Teamfight Tactics: Neuer Patch macht 4 Helden viel zu stark – Meta-Chaos pur

Bei Teamfight Tactics, dem LoL Auto Chess, hat der neue Patch 9.15 einige Champs in Kombination mit Items viel zu stark gemacht. Einiges davon war wirklich ein Bug – andere Sachen sollten aber tatsächlich stark sein, nur nicht ganz so stark. Ein Hotfix noch gestern Abend machte Teamfight Tactics wieder spielbar.

Das war die Reaktion gestern auf den Patch: Das Geschrei in der Community von Teamfight Tactics war gestern Abend groß.

Das Spiel sei „offiziell kaputt“, hieß es auf reddit. Der Thread zeigte ein Bild mit einem fiesen Pyke, der doppeltes „Frozen Hearth“ trug. Der konnte die kompletten Gegner zum Stillstand bringen.

Pyke-TFt
Fiese Combo für wenige Stunden gestern Abend. Pyke mit doppeltem Frozen Heart.

Das beklagten die Spieler: Man könne nur noch gewinnen, wenn man die neuen Exploits nutzt, sonst hätte man keine Chance, hieß es. Einige sagten, sie würden jetzt gar nicht mehr Teamfight Tactics im Ranked spielen, bis die Probleme gelöst seien. Vor allem die koreanische ELO sei völlig irre.

Der Grund für das Ungemacht war eine Mischung aus gewagten Balance-Änderungen von Riot im neuen Patch und Bugs, die Helden viel zu stark machten.

LoL Akali Skin
Trat eine Terror-Herrschaft an, obwohl eigentlich der Nerf kam.

Akali crittet grundsätzlich immer

Das war das Problem mit Akali: Die Ninja-Assassine Akali sollte mit dem Patch eigentlich deutlich schwächer werden, der Schaden ihrer Fähigkeit ging runter.

Es war aber genau das Gegenteil der Fall. Akali wurde zum Super-Killer. Denn ihre Zauber richteten jetzt immer kritischen Schaden an. Das behob Riot Games noch mit einem Hotfix. Nun crittet Akali nur noch mit 25% wie geplant.

LoL-Cho'gath

Cho’Gath: Monster sieht, Monster frisst

Das war das Problem mit Cho’Gath: Das alte Void-Monster wurde mit dem Patch deutlich stärker und brutaler. Zum einen richtet die Void-Combo jetzt „True Damage“ als Schaden an, zum anderen wurde Cho’Gath spezifisch deutlich stärker.

Das war so geplant.

Das Monster konnte mit einem AE und vollen AP-Items jetzt über 1000 Schaden an mehreren Gegnern anrichten.

Das war Riot Games dann aber doch zu krass.

Riot nahm den Schadens-Buff für Cho’Gath wieder zurück, sagte aber: Es ist schon geplant, dass der so brutal ist. Der soll dann eben für 900 reinhauen, nicht mehr für 1125.

Mehr zum Thema
Teamfight Tactics: Darum dominiert Pyke und so spielst du ihn auch

Pirat mit eiskaltem Herz

Das war das Problem mit Pyke: Auf dem Piraten Pyke wurde plötzlich das Item „Frozen Hearth“ gestapelt, denn wenn Pyke so über Gegner sprang, fror er die fast vollständig ein.

Auch das war nur ein halber Bug:

  • Frozen Hearth „stacke“ zu stark, das hat man korrigiert.
  • Allerdings soll das „Überspringen“ von Feinden trotzdem diesen Effekt haben. Pyke mit Frozen Hearth bleibt also eine fiese Combo, aber ist nicht mehr so stark.
LoL Weihnachts-Braum Skin

Das war das Problem mit Braum: Der Held wird gerne mit der Thornmail in Teamfight Tactics ausgerüstet. Das läuft schon die ganze Zeit so.

Doch die Thornmail richtete mit dem neuen Patch „True Damage“ an, das wurde per Hotfix zurückgesetzt auf „Magic Damage.“

Hotfix macht Teamfight Tactics noch am Abend wieder „ganz“

Das steckt dahinter: Mit dem Patch in Teamfight Tactics wurden gestern einige ohnehin schon starke Helden noch stärker, der Hotfix nahm das zurück.

Die 4 Helden und Items wurden noch generft und noch 2 andere Kleingiekiten

Aber Cho’Gath, Braum mit Thornmail oder Pyke mit Frozen Heart sollen gefährlich und tödlich sein und sind das nach dem Hotfix weiterhin. Nur Akali hat ganz schon eingebüßt.

Mehr zum Thema
Teamfight Tactics nerft stärkstes Item zum 3. Mal und endgültig tot – LoL Patch 9.15
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.