Lohnt sich The Division 2 für Singleplayer? Das könnt Ihr solo spielen

The Division 2 will auch Singleplayer ansprechen. Wir geben einen Überblick, was Ihr solo spielen könnt.

An wen richtet sich The Division 2? Offiziell ist The Division 2 ein Shooter-RPG mit Koop- und PvP-Inhalten, das sich vor allem an Multiplayer-Fans richtet. Mit einem völlig neuen, komplexen Clan-System beinhaltet es soziale Features, um den Mehrspieler-Aspekt zu unterstreichen.

Das sagen die Entwickler zum Thema Singleplayer: Sowohl Publisher Ubisoft als auch Entwickler Massive betonten in den vergangenen Wochen und Monaten aber immer wieder, dass The Division 2 auch Solo-Spieler anspricht.

„Spiele solo oder bilde einen Einsatztrupp“, schrieb Ubisoft erst neulich zum Open-Beta-Release. Und zu den jüngsten Infos zum Server-Start heißt es: „Die Division 2 ist ein nahtloses Online-Erlebnis, das dir die Freiheit gibt, alleine oder mit bis zu vier Spielern kooperativ zusammen zu spielen.“

Auch Massives Associate-Creative-Director, Chadi El-Zibaoui, versicherte, dass The Division 2 im Alleingang spielbar sei. Als Solo-Spieler erlebe man bereits viel in der Kampagne. Und von Tag 1 an werde man Content für alle liefern – nicht nur für Gruppen-, sondern auch für Solo-Spieler.

Laut den Entwicklern lohnt sich The Division 2 für Singleplayer also schon. Aber was kann man überhaupt solo spielen?

Division-2-Header-05
Agenten sind selten alleine zu sehen

Die Kampagne ist erst der Anfang für Solo-Spieler

Diesen Content bekommen Solo-Spieler: Alle Inhalte, die Ihr solo spielen könnt, lassen sich auch im Einsatztrupp mit bis zu drei weiteren Freunden bestreiten. Vermutlich müsst Ihr die ersten Schritte in der Kampagne aber alleine gehen, bis Ihr die Koop-Features freischaltet.

  • Kampagne: In mehreren Hauptmissionen kämpft Ihr als Division-Agent gegen feindliche Fraktionen, um in Washington D.C. für Recht und Ordnung zu sorgen und um die zivile Bevölkerung zu schützen. Laut Ubisoft soll die Kampagne mehr als 40 Stunden dauern. Zudem beinhalte sie narrative Tiefe, viele Geheimnisse und eine Menge zu entdecken. Mehr zur Story in The Division 2 erfahrt Ihr hier.
division-2-agent in straße
Einsamer Agent in The Division 2
  • Nebenmissionen: Neben den Hauptmissionen könnt Ihr auch Nebenmissionen angehen, die zusätzliche Geschichten erzählen und Loot springen lassen. Hauptmissionen und Nebenmissionen sind im Endgame wiederholbar.
  • Open-World-Aktivitäten: Nicht nur innerhalb von Missionen, auch in der offenen Welt warten Kämpfe auf Euch. Ihr werdet feindlichen Fraktionen begegnen, die durch die Straßen patrouillieren, die Kontrollpunkte besetzen oder die gerade eine Hinrichtung ausführen wollen. Zudem lassen sich in der Open-World sammelbare Objekte finden, die Euch mehr über die Lore verraten.
  • Projekte: NPCs in Siedlungen und Safehouses haben immer wieder Aufgaben in Form von Projekten für Euch. Im Endgame gibt es wöchentliche und tägliche Projekte, in denen Ihr beispielsweise Zonen von Gegnern säubern oder Missionen auf hohen Schwierigkeitsstufen abschließen müsst. Dafür erhaltet Ihr Belohnungen.
  • Beutezüge: Beutezüge sind eine Weiterentwicklung der Hochrangigen Ziele aus The Division 1. Es gilt, einen gesuchten Feind zu eliminieren, auf den ein „Kopfgeld“ gesetzt ist. Die Bosse kommen mit speziellen Fähigkeiten, mit denen sie Euch überraschen wollen. Neben „handgemachten“ Beutezügen gibt es auch prozedural generierte Beutezüge, sodass sie immer eine neue Spielerfahrung bieten.
  • Priority-Target-Network: Dies ist Fortschritts-Baum, der aus wöchentlichen Beutezügen besteht, die die Story rund um D.C. weitererzählen. Schließt Beutezüge ab, um im Fortschrittsbaum voranzukommen und so einen heroischen Beutezug freizuschalten. Hier warten mit die besten Belohnungen. Ob diese Beutezüge solo schaffbar sein werden, ist noch unbekannt.
the division 2 screen trailer 3
  • Dark Zone und PvP: Auch als Solo-Spieler könnt Ihr Euch ins PvP wagen. Es gibt ein Matchmaking. In der Dark Zone, dem PvEvP-Gebiet, könnt Ihr ebenfalls als einsamer Wolf Beute und andere Spieler jagen. Jedoch sind die Erfolgschancen auf guten Loot und aufs Überleben in einem gut eingespielten Einsatztrupp höher.
  • Invaded-Missions und Strongholds: Invaded-Missions sind Endgame-Missionen. Eine neue, besonders starke Fraktion, die Black Tusk, besetzt bestimmte Hauptmissionen aus der Kampagne, die Ihr darin verteiben sollt. Strongholds hingegen sind Festungen der Fraktionen, die Ihr clearen dürft. Sie stellen „besonders große und fiese“ Missionen da, von denen Ihr die meisten schon während der Kampagnespielen werdet. Im Endgame werden die Strongholds von den Black Tusk übernommen. Wie schwer diese Endgame-Missionen für Solo-Spieler sein werden, wird die Zukunft zeigen.

Je weiter Ihr im Endgame voranschreitet, desto höhere Schwierigkeitsgrade schaltet Ihr frei. Wie weit man da als „normaler“ Singleplayer kommt, bleibt abzuwarten. Wir haben alle Infos zum Endgame, den Strongholds und den Welträngen für Euch zusammengefasst.

So war es in The Division 1: In The Division 1 konntet Ihr ebenfalls die Endgame-Aktivitäten solo angehen. Jedoch schafften nur wenige Agenten die harten Übergriffe oder die herausforderndsten Missionen auf eigene Faust. Vermutlich wird auch das Endgame in The Division 2 eine harte Nuss, wenn man solo spielt.

the-division-2-header

Worauf müssen Singleplayer verzichten?

Diese Inhalte könnt Ihr nur mit anderen spielen:

Ist eine Internetverbindung als Singleplayer notwendig? Auch wenn The Division 2 einiges für Singleplayer zu bieten hat, so handelt es sich trotzdem um einen Online-Shooter. Ihr benötigt eine permanente Internet-Verbindung, um Euch mit den Spielservern zu verbinden. Sind die Server offline, könnt Ihr nicht spielen.

Warum sich jeder Multiplayer-Fan mal The Division 2 anschauen sollte

Lohnt sich nun The Division 2 als Singleplayer? Als Singleplayer bekommt Ihr eine umfangreiche Kampagne, viele Open-World-Aktivitäten und einiges zu entdecken in The Division 2. Ob das Endgame für Solo-Spieler aufgrund der Schwierigkeit eher frustrierend oder spaßig wird, bleibt abzuwarten. Dennoch – Singleplayer kriegen einiges zu tun.

Nach Release wird es übrigens kostenslose Erweiterungen geben, in denen auch Singleplayer mit neuen Hauptmissionen und weiteren Inhalten auf ihre Kosten kommen dürften:

The Division 2 enthüllt die DLC-Inhalte – Das erwartet Euch in Jahr 1
Autor(in)
Quelle(n): ubisoftubisoft
Deine Meinung?
18
Gefällt mir!

29
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Quickmix
Quickmix
8 Monate zuvor

Ich spiele oft Solo und finde es richtig spannend. Die schwersten Missionen solo zu schaffen, das ist für mich nie langweilig. In der Gruppe macht es auch auch Fun. Kommt darauf an, welche Ziele man sich setzt.

Quickmix
Quickmix
8 Monate zuvor

Best!

SVBgunslinger
SVBgunslinger
8 Monate zuvor

Was ist jetzt schlimmer? Ein mmo ohne content für Solisten oder ein mmo ohne content der nur im Team schaffbar ist?

Zindorah
Zindorah
8 Monate zuvor

Isopropanol 99,9 % Alkohol quasi gibt es in abotheke

Hunes Awikdes
Hunes Awikdes
8 Monate zuvor

Spielspaß mit Langzeitmotivation ?
Und das solo oder mit Freunden ?
Schöne Versprechungen.
Versprechungen sind Schulden.
Oh, und was schulden uns bereits Andere?

Ich persönlich urteile erst wenn ich es selber gespielt habe und bin gespannt.

Niemand urteilt schärfer als die Spieler, die es noch nicht gespielt haben, denn die kennen ja weder die genauen Gründe als auch Hintergründe.

Deshalb kann ich den Geschmack des Apfels erst urteilen, wenn ich reingebissen habe, egal wie er aussieht oder der Händler ihn anpreist.
Man muss nur aufpassen, denn manche Publisher verkaufen den Wurm im Apfel als Proteinbeilage.

Wir sehen uns dann in The Division 2.

Tebo
Tebo
8 Monate zuvor

Ich mag Deine positive Grundeinstellung ????

Zindorah
Zindorah
8 Monate zuvor

Nein, hatte mein Mainboard geschrottet beim Umbau eek Wasserkühlung in den Sockel geplumst.

Nookiezilla
Nookiezilla
8 Monate zuvor

Ich pcmasterrace hater? ????

Psycheater
Psycheater
8 Monate zuvor

Ich fand TD1 schon absolut Solo Spieler tauglich. Grad was die Kampagne angeht. Und für den Rest eben Matchmaking

Nic
Nic
8 Monate zuvor

Es gibt auch Leute die gerne Solo spielen, für die ist das spielen mit Randoms eine Qual. In einer guten Gruppe kanns durchaus Spass machen. Aber für mich ist das eher die Ausnahme. Ich weiss einfach nicht wieso jeder zuerst ne Party/Discord/TS sucht und dann erst spielt. Ich krieg Zustände wenn da x Leute quatschen die nicht mal zusammen spielen, nervige Musik/Tv/Ehefrau/Staubsauger etc im Hintergrund.

80% Solo, 10% Random 10% mit einer kleinen feinen Truppe.

NurEinGast
NurEinGast
8 Monate zuvor

Du hast die Säuglinge, vergessen. Wenn es dich stört das andere ein Leben haben. Schalte halt den mute ein.
Edit
ein wenig entschärft

Nookiezilla
Nookiezilla
8 Monate zuvor

What? Wieso gehst du ihn so an? Ich kann ihn da schon verstehen, dabei war ich, überwiegend durch WoW, über ein Jahrzehnt ständig im TS etc unterwegs und mich hat dieser Lärm im Hintergrund auch immer eher gestört. Er hat ein Leben, du hast ein Leben, ich habe ein Leben und alle anderen auch, aber muss ich „ständig“ das Leben der anderer im Hintergrund hören? Ich bitte dich.

NurEinGast
NurEinGast
8 Monate zuvor

Hey, ganz locker ich verstehe nicht warum man sich über etwas beschwert wenn man einfach auch den Mute nutzen kann. Stört mich auch manchmal mute ich halt und ich habe lediglich in der Form geantwortet wie er ihn rausgehauen hat nichts weiter. Aber ich editier den nochmal war vielleicht ein wenig zu scharf, haste recht.

David
David
8 Monate zuvor

Also die Story wird solo gezockt …. das endgame wird im Trupp gezockt und anschließend werden die Endgame Herausforderungen solo probiert.
….. Ich denke das das Game sich im Team definitiv besser anfühlt,aber jeder wie er will.
DZ ist da so ne Sache,nervenkitzel ist wahrscheinlich höher solo, ertragreicher wahrscheinlich im Team … aber jeder wie er will

Zindorah
Zindorah
8 Monate zuvor

Ultimate Edition: Check
VPN um Montag spielen zu könen: Check
PC läuft wieder: Check eek

Zer0d3viDE
Zer0d3viDE
8 Monate zuvor

wer?

Zindorah
Zindorah
8 Monate zuvor

Wer was wo? grin

Morgen Gestern
Morgen Gestern
8 Monate zuvor

Da hab ich keine Befürchtung zu, ging im 1er ja auch gut und nachdem es jetz mehr open World Aktivitäten gibt, kommt bis zum Endgame sicher keine Langeweile auf. Also Story Solo und danach geht es wieder in die Squad um richtig einzuheizen, denk mal schwer die ersten Herausforderung werden, bis man ein gutes Set zusammen hat, nicht so leicht Solo machbar sein.

Wer da auf der Ps4 noch Anschluß sucht, gerne melden
Gut loot

pzoll12
pzoll12
8 Monate zuvor

Ps4? Jut, Bin THD Veteran und suche mal nen team, hab THD Solo gespielt mit Matchmaking
PSN:phil_pzoll12

Nookiezilla
Nookiezilla
8 Monate zuvor

Muss ich dir auch so beipflichten. Ich hatte in der Private Beta kaum Spaß mit TD2, in der Open Beta habe ich fast nur mit randoms gespielt und da hat es mir 20x so viel Spaß gemacht^^ Mal schauen ob ich ein mehr oder weniger festes Team finde, das wäre noch besser als ständig mit randoms.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
8 Monate zuvor

Du spielst am PC oder, Dude?

Nookiezilla
Nookiezilla
8 Monate zuvor

Ja, und du?

Chiefryddmz
Chiefryddmz
8 Monate zuvor

Den Release werd ich auf der Konsole mitnehmen
Aber hab die Open Beta auf dem PC ausgecheckt und war schon ziemlich angetan muss ich sagen smile
.. Naja mals schaun ????

Nookiezilla
Nookiezilla
8 Monate zuvor

Okay, schade grin

Chiefryddmz
Chiefryddmz
8 Monate zuvor

Solo in der dark zone konnte alles sein ???? aber nie langweilig ????✌????

Dukuu
8 Monate zuvor

Hab Division 1 überwiegend solo gespielt. Nur in der Darkzone war ich häufig mit Randoms unterwegs. Meiner Erfahrung nach waren auch viele nicht abgeneigt, sich spontan für ein oder zwei Stündchen zu einer festen Gruppe zusammenzuschließen. Vielleicht findet sich aber auch hier oder sonstwo jemand, der Lust auf gelegentliche Sessions hat ????

NurEinGast
NurEinGast
8 Monate zuvor

In der DZ hatte ich die geilsten und schönsten Momente überhaupt. Gerade am Anfang 3 x 4 Teams am Abholpunkt zwei sichern das Umfeld eins hängt an und das in Rotation bis alle ihren Kram draussen hatten. Mit friendly fire genial ach ich könnte ein Roman darüber schreiben alles gesehen gerade an Weihnachten letzten Jahres noch mal einen Twink hochgezogen just for fun, Ich hatte die freundliche Gesicht Belobigung an einem WE, aber ohne friendly fire und bei dem Strafen Belohnungssystem echt lame . Hoffe das die Entwickler da bei 2 noch nachlegen.Risiko muß sich auch wieder lohnen. Just my… Weiterlesen »

Boris Krueger
Boris Krueger
8 Monate zuvor

Eine von den drei DZs wird immer sein, wie die Ursprungsdarkzone, Friendly Fire und keine Normalisierung. Gankers Paradise! ????

NurEinGast
NurEinGast
8 Monate zuvor

Ja klar die gibt es natürlich auch (leider), werde das nie verstehen wie manch einer daran Spaß haben kann. Schätze mal die bekommen imRL so gar nichts auf die Kette und das ist Ihre einzige Möglichkeit Ihr Selbstwertgefühl ein wenig aufzubessern. Tun mir eigentlich nur leid nichts weiter, so nach dem Motto hier haste dein Bonbon geh in die Ecke und freu dich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.