Pokémon-MMO Temtem erntet starke Kritik für den Battle Pass – Entwickler sagen, sie wollen nicht gierig sein

Pokémon-MMO Temtem erntet starke Kritik für den Battle Pass – Entwickler sagen, sie wollen nicht gierig sein

Am 06. September feierte Temtem, ein buntes MMO im Stil von Pokémon, seinen Release. Kurz darauf folgte Kritik, die den Battle Pass des Spiels betrifft. Jetzt äußern sich die Entwickler zu der Situation.

Worum gehts? Temtem ist ein neues MMO im Stil von Pokémon, das am 06. September den Early Access verließ und offiziell auf Steam, PS5, Xbox Series und der Switch verfügbar ist.

Bei Release reagierten einige Spieler überrascht, als sie sahen, dass Temtem über einen Battle Pass verfügt. Prompt ernteten die Entwickler des Monstersammelspiels viel Kritik.

Jetzt nahm Community Managerin Tsukki auf dem offiziellen Discord-Server des Spiels Stellung zu der Kritik.

Falls ihr einen besseren Eindruck von haben wollt, um welches Spiel es geht, binden wir euch hier den launch-Trailer des Pokémon-MMOs ein:

Entwickler äußern sich zur Kritik am Battle Pass

Was sagen die Entwickler zu der Kritik? In dem Post auf Discord schreibt Community Managerin Tsukki, dass dem Team bewusst sei, wie umstritten der Batte Pass ist und dass die Entscheidung in der Community für viel Unruhe sorgte.

Anschließend geht Tsukki darauf ein, dass die Entwickler mitbekommen haben, dass ein Aufruf zum „Review-Bombing“ stattfand und dass die Auswirkungen davon bereits zu spüren seien.

Des Weiteren sagt sie, dass das Team nicht möchte, dass das Thema rund um den Battle Pass davon ablenkt, dass 5 Jahre Arbeit und viel Mühe in das Projekt geflossen sind.

Wir wissen, dass es Aufrufe gab, das Spiel zu kritisieren, und die Auswirkungen dieser Entscheidung sind spürbar.

Was ist Review-Bombing? Beim Review-Bombing veröffentlicht eine Person mit mehreren Konten oder sogar eine Personengruppe online haufenweise negative Nutzerbewertungen zu einem Produkt (beispielsweise einem Spiel) oder einer Dienstleistung, um durch diese Reviews absichtlich ein schlechtes Bild von dem Produkt zu erzeugen.

Dieses Produkt wird sozusagen mit schlechten Bewertungen „bombardiert“. Ziel einer solchen Handlung ist es häufig, dem Verkauf oder der Popularität des betroffenen Produktes zu schaden.

Battle Pass soll Temtem bei der Langlebigkeit helfen

Wieso gibt es den Battle Pass in Temtem? In dem Statement auf Discord geht Tsukki auch darauf ein, wieso es in Temtem überhaupt einen Battle Pass gibt. Dieser sei laut ihr nämlich nicht aus Gier dem Spiel hinzugefügt worden, sondern verfolge das Ziel, dem MMO ein langes Leben zu ermöglichen.

Unsere Absicht bei der Monetarisierung ist nicht, gierig zu sein, sondern vielmehr sicherzustellen, dass Temtem ein langes Leben hat und gut erhalten bleibt.

Außerdem beinhalte der Battle Pass keinerlei Pay-to-win-Inhalte und sei rein kosmetisch. Obendrein enthalte der Battle Pass genug Einheiten der Ingame-Währung, um den nächsten Battle Pass gratis bekommen zu können.

Das gleiche Prinzip werden laut ihr auch zukünftige Battle Pässe verfolgen, wodurch Spieler einen „endlosen Loop mit gratis Battle Pässen“ haben werden.

Unsere Absicht war es immer, Pay-to-win zu vermeiden und jeden Premiumgegenstand so optional wie möglich zu machen. Alles, was in Temtem bezahlt wird, ist nur kosmetisch. Wir haben es so eingerichtet, dass man durch den Kauf eines Battle Passes genug Währung erhält, um den nächsten kostenlos zu kaufen, und das ist eine Endlosschleife von kostenlosen Battle Pässen.

Wirkt sich der Battle Pass auf andere Inhalte aus? Tsukki betont in dem Post auf Discord, dass der Battle Pass extra von einem anderen Team erstellt worden sei. Dadurch wurde sichergestellt, dass weder Zeit noch Ressourcen von der eigentlich Entwicklung des Spiels abgezogen werden mussten.

All diese Inhalte wurden als Extra von einem neuen Team erstellt, sodass sie weder Zeit noch Ressourcen von der Entwicklung abgezogen haben.

Abschließend sagt Tsukki, dass sie es versteht, wenn jemand Temtem oder den Battle Pass jetzt nicht kaufen oder das Entwicklerstudio unterstützen wolle. Sie bittet aber darum, dass davon abgesehen wird, das Team oder den Rest der Community wegen des Themas anzugreifen oder zu belästigen.

Wenn ihr den originalen Text von Tsukki auf englisch lesen wollt, binden wir euch hier einen Screenshot des Statements ein:

Temtem Discord Entwickler Statement zur Battle Pass Kritik

Review-Bombing von Temtem zeigt sich auf Steam

Sehen wir das Review-Bombing? Blicken wir in die Nutzerrezensionen auf Steam, können wir durchaus erkennen, dass Temtem negative Rezensionen basierend auf dem Battle Pass erhielt:

  • iKKI via Steam: „Battle Pässe haben in einem Vollpreisspiel nichts zu suchen.“
  • POL1ZE1 via Steam: „Battlepass… muss nichts mehr sagen.“
  • Apox via Steam: „Das Spiel ist recht gut, leider haben sie mit dem Battle Pass eine der schlechtesten Bezahlmethoden gewählt.“
  • EscapeDE via Steam: „Kein einziges Game mehr ohne Battlepass. […] Bringt von mir aus klassische DLCs, aber ein Battlepass? Da gehe ich lieber in echt arbeiten, bevor ich dies virtuell tue.“

Es gibt also durchaus Spieler, die das Spiel auf Steam negativ bewerten und als Grund den Battle Pass angeben. Mit Blick auf die durchschnittliche Bewertung hat Temtem auf jeden Fall einige Einbußen verzeichnen müssen.

Während das Pokémon-MMO in der Early-Access-Phase ohne Battle Pass noch auf 85 % positive Bewertungen kam, sind in den letzten 30 Tagen – in denen auch der Release und die Einführung des Battle Passes lagen – nur noch 58 % der Rezensionen positiv. Eine ähnliche Entwicklung sehen wir aktuell bei Path of Exile, wo die positiven Reviews von starken 87 % auf katastrophale 26 % gesunken sind.

Was sagt ihr zu dem Battle Pass in Temtem? Ist er eurer Meinung nach ein Grund das Spiel negativ zu bewerten oder sogar erst gar nicht zu kaufen? Was haltet ihr generell von Battle Pässen in Spielen? Schreibt es uns gerne hier auf MeinMMO in die Kommentare!

Falls ihr nicht zu den Spielern gehört, die sich von einem Battle Pass abschrecken lassen und stattdessen Spaß an Temtem habt, könnte euch unsere Tier List mit den besten Monstern interessieren:

Die besten Temtem im Ranking – Tier List

Quelle(n): GameSpot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Phinphin

über Battlepass beschweren und stattdessen DLC fordern?
Wem der Battlepass zuviel Druck bedeutet, für den ist der Druck doch erst recht da, wenn er von Gameplayinhalten und ggf. Zusammenspielen mit Freunden komplett ausgeschlossen wird, sofern er nicht bereit ist, Geld für einen DLC zu zahlen.

Alex

Hö? Der Druck bei einem battlepass ist halt eher der das man dann halt gezwungen ist es „fertig“ zu machen, einen dlc kann ich spielen wann ich will, der Vergleich ist seltsam. Da bekomme ich halt auch das was ich bezahle.

AniEars

Ich weiß jetzt nicht wie genau es in Temtem ist aber in vielen Spielen kannst du den Battlepass kaufen nachdem du ihn abgeschlossen hast und dann alle Belohnungen auf einmal erhalten.

Hast also kein Risiko Geld zu verschwenden, weil du gerade mal ein paar Tage kein Bock oder Zeit hast.

Alex

Ich will temtem garnicht dafür kritisieren Geld zu verdienen, mein Problem ist einfach das ich die schnauze voll von battlepässen habe, ich würde ja gern ein spiel nebenbei unterstützen und da ist das nächste problem ich mag ebenfalls keine Zeit exklusiven Shops, ich finde beides sind einfach die denkbar undankbarsten Methoden mit seinen Kunden umzugehen, battlepässe bezahlt man bekommt aber nur den Inhalt wenn man entsprechend spielt, ich möchte aber nicht gezwungen werden x Stunden zu spielen um das zu bekommen für das ich bezahlt habe, ebenso mag ich es nicht emotional dazu genötigt zu werden mir Dinge in einem Shop zu kaufen obwohl ich das gerade zu diesen zeitpunkt aus welchen Gründen auch immer, garnicht mag nur weil sie demnächst verschwinden.
Ich finde halt diese beiden Methoden sind absolut outdatet und mich würde mal interessieren wie viel Geld ein Spiel macht wenn es einfach nur einen gut gefüllten ständig erweiterten Shop benutzt, zeitliche reduzierte Angebote finde ich noch ok, aber ein limitiertes Sortiment ist dämlich, für mich als Kunden, ich verstehe die psychologische Manipulation dahinter und warum das Spieleentwickler machen, das tut man auch um einfach Leute im Spiel zu halten, neben dem erhöhten Kaufanreiz, aber ich möchte das eben nicht mehr unterstützen weil ich mich dabei verarscht fühle und genau da ist mein Dilemma, ich möchte ja ein Spiel unterstützen das ich mag, jetzt erstmal unabhängig von temtem, aber mir werden eben keine Möglichkeiten gegeben die ich gut finde sondern immer nur seltsame Methoden mit Beigeschmack von psychischer Manipulation und strange ich weiß, aber ich mag nicht manipuliert werden und das ist mein ganzes problem und ich denke ähnliche Gefühle haben viele bei solchen Monetarisierungs Methoden.
Und ja ich spiele auch Gacha Games oder habe es und genau die selben Mechaniken gibt es da auch nur mit höheren money sink und auch da bin ich es einfach leid.
Ich bin dieser Geschäftsmethoden einfach müde und finde es schade das dass quasi für mich bedeutet das ich spiele nicht mehr unterstützen kann da quasi jede Monetarisierung heutzutage so oder so ähnlich aufgebaut ist und genau an dem Punkt ist es halt auch irgendwo gierig, weil man sich als Entwickler eben bei der Monetarisierung bewusst für diese Methoden entscheidet oder nicht, die ausrede „das machen alle so“ ist eben nur genau das, eine Ausrede.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Alex
Draxes

Immer dieses rumgeweine, dass ein Unternehmen Geld für Waren und Dienstleistungen will. Denkt Mal jemand drüber nach, dass die da nicht 8+ zum Spaß sitzen können? In der Regel müssen diese Menschen Mieten, Lebensmittel etc. bezahlen. Und vielleicht möchten auch diese Menschen Mal in den Urlaub ….. 😑 Solange es kein p2w gibt ist doch alles fine.

BlackStarNero

Man muss aber auch bedenken, dass Temtem ein Vollpreis Game ist und nicht Kostenlos ist.

Marc

Dann muss man aber auch damit rechnen, dass nach dem Release keine Inhalte mehr kommen. Wenn man mehr will, muss man entweder entscheiden, ob diese als DLC kommen und damit Leute ausschließen, die es sich nicht holen oder kostenlos zur Verfügung stellt und dann halt z.B. mit einem Battlepass finanziert

Walez

Was kostet der Pass überhaupt? Schliesse mich der hier vorherrschenden Meinung an, das die Reaktionen mal wieder übertrieben sind.

Marrurk

750 Premium ingame währung, was ca 7,50€ sind

Walez

Vielen Dank 🙏

Marrurk

Also ich finde das auch übertrieben, der Battlepass ist Null p2w o.ä.
Und das Argument das das Game 45€ kostet und damit danach komplett ohne auskommen sollte, zieht einfach nicht. Was wäre denn die alternative? Eine monatliche Gebühr, aber das wollen die Leute auch wieder nicht.
Diese „ich will alles umsonst und dazu noch in maximaler Qualität“ Mentalität kotzt mich an.

Bei CoD und BF gibt es doch auch nen Battlepass und da wird sich nicht drüber aufgeregt.

Servercrash

hab mir den battlepass angeschaut und er ist absolut kein gamebreaker, p2w oder ähnliches. wer daraus nichts haben will braucht ihn auch nicht…. keine ahnung warum die so haten… zwingt ja keiner es zu kaufen

bmg1900

Leute wollen Games as a Service über mehrere Jahre aber bitte bloß für nicht mehr als einmalig 50 €.

Alzucard

Es gibt games wie V4, tower of fanatsy und wie viele gacha games alles so gibt und man kritisiert einen battlepass???

Katsuno

wenn es dann auch noch so ist wie oben beschrieben , wohl der fairste den es je gab.
sehe hier auch absolut kein Problem

Xeroera

Gatcha Games werden schon häufig kritisiert bloß kehrt das immer fast jeder unter den Teppich. Und es geht hier nicht um ein f2p Game sondern um einen Battlepass in einem 45€ Spiel. Vorallem Battlepässe sind nicht gerade die beste Methode für Langzeitmotivation.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Xeroera
Arthrex

Free 2 Play oder Buy 2 Play spielt überhaupt keine Rolle. Ein Spiel welches eine Multiplayerfunktion beinhaltet, was man bei einem MMO natürlich erwarten sollte, verursacht laufende Kosten. Niemand wird sich hinstellen und die aus eigener Tasche bezahlen. Man muss nicht einen Abschluss in Raketenwissenschaften haben um zu verstehen, dass grade Hardware welche für so ein Unterfangen benötigt wird, nicht billig ist. Dazu kommt dann Verschleiß durch Dauerbetrieb, Lohnkosten, Stromkosten, Steuern, Kosten der Entwicklung, Kosten für Dienstleister und vieles mehr.

Deswegen verstehe ich nicht wie man sich erdreisten kann, eine Art der Monetarisierung zu kritisieren welche 1. Keine Vorteile bietet gegenüber Leuten welche sich dagegen entscheiden, 2. Kein Gameplay dahinter versteckt wird und 3. Sich selbst weiterfinanziert.

Wenn du und all die anderen es wirklich nötig habt euch über 7,50€ aufzuregen welche nicht einmal verpflichtend sind, dann habt ihr WIRKLICH andere Probleme im Leben. Ich gehe sogar soweit und sage, dass die Leute welche sich über so etwas aufregen auf dem selben Level wie QAnon-Anhänger und Corona-Leugner sind was die Intelligenz angeht.

PS: Sachen kritisieren ist völlig in Ordnung und Teil eines gesunden Entwicklungsprozesses. Allerdings muss die Kritik auch sinnvoll sein und sachlich argumentiert werden ohne Strohmann-Argumente zu benutzen. Generell ist es selten geworden, dass Leute in der Lage sind richtig Kritik zu äußern.

Mein Wort zum Freitag

Meratera

Ich gebe dir zu 100% recht.

Ich würde am liebsten allen Menschen die sowas Kritisieren mit meiner Hand so schnell es geht das Gesicht streicheln 🙂 (eine Schelle geben).

Sorry wenn ich das so sage aber wer sowas Kritisiert denkt nur an sich selber.

Idioten Idioten Idioten.

Hoffe das geht nicht zu weit wenn doch streicht das mit der „Schelle geben„.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx