Großes Games-Forum schließt für den 1. April, hat sehr ernste Gründe

Das populäre Subreddit r/Games schließt für einen Tag am 1. April. Hier will man aber nicht schlechte April-Scherze vermeiden, sondern ein Zeichen setzen gegen den Hass, der von den Gamern ausgeht.

Was ist r/games? Das ist der Teil von Reddit, in dem Leute über Games im Allgemeinen sprechen wollen. Die meisten anderen Subreddits sind einzelnen Spielen oder Genres zugeordnet, r/games dient der Diskussion über alle Videospiele.

Während r/gaming meist daraus besteht, dass Leute dort lustige Videos und Memes posten, werden bei r/Games englischsprachige Artikel von Gaming-Seiten, Tweets oder YouTube-Videos verlinkt und dann diskutieren schon mal tausende, wie sie das einordnen, was da in der Welt der Games passiert.

  • Der Subreddit hat 1.7 Millionen Abonnenten.
  • Der Spaß-Subreddit r/gaming übrigens 21.5 Millionen.
Anthem-Klauninchen-Flammen
Anthem war ein großes Thema in r/games in den letzten Wochen.

Darum schließt r/games am 1. April: Die Mods haben am Vortag eine Nachricht veröffentlicht (via reddit/Games). Sie sagen: Sie wollen den 1. April diesmal etwas ernster nehmen und auf etwas hinweisen, das in der Community des Subreddits und in anderen Gaming-Communities ein wachsendes Problem wird:

Der Subreddit sei zu einem Kampfplatz von Ideen geworden, die miteinander in Konflikt stehen.

Die Moderatoren geben dann Beispiele für Postings:

  • die sich gegen Transsexuelle wenden
  • die von Schwulenfeindlichkeit geprägt sind
  • die sich gegen Muslime richten
  • mit rassistischem Inhalt
  • mit frauenfeindlichen Inhalt
  • die sich für Pädophilie oder Vergewaltigung aussprechen
  • die bösartige Angriffe gegen andere enthalten

Das ist übles Zeug, wenn man sich da durchklickt. So werden etwa Kommentare verlinkt, die den Anschlag in Neuseeland auf Moscheen gutheißen. Oder Leute reden ausführlich über die Penisse der anderen und dass die sicher mikroskopisch klein sind. Entwicklern wird vorgeworfen, sich an Schwule rauszuschmeißen, die sicher von anderen Schwulen einer Gehirnwäsche unterzogen wurden.

Fallout 76 Mittelfinger Vault Boy
Fallout 76 wurde über Wochen sehr kritisch auf r/games diskutiert.

Die Moderatoren sagen: Das passiere jeden Tag im Subreddit. Das mache es den Moderatoren schwer, ein Klima zu schaffen, in dem sich jeder willkommen fühlt.

Es gebe auch Lichtblicke, in denen die Community sich vereint, um dem zentralen Idee zu folgen: Gemeinsam über Videospiele zu diskutieren und sie zu genießen.

Denn auch wenn die Gaming-Industrie insgesamt viele Schwierigkeiten hätte, seien wir heute in der glücklichen Lage, so viele fantastische Spiele spielen zu können vom AAA-Titel bis runter zu den Indie-Games, die aus dem Nichts kommen.

Man endet den Brief dann mit zahlreichen Links zu Organisationen, die Interessen der LGBT+, Frauen oder ethnische Minderheiten vertreten.

Mass Effect: Andromeda: Cosplayerin soll an allem Schuld sein
Quelle(n): reddit/games (Post der Moderatoren)
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Insane

Ich weiß nicht, ob wir es uns da nicht etwas zu einfach machen, wenn wir sagen: hey, das ist eh nur eine Minderheit – ignorieren wir sie einfach.

Und dann hast du plötzlich Orbans, Trumps und Brexits. Und nur weil die Anderen nicht genug Vorstellungskraft hatten, dass das a) passieren kann und b) welchen Konsequenzen es haben wird.

Laut und radikal mag möglicherweise stimmen, aber selbst wenn, kann daraus tiefgreifende Beeinflussung resultieren.

Psycheater

Gute Idee, wird nur leider überhaupt gar nichts ändern

Gast

April, April, wegen ein paar leute die etwas gegen Transen, Homos, Museln und Feministinnen haben, wird doch niemand diesen Sub begraben. Es handelt sich doch schließlich um berechtigte Kritik.

der andere gast

genau wegen solche idioten wie du , also anschläge auf unschuldige
menschen gutheißen ist für dich „berechtigte kritik“, deine reaktion
wäre anders wärst du das opfer/kritisierte.

Uldren Sov

April April

Marleus

Bis vor ein paar Monaten habe ich auch über Dinge gelacht die ich hier nie öffentlich erwähnen würde.

Dann habe ich festgestellt dass Menschen in meinem Freundeskreis das ernst nehmen. Da hat mir einer von dem ich das nie gedacht hätte die Gilliette Fernsehwerbung gezeigt und meinte unsere Gesellschaft wird völlig verweichlicht und könnte sich irgendwann garnicht mehr wehren, z.B. vor dem Islam, hat über Transen gehetzt etc.. Da ist mir das lachen vergangen und ich tu mich seitdem schwer mit 4chan und dieser ganzen gaming troll community…

Sleeping-Ex

Gutes Zeichen.

Insane

Wofür?

Ein gutes Zeichen, dass es diese Art von Menschen gibt, die diese genannten Dinge posten?
Ein gutes Zeichen, dass die Verantwortlichen es wohl anders sehen?
Ein gutes Zeichen, dass es solche Aktionen überhaupt geben muss?
Ein gutes Zeichen, dass die Sektion soviele Nutzer hat?
Ein gutes Zeichen, dass ein nicht unerheblicher Teil der Nutzer scheinbar etwas gegen Minoritäten hat?

Oder welches Zeichen ist warum und für was gut?

Sleeping-Ex

Ein gutes Zeichen das die Moderatoren sich diesen Scheiß nicht mehr ansehen sondern aktiv ein Statement abgeben.

Insane

Für mich ist das eher ein trauriger Umstand, dass es überhaupt notwendig ist.

Aber ich glaube, dass haben wir alle durch das Netz gelernt: es gibt für jede noch so große Dämlichkeit eine Sozietät, die es für gut befindet, vertritt und lebt.

Und bei über eine Million Nutzer ist die Zahl groß genug um eben auch jede Form von „Meinung“ hervorzubringen.

Was mich wirklich mal interessieren würde wäre, ob es tatsächlich eine statistisch relevante, korrelative Tendenz innerhalb der Gamer gibt, die eine bestimmte politische Haltung vertritt oder zumindest damit sympathisiert.

Im Besonderen, wenn man an Gamergate und ähnliche Dinge denkt.

Sleeping-Ex

Die Tatsache, dass der Umstand traurig ist bestreitet niemand.

Gerd Schuhmann

Ich denke die Gamer spiegeln da den Bevölkerungsschnitt wieder.

Du hast sicher in Gaming-Foren auch viel Hass – aber wenn man sich anschaut, wie auf „Nachrichtenportale“ die Leute miteinander reden, ist es ja genauso.

Was man bei Gamergate gemerkt hat und was mir auch Sorgen macht: Solche lautstarken Gruppierungen, die eine Agenda haben, sind oft im Netz sehr gut organisiert und können dann ihre Ziele erreichen über Fake-Accounts und konzertierte Aktionen, so dass sie größer erscheinen als sie wirklich sind.

Die sind oft sehr engagiert – im Gegensatz zur schweigenden Mehrheit, die sich nicht engagiert.

Ich seh das auch hier auf der Seite, dass manche Leute ungeheure Energie aufbringen, um die Diskussion zu beeinflussen – mit 5 Accounts, über Wochen und zig Postings.

Die sind dann in der Regel nicht „Das Spiel ist toll, spielt das alle“ – sondern eher „Das Spiel ist furchtbar, machen wir das nieder“!

Das würde ja ein „Normaler“ Mensch mit gemäßigter Meinung nie machen, dass er so viel Zeit und Energie in solche Diskussionen reinsteckt. Da brauchst du schon eine Agenda, von der du überzeugt bist, um so viel Energie in was zu investieren.

Insane

Aus meinem begrenzt wahrnehmbaren Sichtfeld, scheint das, wie du schon schriebst, überall der Fall zu sein.

Ich glaube allerdings, dass man eher dazu bereit ist, dem politischen Gegner Methoden und Verhalten anzutragen und Berichte über solches Verhalten eher glauben zu schenken als für die eigene Fraktion. Die das vermutlich auf ähnliche Art und Weise betreibt.

Was auch nicht unbedingt einer gewissen Logik entbehrt. Immerhin stehe ich ja auf der richtigen Seite. Der guten, vernümftigen und realistischen Seite mit Argumenten und Weitsicht. Wer mit mir auf dieser Seite steht bewies gutes Urteilsvermögen und Standhaftigkeit gegen die infiltratorischen Lügen der Gegenseite. So eine Person würde natürlich nicht zu derartigen Mitteln greifen, anders als die Gegenpartei.

Ich habe mir die Brexit Debatten im britischen Unterhaus angesehen. Und dort sieht man als Ausstehender genau das. Jeder bezichtigt den anderen die Nutzung unlauterer Mittel, die Verfolgung niederer Absichten und egoistisches Handeln. Nur die eigene Seite vertritt den Bürgerwillen und bringt Licht in das Dunkel.

Und ich bin mir sehr sicher, dass das nicht lose Rhetorik ist. Ich bin fest davon Überzeugt, dass sie glauben was sie sagen und selbst nicht sehen können, dass Mitglieder aus den eigenen Reihen das gleiche Machen, was sie den Anderen vorwerfen.

Und ich denke, diese Personen, die du beschreibst, die Zeit und Energie dafür Aufwenden um Diskussionen zu beeinflussen verstehen sich selbst öfters als Widerstandskämpfer. Als Partisanen, welche gegen die niederen Lakaien der Orthodoxie kämpfen. Der Held gegen die Überzahl von Schurken und Bösewichten. Und das große Ziel heiligt die Mittel.

Ich denke auch, dass die Gamerschaft sich aus allen Bevölkerungsschichten zusammensetzt. Aber ich denke nicht, dass sie es aus allen gleichermaßen macht. Daher ist meine Neugierde schon groß, ob es da eine Tendenz gibt. Auch wenn es keine Kausalität gibt, würde es mich nicht wundern, wenn es eine Korrelation zwischen politischen Ansichten und Gamerschaft gibt. Vielleicht auch Gamegenres?

Chiefryddmz

und auf/gegen einen traurigen umstand wird ein gutes zeichen gesetzt,

das eine schließt das andere nicht aus bzw bestreitet doch keiner bzw die wenigsten..

Insane

Das ist wohl eine Interpretationsfrage. Es ist kein gutes Zeichen, dass es derartige Ausmaße annimmt, dass man es nicht mal mehr ignorieren oder tolerieren kann. Das würde ein Wachstum in Qualität und oder Quantität implizieren.

Könnte man zum Beispiel sagen. Kommt auf den Standpunkt an. Für jemanden, der es schon seit längerer Zeit als unerträglich empfand, der wird es wohl eher als gutes Zeichen verstehen.

Für jemanden wie @Christofer aus denn Kommentaren, könnte ich mir vorstellen, dass es eher negativ ist, da es langsam überhand nimmt und bis vor kurzem noch „lustig“ war.

Chiefryddmz

hmm wird wohl sehr wahrscheinlich eine interpretationsfrage sein, ob das jetzt ein gutes zeichen von den mods ist, oder nicht..ja. 😉

bis vor kurzem noch lustig ^^
DAS ist lustig..weil diese themen noch nie **lustig** waren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x