Remnant: From the Ashes startet stark – Darum feiern Spieler den Coop-Shooter

Über Remnant: From the Ashes (PC, PS4, Xbox One) hörte man vor Release nur wenig, weswegen auch kaum jemand darüber berichtete. Nun ist der Shooter verfügbar und kann die Spieler direkt begeistern. Auf Steam schwärmen die Reviews bereits vom Titel.

Was ist Remnant: From the Ashes? Der Coop-Shooter versetzt euch in eine postapokalyptische Welt, die von der mysteriösen „Saat“ angegriffen und fast zerstört wurde. Ihr macht euch nun auf, um durch die Dimensionen zu reisen. So wollt ihr eine Möglichkeit finden, die Saat zu vernichten und die Menschheit zu retten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Coop-Shooter in der Endzeit-Welt

Wie spielt sich Remnant? Es handelt sich um einen Coop-Shooter, in dem ihr zu Dritt unterwegs sein könnt – oder auch alleine. Im Grunde erschafft ihr euch eure eigene Version der Welt und ladet dann Mitspieler ein, um gemeinsam Missionen zu erledigen. Oder ihr springt in das Spiel eines Freundes, um diesem zu helfen.

  • Gemeinsam bekämpft ihr die Saat, darunter auch riesige Bossmonster
  • Taktik ist wichtig, denn jede Gegnerart verfügt über eigene Schwachstellen, die ihr herausfinden müsst
  • Crafting spielt eine wichtige Rolle, um eure Ausrüstung zu verbessern
  • Ihr wählt Charakterklassen und könnt euren Helden anhand der Ausrüstung und durch Traits verbessern
  • Es gibt kein PvP

Einige Tipps und Tricks zum Spiel haben wir hier für Euch.

Wann ist Remnant gestartet? Release ist der heutige 20. August, das Spiel ist aber schon freigeschaltet. Ihr könnt also über Steam direkt loslegen oder euch das Spiel für PS4 oder Xbox One im jeweiligen Store holen.

Wie kommt der Shooter an? Kaum ist Remnant ohne viel Tam Tam gestartet, schon hat das Coop-Actionspiel auf Steam eine Bewertung von 94 Prozent und „Sehr positiv“ erhalten.

Auch in unserem Anspielbericht haben wir von interessantem Gameplay berichtet.

Ein überraschend guter Start – Steam-Reviews schwärmen

Was kommt gut an? Es gibt eine Reihe von Dingen, welche den Spielern gefallen:

  • Die Kombination aus Story und Grinding ist gut gelöst
  • Dank der Sprachausgabe und den Cutscenes erschafft Remnant eine spannende Atmosphäre
  • Die Performance ist sehr gut. Der Shooter spielt sich sehr flüssig
  • Die Kämpfe fühlen sich sehr gut an. Man hat bei jeder Waffe ein gutes Gefühl und es macht Spaß, diese zu benutzen
  • Die Kombination aus der Atmosphäre von Hellgate: London und den Kämpfen von Dark Souls oder The Surge kommt sehr gut an und funktioniert
  • Der Schwierigkeitsgrad ist zwar hoch aber nie unfair
  • Das Crafting macht Laune und stellt einen Motivationsfaktor dar, da sich so die Helden gut verbessern lassen

Was kommt nicht so gut an? Es gibt auch ein paar Kritikpunkte am Spiel:

  • Das Zufallsprinzip der Welten haben sich manche etwas anders vorgestellt. Die Welt bleibt im Grunde immer gleich, bis man eine neue startet
  • Kommunikation mit anderen Spielern ist schwierig, da es keinen Chat gibt
  • Die Bosskämpfe sind oft nur wegen der zusätzlichen Monsterspawns schwer, die immer wieder stattfinden. Die eigentlichen Bosse sollen keine große Herausforderung darstellen
  • Hat man das Spiel ein Mal durch, wiederholt sich alles. Vor allem dann, wenn man keine neue Welt startet

Im Großen und Ganzen kommt Remnant: From the Ashes aktuell richtig gut an. Allerdings muss man natürlich abwarten, wie sich das über die kommenden Tage und Wochen entwickelt. Das Spiel ist ja erst vor wenigen Stunden gestartet.

Launch von Remnant: From the Ashes steht fest – Das steckt im Coop-Shooter
Quelle(n): Forbes, Steam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
27
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Quickmix

Mega Game!

derjoghurtmitderecke

Habs mir vorhin spontan gekauft und -bis jetzt- bin ich sehr angetan. Macht echt Laune und sieht sogar teilweise richtig schick aus. Läuft auch flüssig und steuert sich gut auf PS4 Pro. Nur wünsche ich mir einen Regler für die Stick Totzone (Preset Deadzone zu groß/hoch eingestellt) und optionale Minimap-Rotation, denn ich komme mit statischer Minimap nicht gut klar. Zum Koop kann ich bisher nix sagen.

ZackZackZack3434

Nicht Epic exklusiv.

Verdammt, nun fühle ich mich gezwungen es zu kaufen.

Chaz0r

Ich find’s bisher auch überraschend gut. Spielt sich echt flüssig und macht im Multiplayer extrem Laune. Das einzige, was mich nervt: man kann einem Public Spiel nur im Hauptmenü joinen. Das ist gefühlt sehr versteckt unter dem Button fürs eigene Spiel und wenn man im eigenen Spiel ist, ist man im eigenen Spiel und kommt so auch nicht einfach in ein anderes. Die sollten diesem roten Stein, der einen dann vom Hub in die welt bringt einfach noch ne Option geben einem Public Game zu joinen und nem Public Game die Option zu geben dann wieder in seinen Hub zu springen. Das würde vermutlich schon reichen. Ansonsten echt überraschend gut bisher

Sebastian Scheinkönig

Bitte nicht vergessen, dass es KEIN „Games as a service“ Artikel ist!
Ob DLC kommen steht auch noch in den Sternen.
Das Game richtet sich mehr an Solo-Player.
Meine Vermutung: Hier wird geschaut ob sich eine neue IP etablieren kann.
Für mich ein solides Game… aber nichts weltbewegendes.
Ich bin eben mehr der „Games as a service“ Fan.
Dafür ist sind mir 40€ deutlich zuviel, für das gebotene. Aber jeder wie er möchte ;-)!

maledicus

Das hier ist aus dem discord-channel, hat jemand gepostet und kommt wohl von den entwicklern:

„we want to support the game with free dlc, and then later have some really meaningful DLC that you feel is worth paying for. we dont need any stuff in between that we charge a dollar for here, 50 cents for there, 2 dollars for inventory space there, etc. if you play this game 30 hours and quit, we will consider it a job well done on our part. if you play it 100 hours, 200 hours like some of us have, thats amazing!“

Ja es is kein game-as-a-service spiel im sinne der letzten games, eher so wie Diablo oder Monster Hunter, aber da würde auch keiner behaupten, das es keine multiplayer spiele sind. Also remnant setzt schon auf multiplayer/coop wenn es auch solo geht. Und das kann auch alles sehr positiv sein, weil man vielleicht direkt etwas bekommt was man gemeinhin als „fertiges spiel“ betrachtet.

Gruß.

EliazVance

Volle Zustimmung, gerade deinen letzten Satz möchte ich hier hervorheben. In Zeiten in denen man gerne mal rund 100€ für halbfertige Spiele und einen Eimer voll leerer Versprechungen (bekannt als Service-Games) hinlegen darf, sind 40€ für ein fertiges, rundes, gutes Spiel beim besten Willen nicht viel.
Wenn dann später interessante DLC kommen, kaufe ich die sehr gerne. Ich bin eigentlich auch großer Fan des Games-as-a-Service Gedanken. Einem guten Spiel, das sich ständig weiterentwickelt und mit dem ich Jahre lang Spaß haben kann. Aber das Konzept muss gut umgesetzt werden, und das passiert fast nie. Dann lieber ein Spiel wie Remnant, das ich spielen kann ohne immer im Hinterkopf zu haben, dass die wirklich interessanten Features erst noch kommen, oder mein Spielfortschritt mit Saison XYZ vollkommen entwertet wird etc…

Chris Volkmann

Das ist ein koop Spiel und kein Solo Spiel ???? Mann kann es auch alleine spielen das ist klar aber es ist mehr auf koop ausgelegt finde ich

OnelifeTwosides

Nice! Hatte ich nicht auf dem Schirm und kommt gerade recht, zwischen der Flaute von Division 2 und dem Erscheinen von Borderlands 3. Andererseits könnte man auch die letzten Tage des Sommers genießen…ach nee…

Bodicore

Ach die Sonne kommt doch nächstes Jahr wieder 🙂

Sascha Herrmann

Wieder mal super recherchiert… Man kann seinen Charakter eben nicht nur durch ausrüstung verbessern sondern auch durch Eigenschaftspunkte die man in zig verschiedene passive Boni investieren kann.

Da könnte doch der, der meint einen Artikel schreiben zu müssen das Game doch einfach mal selbst anspielen oder nicht?

Bodicore

Es sind 1500 Punkte möglich daher geht da schon was 🙂

Andreas Bertits

Danke für den Hinweis, ich habe es im Artikel angepasst.

Ace Ffm

Supergeiles Spiel.

maledicus

Für mich ist das spiel ein überraschungshit und hat bisher alle lorbeeren verdient, die negativen punkte hingegen kann ich gerade kaum nachvollziehen.

Nachdem man durch ist und wirklich alles entdeckt hat ist es doch nur sinnvoll das man einen reboot der spielewelt machen kann, wo dann ganz andere bosse, events usw. drin sein können. Wieso sollte man das nicht wollen? Passt perfekt.

Gruß.

itsMetzy

Ich bin inzwischen Eigenschaftenlevel 230 und beantworte gerne Fragen falls ihr welche habt.

Ich muss sagen das ich vom Spiel mehr als begeistert bin! Die Dynamischen Welten sind Klasse, lässt sich Solo wie auch zu 3. super spielen und bleibt fordernd. Mir macht es richtig laune immer mal wieder einen neuen Encounter zu entdecken oder ein neues Rätsel zu lösen und dafür mit Mods oder Gear belohnt zu werden.

Das einzige Manko für mich: Durch höheren Schwierigkeitsgrad bekommt man nur mehr EP, Materialien und Drops bleiben gleich.

Gruß

Brilliantix

die Frage hat sich erledigt hab es weiter unten gelesen was passiert wenn man die Kampagne zurücksetzt 🙂

TimTaylor

Wenn ich schon wieder lese das der Multiplayer wieder keiner ist, da man keine Fortschritte bekommt, ist das Spiel direkt schon untendurch bei mir. Ich weiß gar nicht was das für eine neue Schwachsinns Idee ist, somit ist es kein Coop Game mehr … ka warum man sowas dann noch supported 🙁

itsMetzy

Das System finde ich für den Weg den sie bei der Levelerstellung gegangen sind Super, ich spiele zusammen mit Kollegen. Alle Perks/Waffen/Mods nimmst du aus deren Kampange mit, dann wechselt ihr in deine und schon habt ihr neue Encounter und wieder neue Perks/Waffen/Mods zu erlangen.

Für dieses System muss man es so machen, sonst funktioniert das Spielsystem nicht.

Gruß

maledicus

Man behält jedweden fortschritt ( alles was man sammelt, exp usw. ), nur nicht den questfortschritt. Es hat halt jeder seine eigene welt erstellt bekommen. Das war für mich und meine coop-partner bisher nur praktisch, weil man so auch unterschiedliche bosse und events in der spielewelt hat, je danach wem man beitritt und so auch anderen loot bekommt als belohnung den man im eigenen spiel erstmal nicht bekommen hätte.

Also ich finde das system clever und für so ein spiel genau richtig, weil es dazu motiviert nicht nur anderen spielern in deren welten beizutreten, sondern auch immer wieder die welt neu zusammensetzen zu lassen und nochmal zu spielen.

Gruß.

niceguy0815

Bosskämpfe allein spielen …geht schnell… Bosskämpfe zu zweit fast unschaffbar… und zu dritt schon ein bischen beschäftigung…
Schön ist immer wieder wenn so ein ganzer Gegnermob direkt auf deiner Position spawnt… direkt tot!
Meiner Meinung nach ist der Coop Multiplikator in Sachen Feinde bei zwei spielern zu hoch gesetzt / ich vermute das zwischen zwei und drei spieler kein Unterschied gemacht wird.
Auch schön sind gemeine Boss Atacken denenb man nicht ausweichen kann :(…
Vielleicht bin ich mit meinen 36 auch einfach zu alt und meine Reflexe lassen nach ;)…
Und natürlich der größte Abturner in dem Game:
Wenn du im Multiplayer bei jemand anderem spielst wird dein Fortschrittt nicht gezählt man bekommt nicht einmal die erfolge / Tropies wenn man einen Boss im Multiplayer bei jemand anderem erledigt und mann muss alles 5 mal spielen! Das fuckt schon ganzschön ab ;)…
Und alle Gegenstände die man findet bekommen aller, aber Munition fällt in mini Mengen und der der sie aufhebt bekommt sie :(..
Und wenn man Glück hat, hat man einen dabei der einem die Ganze Munition weggeiert…

maledicus

Also ich habe viel zu zweit und zu dritt gespielt und ja den sprung im schwierigkeitsgrad zwischen solo und zwei spielern habe ich auch deutlich bemerkt. Das sich der schwierigkeitsgrad bei drei spielern nochmal erhöht .. ich kann es wie du nicht genau ausmachen.

Aber ich finde das spiel nie unfair. Sobald man eine bossmechanik kennt heisst es in der regel ruhe bewahren und keine überstürzten aktionen machen oder was erzwingen wollen. So funktioniert das spiel in jedem kampf.

Gruß.

Sascha Herrmann

Ich spiele sa solo und im coop mit meinem Bruder. Bisher hatten wir keine größeren Probleme wenn man sich gut abspricht mit mods und Munition.

Bodicore

Mir gefällt das Spiel… Allerdings bin ich gar kein Freund von übermässig schweren Kämpfen ich brauche eine gewisse Erfolgsfrequenz… Remnant bietet da eine gute Balance es ist fordernd aber machbar für Durschnittsspieler wie mich…

Finde es ist eine gute Brücke bis BL3

barkx_

Ich wollte es im PS Store letzte Woche vorbestellen, aber mir wurde es nie angezeigt?! Habe fast 40 min den Store gesucht und dann aufgegeben. Jetzt ist es raus und ich warte erstmal die Entiwcklung ab.

EDIT: Ist das Spiel sehr grindlastig? Liegt der Fokus vollkommen auf Coop oder kann man es theoretisch auch also Singleplayer Shooter mit Storyeinlagen spielen?

Kc DyNet

Man kann die Storyline auch Solo spieln ,ist alles kein problem ,ob man viel grinden will muss jeder selber wissen ,habe ca 30H gebraucht um nur die ausrüstung zu maxen ,jetz kommen die skillpoints dran.Im Coop macht es halt noch mehr laune und es wird schwrieger ,was klar sein sollte 🙂

Bienenvogel

Das mit dem Store ging mir auch so. Hab daher mal rumgesucht und im Reddit-Forum zu dem Spiel hieß es nur, dass es wohl Schwierigkeiten mit Sony gab. Lag scheinbar an dem Vorab-Wochenende, so richtig klar wurde es aber nicht kommuniziert. Sollte jetzt ja aber drin sein oder?

SVBgunslinger

Hatte richtig Bock beim lesen… und dann kommt:

„Die Bosskämpfe sind oft nur wegen der zusätzlichen Monsterspawns
schwer, die immer wieder stattfinden. Die eigentlichen Bosse sollen
keine große Herausforderung darstellen

Hat man das Spiel ein Mal durch, wiederholt sich alles. Vor allem dann, wenn man keine neue Welt startet“

Alles verpufft

larsdebruyn

haha same bei mir. wollte dem spiel ne chance geben und heute downloaden, aber wenn genau die bosskämpfe (mMn. einer der wichtigsten Punkte in einem Coop-Shooter schwächeln) dann lieber noch ein wenig abwarten und hoffen dass sich dies in zukunft ändern wird

Kc DyNet

Hier mal für alle ich hab ein Deutschen Com-Chat eröffnet ,da kann nach hilfe gefragt werden oder wen man leute sucht zum spielen.

https://s.team/chat/eFlVY5OP

itsMetzy

Die Bosskämpfe sind auf den höheren Schwierigkeitsgraden anstrengend. Kannst sorglos zulangen.

EliazVance

Dass sich alles Wiederholt wenn man die Welt nicht neustartet ist aber völlig klar. Die Spielwelt hat im Verlauf der Kamapgne gewisse storybedingte Fixpunkte. Der Weg dahin, wird beim Durchgang der Kampagne zufällig bestimmt mit verschiedenen Bossen, Dungeons, Events usw. Während man seine Kampagne Spielt, entfaltet sich die Welt quasi Stück für Stück und bleibt dann für diesen Durchgang bestehen.
Man kann die Welt nach der Kampagne (oder auch schon vorher wenn man das will) „rebooten“. Dabei bleibt der Charakter mit sämtlicher Ausrüstung/Perks/Exp bestehen.

In naher Zukunft soll noch ein Update mit einem Abenteuermodus kommen, der es erlaubt gezielt einzelne Biome neu zu starten statt der gesamten Spielwelt.

Kc DyNet

Richtig , ich spiel es gerade zum 3ten mal und versuch mich am hardcore modus ,ich muss sagen langweilig wird es mir nie .

SVBgunslinger

das Neustarten ist eher sekundär. Aber die Worte „Dark Souls“ und „
Die eigentlichen Bosse sollen
keine große Herausforderung darstellen“ gehören halt nicht zusammen

Bodicore

Naja auch ohne Monsterspawns sind die Kämpfe knackig. Wenn man nicht total überlevelt ist.

Manchmal denkt man sich schon ob es denn wirklich noch nötig war den Kampf mit Adds zu würzen.

SVBgunslinger

Mmmh klingt ja nun völlig anders…
Wem glaub ich nun? ^^

itsMetzy

Ich habe das Spiel bisher massiv gesuchtet und kann sagen, die Adds sind nötig damit die Bosskämpfe noch das gewisse etwas bekommen. Es wiederholt sich schon, aber das ist wirklich nicht schlimm. Das System für neue Encounter ist super geschrieben und das Kämpfen an sich macht sowieso total spaß. Eine neue Welt startest du sowieso nachdem du durch die Story bist, also von daher.

Bodicore

Glaub dem der es bereits 20h gespielt hat 😉

Ne im ernst, ich finde die Bosskämpfe eigentlich ganz ok.

In einer Hütte steht da zb. Eine fette Schmiedebestie die hat einen riesen Hammer.
In der ersten Phase stürmt die dich an oder hat einen Sprungangriff in der zweiten Phase hat sie einen Wirbelangriff da musst du rennen und das ist nicht ganz leicht da der Raum ganz schön zugestellt ist mit Regalen.

Klingt einfach ist es aber nicht da der Schmied ganz gut Reichweite hat mit seinem Hammer und die Sicht ist durch das Mobiliar sehr eingeschränkt wird.

Und dann ruft er halt noch 2 Adds die sind eigentlich völlig fehl am Platz in diesem Kampf und dienen wohl eher der Munitionsgeneration können aber trotzdem gut nerven und halten dich in Bewegung.

Interessant ist auch… Geht dir die Munition aus oder musst du dich heilen brauchst du ein 2-3.Sek Zeitfenster welches meist schwer zu finden ist.

maledicus

Ich bewerte die boss-kämpfe aus einer ganz anderen position. Adds sind schonmal alleine notwendig damit munition dropt. Dann lassen die auch oft noch mats fallen nehme ich gerne. Die adds gehören einfach zu den phasen der bosse dazu und man sollte sich nicht täuschen lassen, die bosse an sich machen natürlich auch ihr ding und sind absolut tödlich und ich kann den kommentar auch nicht verstehen.

Jedes verdammte spiel das erscheint mosert doch irgendwer an den bosskämpfen rum, ganz oft heisst es — die bossmechaniken sind langweilig, möchte mal sehen was diese leute sich so immer für tolle bossmechaniken einfallen lassen würden und ob das am ende auch spielbar ist. Labern kann nämlich jeder viel.

Also kurz und gut, ich finde die bosskämpfe ziemlich gut und weiss mal wieder nicht was die leute da auszusetzen haben und ob das überhaupt viele sind die da ne eher negative meinung haben. Die bosse sind irgendwie alle einzigartig in dem was sie machen.

Gruß.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

39
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x