Entwickler sagt: Map von The Division 2 bietet viel mehr Abwechslung als New York

In The Division 2 wechselt der Schauplatz in die US-Hauptstadt Washington D.C. Nun erklärt Entwickler Massive, warum die Map deutlich mehr Abwechslung bietet als die des 1. Teils.

In einem Interview mit Gadgets360 geht es um die Spielwelt von The Division 2. Diese gehört zu den größten Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger. Denn es geht nicht nur in eine andere Stadt, sondern auch in eine andere Jahreszeit.

The Division 2 spielt 7 Monate nach den Geschehnissen des weihnachtlich-winterlichen 1. Teils mitten im Hochsommer. Creative Director Chadi El-Zibaoui betont nun die Vorzüge des neuen Settings.

division-washington

Mehr Vielfalt, nicht nur optisch

Das sagt Massives El-Zibaoui: El-Zibaoui selbst war zuvor Level-Designer. Zwar findet er das Setting des 1. Teils nach wie vor „wunderschön“. Doch New York wurde „auf einem Gitter gebaut“, während Washington D.C. „viel mehr Abwechslung“ bieten würde.

The Division 2 profitiere vor allem auf zwei Ebenen vom neuen Setting:

  • Washington D.C. spielt im Division-Universum eine wichtige Rolle, was vor allem für Story-Fans spannend sei.
  • Außerdem bringe das Level-Design viel Abwechslung ins Spiel und mache die Spielwelt deutlich vielfältiger als im Vorgänger.

Allein optisch macht der Wechsel des Settings einen großen Unterschied:

Das bietet die Map von The Division 2: El-Zibaoui nennt einige Beispiele, die D.C. im Spiel deutlich von New York abheben, wie

  • die großen, offenenen Areale und Ebenen
  • und die historischen Monumente und Regierungsgebäude.
  • Hinzu kommt das wärmere Klima und dementsprechend deutlich mehr Vegetation.

Dennoch gebe es einige Orte wie die Wohnsiedlungen, die, abgesehen von ihrer Höhe, an Teile von New York erinnern.

Hierbei nennt El-Zibaoui die 3 verschiedenen Dark Zones, die über D.C. im Westen, Süden und Osten verteilt sind. Sie seien ein gutes Beispiel, wie unterschiedlich man die Map von The Division 2 designet hat.

Mehr zu den Dark Zones könnt Ihr in unserem Special erfahren:

Mehr zum Thema
The Division 2: Diese 8 Änderungen sollen die Dark Zone verbessern

Die Map von The Division 2

Was bietet Washington D.C? Die Map von The Division 2 ist in 6 unterschiedliche Regionen eingeteilt:

  • Suburbs (Vororte)
  • Natur
  • Residentials (Wohngebiete)
  • Commercial (Geschäftsviertel)
  • Government (Regierungsviertel)
  • Historic (Historische Stadtteile)
division-washington-regionen
Das ist die Map von D.C. inklusive der 6 eingezeichneten Regionen

Die Spielwelt wird deutlich größer als in The Division 1. Das hängt auch damit zusammen, dass Massive die Stadt im Maßstab 1 zu 1 „nachgebaut“ hat.

Eine große Kreuzung hat also dieselben Ausmaße wie in der Realität. Das soll auf die gesamte Map zutreffen. Im Vorgänger wurde Manhattan noch zu großen Teilen komprimiert.

Massive selbst hat in der Vergangenheit oft betont, dass sie Washington D.C. als eine Art Hauptcharakter von The Division 2 ansehen.

Seht Euch hier im Story-Trailer an, wie Washington D.C. unterging:

Was haltet Ihr vom neuen Setting? Schreibt Eure Meinung in die Kommentare.

Mehr zum Thema
Deshalb spielt The Division 2 in Washington, nicht in New Orleans
Autor(in)
Quelle(n): gadgets.ndtvgamingbolt.com
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (22)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.