Norman Reedus erledigt als „Daryl Dixon“ in „The Walking Dead“ Zombies – Wurde im echten Leben schon von einem Fan gebissen

Norman Reedus erledigt als „Daryl Dixon“ in „The Walking Dead“ Zombies – Wurde im echten Leben schon von einem Fan gebissen

Norman Reedus, den man als Daryl Dixon in „The Walking Dead“ kennt, erzählte einmal von einem seltsamen Erlebnis, bei dem er von einem Fan gebissen wurde.

Norman Reedus muss sich in seiner Rolle als Daryl Dixon in der Zombie-Serie The Walking Dead vor den „Beißern“ in Acht nehmen. Doch auch im echten Leben kam es schon zu einem seltsamen Erlebnis mit einem Fan.

Wie der Schauspieler in der amerikanischen Talkshow Conan on TBS am 12. März 2020 verriet, hatte ihn eine Frau während eines Fotoshootings bei einer Convention gebissen.

Hier seht ihr einen Trailer zur finalen Staffel 11 von The Walking Dead:

„Sie sah nach einer netten Frau aus“

Auf die Frage von Conan hin, was eines der seltsamsten Erlebnisse sei, die der Walking-Dead-Star jemals mit seinen Fans erlebt hatte, überlegte Norman Reedus einen Moment.

Neben Brustimplantaten, die er geschenkt bekommen hatte, erinnerte sich der Star an ein Erlebnis von einer Convention im Jahr 2015 in New Jersey.

Eine Frau hatte ein Foto mit dem Schauspieler gekauft und zunächst schien alles normal. Doch dann veränderte sich die Situation, wie Norman Reedus humorvoll beschrieb:

Ich saß da und machte ein Foto, und sie fing an, ein wenig zu zittern, und dann schaute sie zum Himmel und heulte wie ein Werwolf.

Norman Reedus via YouTube

Dann habe der Fan dem Schauspieler plötzlich in die Brust gebissen, ziemlich fest sogar, wie Norman Reedus erzählte. Sie habe ihn zwar nicht ernsthaft verletzt, Zahnabdrücke seien jedoch auf der Haut sichtbar gewesen sein.

Hier könnt ihr das YouTube-Video sehen, in dem Norman Reedus die Geschichte erzählt. Springt dazu zu 1:56:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
via YouTube

Auch Michael Rooker, der in der Serie Daryls älteren Bruder Merle spielt, war anwesend, als Norman Reedus gebissen wurde. Seine Reaktion darauf, war zu rufen: „Oh, das ist nicht gerade passiert!“

Die Frau wurde sofort von dem Schauspieler entfernt und von der Polizei vom Messegelände eskortiert. Draußen schien sie sich jedoch nicht erinnern zu können, was gerade passiert sei.

Der Schauspieler wurde daraufhin gefragt, ob er Anzeige gegen die Frau erstatten wolle. Doch Norman Reedus verneinte mit der Begründung: Nein, sie hatte nur einen Moment.’ Sie sah nach einer netten Frau aus.

Was in den ersten 10 Minuten der neuen Walking Dead-Serie Daryl Dixon passiert, könnt ihr hier bei unseren Kollegen von Moviepilot nachlesen.

Wie RollingStone berichtet, soll sich die Frau später noch auf Instagram zu ihrem Verhalten geäußert und entschuldigt haben:

„Ich habe endlich die Liebe meines Lebens getroffen und wurde von dem Rest der Convention verbannt, verlor Fotomöglichkeiten mit ihm, die mehr als 100 Dollar wert sind, weil ich meinen Verstand verlor … Ich war so aufgeregt, als ich neben ihm stand … Ich drehte einfach meinen Kopf und biss ihn! Ich weiß nicht, was da über mich gekommen ist. Ich wollte ihn nicht verletzten. Es tut mir leid, Norman!“

Jedoch ist der Post auf Instagram inzwischen nicht mehr verfügbar.

Auch ein „The Last of Us“-Schauspieler bekam eine seltsame Fan-Anfrage. Jedoch bereute er im Nachhinein, dass er mitgemacht hatte:

„The Last of Us“-Star Pedro Pascal ließ sich auf seltsames Fan-Ritual ein – Später bereut er es

Quelle(n): comicbook.com, youtube.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Xcoon

Hä? Sie wollte doch nur Immersion haben.
ich hätte mitgemacht und ihr einen Pfeil in den Kopf geschossen.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Monaten von Xcoon
Krutoj

Ich würde nie prominent sein wollen. Ich habe als “Normalo” schon mit genug verrückten zu tun. Als Promi trifft man wahrscheinlich auf noch so viel mehr, viel verrücktere Leute.
Dazu kommt noch, dass jeder dann der Meinung ist jede deiner Aktionen bewerten zu dürfen und jeder Fehler den du machst wird sofort öffentlich gemacht.
Für kein Geld der Welt würde ich so ein Leben führen wollen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx