Warum sich die aktuelle World of Warcraft falsch anfühlt

World of Warcraft macht vielen Spielern keinen Spaß. Ein Grund dafür ist das Einführen neuer Spielsysteme, die dann wieder fallengelassen werden.

Während sich die Beta von World of Warcraft Classic gerade bester Beliebtheit erfreut, auf Twitch Tausende Zuschauer anzieht und vielen alten Veteranen wieder ein Funkeln in die Augen treibt, sieht das in der Live-Version von World of Warcraft gerade anders aus. Bei Battle for Azeroth ist gerade die Luft raus und auch wenn der nächste Patch 8.2 Azsharas Aufstieg gut aussieht, gibt es noch kein Release-Datum. Viele aktuelle Spiel-Systeme, wie Insel-Expeditionen oder das Herz von Azeroth sind unbeliebt.

Doch auf Reddit haben viele Spieler noch einen anderen Grund ausgemacht, der World of Warcraft im Laufe der Zeit immer schlechter macht, selbst wenn die einzelnen Ideen und Neuerungen gut sind: Zu viele Spielsysteme, die nur für eine Erweiterung relevant sind.

World of Warcraft
Die Garnison war ein großes Feature – zu groß, wenn Neulinge es jetzt noch kennenlernen wollen.

Zu viele neue Systeme: Es wird vor allem kritisiert, dass World of Warcraft mit neuen Erweiterungen immer wieder neue Spielsysteme einführt, die dann am Ende der Erweiterung fallengelassen werden. Das hat mit der Garnison in Warlords of Draenor begonnen, ging dann mit den Ordenshallen und Artefaktwaffen in Legion weiter und vermutlich wird das Herz von Azeroth mit Patch 9.0 das gleiche Schicksal ereilen.

Besonders absurd für Neulinge: Viel Zuspruch bekam der Kommentar von DeathKoil. Der stellt heraus, dass diese Erfahrungen vor allem für neue Spieler besonders verwirrend und nervend seien.

So wird man beim Leveln in den Regionen von „Warlords of Draenor“ in die Garnison eingeführt. Dort schickt man seine ersten Anhänger auf Missionen und geht dann selbst questen. Im Regelfall ist man jedoch bereits durch die Gebiete durch, bevor die Anhänger überhaupt zurück sind. Ein großer Teil der Garnison wird niemals genutzt und viele Features kann man sogar nur freischalten, wenn man extrem viel in Gebieten spielt, die gar keinen Nutzen mehr für den Spieler haben.

WoW Xalatath Artifact Draenei title
Die mächtige Artefaktwaffen sind direkt bei Erhalt schon ausgebrannt – auch wenn alle NPCs sie noch heldenhaft finden.

Weiter geht es mit Legion. Dort bekommen Spieler ihre Artefaktwaffe in die Hand gedrückt, die angeblich superstark und mächtig ist, was alle NPCs immer wieder betonen. Davon merkt man allerdings wenig, denn die Waffe ist bei Erhalt bereits erloschen und aufgezehrt. Die zahlreichen Missionen der Ordenshalle schafft man beim „normalen“ Leveln auch nicht.

Ein ähnliches Schicksal wird vermutlich das Herz von Azeroth und die Azerit-Eigenschaften ereilen, auch wenn das noch Zukunftsmusik ist. Wenn Blizzard allerdings einen ähnlichen Weg geht, wie bisher, dann werden Nachzügler beim Leveln in Kul Tiras und Zandalar eine erloschene Halskette haben, die keine Eigenschaften in Rüstung freischaltet.

Zusammengefasst ist es für viele Spieler eine Zumutung und Zeitverschwendung. Am Start des Inhalts einer Erweiterung muss man Dinge freischalten, die einem dann sofort wieder weggenommen werden oder deren Freischaltung man im normalen Spielfluss gar nicht vollständig erlebt.

WoW Jaina Blood Elf Female Heart of Azeroth title 1140x445
Ob das Herz von Azeroth eines Tages das gleiche Schicksal ereilt? Vermutlich.

Neuer Content macht die Welt kleiner: Damit einhergehend ist auch, dass neuer Content die relevante Spielwelt kleiner macht. Im aktuellen WoW ist jeweils nur „das aktuelle Ding“ relevant. Mit Glück ist das der ganze Kontinent der jeweiligen Erweiterung, mit Pech aber nur genau ein Gebiet – das war etwa bei Argus besonders stark zu spüren. Alle anderen Inhalte waren quasi irrelevant. Anstatt Azeroth mit neuen Patches zu vergrößern, bietet der aktuelle Spielinhalt immer nur Anreize, auch nur genau diesen zu erledigen.

Cortyn meint: Abschließend glaube ich, dass das auch ein Grund ist, warum viele Spieler sich nach Classic zurücksehnen. Nicht nur, weil die Spielmechaniken sich gewandelt haben, sondern auch, weil viele Systeme losgelöst und für sich existieren, dabei aber mit jeder neuen Erweiterung komplett an Relevanz verlieren.

World of Warcraft Classic ist weder sonderlich gut gebalanced noch frei von Fehlern – aber es ist „aus einem Guss“ und alles greift ineinander. Das wäre etwas, wovon sich das aktuelle World of Warcraft zumindest mit kommenden Erweiterungen eine große Scheibe von abschneiden kann.

Aber wie ist eure Meinung zu dem Thema? Stimmt ihr den Meinungen auf Reddit zu oder wo seht ihr das große Problem der aktuellen World of Warcraft?

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet Ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Autor(in)
Quelle(n): reddit.com/r/wow/
Deine Meinung?
Level Up (22) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.