Twitch-Streamer shroud erklärt, warum er FPS-Spiele wie Destiny 2 nicht streamt

Twitch-Streamer shroud erklärt, warum er FPS-Spiele wie Destiny 2 nicht streamt

Destiny 2 wird durch das Interesse an der neuesten Erweiterung Witch Queen für viele Spieler immer ansprechender. Auch auf Twitch. So musste sich nun der sehr bekannte Twitch-Streamer und ehemaliger CS:GO-Profi Michael ’shroud‘ Grzesiek auf Frage der Fans erklären, warum er das FPS-Spiel nie streamt.

Der Twitch-Streamer shroud hat sich bereits in fast jedem FPS versucht. Seine Gaming-Karriere begann als Counter-Strike-Profi, bevor er Vollzeit zum Streaming wechselte. Danach stellte er seine starken FPS-Fähigkeiten in anderen MMO-Spielen, wie Escape from Tarkov, Apex Legends oder Valorant unter Beweis.

Es gibt jedoch ein Spiel, das er zu meiden scheint: Destiny 2. Gerade dieses Game ist aber eigentlich so nah an einem MMO dran, wie es ein Franchise nur sein kann. Seine Fans, die am 05. Februar in seinem Livestream dabei waren, wollten also von ihm wissen, warum das so ist.

Shroud erklärt, warum er kein Destiny 2 streamt:

Wegen ihrer [Bungies] Einschränkung, wie man Destiny 2 im Stream erfassen kann, habe ich es nicht gespielt. Ich wollte es, es sah nach einer Menge Spaß aus, meine Freunde spielten es und ich wollte mit ihnen grinden. Aber sobald ich herausfand, dass ich das Spiel nicht im Stream aufnehmen konnte, habe ich Alt-F4 gedrückt und es sofort deinstalliert.

Da er das Spiel nicht über OBS streamen konnte und auch der Stream „verzögert“ gewesen wäre ist das sowohl für ihn, als auch für seine Zuschauer uninteressant.

shroud erklärt, warum er kein Destiny 2 spielt

Darum verbietet Destiny 2 teilweise Streaming-Apps: Shroud nutzt die Streaming-App OBS für seine Twitch-Videos und das ist bei Destiny 2 eben nicht erlaubt. Bungie stellt damit sicher, dass Drittanbieter-Apps keinen Code in den Game-Client eingeben können.

Würde er den Game-Capture-Modus von Apps wie OBS nutzen, könnte das in Destiny 2 sogar zu einem Bann führen.

Das könnte jedoch nicht der einzige Grund sein: Bereits 2019, zur Veröffentlichung der Erweiterung Destiny 2: Shadowkeep, hatte sich shroud zu dem FPS-Shooter geäußert, warum er es nicht spielt.

Damals nahm er in einem kurzen Clip Destiny 2 als Beispiel für Spiele, die eine routinemäßige Formel im Gameplay beinhalten. Man führt eine bestimmte Aufgabe aus und dann steht und schießt man auf ein Ziel.

Damit hat er nicht Unrecht. In Destiny 2 enden die meisten Herausforderungen wie, Dämmerungen, Dungeons oder Raids damit, dass man gemeinsam bestimmte, knifflige und einzigartige Mechaniken erledigen muss. Erst wenn das geschafft ist, kann Damage auf die Schwachstelle des jeweiligen Endboss gemacht werden.

Taniks Raid Boss Krypta Destiny 2 Titel
Taniks, der Raid-Endboss aus der Tiefsteinkrypta erfordert Mechanik und Gunplay

Destiny 2 erfordert eben nicht nur gute Waffenfähigkeiten: Die herausfordernsten Gegner in Destiny 2 brauchen mehr als nur grundlegende, wenn auch perfektionierte Waffenfertigkeiten. shroud kann also vermutlich in Destiny 2 nicht innerhalb weniger Sekunden seinem Publikum wie gewohnt seine herausragenden Präzisionsfähigkeiten präsentieren.

Auch im Schmelztiegel von Destiny 2 sind derzeit noch die Fähigkeiten eines Hüters ein großer Bestandteil des Gameplays. Selbst wenn Bungie das wieder mehr in Richtung Gunplay verschieben will, ist das möglicherweise aber ebenfalls ein Grund, warum shroud eher menschliche Ziele bevorzugt. Die Fans müssen also weiterhin auf ein Debüt von shroud in Destiny 2 verzichten.

Wer ist eigentlich euer Lieblings-Streamer für Destiny 2? Habt ihr shroud bisher vermisst oder hört ihr heute zum ersten Mal von ihm? Was sagt ihr dazu, dass Bungie nicht alle Game-Overlays und Streaming-App-Features zulässt? Findet ihr, das muss sich ändern? Wir sind gespannt auf eure Meinung in den Kommentaren.

Quelle(n): Dexerto, Gamerant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mic

Verstehe ich nicht, habe selber schon mehrfach Destiny2 gestreamt mit OBS und noch nie Schwierigkeiten bekommen

I Furianer I

Das Bungie angst hat das dadurch Drittsoftware ausgeführt werden kann ist banal , das Spiel steht doch gefühlt jede Woche in den Schlagzeilen für neue Glitches, Bugs und andere Dinge. Evt. könnte es dem Spiel wohl eher helfen mal echte Programmierer ranzulassen.

Todesklinge

Das hört sich so an als ob Shroud negativ gegen Bungie geäußert hat und nun keine Genehmigung erhält ^^

Natürlich muss das aus der Sicht des Streamers so dargestellt werden das Bungie die bösen sind.

KingK

Folge keinem Streamer. Schaue nur gerne mal Fallouts YT Guides. Etwas viel Werbung manchmal, aber so finanziert man sich da eben. Beste von ihm selbst eingesprochene Werbung ist für einen Trimmer für die Kronjuwelen 🙈

Naedras

Mich juckt das nicht die Bohne das er Destiny nicht streamen wird. Finde es sogar eher besser, solche Leute sind eh nur pvp orientiert und D2 hat viel mehr zu bieten 😆

Nico

so ein schmarn, shroud ist nicht nur pvp orientiert, der zockt auch ne menge pve spiele, singleplayer spieler etc.

Motzi

Mit den Bosskämpfen meinte er wohl eher weniger die Mechaniken zum triggern der Damagephase sondern eher das recht immobile draufballern an sich.
Das ist im Grunde sehr repetitiv und bei allen Bossen gleich. Man versammelt sich an einem Ort, vorzugsweise dem Brunnen, und hält stumpf drauf.
Das die Mechaniken davor ein Problem für ihn sein würden, bezweifle ich sehr.
Meiner Erfahrung nach sind sehr gute Destiny 2 PvP Spieler auch im PvE gut unterwegs. Umgekehrt ist ein guter PvE Spieler noch lange kein guter PvP Spieler.

Daniel (Comp4ny)

Er streamt Destiny 2 nicht, weil er OBS nicht nutzen darf / kann?
Was ist dass für ein Unsinn. Gibt doch genug Streamer die mit OBS streamen. Sowohl große und kleine.

Kadara

Das würde mich auch interessieren. Zumal ich im Freundeskreis jemanden kenne der es auch mehrfach gestreamt hat mit OBS ohne gebannt zu werden.

Chris

Verstehe es auch nicht ganz. Es funktioniert zwar nicht direkt, aber via Workarounds kannst du OBS auch mit Destiny nutzen. Verboten ist es nicht, eher nur eine Kompatibilitätssache

Chris

Hast natürlich auch wieder recht

gehtdichnixan

„wie gewohnt seine herausragenden Präzisionsfähigkeiten präsentieren“

das kann er doch gerne in den Trails versuchen, einem Schwitzer ist es egal ob du mit deiner Super um die ecke kommst oder granaten wirfst oder ne wall setzt, n brunnen, oder oder oder

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von gehtdichnixan
galadham

oder er hat seinen haustürschlüssel verlegt, und kann deswegen nich zu einem seiner kumpels um dort mal D2 anzutesten.
könnt aber auch sein , das er ne ausserhausallergie hat, und umwelt für zu gefährlich für seinen astralkörper hält

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von galadham
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x