Deutscher Star-Streamer Unge war 8 Monate lang verschwunden, taucht wieder auf Twitch auf: „So richtig surreal“

Deutscher Star-Streamer Unge war 8 Monate lang verschwunden, taucht wieder auf Twitch auf: „So richtig surreal“

Nach einer 8-monatigen Pause kehrt Simon „Unge“ Wiefels zurück zu Twitch. Während er von seiner Auszeit berichtet, bietet er einen Einblick in den geplanten Content und betont, dass sein Fokus nun ein anderer sei als zuvor.

  • Unge begann 2012, auf YouTube Let’s Plays hochzuladen, vor allem zu Minecraft. Sein Hobby entwickelte sich im Lauf der Zeit zu einer Karriere. Mittlerweile hat der Kanal „ungespielt“ 3,7 Millionen Follower auf YouTube, auf Twitch folgen dem Streamer 1,5 Millionen Menschen.
  • Im Mai nahm er eine Auszeit, streamte ohne sein Gesicht zu zeigen, mit einem Anime-Avatar auf Englisch. Finanziell sei das keine kluge Entscheidung gewesen – für seine Zufriedenheit allerdings schon.
  • Auf X (ehemals Twitter) war er bereits seit Ende Oktober wieder aktiv und teilte dort Updates aus seinem Alltag sowie kurze Videos. Auch meldete er sich mit einem kleinen Update zu seiner Auszeit.

Am 28. November tauchte er dann (fast) unangekündigt auf Twitch wieder auf und streamte dort für eine Stunde. Im Stream mit dem Titel „Kleiner Test-Stream ganz entspannt“ reflektierte er über seine Auszeit und gab einen kurzen Einblick in seine Pläne für kommenden Content. Dabei sieht er sich nicht mehr hauptsächlich in der „Just Chatting“-Kategorie.

Ein spontaner Stream mit durchschnittlich 12.000 Zuschauern

So verlief der erste Stream nach der Auszeit: Am 28. November streamt Unge auf seinem Twitch-Kanal „ungespielt“ relativ spontan. Er habe weder auf YouTube noch auf Instagram Bescheid gesagt. Nur auf X (ehemals Twitter) habe er dazu etwas geschrieben: „Ich habe auch erst gestern glaube ich [auf X] gesagt, dass ich heute einen kleinen Test-Stream mache, also ist auch relativ spontan.“

Zu Beginn des Livestreams sagt er, er sei aufgeregt, er habe gedacht, er macht „eine kleine gemütliche Testrunde, aber auf einmal kommen hier so viele Leute.“ Geplant sei eine „kleine Talkrunde“, in der er berichten möchte, was er in den vergangenen 8 Monaten so gemacht habe.

Er habe viel zu erzählen und habe nicht damit gerechnet, dass so viele Leute einschalten, sagt Unge grinsend. Das sei „so richtig surreal.“

Im Livestream haben durchschnittlich 12.000 Leute zugeschaut (via sullygnome.com). Das Video des Streams verzeichnet aktuell über 112.000 Aufrufe. Auf dem YouTube-Kanal ungespielt gibt es eine knapp 9-minütige Zusammenfassung des Streams – diese hat bereits über 293.000 Aufrufe:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was ist in der Auszeit passiert? Unge erklärt: er habe sich in den letzten Jahren hinsichtlich sozialer Interaktionen zunehmend unwohl gefühlt. Das habe dazu geführt, dass seine Ängste vor sozialen Situationen stärker geworden seien. Er habe sich dann aber Hilfe gesucht und seit fast schon 4–5 Monaten gehe es ihm besser als „in den letzten 10 Jahren zusammen.“

Er brauchte die Zeit für sich und den Abstand von der „großen Social-Media-Welt“, hat in der Zwischenzeit auf einem kleineren Kanal auf Englisch gestreamt und „bisschen was rumprobiert“, weil er gerne weiterhin streamen wollte.

Ich habe auch wieder aktiv Kontakte gesucht, ich hab zum ersten Mal seit 5 Jahren die Insel verlassen. Ihr wisst ja, ich lebe auf Madeira in Portugal, ich bin vor 5 Jahren hergezogen. Und ich habe 5 Jahre nicht einen einzigen Tag die Insel verlassen. 

Ich war kein Mal mehr in Deutschland, ich war kein Mal irgendwo anders im Urlaub oder irgendwas.

Unge via Twitch

Unge möchte „dieses Gaming“ zurückbringen

Das sind seine Pläne: Nach seiner 8-monatigen Auszeit sei ihm klargeworden, dass er seinen Fokus auf etwas anderes legen wolle. Zwischendurch soll es Reactions geben, aber er will sich jetzt auf Gaming konzentrieren.

Ich möchte meinen Fokus hier auf Twitch auf Gaming auslegen. Warum? Weil ich das Gefühl habe, diese ganze „Just Chatting“-Rubrik ist so groß geworden in den letzten Jahren und so normal geworden, dass ich wieder ein bisschen dieses Gaming einfach zurückbringen möchte. Ich hab einfach Bock da drauf.

Unge via YouTube

Das kommende Wochenende will er „durchballern“. Es soll in der kommenden Zeit auch andere Sachen als WoW geben – aber das sei „seine Liebe.“

So wolle er die neue „Season of Discovery“ in WoW Classic spielen und streamen, unter anderem mit Papaplatte.

Der Streamer-Kollege wurde kürzlich bei einem Event gleich 2-mal beklaut. An einem Abend sollen ihm Gegenstände in Wert von über 9.000 € gestohlen worden sein:

Twitch: Streamer Papaplatte wird an einem Abend 2-mal beklaut – Polizei kann nichts tun

Quelle(n): Foto: YouTube "ungespielt"
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
PunkyLine

Er hat doch gestreamt nur als VTuber Raik

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx