Das Pokémon-MMO Temtem feiert vollen Release und ist die Krönung der klassischen Monster-Sammelspiele

Das Pokémon-MMO Temtem feiert vollen Release und ist die Krönung der klassischen Monster-Sammelspiele

Temtem ist draußen! Nach über 2,5 Jahren im Early Access auf Steam bringt der Pokémon-Konkurrent seine Version 1.0 und ist auch auf PS5, Xbox Series und der Switch verfügbar. Für MeinMMO-Autor Maik Schneider hat Temtem die klassischen Monster-Jagden zu einem krönenden Abschluss gebracht.

Viele von uns sind mit den Pokémon-Spielen groß geworden, die meisten werden sich wohl noch an ihr erstes Starter erinnern. Bei mir waren es die Ur-Versionen, also fiel die Wahl selbstverständlich auf Glumanda.

Am Ende des Lebenszyklus der ersten Pokémon-Spiele hatte ich sie alle – blau, rot, gelb. Ach ja, und natürlich die 151 Monster, die man damals sammeln konnte.

Was habe ich mit Tauros in der Safari-Zone gekämpft, um meine Sammlung abzurunden. Was war ich wütend, als Ash gut 500 davon ganz locker im Anime gefangen hat.

Doch danach verlor die Reihe für mich schnell an Reiz. Die Nachfolger Gold und Silber brachten eigentlich nur mehr Monster, eine neue Map, aber wenige Neuerungen, die mich bei der Stange halten konnten. Und das ging über Jahre so weiter.

Mein letztes klassisches Pokémon-Spiel war die Sonnen-Edition, also ein Ausflug auf die Alola-Inseln. Ich habe die Story durchaus genossen, aber das Ganze drumherum war ein richtiger Abtörner. Pokémon-Alien-Ultra-Bestien? Z-Move irgendwas? Nach dem Story-Abschluss landete das DS-Modul im Schrank.

Ich dachte schon, das alte, aufregende Gefühl der gepflegten Monster-Jagd wäre für immer verloren. Doch dann kam Temtem und hat mich mitgenommen.

Den Trailer zum 1.0-Release binden wir euch hier ein:

Temtem ist erwachsen, nostalgisch und hat das bessere Kampf-System

Temtem ist Pokémon in vielen Belangen sehr ähnlich. Ihr startet als frisch gebackener Trainer in einem abgelegenen Dorf, erforscht nach und nach neue Gebiete, alle voll mit neuen Temtems, die ihr mit irren Karten einfangen könnt. So weit, so bekannt.

Allerdings sind es die kleinen, feinen Unterschiede, die am Ende für ein erfrischendes Spielgefühl sorgen. Vermischt werden die Neuerungen mit der Besinnung auf das Gameplay der Ur-Versionen von Pokémon und regelmäßige Anspielungen, die für einen Nostalgie-Kick sorgen.

Der Kampf: Beim Kampf setzt Temtem auf 2er-Teams und weniger Zufall. Das sorgt für mehr Dynamik zwischen den Monstern und schafft bessere Voraussetzungen für kompetitive Erlebnisse.

Der Multiplayer: Es ist ein wenig umständlich, aber möglich. Wenn ihr wollt, könnt ihr die komplette Story, das ganze Spiel auch im Koop erleben. Was hätte mein Link-Kabel vom Game Boy geglüht, wenn das früher schon möglich gewesen wäre.

TemTem-Kampf-Team
In einem Koop-Kampf steuert jeder Spieler ein Temtem.

Die Story: Die Geschichte bei Temtem ist sehr viel erwachsener. Auch in Pokémon wird es stellenweise düster. Aber Temtem behandelt etwa die Themen Krieg, Verrat und menschliches Versagen. Die Charaktere wirken nur selten, als wären sie perfekt für ihre Rolle geschaffen worden. Alles ist viel menschlicher und lässt sich damit besser nachvollziehen und erleben.

Die Nostalgie: Temtem spielt ständig mit seiner Verbindung zu Pokémon. So steht etwa versteckt an einem Ufer ein LKW, mit dem man interagieren kann. Es sind nur ein paar Zeilen und ein Spruch am Ende. Doch die Szene produzierte ein breites Grinsen, weil es eine eindeutige Anspielung auf den LKW ist, den Millionen Fans früher für das Versteck von Mew hielten, dem geheimnisvollen 151. Pokémon.

Das Endgame: Im Gegensatz zu Pokémon setzt Temtem auf Live-Service. Das Spiel wird immer weiterentwickelt, bringt Seasons mit neuen Inhalten und hat große Bereiche, die Spieler nach der Story bei Laune halten sollen – abseits von PvP-Kämpfen und dem Züchter-Grind. Beides findet ihr in Temtem aber ebenfalls.

Wollt ihr euch mehr zum Endgame von Temtem ansehen, zieht euch den passenden Trailer rein:

Fazit: Die Krönung der klassischen Monster-Jagd

Pokémon hat mit Legenden: Arceus einen wichtigen Schritt gemacht. Weg von den statischen Kämpfen im hohen Gras hin zu einer Spielfigur, die mit Bällen nur so um sich wirft. Eine wichtige Evolution.

Denn mit dem alten System hätte Pokémon kaum mehr überraschen können. Mehr noch: Durch die vielen Jahre der Überarbeitungen, Änderungen und Experimente an den Monster-Mechaniken war es nur noch ein Schatten seiner selbst.

Ein erfolgreicher Schatten, ja. Aber Temtem hat gezeigt, wie die klassische Monster-Jagd wirklich funktionieren sollte – mit Koop, guten Geschichten, einem großen Endgame, Housing und Live-Service. Alles ohne die Gewissheit, dass ohnehin bald eine neue „Ultra“-Version meines Monster-Spiels rauskommt.

Temtem ist nicht perfekt, der Grind nach Geld kann nerven, Unglück beim Züchten ebenfalls. Doch wart ihr schon immer ein Fan der Monster-Spiele, dann werft einen Blick auf den Titel.

Eine richtig gute Umsetzung der Ideen hinter Pokémon, ohne den jahrelangen Druck, irgendwas so „neu“ und „aufregend“ zu gestalten, dass es wie ein Fremdkörper im Spiel wirkt.

Allerdings springt Pokémon auf den Koop-Zug auf und versucht sich mit den neuen Versionen Karmesin und Purpur ebenfalls am Multiplayer: Neues Pokémon Karmesin und Purpur zeigt Koop-Modus – Erinnert an Monster Hunter World.

Ich denke, wir sprechen uns noch mal, sobald die neuen Pokémon-Spiele draußen sind. Bis dahin findet ihr mich auf den Züchter-Routen von Temtem.

Lasst mir auch eure Meinung zu Temtem da und diskutiert mit mir in den Kommentaren über Nostalgie und warum früher doch nicht alles besser war.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
25
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Leyaa

Ich habe seiner Zeit auch mit den „Ur“Versionen von Pokémon angefangen. Erinnere mich gar nicht mehr genau ob Glumanda oder Pikachu mein erstes Start Pokémon war.

Silber und Gold fand ich damals noch echt toll aber danach gings für mich bergab. Später mal noch in die Perl- und Diamant-Version reingeschaut, aber irgendwie hats mich nicht mehr so gereizt. Vielleicht liegts auch am Alter. Interessen verändern sich einfach mit der Zeit.
Heute ist mir das reine Leveln und Sammeln von kleinen Monstern einfach zu wenig. Ich brauche da mehr Motivation. Vor allem mal eine mitreißende Story, vielschichtige Charaktere, interessante Gegner und dergleichen. Da war Pokémon immer recht platt.

Kannst du das Kampfsystem noch näher ausführen? Was meinst du mit „weniger Zufall“?

Zaron

Kannst du das Kampfsystem noch näher ausführen? Was meinst du mit „weniger Zufall“?

Z.B. Sandwirbel in Pokemon. Es gibt in Temtem kein es könnte treffen etc.

Servercrash

temtem ist rundenbasiert wie pokemon und hat ein a b c typen system da endet aber auch schon das gemeinsame. es gubt keine ap sondern eine art mana system. jeder angriff braucht unterschiedlich viel davon und jede runde wird ein kleiner teil regeneriert. wenn ein angriff mehr energie kostet als man gerade hat, kann man ihn trotzdem einsetzten. allerdings kostet die fehlende energie dann lebenspunkte und das temtem muss in der nächsten runde aussetzen. damit kann man sein temtem auch selber umnieten. jeder angriff trifft, es gibt keine crits. angriffe selber sind in stufen aufgeteilt. je höher die stufe desto mehr runden muss man warten bevor man ihn überhaupt wählen kann. die attacken selber haben dann noch ein speedprio system. heißt je hoher die prio und die geschwindigkeit des temtem, desto eher kann es angreifen.

das dürfte die basis sein. gibt noch mehr wie kooperationsattacken etc. ^^

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Servercrash
Leyaa

Ah, verstehe, danke für deine ausführliche Antwort 🙂

Alan

Hier beschweren sich die Leute das Game wäre zu grindlastig. Bei pkmn ist der ep teiler sehr böse.
gehts noch?
man muss nicht ständig zurücklaufen um zu heilen, es gibt auch Tränke, die sind zwar teurer bieten aber einen Mehrwert als stationäre Center.
Schämen sollte sich diese Umsonst- Mäntalität würde unser Finanzminister jetzt sagen xD. Aber im Ernst verstehe diese Aufregung nicht wegen zurück laufen, ihr und nicht das Game entscheiden sich so.

Zaron

Ich fands erst mal nicht schlecht vor einem Jahr, aber die verwendeten Farben find ich sind der Horror.

Ich hasse dieses komische blaugrün. 😀
Und ich verstehe absolut nicht was diese „Level“-Welt soll in Inselform.
Es wirkt wie ein Super Mario Bros Spiel dadurch.

Den Schwierigkeitsfaktor fand ich super nur muss man wirklich extrem oft zurücklatschen um zu heilen.
Man verliert irgendwie schnell die Lust.
Echt Schade.

McPhil

Ich hab es direkt zum Release 5 Stunden gespielt bis ich dann gemerkt hab dass immer mehr Content noch nicht fertig war und hab daher abgewartet. Werde jetzt nochmal komplett neu anfangen mit einem Kumpel.

Alex

Ich finde es eine Frechheit das dass Spiel einen Battlepass und einen Shop bekommen hat, riesiger Minus Punkt, alleine deswegen auch eine negativ Rezension bekommen, gerade weil es jetzt 40 euro kostet ist das lächerlich. Ebenso finde ich das gameplay mehr als ermüdend, es darf ruhig knackig sein, aber nachwievor finde ich es nicht gut ich hab nicht viel erneut gespielt nachwievor rennst du viel zu oft zurück zum heilen weil es einfach billiger ist als ständig tränke zu benutzen, ebenso ist nachwievor der Grind zum leveln furchtbar. Es hätte eine gute Konkurrenz sein können, aber statt auf ein gutes kampfsystem aufzubauen hat man künstlichen sinnlosen schwierigkeitsgrad gesetzt der nicht schwer sondern nur lästig ist.
Ebenso gefallen mir limitierungen beim züchten und ähnlichen so überhaupt nicht. Leider für mich eine Enttäuschung.

McPhil

Warte was? Genau das wollten sie doch damals nicht bringen…

Servercrash

stimmt eine frechheit..wie können sie nur einen rein kosmetischen shop und battlepass rein bringen um das MMO weiter zu finanzieren. Jeder weis doch entwicklung server etc sind umsonst. So nebenbei die exp kurve wurde seit damals deutlich verbessert, das du zurück läufst ist deine entscheidung. Der grind ist tatsächlich der grund warum ich spaß habe, man bekommt nicht wie bei pkmn alles in den arsch geschoben sondern muss dafür was machen.

Alex

Dann hätte eines von beiden gereicht, wie MC Phil schreibt, das dreiste daran ist das sie eben gerade damals gesagt haben das sowas nicht kommt. Der Rest, dein Ding wenn du meinst Grind bring einem Spiel auch nur irgendwie Anspruch. Ich bin der Meinung Grind ist nur sinnloser timesink und dafür konkurrieren heute spiele zu viel miteinander um meine Freizeit das ich mir freiwillig sinnlosen timesink weiter antue, muss halt jeder selbst wissen.
Der MMO Anstrich ist meiner Meinung nach sowieso Blödsinn, peer to Peer koop und pvp hätte voll ausgereicht da hätte man dann auch keine server gebraucht bzw deutlich weniger.
Weil bisher hatte ich da nirgends ein MMo feeling außer das auch mal andere rum laufen.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Alex
Benedikt Schlotmann

Ihr müsst ihn ja nicht kaufen. Der Battle Pass ist auch wirklich öde und ihr verpasst nichts. Ein paar Farben, ein paar Emotes und so Kleinkram. Also da verpasst man wirklich nichts. 😅

Was mich mehr stört ist, dass man nur einen einzigen Charakterslot hat (außer ich hab irgendwo den Charakterwechsel übersehen).

Alex

Das ist ebenfalls ein Punkt der mich stört.

Servercrash

bist ja nicht gezwungen irgendwas zu kaufen… typisch deutsch, meckern um des meckerns willen. Und sie haben damals schon sehr früh kommuniziert das es einen kosmetischen shop geben wird der pass ist das neue aber auch nichts wildes. Hast du mal die Laids gespielt oder die Dojowars etc. ? das sind dingen die in einen mmo vorkommen. Grundsätzlich höre ich bei dir pure abneigung, ist ja ok aber dann zieh doch einfach weiter und spiele pokemon. Das bringt dir genau das was du willst. Das rumgestänker von dir zeigt nur das du dich nicht wirklich damit beschäftigt hast was crema vor hatte, sondern du nur deine wünsche darauf projizierst. ich als jemand der jahrelang warframe und black desert gespielt hat, genießt es eben nach der arbeit den kopf aus zu machen und sich berieseln zu lassen. tut mir leid für dich das du nicht in der lage bisz diese seite zu sehen. musst du aber auch nicht. viel erfolg bei pokemon =)

Alex

Meckern über Leute die meckern, auch ziemlich deutsch. Und ne alle von dir genannten Spiele habe ich entweder nicht gespielt oder wegen blödsinnigen Grind wieder aufgehört, ich kann die seite durchaus verstehen das man beim Grind sich entspannen kann, kann ich auch hinundwieder, vor allem wenn er optional ist und ich dabei ebtsprechend entlohnt werde, hab halt Mittlerweile andere Ansprüche an ein Spiel, ich mag halt keinen sinnlos künstlich langen timesink so what?
Schade das du diesen Standpunkt scheinbar nicht siehst. 😉
Und selbst im letzten Pokemon war Grind nervig, dieser dämliche pokemon Go Grind von wegen fang x mal dieses pokemon, in der und der Größe, einfach bescheuert, das machen sie jetzt selbst schon in den Hauptspielen.
Du kannst eben auch ganz einfach mir meine Seite lassen, das ich eben der Meinung bin das Grind heutzutage viel zu viel in viel zu vielen Spielen geschieht und ich das schade finde da eben Spiele eigentlich heutzutage mit Zeit konkurrieren, da es so viele Spiele gibt das ich problemlos ständig Ersatz finde.
Und jo ich geh weiter, ich finde halt trotzdem schade, daß war jetzt ein Kommentar bzw Diskussion dazu, das war weder hate noch sonstwas, sondern nur ein entttäuschtes Kommentar, ja weil ich gehofft hat man dreht noch etwas an meinen Kritik Punkten, das ich nicht die Entwicklung ständig verfolgt hab, ernsthaft? Als ob ich up to date bleibe zu jedem kleinen indie game das mir irgendwann mal gefallen hat, wie gesagt Zeit ist kostbar, die kann jeder verschwenden wie er möchte.

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Alex
Servercrash

ich kann deinen standpunkt durchaus verstehen, aber teile den ebenso wenig wenn man alles easy peasy bekommt ist es sehr schnell langweilig für mich. die art wie du es geschrieben hast kam für mich wie hate rüber weniger wie konstruktive kritik, die enthält in der regel verbesserungsvorschläge.

das man nicht für jeden x beliebigen indie titel up to date sein muss ist klar aber in der regel informiert man sich zumindest einmal richtig wenn es einen interessiert. in dem fall der cash shop, der wurde schon zu kickstarter zeit komuniziert.

und das du gerade pkmn lets go als beispiel nennst naja ich rede von den richtigen hauptgames da kamen ja noch ein paar danach

wie dem auch sein, verschwende nicht zuviel deiner kostbaren zeit beim zocken, könntest was verpassen.🤣 cya

Alex

Ich meine auch Legenden Arceus, das war ein richtiges hauptspiel und das hat ebenfalls diese Mechaniken, sogar deutlich aufdringlicher als die letsgo Teile, so sehr das es das erste pokemon war was ich nicht mal story mäsig es beenden konnte.
Der Shop ist auch weniger das Problem und war von vornherrein kommuniziert, nur nicht genau wie, ich verstehe ja sehr wohl das ein online Spiel Geld erwirtschaften muss um rentabel zu bleiben, mich stören daran einfach diese manipulativen Methoden wie das der Inhalt des Shops zeitlich limitiert ist und eben das pseudo ans Spiel Gebinde durch battelpässe, gegen einen normalen sich ständig erweitertenden Shop, hab ich absolut 0 ein Problem, ich lass mich nur ungern manipulieren und ich habe gehofft das gerade ein Indie game eventuell nicht diese ekelhaft manipulative schiene fährt, sorry das ich noch ein wenig Hoffnung hatte das wenigstens die Indie games nicht auf diese Monetarisierungs Methoden setzen.

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Alex
Servercrash

Kann deine argumente absolut nach vollziehen. Aber wenn man sich genötigt fühlt etwas in einem onlineshop zu kaufen das „zeitlich begrenzt“ ist, kiegen die probleme auf anderer ebene. Dennoch ja geil ist die Methode nicht geht aber trotzdem an mir vorbei

Alex

Mich juckt das auch wenig, ich mag nur das Grundprinzip nicht, selbe Grund Warum ich keine Nestlé Produkte kaufe, mich juckt deren Geschäftsmethoden auch nicht persönlich, dennoch möchte ich das nicht mehr unterstützen. Gacha games hab ich auch deswegen aufgehört auch wenn ich z.b. genshin impact sehr mochte. Ist halt persönlicher Konsequenz, muss man nicht verstehen und ich stoße auch regelmäßig an meine Grenzen, aber naja. What ever. 😅

Vallo

Mich hat das Lvln selbst sehr ermüdet, weswegen ich aufgehört habe. Sonst war es ganz gut.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx