Einer der besten LoL-Spieler aller Zeiten hört auf – Gesundheit kaputt mit 23

Der 23-jährige Profispieler Jian „Uzi“ Zi-Hao gilt als einer der besten Spieler der League of Legends aller Zeiten. Nun gibt er mit nur 23 Jahren seinen Rücktritt aus dem Profigeschäft bekannt. Sein Körper macht nicht mehr mit. Der Stress eines LoL-Profis und sein Lebenswandel waren offenbar zu viel für seine Gesundheit.

Das ist Uzi: Der Chinese gilt als der wahrscheinlich mechanisch beste Spieler in LoL aller Zeiten und als einer der Top-Spieler überhaupt. Viele sehen nur Lee „Faker“ Sang-hyeok, den legendären Midlaner vor ihm.

Uzi konnte zwar nie die Weltmeisterschaft in der League of Legends erringen, gilt aber seit langer Zeit als herausragend starker ADC mit makellosen „Mechanics“. So nennt man die Fertigkeit, dass der Champion in LoL genau das macht, was man will. Uzi konnte wie kein anderer schwierige Manöver blitzschnell durchführen, bei denen jeder Klick auf die Millisekunde genau abgestimmt sein musste.

LoL Uzi
Uzi wie man ihn kennt: Triumphierend.

Uzi gilt aber auch als Hitzkopf und unbeherrscht. So hat er sich während der LoL-Weltmeisterschaft 2018 eine Strafe von 2000 $ eingehandelt, weil er als Profi-Spieler absichtlich gefeedet haben soll.

Seit seinem Debüt für das Team „Royal Club“ im Oktober 2012 spielte Uzi:

  • 683 Spiele
  • gewann 2-mal die chinesische Liga LPL
  • gewann einmal das MSI, das internationale Mid-Season-Turnier
  • nahm 6-mal an Weltmeisterschaften teil – 2013 und 2014 wurde er mit seinen Teams jeweils Zweiter hinter den damals dominanten koreanischen Teams SKT1 und Samsung Galaxy White
LOl-Uzi-Fitness
Bei einem Fitness-Test stellten Trainer fest, dass Uzi schon 2019 körperlich in keinem guten Zustand war.

Stress und Übergewicht führten zu Diabtes

Warum tritt er zurück? Obwohl Uzi erst 23 Jahre ist, leidet er unter einer Vielzahl von Verletzungen und Krankheiten, die jetzt zu seinem Rücktritt führen.

Schon 2019 hatte er erklärt, ein Arzt hätte ihm gesagt, er habe „Arme wie ein 50-jähriger“, damals war Uzi erst 22 Jahre alt. Er klagte, seine Beine seien zu schwach. Er habe kein Gefühl in ihnen. Die rechte Schulter sei die schlimmste Stelle.

In den letzten Jahren nahm er immer häufiger Pausen. Im letzten Split spielte Uzi gar nicht mehr.

Nun heißt es von seinem Team Royal Never Give Up: Die Ärzte hätten ihm zur Ruhe geraten, weil er in den vergangen 8 Jahren intensiven LoL-Trainings einige Verletzungen angesammelt hätte. Daher habe er im Frühling 2020 bereits in der LPL pausiert. Nun da die Frühlings-Runde vorbei sei, habe Uzi seine Entscheidung getroffen und man respektiere sie.

LoL-Profi (23) erklärt, wie hart eSport ist: „Bist du nicht berühmt, wirst du ersetzt“

In einem Weibo-Post sagt Uzi nun, er trete vom professionellen E-Sport zurück wegen seiner sich verschlechternden Gesundheit. Dazu gehören ein Typ-2-Diabetes und die ursprüngliche Handverletzung (Übersetzung via reddit).

Er sagt, die Diabetes sei durch chronischen Stress, eine unregelmäßige Ernährung, das lange Wachbleiben, sein Übergewicht und durch andere Ursachen entstanden.

Uzi habe im letzten halben Jahr eine Diät gemacht, seinen Tagesablauf geändert und Medizin genommen, um Gewicht zu verlieren. Aber die Dinge hätten sich nicht geändert. Die Ärzte sagten ihm nun, es würden bald ernsthafte Komplikationen entstehen, außerdem werde seine Handverletzung schlimmer – sein körperlicher Zustand erlaube es ihm daher nicht, länger zu kämpfen.

Nike-Uzi
2019 nahm sich Uzi vor, fitter zu werden, und machte für einem Werbespot einige Übungen.

Uzi muss mit 23 Jahren seine Karriere wegen körperlicher Probleme beenden. In den letzten Jahren hörten einige Spieler der 1. Generation von LoL-Profis auf.

Der damals erst 22-jährige Heo „PawN“ Won-seok, ein ehemaliger LoL-Weltmeister, musste seine Profilaufbahn beenden, weil er unter einer schweren Zwangsstörung litt.

Quelle(n): inven, Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!

26
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Berndchen
1 Monat zuvor

Auch wenn es viele nicht wahr haben wollen, es geht hier (ähnlich wie bei Motorsport usw.) tatsächlich um Sport und wer sich nicht fit hält scheidet aus.
Alles Gute für diesen jungen Kontrahenten und möge er sich darauf besinnen, dass körperliche Fitness auch bei virtuellem Kräftemessen eine Rolle spielt, wenn es um Kontinuität geht.

Kani
1 Monat zuvor

Schön gesagt!

Klarus
1 Monat zuvor

Gute Besserung!

lrxg
1 Monat zuvor

Da ist ihm alles Gute für die Zukunft zu wünschen. Mit jungen 23 kann er sicher eine neue Karriere einschlagen mit hoffentlich einer besseren Work-Life Balance.

Was mich erschreckt ist, dass es bei Ihm so einen hohen Tribut gefordert hat. Der „Held“ meiner Jugend – BoxeR – war als einer der besten Starcraft und Starcraft II Spieler seiner Zeit bis Anfang 30 aktiv. Und das Game ist APM-technisch auch fordernd. Aber vllt. ist das Bewegungsmuster vielseitiger.

Franzl
1 Monat zuvor

Eigentlich kann man es doch ganz leicht auf den Punkt bringen: Einseitigkeit ist nie gut.
Völlig egal in welchem Bereich.
Bewegung ist immer gut, aber ab Sport muss man schon aufpassen. Grade hier gibt es dermaßen viele Verletzungen, dass man statistisch meinen könnte besser zu verzichten. Aber auch hier ist es zienlich einfach: Alles in Maßen.
Wie in wirklich allen Dingen ist Fanatismus(deutlich über Maß) nie gut. Bei der Bewegung, bei der Arbeit, beim Spielen, bei Hobbys, beim Denken und vor allem bei den Ansichten.
Dann noch so wenig wie möglich Zucker. Den Rest weiß der Körper von alleine.

Franzl
1 Monat zuvor

Wer behauptet, es wäre komplitierter verdient damit Geld oder ist auf jene reingefallen.

Bodicore
1 Monat zuvor

Also mit 23 ohne mechanische Einwirkungen fällt es mir schwer zu glauben dass etwas so kaputt sein kann dass man es nicht wieder hinbekommt.

Patrick
1 Monat zuvor

Da unterschätzt du die Auswirkungen dessen wenn man seine Pausenzeiten nicht einhält.

Und nicht jeder Körper ist gleich. Manche sind von hausaus anfälliger….

DDuck
1 Monat zuvor

Erstens das und zweitens ist eine relativ ungünstige Körperhaltung gepaart mit so repetitiven und vor allem monotonen Bewegungen und das Ganze über 60-70 Stunde pro Woche oder gar mehr ähnlich destruktiv für den Körper wie das Schleppen von Steinen und Betonsäcken auf’m Bau.

Bedenkt man jetzt noch, dass die Jungs mit 18 in’s Profigeschäft einsteigen, davor schon 1-2 Jahre semi-professionell unterwegs sind und sich Jahre davor schon dieser Belastung aussetzen um überhaupt auf dieses Level zu kommen und das ohne jegliche, medizinische Betreuung mit Fokus auf genau solche Schäden…dann kann man sich in etwa ausrechnen wie jung die Spieler sind, wenn sie anfangen etwas zu zerstören, was noch gar nicht richtig ausgebildet ist.

Nora
1 Monat zuvor

da ist der Teamname gut gewählt.

KaAngArOOh
1 Monat zuvor

Ich muss Kani recht geben, als Sport-und Fitnesstrainer sehe ich viel zu oft vermeintliche Experten, grade im Socialmedia… Die alles besser wissen und am Ende doch nur aufm Bau arbeiten und von Anatomie keinen Dunst haben! Alleine das sich solche Menschen in einer Reihe mit Weltklasseprofis sehen ist… Nun faszinierend… Um es mild auszudrücken… Aber das sind dieselben Leute die vermutlich auch einem Ronaldo Tips geben würden wie er besser und ohne Verletzungen Fussball spielen kann… Schließlich haben sie sich ja auch nie verletzt…

Nora
1 Monat zuvor

Naja Diät und Medizin sind nicht dafür gedacht das der Junge die nächsten Jahre überlebt sondern nur das er wie eine Kuh bis zum umfallen gemolken wird. Ein wenig Bewegung würde da schon helfen das sind meine Erfahrungen als 2.07m großer ehemaliger Leistungssportler. Mit einem Fußballprofi sollte man das nicht vergleichen denn bei denen ist das Leistungsalter wesentlich länger als beim Esport.

Patrick
1 Monat zuvor

Das mit „aufm Bau arbeiten“ geht auch ganz klar an mich. Wenn du Sport und Fitness Trainer bist und nicht gerade ein Wochenend Seminar abgeschlossen hast ist das durchaus ok aber mir so ein Käse zu unterstellen, dass ich von Muskel Funktion und deren Anatomie keinen Dunst hätte ist mir dann doch etwas zuviel ^^

Und nein…. Ronaldo würde ich keine Tipps geben da ich von Fußball weder Ahnung habe noch motiviert dazu bin, mir das anzuschauen.

Alles andere würde den Rahmen sprengen auf einer „Gaming Seite“ ☝️

Johannes Jupiter
1 Monat zuvor

Wenn wir gerade dabei sind, wie lauten denn jetzt deine Qualifikationen im Bereich Muskelfunktion (gerne zusammenschreiben) und Anatomie?

N0ma
1 Monat zuvor

Fitnesstrainer machen auch nur das was sie woanders aufgeschnappt haben. Da wird jahrelang Klappmesser gemacht, bis mal ein Arzt kommt und sagt das ist aber schlecht für die Wirbelsäule. Dann gibts ab da halbe Klappmesser oder viertel. Ich denke für Anatomie ist ein Orthopäde oder Sportarzt noch am besten, und selbst dann muss man noch einen guten finden.

Patrick
1 Monat zuvor

Man sollte nicht alle in einen Topf werfen.
Egal von welcher Fraktion….

Kani
1 Monat zuvor

Finde es immer wieder amüsant wie Leute der Meinung sind das es doch „nur ein bisschen hiervon und davon“ sein muss und dann alles wieder grade ist.

E-Sport auf Weltbühnen ist um längen nicht vergleichbar mit normalen Büro Jobs oder Handwerkstätigkeit, da es eine ganze andere Art von Stress und Problemen auslöst als ein ehr „normaler“ Lebensstil.

Klar haben sie Coaches sowie Ärzte die sie überwachen, nur Stress sowie immenser Leistungsdruck sind die wahrscheinlich schwierigsten Punkte an dem Ganzen.

Und es mit dem klassischen „Ich zocke doch auch und mache Sport!“ etc zu relativieren ist auf gut deutsch gesagt Bullshit, da es in keiner Welt zum casual gaming vergleichbar ist.

Meine 3 Cents zum Thema und ich finde gut das Uzi sich jetzt auf seine körperliche und geistige Gesundheit fixiert!

Patrick
1 Monat zuvor

Schade nur dass er nicht früher nen Mittelweg gefunden hat. Wäre schön wenn er nicht mit 23 Jahren bereits ein Wrack wäre.

Kani
1 Monat zuvor

Das ist definitiv schade und hängt leider auch mit der „immer 101% Mentalität“ zusammen“

Patrick
1 Monat zuvor

Was der Junge braucht ist hartes Training und keine Diät. Der hat doch schon keine Muskulatur und beklagt sich noch, dass sich nichts ändert. Haben die kein Plan oder was? Wer täglich seine Std. zockt und nicht darauf achtet, was für seine Gesundheit zutun und einen Ausgleich findet, ist das nur logisch wenn Dinge wie Diabetes und körperliche Beschwerden erscheinen.
Mit 23 Schulter kaputt…
Kann er sich ein Fitness Band kaufen und Band Pull Aparts machen. Soll sich mal nicht so hängen lassen. Hartes Krafttraining mit Gesunder Ernährung ist das leicht weg zubekommen.
Hab ihn den Studios schon schlimmeres gesehen als eine kaputte Schulter und Diabetes samt Übergewicht.

Hab schon Leute fit bekommen die mit 20 Jahren einen Bandscheibenvorfall bekamen weil die sich im Leben nie bewegt haben und eine Fehlhaltung wie aus dem Bilderbuch hatten.

Echt….ist ein Witz 4 Std. in der Woche was für seine Gesundheit zu machen. Sieht nicht nur geil aus sondern ist auch noch funktionell brauchbar ☝️

Meine Meinung….
Wer das anders sieht braucht sich dann über solche Wewechen nicht beklagen

Holzhaut
1 Monat zuvor

Naja, über ne Stunde zocken reden wir bei einem LoL Profi sicherlich nicht.

Aber ansonsten geb ich dir absolut Recht. Einfach ne halbe Stunde am Tag weniger zocken und stattdessen was für die Gesundheit machen, das reicht völlig aus.

Ist ja auch nicht so das eSportler damit alleine dastehen, jeder der im Büro arbeitet kann ein Lied davon singen, da gilt ebenfalls: Ohne sportlichen Ausgleich macht der Körper nicht lange mit, zumindest nicht ohne rumzumosern.

Als Tischler für mich auch nichts anderes, hätte ich nicht vor 20 Jahren angefangen meinen Rücken zu trainieren, würde ich heute genauso rumjammern wie meine Kollegen, bei denen alles kaputt ist.

Die halbe Stunde am Tag hat aber dafür gesorgt, das ich keine Beschwerden habe und immer noch fit bin.

Krafttraining an sich ist nicht mein Ding, ich bin gerne Lauch. Aber gewisse Muskel müssen halt gestärkt werden, um die tägliche Belastung auszuhalten.

Patrick
1 Monat zuvor

Richtig. Bin auf dem Bau tätig und das beste was ich damals getan habe ist, dass ich seit 8 Jahren Sport treibe und fit wie ein Turnschuhe bin während meine Kollegen schon gar nicht mehr aus dem Bett kommen.
Leider ist das überall so und durchgängig im jeden Beruf. Burö Tätigkeiten sind dort am schlimmsten betroffen durch das viele Sitzen und Durchhängen. Bin trotzdem gespannt ob der sich wieder „gerade“ bekommten wird und er jemanden findet, der ihm dabei helfen wird. Das löst schon ein großteil seines Problems insbesondere seiner Handgelenke. Dann kann er wieder zocken bis er alt wird 😅

bitsteak
1 Monat zuvor

Sehr schön. Und vom Bau hast du auch deine hervorragenden medizinischen Kenntnisse, die dich den Gesundheitszustand und Krankheitsverlauf von dem LoL-Spiler einschätzen lassen? Halt doch bitte einfach deine scheiß-dumme Fresse.

Patrick
1 Monat zuvor

Halt doch dein Scheiß Maul wenn du lesen kannst. Echt ☝️

Patrick
1 Monat zuvor

Edit
Nicht lesen kannst
Spinner…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.