So spielt sich Remnant, der neue Coop-Shooter mit Killerpflanzen

Remnant ist ein kommender Coop-Shooter von Perfect World. Auf der Gamescom 2018 konnte unser Autor Jürgen das Game erstmal anspielen. 

Remnant ist ein kommender düsterer Coop-Shooter von Publisher Perfect World. Die sind vor allem für die MMORPGs Star Trek Online und Neverwinter bekannt. 

Um was geht es in Remnant? Die Menschheit wurde von Monstern aus einer anderen Welt angegriffen und fast ausgelöscht. Diese Viecher sehen aus wie bizarre Gebilde aus Wurzeln und ziehen mordend durch die verwüsteten Länder.

Remnant Artwork

Von den Menschen ist daher nur noch ein kleiner Rest übrig (auf Englisch „Remnant“). 

Das Gameplay von Remnant

Shooter mit Charakterklassen: Doch dieser klägliche Rest der Menschheit hat die Schnauze voll von der Diktatur des Dickichts und schlägt aus dem Untergrund zurück. Wie in einem Rollenspiel wählt Ihr eine Charakterklasse mit einzigartigen Skills. Auf der Gamescom 2018 waren es: 

  • Jäger: Dieser kernige Kerl ist ein Fernkampfexperte, der mit einem Gewehr auf Distanz kämpft und im Nahkampf mit Revolver und Schwert austeilt. Außerdem kann er sich tarnen. 
  • Ex-Kultistin: Diese Heldin war früher Teil einer Sekte, die in den Monstern eine willkommene göttliche Strafe für die Sünden der Menschheit sah. Daher kann sie nach wie vor Monster herbeirufen und kontrollieren. 

Ich wählte den Jäger. Kaum war das Spiel gestartet, fand ich mich in einer überwucherten Kanalisation wieder.

Ballern und Prügeln 

So funktioniert die Steuerung: Dort tauchten hinter dem nächsten Eck schon die ersten Gegner auf: Unheilvolle Wurzelwesen, die wie Dämonen aussehen. Zu allem Überfluss werfen die Biester noch mit Dornen. Da man Remnant über die 3rd-Person Perspektive steuert, konnte ich den Attacken aber gut mit einer Hechtrolle ausweichen.

Remnant From the Ashes Screenshot 2

Zeit, zurückzuschlagen: Das ist dank der eingängigen Steuerung leicht und intuitiv: 

  • Mit der linken Maustaste kann ich sofort mit dem Schwert zuschlagen. Ein zu naher Ranken-Rabauke geht zu Boden 
  • Mit der rechten Taste ziehe ich die gerade ausgewählte Fernkampfwaffe und ziele. Zur Wahl stehen eine Pistole und ein Gewehr
  • Der Revolver haut schnell Kugeln raus. Damit niete ich in bester Cowboy-Manier eine weitere Pflanze um
  • Das Gewehr hat mehr Wumms und ist genauer. Ein gut gezielter Schuss und schon liegt der dritte Unkraut-Unhold im Staub. Dafür dauert das Nachladen ewig
  • Es gibt noch Skills wie die Tarnung und ein Heil-Item mit limitierten Anwendungen

Wann immer ein Killer-Baum zu Boden geht, hinterlässt er Ressourcen, Items und Munition. Sollte man draufgehen, sind Respawns möglich. Die Umgebung wird übrigens prozedural generiert. 

Epische Bosskämpfe

Nach einigem Geplänkel mit den Pflanzenbiestern in den U-Bahn-Tunneln komme ich endlich wieder an die Oberfläche. Doch dort wartet schon der Höhepunkt der Gamescom-Session von Remnant.

Remnant From the Ashes Screenshot 1

Der Showdown mit dem Pflanzendrachen: Inmitten einer Ruine fällt plötzlich eine gewaltige Bestie über mich her. Das Monstrum sieht aus wie ein Drache aus Ranken. Ich verpasse dem Biest ein paar Schüsse mit der Wumme, doch der Lebensbalken des Untiers nimmt kaum ab. 

Dafür speit das Viech Feuer und ich kann gerade noch mit einem Hechtsprung ausweichen. Der aktive Dodge-Skill ist spätestens jetzt lebenswichtig.

Remnant From the Ashes Screenshot 3

Deckung wird knapp: Während der Schlacht zerdeppert das Viech nach und nach jede Deckung und das Ausweichen wird dank brennender Flächen immer schwerer. Und dann ruft das Boss-Monster noch zusätzliche Gegner. Die brennen übrigens jetzt, was sie im Nahkampf extrem fies macht. 

Wie ein Irrer hechte ich von Deckung zu Deckung, konsumiere panisch Heil-Items und nutze jede Gelegenheit, dem Monster ein paar Kugeln zu verpassen. Das Nachladen wird jedes Mal zur Qual, da ich währenddessen nicht hechten oder rennen kann. 

Mit allerletzter Kraft kann ich den Boss am Ende doch noch killen, was mein Charakter noch mit einem coolen One-Liner quittiert. 

Jürgens erstes Fazit von Remnant

Als das Boss-Monster zusammenbrach, war ich wirklich erleichtert. Der Kampf war extrem packend und kinoreif inszeniert. Wenn alle Bosskämpfe so laufen, dann wird Remnant sicher ein großer Spaß, auf den ich mich schon jetzt freue. Das Spiel soll aber erst 2019 für PC sowie PS4 und Xbox One erscheinen.

Was ist mit Coop? Den Coop-Modus konnte ich leider nicht testen. Später sollen aber Coop-Sessions mit bis zu vier Spielern möglich sein.

Mehr zum Thema
Seht Euch das Gameplay des Koop-Shooters Remnant: From the Ashes an
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.