Ein Spieler lässt seinen Gaming-PC 5 Jahre lang am Stück laufen – Erklärt, es gibt keinen Grund, ihn abzuschalten

Ein Spieler lässt seinen Gaming-PC 5 Jahre lang am Stück laufen – Erklärt, es gibt keinen Grund, ihn abzuschalten

Spieler diskutieren immer wieder darüber, ob man Hardware ausschalten sollte. Ein Spieler meint jetzt: Sein PC lief 5 Jahre am Stück und es sei nichts Schlimmes passiert. Das sorgt für große Diskussionen.

Es gibt regelmäßig darüber Diskussionen, ob man seinen PC nachts laufen lassen sollte. Die Kritiker argumentieren

  • ein dauerhaft laufender Computer oder Gaming-PC würde viel Strom verbrauchen und das würde man auch auf der Stromrechnung sehen.
  • die verbaute Hardware würde langfristig stärker verschleißen, als wenn man den Computer regelmäßig abschalten würde.

Ein Nutzer erklärte jetzt auf reddit: Er habe das 5 Jahre lang getestet und es sei nichts passiert. Falls ihr dennoch Gründe sucht, warum ihr euren PC abschalten solltet, schaut in folgenden Artikel auf MeinMMO:

Mehr zum Thema
5 Gründe, warum ihr euren Rechner nachts ausschalten solltet
von Benedikt Schlotmann

Zwei Computer: Einer läuft seit 5 Jahren, einer wird immer ausgeschaltet

Der Nutzer erklärt auf reddit, dass er zwei Computer besitze: Den einen würde er jeden Abend abschalten und der andere würde seit 5 Jahren am Stück laufen. Einen Unterschied zwischen den beiden Systemen gebe es nicht wirklich:

Ich habe dies in den letzten 5 Jahren als anekdotischen Beweis getestet. Ich habe einen PC, der jede Nacht schläft, und einen, der jede Nacht heruntergefahren wird. Es gibt überhaupt keinen Unterschied, außer dass der eine mehr kostet.

Aber selbst die zusätzlichen Stromkosten eines schlafenden PCs gegenüber einem „ausgeschalteten“ PC sind vernachlässigbar. Es sind etwa 4 Cent pro Monat.

Übrigens bleibt jeder gut gemachte und gewartete Server buchstäblich ewig online (ja, mit Neustarts für Updates), also, Sie wissen schon, sie sind dafür gebaut.

Er selbst erklärt, „dass jede Auswirkung, die es [den PC aktiv zu lassen] auf die Gesundheit deines PCs haben könnte, so überwältigend vernachlässigbar ist, dass es keine Rolle spielt.“ Es soll weder stärkeren Verschleiß geben noch deutlich höhere Kosten geben. Zumindest seien die 4 Cent pro Monate irrelevant für ihn.

Arbeitsspeicher leert sich nur, wenn der Computer abgeschaltet ist

Gibt es auch Kritiker? Ja, die gibt es. So erklärt etwa ein Nutzer, dass es gute Gründe gebe, warum man seinen PC richtig herunterfahren sollte. Denn nur bei einer richtigen Abschaltung könne sich der Arbeitsspeicher leeren (via reddit.com):

Dinge wie Speicherlecks können im Laufe der Zeit langsam Ihren nutzbaren Arbeitsspeicher aufbrauchen, und die einzige Möglichkeit, diesen Arbeitsspeicher freizugeben, ist ein Neustart von Windows. Tote Threads können dort sitzen und Systemressourcen verbrauchen, während das übergeordnete Programm diesen Thread „vergessen“ hat.

Aber Windows startet den Rechner auch im Ruhemodus bei einem Update neu, auch ohne Zustimmung des Nutzers. Das kann aber auch durchaus auch nervig sein. Das ist kürzlich einem Spieler passiert, der nachts von seinem Gaming-PC geweckt wurde, weil sich das System nachts neustartete.

Grundsätzlich gibt es auch die Möglichkeit, diese Funktion zu deaktivieren, doch dafür muss man tief in die Registry des Systems eingreifen. Alternativ kann man den PC auch einfach richtig abschalten.

PC richtig abschalten: Viele User haben ihren PC an einer Steckdosenleiste angeschlossen. Doch schadet das der Hardware, wenn man die Steckdose am Ende des Tages abschaltet? Kann es schaden, wenn ich die Steckdosenleiste am PC abschalte?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Fleischi

Also mein pc läuft 24/7, meine win updates pausiere ich meistens auf maximum und wenn er sich danach neu startet(vergess das nach 5 Wochen immer zu erneuern xd) geht das spiel von vorne los. Ich mach nur den Bildschirm an und aus. Mein Netzteil hat 15jahre überlebt, es geht immernoch wurde dennoch anfang des Jahres ausgebaut. Ich merk den Neustart am pc nur weil ich für mein gamepad ne app benutz damit ich das touchpanel(ps4 pad) zum maus bewegen nutzen kann(hab allgemein alle autostarts aus.) Gamepad ist meine mouse+Tastatur lm schlafzimmer.
Der punkt ist das ein pc im idle oder während netflix schauen halt 50watt brauch. Das ist ne Glühbirne und was kostet das maybe 20-25 euro im jahr, habs jetzt nicht nachgerechnet. Jedes teilim pc hält in der Regel über 10jahre und vorher wechselst du sie aus. An ein komplettes herunterfahren kann ich mich im letzten Jahrzehnt kaum erinnern, abgesehen von meinem umzug.

Das Problem beim ein und ausschalten ist eigentlich nur das abkühlen. Wie bei einem Motor, auch wenn es eigentlich nicht vergleichbar ist. Dennoch ist das abkühlen auf Raumtemperatur was teils 18grad sind das Problem. Täglichs abkühlen und erwärmen ist nicht so gut für Hardware eigentlich.

P.s. hab mal schnell hei meiner neusten Festplatte geschaut. 153tag Laufzeit und 36x eingeschaltet(dazu zählen halt auch restarts)

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Fleischi
Twk

Das kann aber auch durchaus auch nervig sein. Das ist kürzlich einem Spieler passiert, der nachts von seinem Gaming-PC geweckt wurde, weil sich das System nachts neustartete.

🙄

sxrr

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass 90% der Hardware und Softwareschäden beim hoch/runterfahren passieren. Angesichts der Seltenheit sollte man seinen PC trotzdem ab und zu ausschalten

NESTA

So ein Quatsch mit den 4 Cent mehr im Monat. Selbst bei den günstigen alten Strompreisen und wenn der PC im Dauer-Standby (und abends im Sleep-Modus) wäre, ist es für mich unvorstellbar, dass das in der Summe nur 4 Cent im Monat an Mehrkosten bedeuten soll.

Ben2003

Nach meinem Wissens nach gibt es z.B. bei Festplatten Modelle, die für einen 24/7 Betrieb ausgelegt sind, andere sind so ausgelegt, dass man diese öfters neu starten (Reboot/Booten) kannst, ohne dass die Hardware davon einen Schaden nehmen wird.

Andere Komponente, wie z.B.Netzteil haben durchaus Teile, die bei Dauerbelastung zu einer Überhitzung führen können. Gerade im Sommer kommen manche Komponente schnell an ihre Grenzen, falls im Raum nicht eine Klimaanlage für eine kühle Atmosphäre sorgen.

SCHELLEBEAR

Also wenn der Gamer seinen PC so lange nicht ausgeschalten hat, gehe ich stark davon aus, das entweder A: seine Eltern den Strom bezahlen, oder B: er ein Arbeitsloser ist, der eh den ganzen Tag an der Kiste hängt 😅 …

Wenn ich so darüber nachdenke, daß es mich manchmal stresst die PS 4 im Ruhemodus zu lassen um zb ein Update zu ziehen 😇😂😂😂😂

Ich denke da kommt ein bisschen was zusammen wenn man je nach System alles 24/7 laufen lässt …

Zox

Wenn du den Artikel noch einmal liest fällt dir vllt auf das der PC nachts nicht wirklich an war sondern im Standby-Modus.

Veoh

Na ich nein Ununterbrochen an zu haben, weis ich nicht ob das so sinnvoll für Strompreise ist wenn man eh auf der Arbeit ist oder sowas.

Aber was stimmt, es ist gesünder fur den PC den auch länger an zu haben. Und wenn er mal 3-4 Tage am stück an ist, schaded es Ihm gar nicht.

– weil das ist ungefair so so wie beim Lichtschalter: wenn du die ganzen Zeit Licht an, Licht aus und immer wieder wiederholst, dann knallt dir die Birne bald durch. Beim PC ist das sogar eigentlich noch schlimmer weil er immer wieder hoch und runterfährt mit all seinen komponennten.

ExplodeDOT

Vergleichst du gerade ernsthaft eine Glühbirne mit einem Computer🐧

Meliodas243

Ich finde es ja auch witzig wie er 8-10 (Praktisch gesehen mehr) Stunden Laufzeit (nachts laufen lassen) mit einem einschaltzyklus auf die wage legt.
Denn den Rechner laufen zu lassen über die lange zeit überwiegt hier deutlich, wenn es hier um den Abnutzungsgrad der Komponenten geht.

TLDR: Ausgeschaltete Komponenten Verschleißen nicht! (Wer hätts gedacht!)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx