Pokémon GO: Erster Ausblick auf Gen 5 – Diese 7 Pokémon solltet ihr euch merken

So langsam nähern wir uns der 5. Generation in Pokémon GO und es lohnt sich durchaus einen ersten Blick auf die Pokémon zu werfen. Wir zeigen euch 7 Monster, die ihr euch definitiv für die Generation merken solltet.

Was ist das für eine Liste? Die 5. Generation bringt Pokémon GO so einige Monster, die verdammt stark sind. Hier zeigen wir euch 7 Pokémon, die nicht legendär sind und ihren jeweiligen Typ maßgeblich beeinflussen.

Es soll einen ersten Überblick über die kommende Generation geben, die möglicherweise noch in diesem Jahr erscheinen könnte. Dennoch ist anzumerken, dass es keine offiziellen Werte sind, sondern nur mit den aktuellen Formeln ausgerechnet sind. Die Werte können sich also noch ändern.

7 Pokémon, die ihre Typen maßgeblich beeinflussen

Wann könnten die Pokémon erscheinen? Genaue Daten sind dazu nicht bekannt. Die ersten Pokémon der 4. Generation kamen im Oktober 2018. Ein Release der Gen 5 ein Jahr später ist also durchaus denkbar.

Titelbild 3 Geburtstag PoGO
Auf diesem Bild zeigt Niantic selbst die Starter-Pokémon der 5. Generation

Höchstwahrscheinlich wird diese Generation aber auch wieder in Wellen veröffentlicht. Es kann also durchaus sein, dass wir einige dieser Pokémon erst im nächsten Jahr sehen.

Fakt ist aber, dass Niantic selbst schon die ersten Monster aus der 5. Generation gezeigt hat und die 4. Generation fast abgeschlossen ist.

Das solltet ihr zu den Werten wissen: Die Pokémon sind allesamt noch nicht in den Spieldateien gefunden worden. Ihre Werte beziehen sich nur auf die normale Berechnung der Werte in Pokémon GO. Also sie wurden so berechnet, wie alle anderen Pokémon ebenfalls ihre Werte bekommen haben.

Attacken sind ebenfalls nicht gefunden worden. Von daher wird von möglichen Attacken ausgegangen, die sie auch in Konsolen-Spielen lernen konnten, beziehungsweise gut zu den Pokémon passen würden.

Diese 7 Pokémon sind die Monster, die vermutlich am nützlichsten sein könnten. Viele davon wurden auch vom Reddit-Nutzer „Zinfogel“ aufgelistet, der zudem aber auch einige legendäre Pokémon erwähnt hat.

1. Meistagrif

Meistagrif
  • Typ: Kampf
  • Angriffswert: 243
  • Verteidigungswert: 158
  • KP-Wert: 233
  • Maximale WP: 3337

Was macht dieses Pokémon besonders? Mit Meistagrif wird Machomei wohl eine würdige Ablösung bekommen. Das Kampf-Pokémon hat einen etwas höheren Angriff- und KP-Wert als Machomei.

Mit den richtigen Attacken würde es daher mehr Schaden pro Sekunde verursachen und hält zudem deutlich mehr aus.

2. Ramoth

Ramoth
  • Typ: Käfer und Feuer
  • Angriffswert: 264
  • Verteidigungswert: 189
  • KP-Wert: 198
  • Maximale WP: 3632

Was macht dieses Pokémon besonders? Ramoth könnte das erste Käfer-Pokémon sein, welches wirklich nützlich ist. Scherox oder Pinsir sind zwar gut, aber im Vergleich zu anderen Typen schneiden sie deutlich schlechter ab. Mit Ramoth könnte sich das ändern.

Ramoth verteilt deutlich mehr Schaden als die anderen Käfer-Pokémon und hält vor allem viel mehr aus. Ein weiterer Vorteil: Es ist auch von Typ Feuer, ein Typ gegen den sonst Käfer-Pokémon anfällig sind.

Das Pokémon könnte aber nicht nur als Käfer-Angreifer gut sein, sondern auch als Feuer-Angreifer. Dort verursacht es den meisten Schaden pro Sekunde und ist zudem standhaft im Kampf.

3. Aeropteryx

Aeropteryx
  • Typ: Gestein und Flug
  • Angriffswert: 292
  • Verteidigungswert: 139
  • KP-Wert: 181
  • Maximale WP: 3331

Was macht dieses Pokémon besonders? Aeropteryx kann man mit Aerodactyl vergleichen, nur dass das Pokémon aus Gen 5 einen deutlich höheren Angriffswert hat und so vor allem als Flug-Angreifer nützlich sein kann.

Aeropteryx kann mit den richtigen Attacken mit Abstand zum besten Flug-Angreifer werden. Sein Nachteil ist nur seine Fragilität. Es ist also eine echte Glaskanone.

Das Gleiche gilt als Gestein-Angreifer. Hier macht es sogar mehr Schaden als Rameidon. Despotar hält dafür mehr Schaden aus. Für den schnellen Angriff ist Aeropteryx aber definitiv besser.

4. Skelabra

Skelabra
  • Typ: Geist und Feuer
  • Angriffswert: 271
  • Verteidigungswert: 182
  • KP-Wert: 155
  • Maximale WP: 3268

Was macht dieses Pokémon besonders? Dieses Pokémon dürfte bei den Geist-Pokémon für Aufsehen sorgen. Mit den richtigen Attacken könnte es mehr Schaden als Gengar und Giratina machen und vor allem in Raids gegen Psycho-Pokémon sehr nützlich sein.

Ähnlich wie Gengar ist auch Skelebra schnell besiegt und hat nur geringe KP- und Verteidigungswerte. Dennoch mehr als Gengar, weshalb es zumindest das Pokémon aus der 1. Generation ablösen sollte.

5. Stalobor

Stalobor
  • Typ: Boden und Stahl
  • Angriffswert: 255
  • Verteidigungswert: 129
  • KP-Wert: 242
  • Maximale WP: 3244

Was macht dieses Pokémon besonders? Stalobor ist vor allem aufgrund seiner Typen interessant. Es hat nur 4 Schwächen und ist resistent gegen einige Typen.

Von seinen Werten dürfte es bei den Boden-Pokémon ganz oben mitspielen. Wenn es gute Attacken lernt, dann dürfte es auf Platz 3 der besten Boden-Pokémon landen.

6. Maxax

Maxax
  • Typ: Drache
  • Angriffswert: 284
  • Verteidigungswert: 172
  • KP-Wert: 183
  • Maximale WP: 3593

Was macht dieses Pokémon besonders? Maxax ist eine ziemliche Rayquaza-Kopie, was es durchaus nützlich macht. Rayquaza ist zwar noch etwas besser, da es einen höheren KP-Wert hat, doch Maxax wird sich in der Liste der Drachen-Angreifer hinter Rayquaza einordnen.

Maxax wird mit den richtigen Attacken ein starker Allrounder und könnte in vielen Situationen nützlich sein.

7. Somnivora

Somnivora
  • Typ: Psycho
  • Angriffswert: 183
  • Verteidigungswert: 166
  • KP-Wert: 253
  • Maximale WP: 2723

Was macht dieses Pokémon besonders? Somnivora ist zwar kein guter Angreifer, dafür umso besser als Verteidiger. Es ist ein Psycho-Pokémon, welches zudem viel Schaden aushält.

Es dürfte sich vor allem gut zwischen den ganzen Normal-Pokémon wie Heiteira oder Relaxo machen, denn dann kann es den Angreifer von Typ Kampf sehr effektiv treffen.

Was ist euer Highlight in der 5. Generation?

Das große Quiz zu Pokémon GO – Seid ihr Pokémon-Meister?

Unsere Bilder stammen von Pokéwiki

Autor(in)
Quelle(n): RedditRedditPokémon GO Hub
Deine Meinung?
19
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lukas
Lukas
3 Monate zuvor

Bei Aeropterix wäre ich noch etwas vorsichtig, denn es hat in den Hauptspielen eine Fähigkeit, die es schwächt. Somit könnte es etwa wie Letarking enden.
Ob Skelabra Gengar so leicht ablösen wird, bin ich mir noch nicht so sicher. Ich glaube nicht, dass es Dunkelklaue oder Schlecker lernt, sondern nur zB Bürde. Der Typ ist aber ein Vorteil gegen zB Psycho-Pokemon.
Mal schauen, wie es letzten Endes wird. Es sind ja einige coole Pokemon in Gen5 dabei.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.