Kann es schaden, wenn ich die Steckdosenleiste am PC abschalte?

Kann es schaden, wenn ich die Steckdosenleiste am PC abschalte?

Viele User haben ihren PC an einer Steckdosenleiste angeschlossen. Doch schadet das der Hardware, wenn man die Steckdose am Ende des Tages abschaltet?

Viele User haben ihren Gaming-PC an einer Steckdosenleiste angeschlossen. Denn häufig hat man neben dem PC noch Monitor oder andere Geräte und die eine Steckdose an der Wand reicht nicht für alle Geräte gleichzeitig aus.

Einige User befürchten aber, dass man sich das Netzteil oder damit verbundene Komponenten kaputt machen könnte, wenn man den Strom, am Ende des Tages, über die Steckdosenleiste abschaltet. Zu einer Zeit, wo Grafikkarte viel zu teuer oder kaum erhältlich sind, wollen die wenigsten User das Risiko eingehen.

MeinMMO erklärt euch, was dahinter steckt und ob das wirklich gefährlich ist, wenn man den Strom am Ende des Tages abschaltet.

Euer Netzteil geht normalerweise nicht kaputt, wenn ihr den Strom abschaltet

Grundsätzlich gilt die Empfehlung, wichtige oder wertvolle Geräte vom Stromnetz zu trennen. Und hier geht es nicht unbedingt darum, Strom zu sparen, sondern eher um Sicherheit.

Denn durch das Trennen vom Netz sinkt auch das Risiko von Schäden durch Überspannungen wie etwa ein Blitzeinschlag oder Wohnungsbrände.

Was ist mit dem Netzteil? In jedem Computer steckt ein Netzteil. Das Netzteil wandelt den Wechselstrom aus der Steckdose in Gleichstrom um. Außerdem sorgt das Netzteil dafür, dass jedes Bauteil mit der passenden Spannung versorgt wird.

Moderne Netzteile haben heute etliche Sicherheitsmaßnahmen verbaut, die dafür sorgen, dass eure Hardware nicht beschädigt wird, auch wenn ihr den Strom ausschaltet. Dazu gehören Sicherungen gegen Überspannung (OVP), Überstrom (OCP), Übertemperatur (OTP) und Kurzschluss (SCP), bei denen sich das Netzteil dann abschaltet. Diese Funktionen schützen nicht nur das Netzteil, sondern auch eure übrigen Komponenten.

In einigen Netzteilen ist auch ein sogenannter „Snubber“ verbaut. Das ist ein kleines Bauteil, welches Spannungsspitzen abfangen kann. Die können etwa auftreten, wenn ihr den Strom sehr abrupt abschaltet oder einzelne Komponenten viel Leistung benötigen.

Wir haben außerdem den Hersteller bequiet! angefragt. Hier hatte man uns versichert, dass man bei hochwertigen Netzteilen keine Schäden an Bauteilen oder Hardware zu befürchten hat, wenn der PC regelmäßig vollständig vom Strom getrennt wird.

Grundsätzlich lohnt es sich aber immer, ein hochwertiges Netzteil zu kaufen. Bei sehr günstigen Netzteilen solltet ihr bisweilen vorsichtig sein, denn hier wird oft mehr versprochen als gehalten wird. So hatte etwa ComputerBase billige Netzteile getestet und dringend vom Kauf von No-Name-Geräten abgeraten, da hier die Mängel überwiegen (via computerbase.de). Vor allem bei günstigen Geräten auf eBay solltet ihr vorsichtig sein.

Und es gibt auch weitere Dinge, wo ihr beim Zusammenbau eines PCs nicht sparen solltet.

Das Mainboard hat eine eigene Stromquelle, wenn der Strom aus ist

Was ist mit dem Mainboard? Auf dem Mainboard werden alle Komponenten im Computer verbaut. Das Mainboard hat für die Stromversorgung, wenn der PC abgeschaltet ist, eine kleine Batterie verbaut. Diese kleine Batterie sorgt dafür, dass bestimmte Infos dauerhaft gespeichert bleiben. Dazu gehören etwa die Einstellungen im BIOS oder auch die Uhrzeit.

Habt ihr den Computer länger nicht am Strom, wenn ihr zum Beispiel im Urlaub seid, dann ist im schlimmsten Fall die Biosbatterie leer und das Mainboard hat Uhrzeit und Bios-Einstellungen vergessen.

Das ist jedoch unwahrscheinlich, da die Biosbatterie im Normalfall viele Jahre reicht und häufig sogar das Mainboard überlebt. Die Knopfzelle auf dem Mainboard lässt sich außerdem simpel austauschen und kostet kaum was.

Der Arbeitsspeicher freut sich auch mal über eine Pause

Wie sieht es mit anderen Komponenten aus? Andere Bauteile, wie etwa die Grafikkarte oder der Prozessor, benötigen keine dauerhafte Stromversorgung. Für den Arbeitsspeicher ist es sogar besser, wenn er nicht ständig mit Strom versorgt wird, da dieser sich sonst nicht völlig leeren kann.

Der Arbeitsspeicher gehört auch mit zu den Gründen, warum es für euch einfach mal lohnen kann, den PC einfach komplett abzuschalten. Weitere Gründe, warum ihr eurem PC nachts einmal eine Pause gönnen solltet, könnt ihr direkt bei uns auf MeinMMO nachlesen:

5 Gründe, warum ihr euren Rechner nachts ausschalten solltet

Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr MeinMMO: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hamurator

Hm, ich mache das schon so seit ich meinen ersten Rechner Ende der 90er bekommen habe und es gab nie ein Problem.

Mike

Bin inhaltlich echt positiv überrascht. Weiter so 👍

L4ch3s1s

Mmm das geht in Richtung Chip ;-). An lassen aus Lassen an sich Wurst. Überspannungsschutz sollte out of the box gegeben sein. Das mit dem RAM hört sich für mich merkwürdig an woher soll der Strom kommen wenn der Rechner aus ist? Von der biosbatterie? Um die biosbatterie braucht man sich keine Sorgen machen die hält ewig und wenn kauft man halt mal ne 3032 Zelle und tauscht diese. Vor 20 Jahren super Tipps heute ist es wie mit den Akku Tipps – nicht relevant

N0ma

Gefährlicher ist eher den Strom einzuschalten 😉 , da könnte durch die Spannungsspitze etwas kaputtgehen. Tritt aber in der Regel nur bei älterer Technik auf die eh mal ausgetauscht werden müsste. Und wenn dann hauts meist einen Elko im Netzteil durch, da ist der Rest der HW nicht betroffen.
Ich schalte Nachts alles aus via Leiste. Das spart Strom und Lebenszeit der Geräte.
Btw auch die Leiste gelegentlich mal tauschen, der Schalter hält auch nicht ewig, hört man aber wenn der nicht mehr sauber schaltet.

BinAnders

Naja, den Strom NICHT mehr einzuschalten ist sicher gut, aber keine Lösung. Da kann man sein Gerät auch gleich wegwerfen 🙂
Grundsätzlich ist das aber richtig. Die Elkos entladen sich tief, wenn sie vom Stromnetz hart getrennt werden. Beim Einschalten kriegen sie den ultimativen Stromkick. Es ist bekannt, dass minderwertige Elkos das nicht gut vertragen, und ob die Elektronik drumherum den Stromlfuß zuverlässig bremst, das wage ich mal zu bezweifeln.
Schliesslich ist das eine gewünschte Obsolesenz. D.h. Hersteller möchten gerne lieber neue Geräte verkaufen. Deswegen wage ich mal anzuzweifeln, dass eine Langlebigkeit, auch bei teuren Marken, so wirklich verbaut wird.
Ich sage: das, was man einspart, wenn man die Geräte wirklich hart vom Netz trennt, ist sehr minimal (ein paar KW). Die (ökologischen) Kosten, wenn die Teile Jahre schneller abrauchen (nach der Garantie) sicher enorm.
Deswegen: man verzichte auf Steckdosen-Schalter! Sie bringen euch nichts, nur den Herstellern.

Zaron

Nice danke. das mit dem Arbeitsspeicher wusste ich nicht. Gerne mehr Artikel wie diesen hier.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x