Dieser „Mund-Nasen-Schutz“ macht aus euch eine Anime-Figur

In der schrecklichen „Offline-Welt“ könnten euch bald Anime-Charaktere begegnen. Zumindest dann, wenn Leute anfangen, diese Cyber-Gesichtsmaske zu tragen.

Dank der andauernden und sich wieder verstärkenden Corona-Problematik auf der Welt, sind Mund-Nasen-Masken fast überall zur Pflicht geworden. Doch wer nicht auf die von Oma zusammengenähte Maske mit Blümchenmuster zurückgreifen will, der braucht etwas Exklusiveres. Hier könnte bald die E2-Mask Z von Hirata Takegawa Lab helfen. Die macht aus eurem Gesicht nämlich einfach das Antlitz einer Anime-Figur – etwa wie in Genshin Impact.

Wie funktioniert das? Die „Maske“ ist eigentlich mehr ein Helm, immerhin ist eine Menge Technik auf engem Raum darin verbaut. Knapp 40 Sensoren tasten permanent das Gesicht des Trägers ab, erschaffen dadurch ein digitales Abbild und Wandeln das dann wiederum in Gesichtausdrücke um, die auf dem Display in Form eines Anime-Charakter angezeigt werden. Wenn ihr unter der Maske lächelt, tut es die Anime-Dame und wenn ihr zwinkert, macht sie euch das gleich.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wofür ist die Maske eigentlich gedacht? Laut dem kleinen Vorstellungsvideo hat die Maske mehrere Einsatzmöglichkeiten, auch abseits der Pandemie. So könnten etwa Zahnärzte die Maske verwenden, um Kinder mit dem freundlichen (oder albernen) Gesicht auf dem Display abzulenken und ein wenig Angst zu nehmen. Andere Einsatzmöglichkeiten wirken noch eher skurril, könnten aber langfristig sicher eine Nische erfüllen – etwa bei Theateraufführungen oder als leicht „weebige“ Variante eines Maskenballs.

Durch die Maske kann auch weiterhin noch gesehen werden – ein Teil des Stoffes über dem Bildschirm ist nämlich durchlässig, sodass man nicht blind umherirrt.

Anime Maske Face Cover

Das gezeigte Standard-Gesicht lässt sich auch gegen andere Gesichter austauschen. Das dürfte kein Problem sein und ist ja auch bereits bei ähnlicher Software möglich. Bisher wurde so etwas vor allem im digitalen Rahmen benutzt, also etwa bei Videogesprächen oder Live-Streams, die den Streamer oder die Streamerin dann kurzerhand in einen Anime-Charakter umgewandelt haben. Mit der E2-Mask Z ist so etwas dann auch im Alltag möglich – zumindest auf das Gesicht beschränkt.

Wenn die Maske in Zukunft erhältlich ist, wird ein lang gehegter Traum vieler Anime-Fans wohl endlich ein Stück realer: Auch die echte Welt wird künftig von 2D-Girls bevölkert. Ein Hoch auf den Fortschritt.

Bis es soweit ist, helfen euch vielleicht die besten Anime-MMORPGs über die Waifu-Armut in der echten Welt …

Quelle(n): kotaku.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Snoopy

Das brauch ich, wir haben seit gestern im Betrieb Maskenpflicht 😓

Todesklinge

*Sarkasmus* das ist bestimmt ein Milliarden-Markt 🤑

Alzucard

sofort investieren

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x