WoW nerft die Erfahrung für Insel-Expeditionen mit Farm-Gruppen um 95%

Eine kleine Änderung im kommenden Patch von World of Warcraft wird Insel-Expeditionen für Level-Gruppen ruinieren. Das ist volle Absicht von Blizzard.

Wer einen Zweit- oder Drittcharakter in World of Warcraft auf Level 120 bringen will, der levelt womöglich durch Insel-Expeditionen. Das gibt viel XP und geht relativ rasch vonstatten. Wer sich dabei allerdings von Premium-Twinks helfen lässt, der schaut bald in die Röhre. Ein XP-Malus sorgt in Patch 8.2 Azsharas Aufstieg dafür, dass sich Insel-Expeditionen für solche Spieler nicht mehr lohnen.

Was war das Problem? Viele Spieler benutzten Twinks auf Stufe 110, die noch legendäre Gegenstände und ihre Artefaktwaffe aus „Legion“ besaßen. Mit der bestmöglichen Ausrüstung aktivierten sie einen XP-Stopp, damit sie keine Erfahrungspunkte erhalten. Da die Gegner auf den Insel-Expeditionen mit dem Level der Spieler skalieren, konnten diese „Super-Twinks“ Inseln im Alleingang erledigen. Zwei andere Charaktere, die rasch gelevelt werden sollten, mussten dann nur hinterherrennen und konnten sich mit Erfahrungspunkten berieseln lassen.

Viele Spieler nutzten diese Super-Twinks dann auch, um gegen Gold andere Spieler ruckzuck von Level 110 auf 120 zu bringen.

Was genau wird geändert? Künftig erhalten alle Spieler einen Debuff, wenn auf den Insel-Expeditionen ein Mitspieler den XP-Stopp aktiviert hat. Dann wird die erhaltene Erfahrung um satte 95% reduziert und ist damit quasi nicht mehr vorhanden.

Warum ändert Blizzard das? Eine offizielle Aussage von Blizzard gibt es dazu bisher nicht. Wenn man frühere Aussagen der Entwickler bedenkt, dass dürfte der Grund aber wohl sein, dass die Entwickler wollen, dass der jeweilige Content gespielt wird. Das „Turbo-Leveln“ über Insel-Expeditionen mit Super-Twinks war wohl einfach zu effektiv und entsprach nicht dem, wie sich Blizzard die Level-Erfahrung der Spieler vorstellt.

Normale Insel-Expeditionen sind davon unberührt: Wer „ganz normal“ über Insel-Expeditionen leveln will, also mit anderen Charakteren spielt, die keinen Level-Stopp aktiviert haben, der erhält auch weiterhin die vollen Erfahrungspunkte. Für diese Spieler ändert sich also nichts.

Die Änderung geht mit Patch 8.2 live. Ein genaues Release-Datum dafür gibt es noch nicht, man geht aber mit einer Veröffentlichung in wenigen Wochen aus.

Was haltet ihr von dieser Änderung an den Insel-Expeditionen? Ist das eine sinnvolle Anpassung, weil vorher ein Exploit ausgenutzt wurde? Oder ist das ein typischer Fall von „Fun detected“, bei dem Blizzard wieder zuschlägt?

WoW: So funktionieren Insel-Belohnungen mit 8.1 – Das musst du wissen

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kim Diamondtear

Und wofür genau ist der ep stop noch gut? Habe den genutzt um den alten content in Ruhe durchzuspielen. Dungeons kann ich jedenfalls nicht mehr machen. Gepriesen sei Blizzard… Einfach mal alle bestrafen, weil irgendwelche deppen ne goldquelle gefunden haben… Ich find’s persönlich scheiße. Hat ja nicht jeder Bock auf BFA. Aber irgendwie wird’s einem so indirekt aufgezwungen. Naja, echt schade drum.

sart

Wenn man keinen Bock auf BFA hat, wieso dann Inselexpeditionen?

mega boros

Eine sehr gute Änderung vor allem gegen diese gold gierigen Geier

Vanzir Nivis

Na dann mal abwarten bis die ersten Anfangen einfach aus Spaß mit einem Twink der Level-Stopp drin hat, sich anzumelden, nur um den Spielern die leveln wollen, auf den Sack zu gehen, weil sie dann keine EP mehr bekommen. Selber dann aber nur afk rumsitzt und wartet bis sie gekickt werden.

Scaver

Und? Kann man doch dann rauskicken. Und sollte es doch zu einem Dauerhaften Problem werden, wird Blizzard das System so verändern, dass man sich mit Level Stopp nicht mehr anmelden kann.

Verigorm

Aha. Und wie willst Du heraus bekommen, wer das ist, der allen anderen den 95% Nerf gibt? Aktuell sieht man es nicht… Trolls incoming!

EliazVance

Diese Situation ist für mich ein zweischneidiges Schwert. Einerseits empfinde ich WoW als völlig überreglementiert. Wer sich nur einen Millimeter aus der vorgegebenen Bahn entfernt stößt schnell an künstlich geschaffene Grenzen.
Andererseits verstehe ich auch, dass Blizzard das im Artikel beschriebene Vorgehen als Exploit sehen könnte.
Im Idealfall gäbe es eine Situation wie diese aber gar nicht. Letztlich beruht die Stärke der Twinks und die “Schwäche” der levelnden Charaktere auf dem absurden Gamedesign von BfA. Ein “Addon” bei dem die Charaktere mit jedem Level schwächer werden, Fähigkeiten verlieren und weniger Spaß machen.
Daran könnte man mal arbeiten. Möglichst ohne das Spiel noch weiter zu verkleinern.

Scaver

Überreguliert? WoW ist ein Themepark MMORPG. Das heißt der Entwickler gibt die Grenzen exakt vor.
Wenn dir das nicht passt, musst Du ein Sandbox MMORPG spielen! Da hast Du alle Möglichkeiten, die nur durch die Technik begrenzt werden.

Naja, das Charaktere “schwächer werden” gab es in jeder Erweiterung. Auf den ersten 1-3 Leveln hat man das Raidgear aus dem letzten Raid des Contents noch nutzen können, dann wurden aber gründe oder spätestens blaue Items schon besser.
ABER: Relativ gesehen, sind sie schwächer. Schließlich tauscht man ein Epic oder ein Legendary eben gegen grüne oder blaue Items.
Wenn man aber diese gar nicht hatte, sondern nur das Level oder Dungeon Gear aus dem alten Content, weil man nie das Endgame gespielt hat, dann hat man durchweg mit jedem Level, mit jedem Item einen Boost, nicht nur tatsächlich, sondern auch relativ.
Die eigene stärke und die der Gegner steigt gleichmäßig.
Wenn man aber Raid Items hat, ist man ja in den ersten Leveln Overgeared. Das heißt man ist stärker als die Gegner. man selber steigt nicht mehr an, aber die Gegner, man denkt, man selber wird schwächer. Dabei ist man aber immer noch overgeared.
Auf Level 110 liegt man dann z.B. bei 120% des Levelgears das dort droppt. auf 111 dann noch auf 110% und auf 112 dann auf 100%. Wenn man auf 113 dann aber grünes Gear findet, ist man “nur” noch auf 90%, bei blauen Sachen auf 95%, bei Epics wieder auf 100%. Der Fall von Overrgeard auf “normal” ist halt recht krass. Aber man wird nicht schwächer, man wird nur weniger overpowered!
Und man verliert ja keine Fähigkeiten. Man verliert Effekte von Ausrüstung. Das war auch immer schon so. Die netten Procc oder Use Effekte von Raid Trinkets oder Waffen gab es auf dem Level Gear dann nicht mehr. Das war schon beim Launch von TBC so!

EliazVance

Mir ist völlig bewusst was ein Themenpark-MMO ist. Ich bin mittlerweile auch schon seit Ende der 90er im Genre unterwegs. Und dennoch empfinde ich WoW mittlerweile als überreguliert.
Klar, das Spiel wurde im Laufe der Jahre durch zahlreiche neue Systeme immer komplexer und die Entwickler mussten darauf achten, dass ihnen das nicht irgendwann um die Ohren fliegt. Dabei gehen/gingen sie gern aber mal einen Schritt zu weit oder beschränken an Punkten, an denen es nicht nötig ist. Mir gehts dabei nicht um reine Gameplay/Spielmechanik sondern auch das drum herum. Das ging eine Zeit lang so weit, dass nichtmal mehr Spielzeuge in BGs genutzt werden konnten. Das zeigt sich weiterhin in zumeist unnötigen Beschränkungen beim Transmog oder den lächerlich langen Cooldowns bei Spielzeugen usw.

Was das schwächer werden angeht:
In früheren Addons gab es während dem Leveln immer einen Ausgleich für die Verluste. Neue Fähigkeiten oder Talente bzw. die Perks in WoD.
In BfA blieb das praktisch aus. Man musste deutlich mehr aufgeben als in den Addons davor indem man seine voll ausgebauten Artefakte UND Legendaries abgeben durfte während das übliche nach unten Skalieren der sekundären Stats sein übriges getan hat.

Das Leveln hat sich in keinem Addon so enttäuschend angefühlt wie in BfA, die Rückwärtsentwicklung von einer Klasse die durch das Artefakt abgerundet und durch Legendaries aufgeblasen wurde, zurück auf eine Basisversion davon war deutlich spürbar. Die zu weiten teilen langweiligen und überschaubaren Effekte der Azeritrüstungen konnten das vor allem während dem Leveln nichtmal im Ansatz ausgleichen.

Andreas Schaefer

Ich bin ganz bei dir. Blizz überreguliert wirklich sehr viel. Manchmal hat man das Gefühl die wollen nicht das man spielt 😀 Oder drücken wir es anders aus, die wollen halt das man nur so spielt wie sie es wollen und gerade dieses spielerische frei sein ist das was viele in der Classic Beta wieder entdecken.

Mindgamescc

Demnächst heißt es gibt mir Gold damit ich raus gehe xD

Scaver

Ähm? Man kann solche Leute einfach kicken (kickvote)!
Bei 3 Spielern müssen 2 für den Kick stimmen und er ist raus. Und wenn da 2 normale drin sind und ein Troll, wird das immer funktionieren.

Mindgamescc

Stimmt da war ja was. 😀

Disqus <notifications@disqus.net> schrieb am Mo., 17. Juni 2019, 16:45:

Jeff Have

Es ist definitiv kein exploit.
und die Leute die das nutzen haben halt kein bock auf normales Level was Blizzard aber nicht verstehen will. Der Hauptgrund wird aber sein, wer schneller levelt verbringt weniger Zeit im Spiel und zahlt weniger abo.

Koronus

Bezüglich erstens, dies liegt meiner Meinung nach daran, dass Blizzard mittlerweile lvln so leicht und monoton gestaltet, dass es spaßiger ist Gegner zu oneshoten als sie zu Two hitten weil es sowieso keine Gefahr mehr gibt.

Scaver

Blödsinn. Ich bin auf Inseln und auch beim Questen auch schon so einige male gestorben. Wenn man halt zu viele Gegner pullt. Das war schon immer so. Ein einzelner normaler Mob war noch nie eine Gefahr, auch in Classic nicht!
2 hingegen konnten in Classic schon problematisch werden, 3 waren es definitiv.
Heute sind halt auch 2 oder 3 kein Problem mehr, das fängt dann je nach Klasse halt bei 5 – 8 Gegnern an.

Und ja, Gegner sterben schneller. Dafür muss man heute aber auch mehr Gegner töten als früher für die selbe Menge EP.

Erzkanzler

Es ist definitiv kein exploit.

Die Entscheidung obligt Blizzard, und es scheint, als wäre es ein Exploit aus diesem Grunde hat Blizzard gepatcht. Sonst ist es halt auch deutlich schwerer Level-Boosts zu verkaufen 😉

Koronus

Ne Lvl Boosts sind davon unbeeinflusst. Einen Lvl Boost möchte man für neue frische Charaktere nutzen, nicht für 110er die fast schon auf Maxlvl sind.

Erzkanzler

Die Versuchung wird aber größer, wenn es keine so leichte Methode wie die Expeditionen gibt. Selbst wenn es nur 0,5% sind… das ist bares Geld für Blizzard.

Koronus

Erneut das sind nur 10 Lvl. Da halte ich es für Wahrscheinlicher, dass sich Leute ne WoW Marke, vielleicht auch zwei Leisten und mit dem Gold Lvl Gear kaufen.

Scaver

Wer schon 110 ist und auf 120 will, der hat vom Charboost (von dir Levelboost) doch nichts, da dieser nru auf 110 geht und da sind sie ja schon bzw. drüber.
Also dummes Argument!

Sazi

Doch, das Nutzen des Levelstopps ist ein Exploit. Das ganz normale Leveln über Inseln funktioniert ja nach wie vor. Nur das dauerhafte Nutzen von Best-ausgerüsteten-110ern funktioniert halt nicht mehr. Würden diese Levelstop-Charaktere normale 110er Ausrüstung tragen, wäre das auch kein Problem. Nur die Kombination aus hochgezüchteten 110er mit Levelstopp und Inselexpedition ist ein Problem.

Eine andere Lösung wäre es, die Schwierigkeit der Inseln nicht am Level, sondern an der Ausrüstung festzumachen. Das hätte aber bei 120er Charakteren das Problem, daß diese mit steigender Ausrüstung nicht mehr leichter werden, was derzeit ja gewollt ist.

Koronus

Nein ist es nicht. Lvl Stop an sich ist ein von Blizzard eingebautes Feature.

Scaver

Richtig, aber es ist NICHT dazu gedacht, um damit andere Mechaniken auszuhebeln! Und genau das wird gemacht.
Der Levelstop ist gedacht, wenn Du z.B. nur bis Levewl 60 spielen willst und gar keinen Wert auf die Inhalte der Erweiterungen legst. Oder von mir aus auch auf Level 80 weil du WotLK so toll fandest.
Levelstop ist auch dazu gedacht, wenn Du ein Gebiet erst vollständig durchspielen möchtest, aber schon zu viel EP hast, z.B. durch Dungeons und nicht in die nächsten Gebiete mit zu hohem Level willst.

Es ist aber eben NICHT dazu gedacht, dadurch einen neuen Content einfacher spielen zu können, und dort Sachen abzufarmen und auch noch andere Vorteile zu verschaffen, die man sich dann sogar noch bezahlen lässt.
Da es von Blizzard so definitiv nicht gewollt ist, ist es eher als Exploit anzusehen!

Andreas Schaefer

Es ist kein EXPLOIT:

Ein Exploit (englisch to exploit ‚ausnutzen‘) ist in der elektronischen Datenverarbeitung eine systematische Möglichkeit, Schwachstellen auszunutzen, die bei der Entwicklung eines Programms entstanden sind. Dabei werden mit Hilfe von Programmcodes Sicherheitslücken und Fehlfunktionen von Programmen (oder ganzen Systemen) ausgenutzt, meist um sich Zugang zu Ressourcen zu verschaffen oder in Computersysteme einzudringen, bzw. diese zu beeinträchtigen.

Das einzige was diese Spieler getan haben, ist, das Sie gelernt haben wie man das Gear welches wir in Legion hatten (und mein 110er DH immer noch hat) effizient einzusetzen. Siehe Freehold. Macht übrigens mega Laune das Ding auch alleine in unter 10 min. zu clearen und so stoffe oder greens zum entzaubern zu farmen ohne jemanden dabei zu “boosten” Es wird kein Fehler missbraucht ausgenutzt oder ähnliches. Das ganze funktioniert rein mit Equip welches man erstmal farmen muss, in Antorus oder anderen Raids auf Mythic. Dazu kommt der von Blizzard eingebauten Levelstop, der auch erlaubt ist. Super Twinks oder Edeltwinks gab es schon immer.

Naja, ich hab mich mit 2 Accounts selber auf 120 gezogen mit allen meinen Twinks, hätte jeder machen können, ist kein Hexenwerk 😀

Scaver

Was die Spieler nicht verstehen wollen: Das ist kein Wunschkonzert. In einem Spiel entscheiden die Entwickler, wie das Game zu spielen ist und nicht die Spieler.
Finden die Spieler andere Wege, ist es alleine die Entscheidung der Entwickler, ob sie dies zulassen oder gar fördern oder es unterbinden.
Wer Freiheit will, muss ein Sandbox MMO spielen. In einem Themepark MMORPG wie WoW gibt nun mal der Entwickler vor, wie es zu spielen ist!

Vor dem selben Problem stehe ich ja gerade auch im Bezug auf das Thema Levelstop.
Der Entwickler entscheidet… und ich als Spieler muss dann entscheiden, ob ich das Game (noch) spiele oder nicht.

Und ob es ein Exploit gemäß Definition ist, darüber kann man sicher streiten.
Aber: Es war von Blizzard so nie gedacht und auch nicht gewünscht. Also ist es eher ein Exploit, als dass es keiner ist!

Koronus

Oder ist das ein typischer Fall von „Fun detected“, bei dem Blizzard wieder zuschlägt?

Mitlerwerweile wirkt das genauso für mich.

Scaver

Nö, was hat das denn mit Fun zu tun? Es geht ja um Goldseller und Leute die sich ziehen lassen. Das hat nichts mit Fun zu tun!

EliazVance

Versteh ich auch nicht. Der Punkt ist ja, das wurde genutzt um die Effizienz massiv zu steigern und nicht um Spaß zu haben. Die Angelegenheit ist deutlich näher am Exploit als an einer spaßigen Aktivität.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

29
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x