Mass Effect: Andromeda: Cosplayerin soll an allem Schuld sein
Cosplayerin ohne Erfahrung soll Schuld an Pfannkuchengesichtern sein

Bei Mass Effect: Andromeda gibt es Probleme mit den Animationen. Daran soll eine Frau Schuld sein. Bioware weist das aber von sich.

Vor einiger Zeit gab es die Bewegung „Gamergate,“ die sich unter anderem gegen „linke“ Einflüsse im Gaming wandte, gegen eine übertriebene „Politische Korrektheit.“ Eine der Vorwürfe war es auch, dass Journalisten durch Frauen, mit denen sie ein sexuelles Verhältnis hatten, in ihrer Arbeit korrumpiert wurden.

Der implizite Vorwurf: Inkompetente Frauen schlafen sich nach oben.

Jetzt gibt es ähnlich klingende Vorwürfe beim RPG Mass Effect: Andromeda, das kurz vorm Launch steht. Dort wird, seit eine 10-Stunden-Trial aktiv ist, über die seltsamen Animationen diskutiert. Daran soll eine Frau Schuld sein, wenn es nach Stimmen aus dem Internet geht. Die sei Lead Facial Animator für ME: Andromeda gewesen, obwohl sie für den Job überhaupt nicht qualifiziert war. Bioware weist die Vorwürfe zurück.

Twitter brennt

Nutzer auf Twitter haben eine ehemalige Mitarbeiterin von EA herausgepickt, Allie Rose-Marie Leost.

Menschen warfen ihr vor, für die miesen Gesichtsanimationen in Mass Effect: Andromeda verantwortlich zu sein. Leost sei „Lead Facial Animator“ von Mass Effect: Andromeda gewesen. Das soll aus ihrem Twitter-Profil hervorgegangen sein, das mittlerweile aber geändert ist. Im Tweet sieht man auch ihren Lebenslauf auf der Business-Seite Linkedin.

https://twitter.com/MargaretsBelly/status/842772120409137153

Diese Vorwürfe entstanden auf Twitter, nahmen aber Fahrt auf, als sie von Blogger Ethan Ralph auf seiner Seite „The Ralph Retort“ in einer Kolumne vom 18. März aufgegriffen wurden. Ralph steht in Zuammenhang mit Gamergate, ist aber auch innerhalb der Bewegung eine kontroverse Figur.

Der Artikel heißt „Eine Cosplayerin ohne Video-Spiel-Erfahrung wurde zum Lead Facial Animator bei Mass Effect: Andromeda.“

Der Artikel ist ziemlich heftig und suggeriert: Leost hätte sich nach oben geschlafen.

Er beruft sich dabei auch auf diesen Tweet.

https://twitter.com/AdVictoriam1978/status/842886208384512000

Das hat wohl eine regelrechte Kampagne in den „sozialen Netzwerken“ gegen Leost in Bewegung gesetzt, wie die US-Seite Polygon berichtet.

Diese Kampagne erreichte solche Auswüchse, dass sich sogar der Entwickler eingeschaltet hat.

Bioware hat auf den Vorwurf mit einem eigenen Tweet reagiert, in dem der GM von Bioware, Aaryn Flynn, erklärt: Das sei falsch. Eine „ehemalige Angestellte von EA“ sei fälschlich als eine der führende Figuren des Teams von Mass Effect: Andromeda identifiziert worden. Das Herauspicken und Angreifen von einzelnen Teammitgliedern sei nicht akzeptabel.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Einzelne herauszupicken und so anzugehen, geht wirklich nicht

Mein MMO meint: Sind einige Widersprüche in der Geschichte. Der Lebenslauf von Leost gibt an, sie sei noch bei EA. Von Bioware heißt es, sie sei „Former EA Employee.“ Wobei da keine böse Absicht dahinterstecken muss: Menschen versäumen, ihre Profile aktuell zu halten. Das kommt vor.

Man kann sich vorstellen, welche Kommentare Leost in den sozialen Medien entgegen schwappten in den letzten Tagen.

Da kann man sich nur Bioware anschließen: Es ist wirklich nicht okay, einzelne so herauszupicken und anzugehen. Das macht deren Leben zur Hölle. Das hat keiner verdient.

Selbst wenn Leost wirklich für die Animationen verantwortlich war – und Bioware sagt „Sie war es nicht“: Ein Spiel wie Mass Effect: Andromeda ist ein riesiges Produkt, an dem Hunderte von Menschen mitarbeiten. Auch wenn einzelne Fehler machen, ist es die Verantwortung aller, diese zu erkennen und zu beheben.


Mehr zu den Gesichtsanimationen gibt es hier:

Mass Effect Andromeda: Pfannkuchengesicht – Internet trollt Bioware

Quelle(n): polygon, theralphretort
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
62 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
cyber

Ein Entwicklerteam kann allerdings auch wenig dagegen unternehmen, wenn sie die Matratze des/der Abteilungsleiter/in vorgesetzt bekommen. Entweder müssen Andere die Aufgaben übernehmen oder ihnen sind die Hände gebunden. Sollten die Kollegen sich zusammentun so wird dies schnell als mobbing abgetan. Wenn der neue Kollege weiblich ist, kann man Kritik von männlichen Kollegen als frauenfeindlich abtun und Kritik von Kolleginnen als Stutenbissigkeit.

Das mag für einige übertrieben klingen, aber zum Teil gibt es diese Art von Vetternwirtschaft wirklich.

Jokl

Noch 3 Tage, ich bin ja mal gespannt, was den Leuten noch so auffällt.
Wenn man hier schon wegen paar Gesichtanimationen am Rad dreht, dann droht ja der overkill sollte was wesentliches nicht laufen.
Langsam bin ich davon überzeugt, das Fehler finden, darauf hinweisen, nicht mehr dem Kernzweck dient, sondern um der erste zu sein, clicks zu bekommen und sich einmal wichtig zu fühlen.
Das allerdings der Qualitätskontrolle von BW, EA oder sonstigen Testern, nichts aufgefallen ist, finde ich schon komisch.
Wie lange doktern die jetzt daran rum?
Ich hoffe das der Artikel hier, ich glaub von Cortyn, zum Thema 10 Stunden waren ein Fehler, game wird danach erst richtig gut, zutrifft, das ist mir ohnehin wichtiger, als die virtuellen Visagen der Protagonisten!

LIGHTNING

Genau richtig, als ob eine Person in so einem großen Unternehmen soetwas alleine verbocken könnte. Solche Aussagen können nur von Kindern oder Hartzern kommen, die nie in ihrem Leben richtig gearbeitet haben…

HomerNarr

Ich spiele gerade Mass Effekt 1.
Da sind die Gesichtsanomationen auch schlecht, sind die in 2+3 besser oder woher kommt der Anspruch?
Edit
EA könnte ja mal erklären warum die Gesichter so mies sind.

Tree Frogz

Auf das die Hexenjagd eröffnet sei…steinigt sie, ersäuft sie oder noch besser verbrennt sie samt ihrer (un)säglichen G’sichtsanimationen!!! Hail to these degenerated aspects of life…Ich kann mich leider nicht mehr fremdschämen…internal overlooooaaaaa

Psyclon

Genau aus diesem Grund werden Spiele immer teurer. Ich habe tierisch viel Spaß an DOOM II, und hier regt man sich über sowas auf? Die ganzen Animes, die Millionen Leute lieben, bestehen aus zwei Frames beim Reden. Mund auf, Mund zu. Bla Bla Bla Bla. Kameraschwenk. Bla Bla Bla. Bla Bla. Guckt mal Dragonball oder YuGiOh oder sowas an.

Hier braucht man GCI und MotionCapture, damit ein Studio mehrere Millionen Euros braucht, damit der chipsfressende Gamer auf der Couch sitzt und seinen fettigen Gamecontroller beiseite legt und einen dümmlichen Mist im Social Network zu starten wenn dort eine Textur nicht 8K aufgelöst ist, dort es ein wenig ruckelt oder ein Synchronsprecher nicht zu 99% authentisch klingt.

Das Internet macht mich allmählich krank – bzw. dessen Nutzer.
Wir sollten back zu #IRC und zu Dial-Up via Minutenabrechnung zurück, da kostet es wenigstens Geld, Stuss zu verbreiten und halbherzige Recherchen zu starten. . .

LIGHTNING

Bin dabei. Qnet Webchat Kanal #LightningsoulistcoolundliebtGerdSchuhmann

phreeak

Daran merkt man mal wieder, das die Szene aus teils wirklichen Idioten besteht. Als ob die Dame daran nun alleine Schuld ist. An solchen Animationen arbeitet sicher nen Team von 5-10 Leuten. Sicher, sie hats am Ende womöglich abgenickt (und nicht als einzige, sowas geht halt durch mehrere Hände), aber ne Hexenjagd zu veranstalten ist so abgrundtief lächerlich.

Vesuk

Dieser ganze feminista scheiss hat in Videogames nichts zu suchen, schon schlimm das manche meinen es gäbe über 90 geschlechter, nun das!

Dann soll die frau sich im game hochschlafen, ja und, wenn es den zur Story/neben Geschichte gehört Okay, mag nich jeder aber so is das nun mal bei ME.

Haben die publisher eigentlich überhaupt keine lust mehr oder wie kommt aktuell nur Grütze?!

Heiland Retter

„Dann soll die frau sich im game hochschlafen, ja und, wenn es den zur Story/neben Geschichte gehört Okay, mag nich jeder aber so is das nun mal bei ME.“
Hä?

Laiken

Die Meinungen hier sind herrlich geteilt. Ich muss sagen ich gebe irgendwo allen Fraktionen Recht. Finde ich dass die Gesichter das Wichtigste am Spiel sind? Definitv nicht. Das Gameplay muss Top sein.
Finde ichs zum kotzen wenn ich ein Spiel von BioWare vorgesetzt bekomme, welches 60€ und aufwärts kostet, wo dann Animationen drin sind die ein schlechteres Niveau als bei manchen Indie Studios mit 5 Leuten haben? Definitiv!
Sollte jemand Schuld sein? Aber ja! Bei einem Studio, wo zum Teil Millionen in ein Projekt gepumpt werden darf nicht passieren dass sowas in einen AAA Titel kommt. Zumindest nicht 2017. Wer aber ist der Böse? Nuja – grobgenommen der Leaddesigner oder der Chef des gesamten Projektes. Irgendwer hätte ja wohl mal sagen müssen: Hey, wir haben da jetzt hunderttausende von Dollar reingepumpt.. da schauen wir doch besser mal an was wir mit dem Geld gemacht haben! Die Hexenjagd sollte es aber nicht geben, mit Sicherheit haben etliche Leute das gesehen. Und entweder waren alle unqualifiziert für ihre Jobs, oder es war einfach nicht so viel Kohle übrig und deswegen waren die Animationen weniger die Priorität. Dann sollte man sowas aber auch kommunizieren. Einfach so ohne ein Kommentar seitens Bioware wieso die Gesichter aussehen als ob die Leute mehrfach gegen eine Wand gelaufen sind und jetzt keine funktionierende Muskeln mehr haben.. Das würde den Shitstorm vermutlich ganz gut abfangen wenn sich mal jemand äußert. Es sei denn natürlich die Story von ME:A ist besser als die von Witcher 3, dann könnte die Grafik von mir aus schlechter sein als die von Morrowind. Also am besten erstmal abwarten, schönes aussehen ist ja nicht alles.

airpro

Wenn die Animationen wenigstens was von Disney oder Manga hätten wärs als künstlerisches Stilmittel ala Cutie oder SD-Mod oder the animation series ja sogar was frisches gewesen. Als Reboot aber ganz schön heftig. Also bei kleineren Produktionen verschiebt man da mal eben den release um 6 Monate. Ich verstehe auch nicht warum die kein motion capturing verwenden.https://http://www.youtube.com/watch?v=8gc...

Bodicore

Mir ist es sowas von egal wer das verbockt oder wer wen beschuldigt hat…
Mich interessiert nur WANN es gefixt wird und WIE die Qualitätstufe danach ist.

airpro

Very experienced bodypaint pinup, von lead animator steht da nix. Sie kann ja trotzdem bei denen als Gesichtsmodel „gearbeitet“ haben im Büro ;D. Es wird wohl kaum an einer Einzelperson hängen ob so ein Titel flopt. Da hätte EA auch was mit zureden von wegen Produktqualität. Bei Filmen soll es ja Testscreenings geben, aber CEOs sind halt keine Gamer.

Jeff Have

Ich finde solche Eskaltionen scheiße ich denke in den letzten Tagen ist ALLEN bei EA/Bioware klar geworden das die leute mit den Animationen/ Emotionen der Charactere unzufrieden sind. Jetzt noch Einen sündebock zu suchen und den zu diffamieren bringt absolut gar nichts.

MisMG

Genau, der vorletzte sagt schon alles. An einem AAA-Spiel wie ME:A arbeiten hunderte Menschen mit. Das ist eben kein Indie an dem eine einzige Person für die Animationen zuständig ist und vor dem Release plötzlich auffällt, dass die Animationen, oder was auch immer, nicht gut sind. Daher ist die ganze Debatte (wieder) ziemlich schwachsinnig.
ME:A wurde zudem mit Sicherheit von hunderten Leuten getestet.

Plaste-Fuchs

Das Internet war mal eine sehr schöne Idee zb um Leute kennen zu lernen, Dinge zu entdecken und sich zu bilden…
Und dann kam der Troll genannt Mensch dazu…

Ahmbor

Das ist das dämlichste was ich seit langen im Internet lesen konnte. Du tust so als ob das Internet ein Ort wäre, der ohne die Menschheit existieren würde.

Marc El Ho

Nö aber es ist kaputt und zu einem T(r)ollhaus geworden

Ahmbor

Das Internet ist nicht kaputt. Und das Verhalten was hier alle bemängeln ist, leider, nunmal menschlich.

JimmeyDean

Menschlich in einem Biotop verwöhnter, verweichtlichter und Toleranztoter, egomanischer Narzissten, ja! Es gibt durchaus dankbare, demütige Menschen und solche die sich an gegebenen Dingen noch freuen und zu schätzen wissen wie schön sie es haben. Nur ists leider so dass die selten Bedürfniss befinden um ihre Zufriedenheit öffentlich zu lobpreisen….was oft übrig bleibt in Internet-„Sozial“bereichen sind verbitterte, selbstverliebte Egomanen die ein kleines Leid über alles schöne stellen und dann noch glauben es müsste die ganze Welt interessieren. Ich will die Menschheit nicht schlechtreden…aber das Bild was sich momentan im Internet zeigt…von Hateposts über Getrolle bis zu Fakenews und Frustabladung ist einfach nicht würdig….

Ian C.

Was ist mit hier? Oder ist hier eine Ausnahme? Oder muss man die Anzahl der Kommentare die von verweichlichten, toleranztoten, egomanischen Narzissten stammen durch die Anzahl der Kommentare von Menschen dividieren, auf die obriges nicht zutrifft, um eine gute Seite zu erkennen? Oder ist es per se überall im Netz so? Und überhaupt, was bezeichnet „verweichlicht“? Kekse die Wasser gezogen haben?

Sorry, aber das sieht irgendwie mehr nach einer diffusen Stimmung aus, als nach einer begründeten Meinung. Erst recht ‚wenn früher alles besser war‘, oder ‚heute alles schlecht ist‘.

Plaste-Fuchs

Was ich mit keinem Wort behauptet habe… Den tieferen Sinn hast du leider nicht erfasst…

Bodicore

Also ich werde auch dann noch im Internet rumhängen wenn die Menschheit längst ausgestorben ist.

doze

Haha enfernt mein Beitrag nur Wahrheit tut weh xD
Hier kann man nicht mal seine eigene Meinung sagen was für ne schrott Seite

mellowD

Mit Sexismus kommst du in keinem Forum oder Diskussion weit.

doze

Was hatt das mit Sexismus zutun lern mal richtig lesen.
Ich diskriminier hier Niemanden.
Immer diese arbeitslosen Penner müssen sich wichtig machen.

Cortyn

Manchmal ist es auch schön, wenn man eigentlich nichts schreiben müsste. Einige Leute entlarven sich selber.

doze

Ja so wie du zum Beispiel.
Wenn du kein Programmierer bist kannste sowieso nicht mit reden

mellowD

So n scheiss. Für ein Fehler des Einzelnen ist das ganze Team Schuld! BASTA. Läuft bei uns im Geschäft und ich bin mir sicher auch bei vielen anderen Betrieben und Studios nicht anderster.

Ubbe

Bin auch der Meinung. Eine einzelne Person kann nicht die Schuld an den Fehlern eines Projektes haben. Ob sie qualifiziert für den Posten war ist eine andere Geschichte. Da trägt das Management die Schuld, aber wie das nunmal ist sucht man einen Sündenbock. Wahrscheinlich konnte man sich so Kosten sparen, die ein erfahrener Lead Facial Animator verursacht hätte 😀

Nookiezilla

Nein, es ist eben NICHT egal und nicht einfach so hinzunehmen.
Diese lächerlichen Animationen zerstören die ganze Immersion des Spieles.

Aber natürlich geht das gar nicht in Ordnung sich da einzelne Personen herauszupicken und diese anzugehen.

Elikal Ialborcales

Naja, ich sags mal als Berliner: Wennick Hackfressen sehen will jeh ick inne U-Bahn, da habick dit für lau den ganzen Tach.

Die Gesichter sind nicht einfach nur häßlich, sie sind grottenschlecht animiert.

https://www.youtube.com/wat

Elikal Ialborcales

Doch es ist ok. Wir können Leute nicht schonen, weil es eine Frau ist. Sonst wäre das Gerede um Emanzipation Lüge gewesen. Stellen wir uns mal vor, der Lead Animator wäre ein weißer Mann gewesen, ein fetter Typ mit Neckbeard oder vom Schlage Donald Trump. NIEMAND hätte auch nur eine Sekunde für Zurückhaltung plädiert.

Und ja, die Animationen sind sauschlecht. Wenn der Protagonist sagt, sein Vater ist tot und grinst fast, und die Frau die es hört verbal Entsetzen ausdrückt, im GEsicht aber aussieht wie nach einer Großpackung Valium, dann ist was mit der Animation GRÜNDLICH scheiss gelaufen. Davon dass alle Frauen absichtlich häßlich sind, und weiße Männer in der Unterhaltungsindustrie der USA ohnehin nur als Bösewichte (Star Wars 7) oder als Lachnummern (Ghostbusters) auftauchen, davon schweige ich mal.

Gleichberechtigung in allen Ehren, aber wenn man weiße HeteroMänner zum Depp macht, dann läuft was einfach total schief, und einer der Bioware Typen twitterte ja mehrfach, dass es weiße, heterosexuelle Männer hasst.

Einzelne Menschen tragen Verantwortung. Wenn ich den Titel Lead Designer habe und Leuten 60 Euronen aus der Tasche ziehe, dann muss ich es ertragen, dass mir Leute sagen, ich habe meinen Job scheisse gemacht. EIn Lead Designer IST für so was zuständig.

Ubbe

[Gelöscht.]

Gerd Schuhmann

Lasst mal dieses Nebenthema bitte ruhen, sonst eskaliert das.

Ubbe

ok.

davidus

„und weiße Männer in der Unterhaltungsindustrie der USA ohnehin nur als Bösewichte“ GANZ GENAU, seit ROCKY 1-xx, Terminator und überhaupt sind weiße Männer nur als Bösewichte zu sehen.das ist soo gemein 🙁

Forwayn

Ich hab mir mal ein paar Gesichtsanimationen ingame angeschaut. Das Problem ist nicht, die schlechte Animation. Die sind, meines Erachtens nach, sehr gut. Problem ist, dass sie, gemessen an der Ernsthaftigkeit der Spielreihe, übertrieben wirken. Ähnlich einem Pixar- oder Dreamworks-Animationsfilm. Vielleicht hat einer der Lead-Animators ja zuviel „Frozen“ geguckt.
Das gilt aber nicht nur für die Animationen sondern auch für die Physiognomie der Gesichter ausnahmslos aller Charaktere, die ich bisher gesehen habe. Die Augen sind im Verhältnis zum Rest des Gesichts zu groß. Dadurch allein entsteht schon ein unfreiwilliger Comiceffekt.

Das ganze auf die Schultern einer Person abzuwälzen und diese dafür an den Pranger zu stellen, ist unter aller Kanone. Da zeigt sich, dass wir im Internetzeitalter wieder im Mittelalter angekommen sind. Hörensagen und Glaube wiegen mehr als Fakten.

Insane

Mh, wäre es genau so gelaufen, wenn es ein gut aussehender Mann gewesen wäre bei gleich Qualifikation?

Verennia

Ich hatte bisher den Eindruck, die Kritik sei eher, dass man ihr überhaupt den Job gegeben hat, obwohl sie nicht qualifiziert gewesen seie. Ich glaube nicht, dass sie auf LinkedIn lügt. Das wäre recht riskant.

Die persönlichen Angriffe sind natürlich Blödsinn.

DaayZyy

Ich mag die Spielreihe und werde Sie mir deswegen auch holen. Der letzte Teil ist ja schon länger her und im Gedächtnis auch nicht mehr viel hängen geblieben. Klar das raus Picken einer unfähigen Person ist nicht fair. Ganz Bioware ist hier als unfähig zu sehen. So ein großes Studio und Jahre der Entwicklung und Verschiebungen um so ein Produkt auf den Markt zu hauen. Wir sind angeblich in der Next -Gen Ära aber bis auf paar Perlen wie Witcher 3, Horizon 0 Dawn etc bin ich mehr als enttäuscht. Solche Animation würde ich zu dieser Zeit der Technik bei Hobbyanimateuren erwarten aber nicht bei einem AAA-Titel. Es ist einfach nur noch Peinlich.

Shiv0r

Wenn überhaupt ist der Art Director daran Schuld da er die anderen führenden Lead Positionen ins boot holt und auch ist es seine Aufgabe zu begutachten und kontrollieren was die Lead Artists in deren Gruppen an Fortschritt erreicht haben.
Die Theorie mit dem Hochschlafen ist eh Käse. Da hätte sie mit ziemlich vielen Leuten in die Kiste gehen müssen.

Theojin

Ich finde sowas bescheuert; einzelne Leute rauspicken und dann verantwortlich machen. SElbst wenn sie verantwortlich für die Gesichtsanimationen wäre, aber dann gäbe es immer noch das eine oder andere Kontrollgremium, wo angesprochen werden könnte, wie beschissen eben diese Animationen sind.

Davon mal abgesehen, wenn ich mir die „Genres“ in ihrem Profil anschaue, sieht das ja eher nach Kellnerin im Burgerladen denn nach Programmiererin aus.

Ich denke auch nicht, daß Bioware da soviel wird fixen können oder wollen. Animationen, sowohl vom Gesicht als auch andere der Bewegung sind doch recht aufwändig zu korrigieren und anhand der diversen Videos liegt für mich die Vermutung nahe, daß es nicht nur um einzelne Szenen, sondern eher um das ganze Gebilde geht.

Shiv0r

Als Animator braucht man auch keine Programmierkenntnisse. 😛

Lars

Wer ist denn so doof in einer Hire & Fire Arbeitsumgebung die Freundin vom Chef blosszustellen?

Ubbe

Haha krass, Qualitätsmanagement hat völlig versagt und Biowares Ruf ist erstmal hin mit diesen News, EA sinkt damit noch tiefer in der Gunst, der Spieler. Bioware wird nicht mehr viel zu lachen haben. EA wird den Laden dicht machen wenn die Zahlen nicht stimmen. Glaube aber nicht das Viele Kunden abspringen werden. Außerdem 80% der Nörgler die sich im Internet über die Mimik echauffiert kauft das Spiel doch sowieso. Man kann sich ja über die Animationen streiten wie man will, das Spiel ist trotzdem noch interessant und gut. Soviel kann ich schon mal nach 10 Stunden anspielen sagen.

Ich kenne mich jetzt nicht mit Spielentwicklung aus weil Viele soviel Hoffnung haben das Bioware mit nem Patch die Animationen verbessert. Ist das überhaupt möglich ?

Erzkanzler

Möglich ist es, wird aber sicher schon etwas aufwendiger.

Ubbe

Ich glaub ja nicht wirklich daran. Charakter Editor werden sie ein paar Slider hinzufügen, das wurde ja schon bestätigt, aber die Animationen. Das würde Monate brauchen. In diesem Spiel gibt es soviel Cutscenes und Gespräche, da wird sich nicht mehr viel tun. Immerhin müssen diese Leute auch bezahlt werde. Ich glaube Viele vergessen, das es sich hier um wirtschaftliche Unternehmen handelt. Nach dem Release ist das Thema eh vom Tisch. Das Geld haben die und wenn die Zahlen stimmen werde da noch ein paar DLC’s folgen wo dann eventuell bessere Animationen/Mimik folgen. Falls die Zahlen nicht stimmen sollten, naja glaub ich ja nicht ME hat eine krasse Fanbase. Wird Andromeda wohl das Schwarze Schaf, der Reihe sein. Kann nicht verstehe, das soviele Glauben, das da ein Patch kommen wird, der das alles behebt. Manchmal frage ich mich wie leichtgläubig Menschen sind. Ich weiß das ich meinen Spaß haben werde, aber das da ein Patch für die Mimik kommt glaube ich eher nicht.

Skyzi

Eine Person kann so oder so nicht Schuld sein. Hätten sie lieber mal bei Leuten gefragt, die sich mit Gesichtsanimationen Auskennen. CD Project zum Besipiel oder sogar das verhasste Capcom bringt mehr Emotionen auf. Die Gesichtsbewegung wirken Grausig und das ist in der Qualitätskontrolle nicht Aufgefallen ???

Ernst Walter Longbore

Was hab ich mich über die NPCs bei Bioshock Infinite geärgert, die alle gleich aussahen…
Trotzdem, wenn ich zurückdenke, war das eines der genialsten Games, die mir je untergekommen sind.
Ich würde das mit den Gesichtern nicht so tragisch nehmen..

Bodicore

Das Problem ist dass man in Mass Effect einen grossen Teil der Gesichter in Nahaufnahme sieht. Es regt sich niemand auf dass die Beine der Menschen 20% zu kurz sind… Aber die Gesichter müssen in Grossaufnahme schon stimmen.

Luriup

Ohja immer diese Verschwörungstheorien.
Mir egal wer dafür verantwortlich ist.
Ich kann damit leben.
Wilson hat auch keiner so schnell bei Bizzard gefeuert,
obwohl vor Release schon viele sagten,
dass Auktionshaus zerstört D3.

Erzkanzler

Samma, einige Menschen haben sich aber auch n bissel zu heiß geföhnt. Mal von der unwürdigen Tatsache abgesehen sich eine Person als Sündenbock zu suchen, geht mir diese übertriebene Erwartungshaltung langsam echt auf den Zeiger.

Hat einem früher ein Spiel nicht gepasst, hat man es beiseite gelegt und Ende. Heute geben einige Spieler 60 Euro für ein Spiel aus und sind der irrigen Auffassung man hätte ja zumindest sie persönlich fragen müssten wer denn ins Entwicklerteam darf.

Es ist einzig und allein die Entscheidung von BioWare welche Mitarbeiter sie einstellen, was für ein Spiel sie entwickeln und ob Pfannkuchengesichter vorkommen oder nicht. Einfach mal nen Gang runterschalten.

Luriup

Genau.Als ich Morrorwind damals bei einem Kumpel zum ersten mal sah,
fragte ich ihm was das denn für hässliche Gestalten sind. (Dunkelelfen )????
Einer der Gründe warum ich es nie spielte.
Wenn mir etwas auf Anhieb nicht gefällt, wirds auch nicht gekauft.

davidus

Alter Falter, wer Morrowind nicht gespielt hat, weil die Dunkelelfen ihm nicht schön genug waren, der hat doch alle Tassen zerdeppert..IST DAS DEIN ERNST? Ich versteh ja dass nicht jedes Genre jedem was gibt, das ist echt das lümmligiste Argument ever…

Luriup

Ist genau so passiert.
Übrigends war ich zu der Zeit 24/7 mit DAoC beschäftigt.
Zeit hätte ich also eh nicht dafür gehabt.

Marc El Ho

Ja manche tun so als würde es hier um die Heilung von Krebs gehen…. das alles gerät völlig aus den Fugen und diese Psychopathen, jetzt einzelne misogyne darunter, denn Frauenhass ist mittlerweile wieder groß im kommen, suchen sich natürlich ein Fräulein heraus damit sie beides gleich angehen können. Wie praktisch. Warum Bioware nicht mehr Bioware ist und die Spiele generell nachlassen, der sollte sich mal etwaiges Hintergrundwissen anlesen was damals mit Pandemic, EA und Bioware hinter den Kulissen lief und nicht diesen psycho social Media Bullshit ablassen….

Lars

Und es ist einzig und allein meine Entscheidung, welche Meinung ich dazu habe und ob ich diese meine Meinung dazu öffentlich kundtue.

„Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.“

Marc El Ho

Dann ist es also auch in Ordnung eine Hetzkampagne zu starten? Interessant

Erzkanzler

Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt.

Und das gilt auch für die Meinungsfreiheit!

JimmeyDean

Nur dass jeder es nur tut wenn er mal blöd rummaulen darf. Geh doch unter einen Artikel vom deinem Lieblingsspiel und diskutiere inhaltlich über Dinge die dich begeistern….oder geh unter einen Artikel von Andromeda und sprich über die vermutlich 100 tollen Aspekte des Spiels. Aber nein, du suchst dir irgendwas zum stänkern und denkst deine Meinung wäre der Nabel des Intellekts. Das sagt bedeutend mehr über dich aus als über die Mängel dieses Spiels.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

62
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x