schon für diese dämliche Feder vom Priester.
Wieso wird das jetzt nach 18 Jahren oder so entfernt.

Fusionbreak

das was du meintest ist vermutlich

/cast [@player]

N0ma

ja,
ist das nicht das gleiche? nur anderes target

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx