Götterdämmerung bei LoL: Oh, wie die Mächtigen gefallen sind

In League of Legends zeichnet sich ab, wer 2020 zu den Worlds fährt und wer nicht. In Europa läuft alles wie geplant, aber in Südkorea bangen Faker und seine Titanen von SKT1 noch um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft. In den USA herrscht völlig verkehrte Welt. Und für die Weltmeister aus China, FunPlus Phoenix, lief’s gar nicht gut.

Die LoL WM steht an. Ende September beginnt sie in Shanghai. Insgesamt werden 24 Teams eingeladen. Die meisten stehen schon fest. Wir schauen auf die 4 großen Regionen und sehen ein großes Favoriten-Sterben im Corona-Jahr 2020.

Weltmeister vermasseln es in China

Das war in der LPL 2020 in China los: Bei den Worlds 2019 waren FunPlus Phoenix die absoluten Stars des Turniers. Das Team um Midlaner Doinb, dem innovativen Super-Carry, startete schon bärenstark und wurde im Verlauf des Turniers immer stärker.

LoL-Doinb-e1573316305544-1140x445
Doinb war der absolute Star bei der WM 2019 in LoL.

Er und sein kongenialer Jungler Tian wirkten wie von einer anderen Welt und es sah so aus, als könnten sie das moderne LoL neu erfinden und für lange Zeit dominieren und prägen. Die putzten die europäischen Champions von G2 Esports im Finale einfach weg.

Aber 2020 lief überhaupt nicht gut für FunPlus Phoenix. Die wurde nur Achter in der chinesischen Liga LPL und flogen dann in den Playoffs gleich in der ersten Runde raus.

Der neue Star von LoL hatte die Karriere schon beendet – Aber seine Frau sah das anders

Auch die anderen „großen“ Teams aus China werden nicht zu den Worlds fahren:

Die 3 Teams, die sich qualifiziert haben, sind Top Esports, JD Gaming und Suning. LGD Gaming hat es auf Platz 4 geschafft und geht in die Quali.

LoL Uzi Title
Uzi beendete seine LoL-Karriere. Ohne den ADC-Star war für Royal Never Give Up nichts zu holen.

Chaos-Saison in Europa endet so wie immer

So lief es 2020 in der LEC in Europa: In Europa hatte die LEC ein schräges Jahr. Die beiden etablierten Großmächte, G2 Esports und Fnatic, spielten durchwachsen. Die Rookies, Mad Lions und Rogue, drehten auf, und dominierten die reguläre Saison.

In den Playoffs war es aber dann trotzdem wie immer: Fnatic und G2 Esports kamen ins Finale und G2 Espots setzte sich locker durch. Zur WM fahren die beiden mit Stars gespickten Teams und Rogue. Die Mad Lions müssen in die Vorrunde.

LoL Caps Rekkles
Das sind die Stars von Fnatic und G2 Esports: Sie sind sicher bei der WM.

Erstaunlich ist, dass es Schalke auf Platz 5 geschafft hat, nachdem die Vorrunde katastrophal mit 1-10 lief. Das ist ein Achtungserfolg, letztlich hat man die World 2020 aber – trotz Wunderlauf – knapp verpasst.

Also „WM-Teilnehmer der Herzen“, aber davon kann sich Schalke nichts kaufen.

In den USA versagt das stärkste Team nach tollem Lauf

Das ist in der LCS in den USA los: In den USA sah es im Frühling so aus, als wäre Cloud 9 praktisch unschlagbar. Das Team hatte sich den Botlaner Zven von TSM geholt: Ein Top-Talent, das dort versauert war.

Mit Zven dominierte Cloud 9 die Frühlings-Saison ohne Ende. Mit 17-1 wurden sie Erster in der Liga: ein Ausnahme-Team. Aber die Frühlings-Saison ist in LoL mittlerweile einfach egal: Da werden keine WM-Plätze vergeben.

LoL Zven ADC Titel
Zven war bärenstark für Cloud 9, als es um nichts ging.

In der „richtigen“ Saison im Sommer sah Cloud 9 deutlich schwächer aus. Und in den Playoffs kam der Bruch: Die Mannschaft verlor die wichtigen Spiele in den Playoffs und wird nicht zur WM fahren.

Stattdessen ist TSM aktuell das stärkste Team in den USA. Zwar kriselte es dort das ganze Jahr über und es kam am Fließband zu kleinen und mittleren Katastrophen, in den Playoffs war TSM aber voll da und konnte sich irgendwie durchsetzen.

Der kontroverse und mittlerweile 27-jährige Botlaner, Doublelift, scheint genau das Teil zu sein, das dem Team um Bjergsen jahrelang gefehlt hat.

Cloud 9 wird das erste Mal in ihrer Geschichte die Worlds verpassen. An ihrer Stelle hat es Team SoloMid endlich mal wieder geschafft. Dazu fährt FlyQuest zu den Worlds, Team Liquid schafft’s immerhin in die Vorrunde.

LoL-Bjergsen-e1572440505792-1140x445
Bjergsen hat endlich mal gut Lachen: TSM kam genau rechtzeitig in Form.

Faker bangt noch, ob er zu den Worlds 2020 fährt

So läuft’s für Korea: Auch in Südkorea gibt es einen Generationswechsel. Die Favoriten-Teams mit den früheren Weltmeistern, T1 mit Faker und Gen G. mit Ruler, waren nicht so dominant wie gedacht. Faker wurde sogar für einige Spiele auf die Ersatzbank gesetzt.

Gen G. und T1 konnten sich in den Playoffs der LCK nicht für die Worlds qualifizieren. Stattdessen setzen sich DAMWON Gaming und DRX durch.

Es gibt aber noch eine Hoffnung für Faker und Ruler: Der 3. WM-Platz aus Korea ist noch zu haben. Im Moment sind 3 Teams im Rennen: Gen G., Afreeca Freecs und T1. Eins der Teams wird’s noch zur WM schaffen. Wer das 3. Team aus Korea sein wird, entscheidet sich heute und morgen.

Wer ist Favorit, um die World 2020 zu gewinnen? Wer die WM dann gewinnt, ist schwer zu sagen. Nachdem es fast alle asiatischen Top-Teams zerrissen hat, sehen die Chancen aber für G2 Esports besser aus als je zuvor.

Denn letztlich entscheidet bei LoL die aktuelle Form-Kurve und G2 Esports scheint genau rechtzeitig wieder in Form zu kommen.

Doch 2018 und 2019 gewannen chinesische Teams, die im Westen vorher kaum wer auf dem Radar hatte. Könnte 2020 wieder so sein.

LoL-Worlds-Faker-Weint-1140x445
Faker ist in Südkorea ein Nationalheiligtum, aber es läuft nicht mehr so richtig.

Faker ist der wahrscheinlich bekannteste LoL-Spieler der Welt und dreifacher Weltmeister. Aber der letzte Titel ist schon 4 Jahre her. In letzter Zeit merkt er mit 24 Jahren offenbar sein Alter.

Wie sehr die Fans mit Faker mitfiebern, wenn er gewinnt, aber auch wenn er verliert, sieht man an der Art, wie ihn LoL in Szene setzt:

Jeder liebt den weinenden LoL-Gott vor den Worlds – 3 Videos inszenieren Faker

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Arthrex

Viele Fehler im Artikel die mir als Leser sagen, dass der Autor nicht wirklich weiß was er überhaupt schreibt.

Beispiel 1: „Doublelift ist was TSM gefehlt hat.“ Falsch, TSM hat auch ohne ihn Resultate hervorgebracht. Zumindest welche die für NA erwartet werden. Denn, Fakt ist, dass DL bei TSM war bevor er zu TL gegangen ist.

Beispiel 2: SKT1… Was soll das sein? Es ist entweder T1 oder SKT, aber nicht SKT1….

Beispiel 3: „24 Teams gehen zur WM“ Wir leben unter einem Stein? Es ist schon länger bekannt, dass es nur 22 Teams sein werden da Vietnam aus Geopolitischen Gründen nicht teilnehmen kann.

Amateurhaft recherchiert.

DDuck

Find ich jetzt schon ein Bisschen harsch. Die LoL-Artikel vom Schuhmann sind eigentlich immer ziemlich gut.

Auch deine Punkte kann ich nicht wirklich nachvollziehen.

1. Natürlich ist Doublelift das was TSM gefehlt hat. Man hat drei Splits in Folge mit ihm gewonnen, bis er das Team verlassen hat und jetzt wo er wieder da ist, haben sie wieder einen Titel geholt, nachdem die letzten 5 Splits gar nichts ging. Was soll denn sonst ausschlaggebend gewesen sein?! Ob er vor seiner Zeit bei TL schon für TSM gespielt hat oder nicht ist doch absolut egal….und von welchen Resultaten sprichst du da?! Als Serienmeister ist das einzige Ziel das du haben kannst weitere Titel zu holen. Das haben sie in den 2,5 Jahren ohne ihn nicht einmal geschafft.

2. Ob man es nun ausschreibt oder abkürzt und ob man das Team dabei SKT, T1, SKT T1 oder sonst wie nennt ist doch egal. Es weiß doch jeder was gemeint ist…und auch wenn hier SKT oder T1 der „offizielle“ Weg gewesen wäre. Online kursiert das Kürzel SKT1 auf diversen Seiten und Plattformen. U.a. gibt’s ne Facebookseite zu dem Team mit über 200k Likes, die genau dieses Kürzel als Namen trägt.

3. Okay, meinetwegen: Das hätte man wissen können, dass die Vietnamesen nicht teilnehmen werden und deswegen nur 22 Teams teilnehmen. Allerdings ist das 1. erst seit Anfang September offiziell bekannt gegeben worden, dein Vorwurf liest sich so als wären das News aus dem letzten Quartal. 2. Werden als Grund Visa-Probleme und die Reisebestimmungen wegen COVID-19 angegeben, die den Vietnamesen die Anreise nicht ermöglichen. Wo bitte nimmst du die „geopolitischen Gründe“ her?! 😀

Nico

oha das wird ja ne witzige WM ;P

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x