Shroud of the Avatar hatte seinen Launch und keiner hat es bemerkt

Am 27. März startete das MMORPG Shroud of the Avatar (SotA), das als inoffizieller Nachfolger der Ultima-Reihe gehandelt wird. Doch wie verlief der Start?

Drei Wochen sind inzwischen vergangen. Während die meisten MMORPGs in genau dieser Zeit die meisten Spieler für sich gewinnen, weil MMO-Fans nunmal oft von Anfang an dabei sein wollen, um sich gleich von Beginn an etwas in der Spielwelt aufzubauen, sieht dies bei Shroud of the Avatar anders aus.

Shroud of the Avatar Deko

Kein besonders ruhmreicher Launch

Der Start des Shroud of the Avatar verlief sehr unspektakulär, fast schon versteckt und peinlich berührt. Dies zeigt sich an mehreren Dingen:

  • Die Anzahl der Spieler ist laut Steamcharts angestiegen aber bei weitem nicht so, wie man sich das vom Launch eines neuen MMOs erwarten würde (zu Bedenken gilt, dass die Steam-Spieler laut den Entwicklern nur etwa 35 Prozent der gesamten Spieler ausmachen)
  • Die Spielerzahl konnte nicht mal die Zahl übertreffen, welche das MMO Im Sommer 2016 erreichte, als die Spielwelt persistent ging – laut Steamcharts waren damals 603 Spieler gleichzeitig online – diese Zahl konnte bisher nicht wieder erreicht werden
  • Es gibt im Grunde keine Marketing-Kampagne – Abgesehen von einigen wenigen Facebook-Werbebannern ist es totenstill um das Spiel
  • Die Entwickler sind stolz darauf, dass sich der Launch des Spiels einfach nur wie ein weiteres monatliches Update angefühlt hat, dabei sollte der Release eines Spiels doch ein großes und großartiges Ereignis sein
  • Die bisherigen Reviews zeichnen kein gutes Bild des MMOs – die Wertungen von Magazinen sind eher unterdurchschnittlich
  • Die Reviews auf Steam sind nach wie vor sehr durchwachsen. Durchschnittlich haben nur 53 Prozent der Spieler das MMO positiv bewertet
  • Selbst Langzeit-Fans haben das Gefühl, SotA wurde zu früh veröffentlicht

Keine Werbung?

Angeblich soll im zweiten Quartal – also jetzt – eine Marketingkampagne starten, um mehr Spieler in das MMORPG zu locken. Nach dem Launch wohlgemerkt, der gerade für MMO-Spieler oft so wichtig für den Einstieg ist. Bisher merkt man noch nichts davon. Und auch, wenn jetzt noch eine Marketingkampagne starten sollte, ist wirklich noch das Interesse da? An einem MMO, das unterdurchschnittliche Bewertungen erhielt? Das schon gestartet ist? Dessen Spielwelt schon seit fast zwei Jahren persistent ist?

Shroud of the Avatar Kampf im Dungeon

Was wird aus Episode 2?

Der Start von Shroud of the Avatar verlief alles andere als gut. Und ob die Entwickler jetzt noch das Ruder rumreißen können, darf bezweifelt werden. Wobei wir uns auch gerne vom Gegenteil überraschen lassen. Wie es mit Episode 2 weitergeht, ist noch unklar. Hierfür sollte eigentlich eine Kickstarter-Kampagne starten, doch von Episode 2 hörte man schon lange nichts mehr. Ob eine Kickstarter-Kampagne nach diesen Bewertungen des Spiels und einem solchen Start noch erfolgreich sein kann? Auch hier kann man leise Zweifel hegen.

Habt ihr Shroud of the Avatar vielleicht schon gespielt? Was ist eure Meinung zum Titel und zum Start? Teilt es uns in den Kommentaren mit.

Liegt der schlechte Start von Shroud of the Avatar vielleicht mit an der „organisierten Hetzkampagne“ gegen das Spiel, welche die Entwickler vermuten?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

15
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lars
Lars
2 Jahre zuvor

Ich habe es auch gespielt…noch vor dem Release. Dann kam „die Abschiebung“ der europäischen Spieler und dann war Schluss für mich. Ich habe und werde es nicht mehr starten.

Yzumi Wang
Yzumi Wang
2 Jahre zuvor

Jepp Housing ist ein großes Manko im Spiel – vor allem für Crafter die ja gerne auch Ihr Zeugs über einen eigenen Vendor vor Ihrem Haus oder Dorfladen verkaufen wollen. Hier kommen nun SotA Altlasten zum Vorschein denn der große Umsatz wurde ab Kickstart mit LAND Käufen gemacht. LAND wurde damit zu einer Art Anlage Kapital, dazu kamen Land Lords die gleich viel Land beanspruchen, „nur um das weiter zu vermieten“. Damit sind alle guten Verkaufs Spots oder andere schöne Ecken schon weg. Nun sitzen diese Land Lords auf ihrem Land und haben nicht genug Mieter (ich schätze das gerade vor Steam Release noch eine Menge Land aufgekauft wurde, in der Hoffnung viele Neue Mieter ääh Spieler würden in SotA einfallen wie die Heuschrecken, doch das ist eben nicht passiert – im Gegenteil neue Spieler würden sogar selber Land kaufen für ein paar Dollar mehr kaufen – doch da kannst erst mal lange suchen und in die Pampa möchte auch keiner wo noch weniger los ist als wenig.

Jetzt machen SotA Land Lords schon Housing Videos oder bieten 1 Monat „Rent for Free“ in der Hoffung danach kommt gleich ein Miet ABO ^^

Diese Rechnung geht nicht auf – SotA ist nicht Linden Labs mit 15 Jahre „Second Life“ wo User ständig Land mieten und selber mit „eigenem 3D Zeugs bebauen“, das anmieten von Land in Second Life ist nicht nur sehr viel einfacher, sondern auch Rechte Vergabe bei vom Mieter aufgestellten Objekten wasserdicht, diese verbleiben immer im Besitz des Mieters, egal was passiert gehen diese in sein Inventar zurück, dies noch reine Vertrauens Sache in SotA bei Vermietung ohnet garantie das dein Zeug nicht wegkommen kann (Wobei die SotA Vermieter sicher keine Leute linken wollen, für die paar Items, das ganze bleibt zumindest über Server Logfiles nachvollziehbar) SotA sollte mal nachschauen in „Second Life“, was seid 15 Jahren mit einem Open Source Client läuft, damit sogar Code und Script Einblicke ohne Ende bietet.

Dem Betreiber von SotA war das wohl erst mal egal? – Schließlich wurde ja genug Land abverkauft. Doch neue Spieler müssten sich nun erst Privat sehr umständlich an Land Lords wenden, doch im besten Fall an eine Gilde um selber sinnvoll Houseing betreiben zu können. Für reines RP mit Props und Kostümen bietet „Second Life“ oder auch das neue „SANSAR“ eine weit günstigere Virtuelle 3D Bühne, auch mit Puzzle Quest allerdings Heute noch ohne 3te Person Combat Möglichkeiten.

Klar weder in „SotA“ noch „Second Life“ musst der User Land kaufen/mieten um Inhalte zu erforschen / zu spielen. Doch Crafter in „SotA“ sind auf Houseing angewiesen allein schon um Ihre vielen Ressourcen in Kisten ein zu sortieren.

Naja letztendlich werden die Landpreise in „SotA“ bald schon wieder in den Keller gehen, keine Mieter kein Gold für Landsteuern. Land Lords werden bald ihre Leeren Parzellen loswerden wollen aber bin nur sehr schlecht im Glaskugel lesen.2tens kommt es anders als gedacht.

FF14 ist auch nicht besser, dort gibt es quasi eine Künstliche Land Verknappung, somit bleibt Land Mangelware – d.H. die diejenigen die Land haben, wollen es gern behalten und schließen zu 100% ein Jahres ABO ab. Warum? Wenn sie 3 Wochen kein FF14 ABO haben verfällt das Land samt allem was darauf steht!
Das passiert in „SotA“ nicht, gekauftes „freies“ Land ist ist bei Buy2Play „quasi for ever your’s“ bis das Spiel in 2077 abgeschaltet wird wink

Ab Patch 53 sollen laut dem „Patch 52 Stream“ in der Anzahl reguliert Landbesitz Rollen sowie Hauspläne droppen.

Quelle : Die meisten Infos habe ich aktuell aus https://www.youtube.com/wat… sowie den Allgemeinen Patch Notes und Ankündigungen auf der Original Webseite entnommen.

Ich werde „SotA“ auf jeden Fall weiter spielen, bin eher Reisende in der Welt. HIer und dort den Bindpunkt ändern reicht mir. War auch in DAoC oder LotRO
ohne Haus, solange die Bank genug Fächer hat geht das sehr gut.

Schade das es nicht mal ein CAMP in „SotA“ gibt so wie in SWG – Tja wie in RL Wildes Camping ist eben nicht erlaubt und Zeltplatz kostet was oder smile Virtuelle Welten werden immer mehr zum RL Content – Von wegen Free RPG Fantasy.

Yzumi Wang
Yzumi Wang
2 Jahre zuvor

Ich spiele es erst seid Sonntag – ich hatte das Game bisher nur am Rande verfolgt und auf eine Release Version gewartet. Das nächste Monatliche Update wird 53 – siehe dazu die SofA Webseite und auch Update 53 Live Stream.

SotA ist sicher kein AAA MMO und auch nicht gemacht für zu verwöhnte Theme Park MMO Zocker wo Sie ständig vom Spiel an die Hand genommen werden, wo Spieler über Quest Maker und Best in Slot Gear über Main Quest in 2-3 Tagen Max Level sind, damit sie für den Shop reif werden…

Ich denke wer mal UO und SWG Classic gespielt hat und es mag in einer Art von Sandbox MMO selber ausgewählte Skills zu leveln – um darüber eine eigene Klasse zu basteln – könnte auch SotA wieder gut gefallen. Auch für reines RP ist SotA sicher mal eine Reise wert, es gibt regelmäßige RP, PvE und PvP Events (siehe Foren)

Es gibt eine Zeitlich unbegrenzte (max Skilllevel 50) TRIAL VERSION auf der SotA Webseite für Win, Mac OS und Linux, worüber Spieler schon kostenlos ne Menge machen können, wer nur RP machen möchte, könnte das also mit der Trial Version Zeitlich unbegrenzt.

Ich und viele andere auch, haben nach dem Steam Release das Spiel auf der SotA Webseite gekauft, dort gab/gibt es auch immer wieder reduzierte Spiel Bundle + Goodies die somit preiswerter sind als die einfache Standard Steam Version. Steam ist eben nicht immer die beste oder Preiswerte Wahl.

Hier geht es zur SotA Trial Version https://www.shroudoftheavat

Alles Ansichts Sache :
Gute Unity3D Grafik, die sich ständig verbessert weil auch Unity3D Graphic Updates hat. Die Animationen und Skill System finde ich passt schon sehr gut. Performance Probleme hatte ich auf Max Settings nur einmal in einer Metropole (Große Stadt), wo viele von Spielern aufgestellte Items in den Häusern und davor waren).

SotA ist sicher keine AAA Massen Veranstaltung, was auch seine Vorteile haben kann,
weniger Spieler die genau solche Spiele mögen sind später oft mehr. Ob täglich 200 oder 500 eingeloggt sind sagt Heute noch sehr wenig über dieses Spiel aus (Was auch einen Offline Modus hat um z.B. nur die Storyline zu spielen (Offline Modus nicht in der Trial Version). Die negative Propaganda ist zumindest an mir komplett vorbei gegangen – just DL Trial Version and take a closer look for yourself. Wer möchte kann es auch auf Deutsch spielen, sehr viele Quest Texte wurden/werden hier weiter von der Community übersetzt (siehe SotA Forum) https://www.shroudoftheavat

So das war meine Halbvolle Tasse Kaffee dazu. Cheers smile

Momo
Momo
2 Jahre zuvor

Schade, ich denke aber es liegt daran das es buy2play ist…. ich wollte ein Kumpel überreden das zu zocken und als er gesehen hat das man es kaufen muss hat er sofort nein gesagt, das sieht halt free2play aus war seine Begründung. Kann ich irgendwo verstehen.

Yzumi Wang
Yzumi Wang
2 Jahre zuvor

Testet doch erst mal die kostenlose „Trial Version“ auf der SotA Webseite (nicht Steam)

Kann deinen Kumpel nicht verstehen – Weil es gibt keine echten Free2Play MMO letztendlich stecken Spieler zich Tausende Dollar/Euro in F2P MMO weil diese „extra“ alles was später im Spielverlauf wichtig ist so stark einschränken das Spieler quasi dazu „genötigt“ werden Inventar/Gewichts Erweiterungen Dungeon Zugangs Pässe ja sogar Craftig Zeugs zu kaufen um Gear zu plussen uvm ^^

Das alles wird noch gekrönt von Loot Boxen also Lotterie Inhalten (Dank Asia MMO die das überall eingeführt haben) – Natürlich versprechen euch vieler F2P Anbieter das ist alles kein Pay2Win etc – Doch es gibt auch F2P Ausnahmen wie „Path of Exile.“ Klar SotA ist tatsächlich Buy2Play, doch danach musst nix mehr im Shop kaufen! Gear Amor, Kleidung, Waffen, Instrumente sogar Häuser sind im Spiel craftbar damit auch einfach für er spielbares Gold von Spielern zu kaufen. (für ne tägliche Ration Gold musst noch nicht mal 1 Monster erschlagen)

Free2Play sorry da lachen ja die Hühner jeden aus der so was im Highlevel Bereich ernsthaft weiter spielt ohne jemals irgendwas im Shop zu kaufen – Wie soll das gehen? Sind die Betreiber von Free2Play und deren Mitarbeiter alles Leute die komplett umsonst arbeiten gehen? Wohl kaum oder? smile Ziel der meisten F2P MMO ist es die Spieler schnell in die Shop Kaufzone zu bringen, in den Highlevel da wo der Grind und das Gear aufwerten erst anfängt. razz

B2P war zuvor eigentlich noch ne gute Sache zB bei GW2 oder Heute auch SotA. Doch zur F2P Shop Taktik kamen später weitere B2P wie zB BDO die oben drauf noch dreist den F2P Shop packten, BDO ist hier der Ober Knaller ein Buy2Play was Spieler erst mal mit Gewicht und Inventar Malus durchs Spiel hinken lässt ^^ Dazu Ständig du bist überladen mit direkten Shop Link zur Gewichts Erweiterung… offensiver geht es ja kaum noch, die Spieler machen das alles aber mit also eh egal ^^

Free2Play alles super klasse… wer es noch glaubt razz

Momo
Momo
2 Jahre zuvor

Trial Version klingt fair! hatte ich nicht aufm schirm da ich über Steam geguckt habe.

Saphy_Gaming
2 Jahre zuvor

WoW 153 Spieler gleichzeitig on ….
Unglaublich xD

Joss
2 Jahre zuvor

Es wirkt derzeit wie der misslungene Zaubertrick mit der zersägten Jungfrau. Man sieht die nicht mehr arg feschen Einzelteile vor sich und wartet mit einiger Skepsis, dass sie sich vielleicht doch noch irgendwie zu etwas (anderem als einem Homunkulus) zusammenfügen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
2 Jahre zuvor

Ich hätte gerne reingeschaut aber wie immer nicht auf deutsch.
Das wars dann auch für mich und viele andere…

mmogli
mmogli
2 Jahre zuvor

Ich warte bis es auf Deutsch kommt

Yzumi Wang
Yzumi Wang
2 Jahre zuvor

Ich spiele es seid Sonntag – Die Spiel UI alle Skills, Emotes etc pp sind in Deutsch – auch die meisten Infos/Quest Texte (wurden + werden Fan übersetzt) es gibt eine TRIAL VERSION auf der SotA Webseite, auch die Trial Version lässt sich auf Deutsch stellen

Nora mon
Nora mon
2 Jahre zuvor
Bumblebee
Bumblebee
2 Jahre zuvor
Nils W
Nils W
2 Jahre zuvor

Aus dem verlinkten Artikel: Hier liegt der Durchschnittswert der Spieler, die gleichzeitig online sind bei 153,6.
Wenn man nun Richard Garriott glauben schenken mag (wer’s glaubt wird seelig) und die Steam Spieler nur 35% ausmachen, kommt man auf eine durchschnittliche Gesamtspielerschaft die gleichzeitig online ist von ungefähr 437. Ich glaube „nicht besonders ruhmreich“ ist noch untertrieben, der Start war so ein Reinfall, dass man sich als Entwickler schämen sollte. Aber von Richard G. kann man ja mittlerweile nichts mehr erwarten, von seinen fruchtlosen Versuchen mal abgesehen. Ist einfach nur selbstverliebt und total überheblich der Mann.

Yzumi Wang
Yzumi Wang
2 Jahre zuvor

Will dich nicht angreifen Nils W aber deine Angaben sind mir ohne echte Fakten dazu zu flach und verzerren mir daher das Gesamt Bild.

437 ist eine Milchmädchen Rechnung – Die Anzahl der Spieler die gleichzeitig eingeloggt sind sagen nichts darüber aus wie viele Accounts insgesamt verkauft wurden oder wie viele Spielern davon das Spiel später weiter spielen werden. Im letztem 5 Stunden Live Stream haben die Spieler mal eben 75k Dollar gespendet darüber einige Stretchgoals freigeschaltet. jeder der auch nur 5$ Dollar gespendet hatte bekam oben drauf noch eine Menge Spiel Items inc einer Obsidian Full Plate Amor eine legitime Sache und WinWin für beide Seiten – weil auch Alpha State MMO wie SC verkaufen gerade weiter virtuelle Stretchgoals Raumschiffe etc für Millionen Umsatz…

Bevor hier was über Spieler zahlen zusammen gedichtet wird, bitte erst mal mit den Fakten vertraut machen, zum Großteil sind es sehr Erwachsene Leute die SotA noch aus gutem Grund weiter unterstützen, anstatt irgend welche ASIA Theme Parks von denen es jetzt so viele gibt die noch versuchen Spieler in Ihre Shops zu locken. Ich nenne diese MMO gerne „Hübsch gemachte Slotmachine Theme Parks“, meist ohne viel Tiefgang oder gar einer freundlichen Commuity die noch in der Lage ist Events auf die Beine zu stellen, was ich bei RPG MMO als wichtiger erachte als das sture A nach B Quest laufen wie zB in Bless Online etc

Warum also diese negative Einstellung zu einem Made in NA/EU MMO RPG wie SotA, davon gibt es doch leider kaum noch welche wie zB TESO oder Elite Dangerous – SWTOR ist ja eher zum Story Solo Game geworden

Fruchtlose Versuche? Auch hier fehlen dir wohl weitere Fakten – Richard G war unter anderem Leitender Produzent für LineAge, LineAge2 und City of Heroes und hat LineAge2 sowie GW2 für NCSoft nach NA damit auch EU gebracht, oh und Ultima Online läuft Seit über 20 Jahren Heute noch ^^ https://uo.com

Fruchtloser Versuche hmm? – Ich glaube du hast andere Internet Quellen als ich? siehe zB : https://de.wikipedia.org/wi

Ich hab tatsächlich alle Ultima Spiele von Richard G gespielt, auch die sehr erfolgreichen MMO wie LineAge 2 und City of Heros und sogar das von NCSoft fallen gelassene Tabula Rasa da es für Asia MMO leider nicht Massen tauglich war. Auch Heute würde die Tabula Rasa Idee noch immer ein gutes Scifi MMO abgeben, ich habe es gespielt und es hat damals Spaß gemacht. Auch City of Heros war ne tolle Sache schon wegen dem Meister Schüler Teams und der damit Level freien Team Idee – etwas davon ist noch in Gw2 dynamische Level Anpassung im Team ohne Gear Vorteile. Auch der SWG Classic Skillbaum und Sandbox war ein Kind von UO bis SoE gemeint hat Sie müssten WoW nach machen statt freie Skill Trees nur noch Level und Iconic Klassen razz

Ist SotA nur noch eine Art Hobby für Richard G ? Wenn ja ein gutes für seine Mitarbeiter, Helfer und alle Spieler die hier auf Ihre Kosten kommen sogar mit Spielwünschen die andere MMO Publisher so nicht mehr erfüllen auch wenn Sie immer beteuern alles wäre mit der Community, denn bei Asia MMO Spielautomaten ist „für die“ Community vor allem nur der Shop Verkauf ^^

Soviel zu Fruchtlosen Versuchen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.