Monster Hunter World: Entwickler verrät geheime Details zu Goldkronen

Die Entwickler von Monster Hunter World bestätigten nun offiziell eine Vermutung, die Spieler über die Spawn-Rate von Monstern mit Goldkronen hatten. Ja, der Quest-Typ ist tatsächlich entscheidend. Damit sind nun endlich Details über Goldkronen in Monster Hunter World bekannt, die vorher lange geheim waren.

In Monster Hunter World könnt Ihr über besonders große und kleine Monster eine ziemlich seltene Trophäe verdienen. Habt Ihr das jeweils größte oder kleinste Monster seiner Art erjagt, erhaltet Ihr dafür eine Goldkrone in Eurem Monsterlexikon.

Bisher konnten Spieler nur Vermutungen darüber aufstellen, ob der Quest-Typ eine Rolle für das Sammeln von Goldkronen spielt. Jäger aus aller Welt spekulierten, dass kleine und große Goldkronen vermehrt in Untersuchungen auftauchen. Diese Vermutung entstand durch Beobachtungen und wiederholtes Ausprobieren.

Monster-Hunter-World-Uragaan

Offiziell bestätigt: Schwierige Untersuchungen sind am besten zum Farmen von Goldkronen

Chef-Entwickler Yuya Tokuda bestätigte gegenüber dem japanischen Magazin Famitsu, dass Untersuchungen tatsächlich mehr Goldkronen abwerfen. Genaue Statistiken der Spawn-Rate verriet er dabei allerdings nicht.

Der Schlüssel zum erfolgreichen Farmen von Goldkronen sind dabei „schwierige“ Untersuchungen. Die Untersuchungen, die spezielle Gold- und Silber-Belohnungen abwerfen, enthalten häufiger riesige und winzige Monster. Dafür haben diese Untersuchungen erschwerte Bedingungen, so dass Ihr etwa mit weniger Jägern unterwegs sein müsst oder weniger Zeit habt, um die Quest abzuschließen.

Außerdem verriet Tokuda noch, dass die Wahrscheinlichkeit bei gehärteten Monstern noch höher ist, dass es sich um ein Monster mit Goldkrone handelt.

Jäger stellten auch noch die Vermutung auf, dass die Quests „Tiefgrüner Blues“ und „Wildturm-Bolero“ eine höhere Chance auf Goldkronen besitzen. Dies konnte Tokuda ebenfalls bestätigen.

Das Spekulieren hat also jetzt ein Ende, aus dem Interview mit Chef-Entwickler Tokuda geht hervor: Wenn Ihr Euch die Trophäe für Goldkronen schnappen möchtet, solltet Ihr so viele Untersuchungen mit spezieller Gold- und Silber-Belohnung und gehärteten Monstern wie möglich machen.

Monster Hunter World Trophäe

Ihr könnt übrigens erkennen, ob Ihr gerade ein riesiges oder winziges Monster vor der Nase habt: So messt Ihr die Größe von Monstern mit Hilfe Eures Körpers


Hier noch eine kleine Zusatzinfo aus dem Interview über Dante: Neben den Goldkronen sprachen die Entwickler noch kurz über die Quest, durch die Ihr die Rüstung von Dante aus „Devil May Cry“ erhaltet. Genau wie die Geste von Ryus Hadouken, wird auch Dantes Pistolen-Geste Schaden verursachen können. Ein genaues Datum, wann die Dante-Quest zu Monster Hunter World kommen wird, verrieten die Entwickler jedoch nicht.

Autor(in)
Quelle(n): invenglobal

Deine Meinung?

Level Up (0) Kommentieren (11)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.