Monster Hunter World: Iceborne – So schaltet ihr die 5 geheimen Monster frei

Im Endgame von Monster Hunter World: Iceborne dreht sich alles um die Leitlande. Wir erklären euch, wie ihr dort die 5 versteckten Monster freischalten könnt.

Wie geht es nach dem Ende von Iceborne weiter? Der Release von Monster Hunter World: Iceborne ist nun einige Zeit her und viele der Spieler befinden sich mitten im Endgame. Dessen Zentrum ist das Gebiet „Die Leitlande“. Hier levelt ihr euren Master-Rang (MR) und könnt neue Monster freischalten. Wir erklären euch, welche Monster das sind und wie das mit den Leitlanden funktioniert.

Achtung! Der folgende Inhalt enthält Spoiler aus dem Endgame von Monster Hunter World: Iceborne

Diese Monster erwarten euch in den Leitlanden:

  • Wundmal-Yian-Garuga
  • Brachial-Tigrex
  • Silberner Rathalos
  • Goldene Rathian
  • Ruinen-Nergigante
Monster Hunter World: Alle neuen Monster aus Iceborne in der Liste

Hier kommt das Endgame von Iceborne

Das sind die Leitlande: Die Leitlande sind ein zusätzliches Gebiet und das Zentrum des Endgames. Ihr schaltet die neue Map mit dem Abschluss eurer Story frei und könnt sie nach und nach aufleveln.

Mit steigenden Leitlanden wachsen auch deren wilde Bewohner. Sie werden stärker, bis ihr letztendlich die geheimen Monster sichten könnt. Wie ihr die Leilanden auflevelt erklären wir euch weiter unten.

Monster Hunter World Iceborne Leitlande

Wie sind die Leitlande aufgebaut? Die Leitlande bestehen aus vier Gebieten, die Biome genannt werden:

  • Waldbiom
  • Korallenbiom
  • Verwesungsbiom
  • Ödnisbiom

Wie steigere ich die Stufen meiner Biome? Eure Aufgabe im Endgame ist es nun, die Biome der Leitlande zu leveln. Das schafft ihr, indem ihr dort Materialien und Spuren sammelt oder Monster erjagt.

Monster Hunter World Iceborne Biom Stufen

So kommen die neuen Monster ins Spiel

Wundmal-Yian-Garuga, Brachial-Tigrex, Silbernen Rathalos und Goldene Rathian könnt ihr ab Master-Rang (MR) 70 freischalten. Dann könnt ihr nämlich eure Biome auf Stufe 6 bringen. Anschließend könnt ihr in den jeweiligen Gebieten der Leitlande Spuren der geheimen Monster finden. Nun wird es Zeit, sie zu erjagen und Untersuchungen von ihnen freizuschalten.

An diesen Orten findet ihr die neuen Monster:

  • Wundmal-Yian-Garuga im Waldbiom
  • Goldene Rathian im Ödnisbiom
  • Silberner Rathalos im Korallenbiom
  • Brachial-Tigrex im Verwesungsbiom

Mit den Biestern kommt natürlich auch neue Ausrüstung auf euch zu. Aber beachtet, dass der Wundmal-Yian-Garuga kein eigenes Rüstungs-Set bereit hält.

Monster Hunter World Iceborne Yian Garuga

So erreicht ihr Master-Rang 70

Um die versteckten Monster sichten zu können, müsst ihr erst einmal MR 70 knacken. Die Stufenaufstiege laufen in Monster Hunter World etappenweise.

Eure Level sind durch Missionen begrenzt. In Monster Hunter World gibt es sogenannte „Level-Caps“. Das sind Sperren, die euer weiteres Aufleveln verhindern. Diese Hürden müsst ihr mit bestimmten Missionen aufheben. Alle Level, die ihr bis zum Abschluss der Quest gesammelt habt, werden euch im Nachhinein gut geschrieben.

  • 1. Begrenzung auf MR 23. Eure erste Level-Sperre in Iceborne wird mit Abschluss der Story aufgehoben. Ihr könnt dann MR 24 und höher erreichen.
  • 2. Begrenzung auf MR 49. Die nächste Hürde erwartet euch mit MR 49. Bestreitet ihr die Aufgabe „Sleep Now in Fire“, wird euer Level-Cap angehoben und eure Biome in den Leitlanden können bis Stufe 5 gesteigert werden.
  • 3. Begrenzung auf MR 69. Mit MR 69 bekommt ihr die Quest „Big Burly Bash“, die euch MR 70 und höher erreichen lässt. Außerdem könnt ihr dann eure Biome bis Stufe 6 steigern.

Hier habt ihr euer Ziel vorerst erreicht und werdet von nun an die 5 geheimen Monster sichten können.

Der Fall des Ruinen-Nergigante

Monster Hunter World Iceborne Ruinen-Nergigante

Im Laufe eurer Story trefft ihr das ein oder andere Mal auf den Ruinen-Nergigante. Besiegen könnt ihr ihn jedoch erst ab Stufe 99. Dort wartet die Quest „To the Very Ends With You“ auf euch.

Schließt ihr diese Aufgabe ab, wird eure Stufen-Sperre endgültig aufgehoben. Ihr könnt ab sofort den Ruinen-Nergigante erjagen und die Biome der Leitlande sind bis Stufe 7 steigerbar.

So könnt ihr schneller im Master-Rang aufsteigen

Um euren Master-Rang zu steigern, müsst ihr Monster erjagen oder in den Leitlanden aktiv sein. Das funktioniert über jede Art von Quest, solange sie dem Master-Rang angehört. Es gibt jedoch ein paar Tricks, mit denen ihr eure Stufen schneller steigern könnt:

  • Shara Ishvalda ist das Monster, das euch die meisten Punkte bringt
  • Event-Quests geben oft extra MR, achtet hier auf die Quest-Beschreibung

Noch mehr Tipps und Tricks zu Monster Hunter World: Iceborne bekommt ihr in diesen Guides:

Autor(in)
Quelle(n): gamingboltgamewith
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.