LoL: Weltmeister ist 23 und kämpft hart gegen sein Alter an

Der Midlaner Song „Rookie“ Eu-jin (23) gilt als einer der besten Midlaner aller Zeiten in der League of Legends. 2018 wurde er mit Invictus Gaming zum Weltmeister in LoL. In einem Interview erklärt er jetzt, wie schwer es ist, gegen die Alterskurve in LoL anzukämpfen und mit den „jungen Spielern“ mitzuhalten.

Das ist Rookie: Wie viele talentierte Midlaner wurde Rookie sofort mit dem legendären LoL-Spieler, Faker verglichen.

Während der Däne Caps als „Baby Faker“ gilt, hatte Rookie rasch den Spitznamen „Faker Junior“ weg, weil er mechanisch so stark war und einen großen Champion-Pool beherrschte.

Rookie spielte nur ein Jahr in seinem Geburtsland Südkorea und wechselte bereits 2014 nach China, zu Invictus Gaming. Dort spielt er heute noch, sechs Jahre später.

Bei IG feierte er 2018 seinen größten Erfolg: Er dominierte die Worlds 2018:

  • Bei den LoL-Weltmeisterschaften 2018 sahen alle Teams aus Korea und 2 der 3 Teams aus China erstaunlich schwach aus. Die erste Generation von LoL-Superstars wie Faker oder Uzi konnten nicht mehr so dominieren wie in den Jahren zuvor
  • Aber Invictus Gaming war mit den zwei Koreanern The Shy (TopLane) und Rookie (Midlane) exzellent unterwegs. ADC Jackey Love (China) sorgte zudem für Highlights am Fließband.
LoL-TheShy
Das ist TheShy, der Koreaner spielt in China, und gilt als einer er besten Top-Laner der Welt.

Doch aus dem Erfolg entstand keine Dynastie:

Rookie hat noch keinen Weg gefunden, das Alter auszugleichen

Das sagt Rookie zum Alter: In einem Interview mit der Seite Inven spricht Rookie jetzt über sein Alter und über seine Karriere:

„E-Sport ist ein Sport, der mit den Händen und dem Gehirn gespielt wird, man verwendet nicht seinen ganzen Körper wie bei konventionellem Sport. Obwohl sich das Gehirn mit den Jahren entwickeln kann, habe ich das Gefühl, dass die Hände langsamer werden, wenn wir altern.

Ich habe noch keinen Weg gefunden, das zu ändern, obwohl ich hart daran arbeite. Im traditionellen Sport kannst du durch ständiges Training deine Muskeln trainieren, um das auszugleichen. Da muss man sich nur Ronaldo (35) oder Messi (33) anschauen – die spielen immer noch gut. Das ist der Unterschied.

Wenn man auf Starcraft zurückschaut, haben die meisten Profi-Spieler aufgehört, weil ihre Spielstärke im Alter nachließ. Es gibt Ausnahme, natürlich, aber ich glaube, dass es Alters-Kurven für Pro-Gamer gibt. Ich tue mein Bestes, um die Alterskurve zu überwinden.“

LoL: Uzi (22) gilt als bester ADC der Welt, hat kaputte „Arme wie 50-Jähriger“

Ein Generations-Wechsel ist LoL ist notwendig und unausweichlich

Das sagt er zu einem Rücktritt: Bei den Worlds 2020 war keiner der 4 Midlaner im Halbfinale älter als 20. Die Jungen drängen nach. Rookie sieht das als wichtig für LoL an, damit die League of Legends erfolgreich bleibt, sich entwickelt und alle bessere Bedingungen erhalten. Denn so könnten Profis als Coach weiter in der Szene arbeiten.

Die Jungen müssen in die Liga kommen und zu denen aufschließen, die vor ihnen gut waren, um das Spiel frisch und lebendig zu halten. Dadurch entstünde eine Szene, in der es allen besser geht.

Rookie sagt: Für einen einzelnen Spieler mag es bedauernswert sein, wenn er zurücktreten muss, aber auf lange Sicht sei ein Generationswechsel unausweichlich und notwendig.

Er selbst wolle zurücktreten, wenn er das Gefühl hat, dass er seine Mitspieler runterzieht. Dieses Gefühl habe er aber noch nie gehabt und er will sein Bestes tun, dass das so bleibt und dafür hart arbeiten.

So sieht Rookie die neuen Spieler: Bei der WM waren 3 Midlaner aus Asien im Halbfinale, Zu denen hat Rookie eine Meinung:

  • Eigentlich sah man knight von Top-Esports als Favoriten. Doch Rookie sagt, für den sei der Druck offenbar zu groß geworden. Knight habe sich nicht wohl gefühlt: Eigentlich spiele knight kreativ und „freestyle“ wie in der LPL üblich, aber bei den Worlds spielte er konservativ. Rookie ist trotzdem stolz auf ihn: Das sei ein Wachstums-Prozess
  • Angel (Suning) habe Fortschritte während des Turniers gezeigt
  • Showmaker (vom Weltmeister DAMWON Gaming) sei ein großartiger Spieler und werde einer bleiben

Rookie sagt mit einem Lachen: Er möge alle Midlaner, die 2020 weit gekommen sind. Die hätte auch alle sehr nett über ihn gesprochen.

LoL-TES-Knight
Das ist knight, der war Favorit für die Worlds, scheiterte er aber im Halbfinale – offenbar am Druck.

Harte Arbeit, um das Alter zu überwinden

Das war die Krise: Rookie sagt, seine schlimmste Zeit hatte er im Sommer 2019. Da war sein Vater krank und er kehre nach Korea zurück.

Zu der Zeit konnte er nicht mehr so hart trainieren wie sonst und da merkte Rookie sofort sein Alter. Er konnte mit den jungen Spielern nicht mehr mithalten. Er hatte weder die Zeit, noch die Einstellung, um hart zu trainieren. Dadurch fühlte er sich im Kopf total unwohl, wenn er dann wieder spielte.

Der einzige Weg für Rookie, um das auszugleichen, ist es: Noch härter zu trainieren und an sich zu arbeiten. Früher, mit 16 oder 17, war er der Jüngste im Team, jetzt ist er der Älteste. Er müsse führen, außerhalb und innerhalb des Games, also arbeite er noch härter.

Er mache sich Gedanke, was gut gelaufen ist, und was man verbessern kann. Chinesische Fans sagten oft „Rookies Leistung nimmt nicht ab“ – und dieses harte Training und das ständige Arbeiten an sich, sei der Grund dafür.

Für Rookie ist die Alterskurve, die er spürt, einer der Gründe, warum er so hart trainiert.

Als Motivation nimmt er seinen kranken Vater. Rookie sagt: Sein Vater fände es toll, dass Rookie ein Pro-Gamer ist und er liebt es ihn gewinnen zu sehen. Daher glaubt Rookie, seinen Vater würde es entspannen, wenn der sähe, wie Rookie spielt und gewinnt. Und dass sein Vater entspannt und sich wohlfühlt, sei gut für dessen Gesundheit.

An seinen kranken Vater und dessen Wohlbefinden denke Rookie oft, wenn er hart arbeitet.

LoL-Doinb-Titel

In eine ganz ähnliche Kerbe wie Rookie schlägt sein Nachfolger als Weltmeister: Doinb. Der ist auch schon 23, hat über Rücktritt nachgedacht und spürt den Druck der jungen Generation, die nachdrängt.

Er glaubt, Alter ist in LoL einfach entscheidend, und sieht das auch als Riesenproblem für die US-Spieler an:

Der Weltmeister erklärt, warum die USA so schlecht in LoL sind

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Patrick

Wenn die Leute mit 23 Jahren teils körperlich Arbeitsunfähig werden der Knorpel in den Handgelenken sich völlig abgenutzt hat. Wenn reihenweise 16 Jährige Anfänger plötzlich besser spielen als sie ist das glaub ich nicht leicht übertrieben sondern blanke Realität.

In League of Legends zählt nicht rein körperliche Fitness sondern zu einem großen Aspekt neben dem taktischen Knowhow Geschwindigkeit und knallharte Reflexe. Haste die nicht haste keine Chance und diese scheinen wohl etwas schneller nachzulassen als andere Dinge im Alter.

N7 Eiswind

Lol das ist aber leicht übertrieben mit seinem Alter sowas schon zu sagen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x