VR-Gaming wird teuer – Oculus Rift kostet 741€, laut Entwickler, “abartig günstig”

Der offizielle Preis des Virtual-Reality-Headsets Oculus Rift steht fest und sorgte gleich für einen Shitstorm durch die Gamer-Community.

599 US-Dollar ruft das Unternehmen Oculus VR für das Headset auf. Umgerechnet in Euro und inklusive Versandkosten, Zollgebühren und Steuern liegt der Preis bei knapp 750 Euro! Das ist ein stolzes Sümmchen, mit dem wohl keiner gerechnet hatte. Vor allem auch deshalb, weil es vor einigen Monaten von Seiten der Hersteller noch hieß, dass man mit einem Preis von mehr als 350 Dollar rechnen müsse.

Damit haben sie zwar recht gehabt, nur liegt ein deutlicher Unterschied zwischen 350 Dollar und 599 Dollar, respektive 741 Euro! Hier hätte man vielleicht doch etwas näher am tatsächlichen Preis bleiben sollen, um die aktuelle Kritik im Vorfeld etwas einzudämmen. Erscheinen soll Oculus Rift übrigens Anfang April im Handel.

Oculus Rift
So sieht Rift in etwas mit der Oculus Brille aus, natürlich in 3D…

Ein teures Hobby

Es muss natürlich gesagt werden, dass Hobbies teuer sein können. Das gilt jedes Hobby. Wer sich alle zwei Jahre ein neues, aktuelles Smartphone kauft, der gibt dafür sicher auch jedes Mal um die 700 Euro aus. Wer gerne Fahrrad fährt, der kauft sich vielleicht auch ein Bike, das ein paar Tausend Euro kostet. Hobbies sind teuer und jeder muss selbst wissen, was er bereit ist, dafür auszugeben. Allerdings könnte der hohe Preis der Oculus Rift dazu führen, dass sich der Erfolg von VR-Gaming nur langsam einstellt. Denn vielen Gamern sind die fast 750 Euro sicher zu viel Geld.

Das sah auch der Chef von Oculus Rift Palmer Luckey einmal so. In einem Interview aus 2013 sagte er, dass Spieler nun mal nicht unbedingt eine wohlhabende Gruppe seien. Wenn etwas 600$ kostet, dann könne das so toll sein, wie es wolle. Für viele könne es einfach auch gar nicht existieren.

Mittlerweile klingt das deutlich anders. 600$ seien abartig günstig für das, was die Hardware leiste.

Gerade dass wir in Europa noch teurer dran sind, als die Amerikaner, ärgert viele wie den Youtuber TotalBiscuit. Palmers Verteidigung: Das sind die Steuern, die in Europa anfallen, da können wir nichts machen.

Wird HTCs Vive günstiger sein? Ist Sony der große Gewinner?

Wer jetzt darauf hofft, dass HTC und Valve mit dem Vive-Headset einen deutlich niedrigeren Preis ausrufen, der sollte nicht allzu viele Hoffnungen hegen. Denn HTC wird sich bestimmt am Preis der Oculus Rift orientieren. Zudem erklärte das Unternehmen schon im Vorfeld, dass man mit einem “Premium-Preis” rechnen solle. VR-Gaming ist – zumindest im Anfangsstadium – also noch eine recht teure Angelegenheit.

Einige Marktbeobachter denken, der große Gewinner der letzten Stunde könnte Sony sein. Die dürften mit ihrer Virtual-Reality-Lösung eher einen Massenmarkt anpeilen und den Preis tiefer ansetzen.

Quelle(n): Interview Luckey 2013
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
65 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Guybrush Threepwood

Zum Beispiel? Eve Valkyrie fällt mir ein aber mehr nicht

Chris Utirons

Glaube diese Spiele sollen VR Unterstützung haben

Adrift
Final Fantasy XIV
Star Citizen
Ark: Survival Evolved
Chronos
Job Simulator
Minecraft
Rock Band VR
Lucky’s Tale
Rez Infinite
Edge of Nowhere
Until Dawn: Rush of Blood
The London Heist
EVE Valkyrie
The Climb
Robinson: The Journey
World War Toons

Onkel Hu

Zu den 750Euro kommen ja noch die Kosten für einen leistungsfähigen PC. Die Anforderungen an CPU und Grafikkarte, sind ja auch nicht ohne. Dafür kann man dann nur eine handvoll Titel spielen und ob sich VR bei diesen Preisen durchsetzt, steht auch noch in den Sternen. Am Ende hat man dann wieder ein Stück teuren Elektronikschrott im Schrank liegen. Als “Early Adopter” fällt man meist auf die Nase. Ich für meinen Teil warte mal ab, wie sich das Ganze entwickelt. Die Konkurrenz hat ja auch noch etwas im Sack. Konkurrenz belebt das Geschäft und drückt die Preise. Im Übrigen sollte man bei diesen Preisen vor dem Kauf testen, ob der eigene Magen VR überhaupt verträgt.

NiDje

Das sehe ich auch so. Occulus kann man sich doch bestenfalls leisten, wenn man den benötigten High-End PC schon zuhause stehen hat.
Bei der PS ist die Peripherie schon vorhanden.

Elikal Ialborcales

Ich muss gestehen, ich bin doch sehr enttäuscht. Und nur mal am Rande, wieso sind 599 Dollar = 700 Euro?

Wenn man wie angekündigt so 300-400 Dollar gehabt hätte und DAS WARS an Ausgaben, hätt ich mir so ein Teil zugelegt. Aber 750 Euro PLUS über 1000 Euro nochmal für nen neuen High End Rechner? Für was? Nur um mal gelegentliche ne Stunde in 3d zu zocken, bis der Kotzeimer voll ist?

Bitter. Einfach bitter.

Hier muss man wohl dafür bezahlen, dass das Gerät weiter entwickelt wird.

Sehr enttäuschend.

Darm

Wir sind ja noch am Anfang, klar wird es bessere versionen geben und die Preise Purzeln.
Wie bei allen anderen elektronischen Geräten auch.

Wer kein Geld oder es Ihm nicht wert ist soll halt warten.
Seit froh das man solche Entwicklungen noch erleben darf.
Ich sage der Absatz wird gut sein viele haben auf sowas schon gewartet.

Bodicore

Man könnte es mal Testen und mal paar Stunden mit einer Taucherbrille zocken… keiner wird dieses Teil länger als 1h tragen abgesehen vom Gewicht fehlen definitiv belüftungsschlitze… Also ich würd da mindestens Pickel bekommen wenn nicht Hautpilz 😉

Guybrush Threepwood

Ich denke auch das der Preis in Richtung 400-500 Euro trudeln wird im Laufe der nächsten 2 Jahre. Muss es nicht eh ein auf VR ausgelegtes Spiel geben um das vernünftig nutzen zu können? Die gibt es doch sowieso noch nicht.

Und der Cheffe da hat recht. Bei dem Preis ist es so als hätten sie die Brille nicht erfunden. Niemals werd ich 750 Euro für das Teil ausgeben

echterman

Die VR-Technik ist mir noch viel zu jung. Ich finde schon das es cool ist und das es da Vorreiter gibt. Aber noch viel zu unausgereift die neue Technik. Hinzu kommt der Anschaffungspreis und man braucht ja auch nen leistungsstarken PC um das Ding gut befeuern zu können. Also derzeit noch völlig uninteressant.

Chris Utirons

Für die PS4 ist es eine Überlegeung wert, da die Konsole schon da ist und man nur noch den VR Controler braucht.

mmogli

Ich bin froh das einer eine Brille O-O erfunden hat 😉 ! Sonst könnte ich nicht zocken vor meinem Bildschirm :-)..nicht immer gleich negativ zu neuen Sachen sein . Für mich ist VR-Gaming Teil aber auch nix

Viper_HH

Ich hatte vor zich Jahren mal die Elsa 3d Brille…. das war früher auch schon ziemlich geil, aber leider sehr anstrengend. Counterstrike damit zu zocken ging ganz schön auf die Augen. Klar war das eine andere Technik, im Grunde so was wie die Fernseh 3D Technik von heute. Aber der Preis war damals bei weitem nicht so hoch wie das hier…. ich weiß nicht ob mir das die Kohle Wert sein wird…. vor allem muss ja auch erstmal ein Spiel her, welches die Brille überhaupt unterstützt. Denkt mal an das Touchpad vom PS4 Controller…. so richtig doll wurde der bislng nicht eingebunden. Höchstens als zusätzliche Taste zum Menu öffnen….

KohleStrahltNicht

Mich persoenlich nervt schon im Kino die bloede 3D Brille.
Bin jedes mal froh sie nach 2-3Std abzusetzen.
Fur die neuen Monsterbrillen , die mit Sicherheit kein langes Spielvergnügen , wegen Unbequemlichkeit , bieten brauche ich nicht.
Für die Kohle würde ich mir eher einen Super Spielemonitor kaufen.

StuntmanMike

Dito, 3D ist meiner Meinung nach der unnötigste Krams der letzten Jahre. Ganz davon abgesehen das es so teuer ist….
Habe mir schon ein paar Filme in 3D angeschaut, aber so richtig gelohnt hat es sich mMn nicht. Ivh bevorzuge nach wie vor 2D im Kino und zu Hause.

Comp4ny

Wahrscheinlich können nur Leute solche Geräte verwenden, wie zb. auch im 3D-Kino, die keine Probleme mit den Augen haben, also eine Brille tragen mit unterschiedlichen Sehstärken oder gar Strabismus.

Aber der Preis ist schon heftig. Aber lieber ein paar Jahre warten und eine bessere Technik und günstigeren Preis dann zuschlagen.

Rusty

Playstation 3 war in der schweiz gute 900 Franken ^^

Freaker

wird es das Teil auch irgendwann in Deutschland zu kaufen geben, also ohne Import aus den USA? Ich stell mir das doch ziemlich umständlich vor defekte Geräte umzutauschen wenn man in den USA bestellt.
Sobald es das Ding irgendwann mal auf Amazon, oder ähnliches gibt schlag ich auch zu.

Luriup

Also bei der Playstation Markeinführung habe ich damals gleich zugeschlagen
und das kam mit RR+Toshinden+2.Gamepad auch über 800DM.
Als frisch ausgelernter mit 2100DM im Monat auch kein Schnäppchen.
Grafisch war es aber ein Quamtemsprung zum SNES und jeden Pfennig wert.

Der ganze 3D Hype geht irgendwie an mir vorbei.
Nur ausgewählte Spiele und dann 750€?
Da muss ich passen.

Psyclon

Bereits 1996 war sie 450 DM zu haben^^

Michael

Also ca. 750 Euro überrascht mich auch, allerdings warte ich grundsätzlich lieber auf die 2. oder 3. Generation einer neuen Technik. Bis dahin ist nicht nur der Preis wesentlich tiefer, sondern es hat sich bis dahin auch rausgestellt, welcher Anbieter sich auf dem Markt durchsetzen wird.

Joss

Wer n’ Jumpcar will, muss in die Hydraulik investieren.

GPF Stalbert86

Willkommen in der Marktwirtschaft. Der Preis ist doch nachvollziehbar in einer Monopolsitutation und jeder von uns darf selbst entscheiden, ob es ihm sein Geld wert ist.
Ich zum Beispiel fahre lieber BMW, obwohl ein Dacia auch von A nach B kommt. Andere wiederrum geben 1000$ für ein virtuelles Schiff in SC aus, usw. …. Warum auch nicht, es steht jedem frei.

Mysticdragon

Also VR-Gaming ist sicher geil. Aber das rechfertigt noch lange keinen Preis von stolzen 750€. Aber als Entschuldigung, alles was jemals auf den Markt kam ist erst mal teuer. Und wird erst später billiger wenn die weiter Verbessert wurde.
Sprich wer mehr Zahlt ist auch gleichzeitig Produkttestet.
Das finde ich schon eine frechheit.

Einzig allein die PS4 hatte einen vernünftigen Markteinführungspreis von 399€, bei der PS3 lag der Preis bei stolzen 599€. Aber lag wohl daran das zu der Zeit Blu-Ray noch ganz am Anfang stand. Später bei PS4 die Umsetzung wesentlich billiger war.

Hier kann schon deutlich erkannt werden. Die VR-Brille ist noch neu, neue Technologie. Und deswegen logischerweiße so teuer. Das aber nur dank den Steuern und Zollgebühren so ist. Und 750€ ist deutlich zu viel.

Ich hatte sowieso vor zu warten, weil ich Brillenträger bin, und ich will ohne Brille spielen. Bin max. bereit soviel zu zahlen wie eine Konsole kosten würde. Also max. 300 bis 400€.
Mehr ist einfach Übertrieben.

Meinet wegen soll Oculus Rift daran zugrunde gehen. Ich setze auf Sony. Und Microsoft will ja auch etwas ähnliches auf dem Markt bringen.
Da setze ich auf Sony und Microsoft die eher auf den Massenmarkt abzielen.

Yo Soy Regg †

Bin ebenfalls Brillenträger und habe ein Dioptrin von 4, und kann zudem kein räumliches sehen, weshalb auch 3D sachen wegfallen.
Jetzt weiß ich nicht, wie Sony es mit Brillenträger etc. hand haben.
Bin zwar kurzsichtig, aber VR habe ich bis Dato noch nie getestet, weshalb ich nicht weiß, wie es mit dem Sehen ist.

Sowas anzutesten ist auch äußerst schwierig, da ich auf keine Messen gehe, um sowas zu testen.

Eventuell später einfach bei amazon kaufen, und bei nicht gefallen, wieder zurück senden. 🙂

Gorden858

Wenn du im realen Leben schon kein 3D sehen kannst dürfte bei so einer Brille auch nicht viel bei rumkommen 😉

Mysticdragon

Also soll angeblich wie ich gehört habe bei der Releaseversion eine Dioptrin Einstellung dazu kommen. Aber ich gehe mal von keine 4 aus da das schon ziemlich hoch ist.
Aber irgendwo hab ich gelesen, das von ein anderen Hersteller eine VR-Brille kommen die speziell für Brillenträger ist und höhere Dioptrin Unterstützt. So kann ohne störende Brille gespielt werden.
Wesentlich angenehmer. Da bin ich wirklich sehr empfindlich.

Yo Soy Regg †

Jup, das wäre cool. 🙂
2 Brillen gleichzeitig anziehen, werde ich mit Sicherheit nicht, dann werde ich lieber die Finger von VR lassen, auch wenn mir dadurch einiges entgeht. 🙂 (P.S mir wäre eh nur die PS VR interessant, da ich Sony bzw. Ps4 User bin)

Psyclon

Und leichter Hornhautkrümmungen?

Mysticdragon

Mal hoffen das Dioptrin Einstellungen ausreichen. Den wenn ich mich nicht täusche. Hab ich sowas auch. Hatte mal wegen Kontaktlinsen gefragt, aber wegen diesen Problem sind spezielle erforderlich. Die waren dann doch zu teuer. 🙂

Wie bei allem ist die VR-Technologie noch in Kinderschuhen. Deswegen habe ich da noch sehr große Hoffnungen. Vielleicht nicht in den nächsten 1-2 Jahren. Aber so auf 4-7 Jahren gerechnet kann einiges passieren. 🙂

Sucoon

die PS3 und Xbox seiner zeit waren so teuer, weil sie zum damaligne zeitpunkt aktuelle gute hardware eingesetzt haben, dementsprechend haben die consolen erst nach 3 jahren gewinn gemacht.
die aktuellen consolen sind technisch deutlich veraltet, schon als sie erstmals auf dem markt kammen, billiger schrott, damit die konzerne schneller gewinn machen.

der verbraucher muss es mal wieder ausbaden, da dies die entwicklung im hardwarebereich und spielebereich deutlich einschränkt. PC Masterrace FTW

RagingSasuke

Ich finde das natürlich absolut geil, das ist schon immer ein Traum in seinem Spiel “drinne” zu sein. Aber ich werde da definitiv ein paar Jahre warten, dann ist es aufjedenfall ausgereifter, massentauglich angepasst und billiger.
Ein Bekannter hat zB einen der ersten flatscreens gekauft für Unmengen an Geld, ein zwei Jahre gab es dann Fernseher die größer und leistungsstärker waren aber nur die Hälfte gekostet haben, der hat sich in den arsch gebissen weil er das Teil einfach nur aus geilheit gekauft hat (siehe bei mir – paar Wochen nach Release die ps4 gekauft obwohl es kaum ein Spiel gab xD)

Yo Soy Regg †

Genau aus diesem Grund, warte ich auch mit nem 4K bzw, 8K TV.
Vor 1-2 Jahren kosteten die noch 4000 und aufwärts, jetzt kommen die schon für 1000 und weniger auf den Markt 🙂

Psyclon

Und keiner hat Material, um diese Geräte zu beliefern^^

David Naber

Definitiv kein Gerät für die breite Masse.

N0ma

Oculus Rift mit Rift im Bild^^

Cresent

Naja, ist eigentlich keine Überraschung – ich hatte mit rund 600 € – 650 € gerechnet. Also erstmal hat der $ auf und der € abgewertet. Gut für unseren Export aber schlecht wenn man eben Importieren möchte. Zudem ist VR eine Neuentwicklung. Neue Produkte sind immer teuer. Wie viele Jahre wurde jetzt an Oculus Rift entwickelt? Irgend wo müssen die Entwicklungs- und Produktionskosten reinkommen. Abgesehen davon herrscht immer noch Angebot und Nachfrage und das Angebot gibt es zurzeit halt nicht. Wer es sich nicht leisten kann und oder möchte, muss halt warten.

Und jetzt mal ernsthaft… schon alleine der blöde PS4 Controller kostet im Mediamarkt fast 70 €. Ist ja wohl klar, dass das ding nicht für 350 € angeschossen kommt.

Horteo

Mich würde eher interessieren warum das Ding plötzlich soviel teurer wurde gegenüber der letzten Ankündigung. Keiner kündigt ein Projekt für 350+ an und verkauft dann für 600. Das ist marketingtechnisch ein SuperGau

Atom

Vielleicht weil es Herrn Zuckerburg nen Scheissdreck interessiert was Palmer Luckey früher gesagt hat?

am

So sieht es aus.
Ich wünsche den Beta testern viel Spaß mit dem Gerät. Ich werde in ein bis zwei Jahren zugreifen.

Atom

Beta tester? Die jetzige version ist doch die End-Version

Yo Soy Regg †

Er meint die käufer sind tester.

Oder hast du diesen Begriff noch nie gehört?

KohleStrahltNicht

Ob man unbedingt so eine Brille braucht in Bezug auf die wenigen Spiele die damit gespielt werden können steht auf einem anderen Blatt.
Technik ist heute eh sehe teuer…
Meine Radeon R9 FuryX Grafikkarte hat Ende letzten Jahres auch noch rund 750;€ gekostet.
Oder ein guter Spiele PC kostet auch schon rund 2500€.
Alles ist teuer geworden.
Vor dem € kostete eine Dauerwelle beim Friseur rund 80DM heute ůber 100€.
Oder kauft doch mal Rasierklingen…4 Stück für knapp 30€.

Yo Soy Regg †

Das ist aber ein Luxusproblem.
Wenn du 750 für ne Grafikkarte ausgibst, darfst du dich nicht über ne 650 Euro teure VR-Brille beschweren, oder über rasierer, oder über die Preise im Bordel für ne Stunde BJ.

Meine Grenze z.B für solch eine Brille wäre (Wenn ich es überhaupt sehen kann, da ich schon kein 3D sehen kann) 300 Euro.

Ich verdiene zwar relativ gut, aber Gaming ist da nicht mein einziges Hobby, und ne 600 Euro Brille wäre da schon nen extremer Aufwand. Ich hole mir z.B auch nur alle 4-5 Jahre ein neues handy (Ohne Vertrag), während meine Kumpels, bruder etc. sind alle 2 jahre nen 700 Euro Handy gönnen.

Wie ich oben bereits schrieb, ist das alles ein luxusproblem, die einen geben dann 600 Euro für so ne VR Brille aus, die anderen warten.

Zu teuer ist nichts.
Ne Kugel Eis in Dubai kostet auch 120 Euro 🙂

Atom

Wie oft hast du dich jetzt schon umbenannt?

Yo Soy Regg †

Das letzte mal im November 🙂 (Und nur 2 mal)

Gorden858

Nicht, dass das bei dem Namen irgendwie auffallen würde, wenn da ein Wort wegfällt oder ein Akzent dazukommt 😉

Yo Soy Regg †

Jup 🙂
Regg ist ja immer geblieben, und soviele Reggs laufen ja auch nicht rum. (Zum. habe ich noch nie einen gesehen 🙂 )

KohleStrahltNicht

Und warum ändert man ständig seinen Namen ?

Yo Soy Regg †

Ist nen freies Land, und ich mach das, was ich will. (Reicht als Antwort)

Psyclon

So ein Blödsinn. “Freies Land”-Argumente bringen Leute, die zu viele US-Sendungen gucken. Wohl das andere Hobby.

KohleStrahltNicht

Ich beschwere mich nicht über den Brillenpreis da ich als Brillenträger den hypetrain nicht besteige.
Ich brauche auch Zuhause weder einen 3d Fernseher noch einen gecurvten.
Groß darf ein Monitor und ein TV sein aber 3d brauche ich nicht.
Wer allerdings die Brille unbedingt braucht darf sie gern kaufen.
Mir machts das Daddeln auch so viel Freude.

Larira

Genau so sieht es aus. 2500€ halte ich für übertrieben aber 1500€ kostet ein guter Spiele-PC schon. 2,5k wäre es schon Luxus ala SLI etc.

Grüße

Viper_HH

Frau Merkel sagt aber, dass nichts teurer geworden ist…
Brot, Milch und Butter haben genau den gleichen Preis wie früher *Augenroll*

phreeak

in welchem Universum kostet ein “guter Spiele PC” 2500€ ?! Für um die 1300€ bekommt man nen high end, auf dem man sogut wie alles auf 1440p spielen kann, auf Ultra….

für 1080p reichen auch schon unter 1000€.

Pran Ger

Oculus kann schon mal anfgangen die Geräte zu verschrotten. Für den Preis wird sich keiner dieses Gerät kaufen. Sony wird der große Gewinner, da niedriger Preis und viel mehr Software.

Gorden858

Und woher weißt du dass das ein niedrigerer Preis und mehr Software wird?

Polllos

Ich selber habe noch keine Entscheidung getroffen ob ich die 750€ zahle oder lieber warte, aber ich denke nicht das Sonys Produkt die alternative zur Oculus Rift ist. Sonys Brille wird an die “schlechte” Hardware der Ps4 angepasst und wird daher qualitativ weit unter der OR liegen. Wer in diesem frühen Stadium der VR-Zeit dabei sein möchte muss wohl oder übel etwas tiefer in die Tasche greifen. Bekommt dafür allerdings auch ein bereits gut ausgereiftes Produkt. Hobbys sind immer teuer und jeder sollte für sich selbst entscheiden wieviel es einem wert ist.

Atom

Wenn man 599 $ normal umrechnet kommt man auf 550 nochwas €. Es kann doch nicht sein dass unsere Steuern und Versandkosten 150€ kosten.
Oder etwa doch? Klärt mich auf

GPF Stalbert86

550€ + 19% Einfuhrumsatzsteuer + Zoll + Versand = rund und Eckig 750€ möglischerweise

Atom

Ok danke für die Info

Gorden858

Zoll dürfte nur um die 5% sein. Da muss der Versand also ziemlich hoch angesetzt sein. Und in den USA haben die aber doch auch sicher eine Umsatzsteuer, die beim Export wegfällt oder nicht?

Gehe aber mal davon aus, dass die Preise noch fallen, wenn sie erstmal vernünftige Vertriebswege aufgebaut haben. Macht ja auch keinen Sinn die aus den USA direkt an den Endverbraucher zu verkaufen und einzeln auszuliefern…

Yo Soy Regg †

Kommt drauf an, von welchen Zoll du redest, und ob import oder export.
Ein Import aus den USA nach deutschland würde die Rechnung ungefähr wie beim User “GPF” oben aussehen.
Die 19% und der Zoll werden vom Gesammten Warenwert berechnet (Also Preis + Versandkosten), dazu kommen aber nochmal 28,50 wenn du nicht zum Zoll kommen kannst,und die Post es abwickeln muss.

NiDje

Amis geben Preise i.d.R. ohne Steuern an – obwohl sie die natürlich an der Kasse draufschlagen. Liegt daran, dass jeder Bundesstaat seine eigenen Steuern festsetzt. Da kann man dann beim Zahlen an der Kasse schon mal sein blaues Wunder erleben, als Europäer…
De facto kostet das Teil in den USA -je nach Bundestaat- also auch schon mehr als $599. Sales Tax in Kalifornien liegt aktuell bei 7.25 %, das heißt dass der US-Konsument an der Kasse also auch schon $642 zahlt.

Gorden858

Wow, 7,25%? Wie finanzieren die denn ihr ganzes Militär? 😉

NiDje

Über die Unternehmenssteuer. Die geringen Sales Tax halten zudem den Konsum schön hoch, was wieder zu höheren Gewinnen der Unternehmen führt. Außerdem hilft es, Krieg zu führen und im Anschluss lukrative Aufbau-Aufträge an die eigene Wirtschaft zu vergeben. Ist Dir schon mal aufgefallen, wie viele Amerikanische Autos auf einmal in Afghanistan und Irak rumfahren? 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

65
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x