LoL: 2 Südkoreaner, die vorher keiner kannte, demontieren gerade die Stars der USA

LoL: 2 Südkoreaner, die vorher keiner kannte, demontieren gerade die Stars der USA

Bei League of Legends hat das Team Cloud9 2022 zwei Südkoreaner verpflichtet, die vorher keiner groß auf dem Radar hatte: einen 18-jährigen Rookie und einen 23-jährigen Veteranen. Die beiden Südkoreaner werten einen Kader, der vorher als ziemlich mittelmäßig galt, zum besten LoL-Team der USA auf.

Wer sind die beiden Südkoreaner?

  • Der erst 18-jährige Kim „Berserker“ Min-cheol kommt vom Academy-Team des Super-Teams T1 aus Südkorea. Er ist Botlaner und hat bei Cloud9 den starken Spieler Zven ersetzt, der als Star galt und um den sich das Spiel von Cloud9 für Jahre drehte. Berserker kommt nach einem miesen Halbjahr in Südkorea in die USA, als sein Team auf 5-13 absackte. In dem Team war Berserker zwar der beste Spieler, dennoch war das ein Karriere-Knick.
  • Park „Summit“ Woo-tae (Titelbild) ist ein 23-jähriger Top-Laner, der in Südkorea für das Mittelklasse-Team Sandbox Gaming gespielt hat. Die wurden 2021er Fünfter. Summit ersetzte bei Cloud9 den soliden Toplaner Fudge, der auf die Midlane wechselt.
  • Berserker hatte vor 2022 praktisch gar keiner auf der Rechnung. Summit war weit davon entfernt, ein südkoreanischer Star-Spieler zu sein, den viele im Westen kennen, wie Khan oder Nuguri, die bekannten Toplane-Stars.
LoL: Ein außergewöhnlicher Coach mischt mit irren Plänen die League of Legends auf

Wie gut sind beide jetzt in den USA? Beide sind ziemlich fantastisch:

Der ADC Berserker hat eine KDA von 6,9 – das ist die zweithöchste in der Liga LCS nach Midlaner Bjergsen. Der 18-Jährige war sofort der Dreh- und Angelpunkt bei Cloud9, sein Supporter Winsome legte sein Spiel darauf aus, ihn zu pushen. Auch Jungler/Midlane arbeiteten ihm mit starken Early-Game-Helden zu. Berserker überzeugte trotz seines jungen Alters von Beginn der Saison an.

Top-Laner Summit hat zwar nur eine „Normale“ KDA von 3,0, hat aber die ligaweit besten Werte, was den Gold- und den Creepvorsprung nach 10 Minuten angeht. Das heißt: Der gewinnt praktisch immer seine Lane. Nach 10 Minuten in einem Match hat er im Schnitt 471 Gold mehr als sein Gegner, damit führt er die Statistik deutlich an. Immer wieder heißt es jetzt bei Spielen, die Cloud9 gewinnt, die „Top Difference“ habe es gerissen – Summit war einfach besser als sein Gegenüber.

Wenn man nach Gründen sucht, warum Cloud9 dieses Jahr auf Platz 1 in der LCS steht, wird man zwangsläufig bei den beiden Südkoreanern ankommen.

In der Szene zeigt Berserker seine Klasse, er zieht sich vermeintlich aus einem Kampf zurück, um Sekunden später die Entscheidung zu erzwingen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Cloud9 lässt seine 3 besten Spieler gehen – Ist 2022 besser als vorher

Was macht das so beeindruckend? Das Spannende ist, dass Cloud9 in der relativ erfolgreichen „2021er- Saison“ eigentlich um 3 Star-Spieler gebaut war:

Die anderen beiden Spieler im Team galten eher als durchschnittliche Spieler. Vor allem Jungler „Blaber“ war eigentlich klar als Schwachpunkt ausgemacht: Angeblich regte sich Zven über ein besonders mieses Play des Junglers derart auf, dass er entgleiste und deswegen in die zweite Liga verbannt wurde.

Diese Aktion von Blaber gilt als eines der „schlimmsten“ Plays aller Zeiten bei einem großen LoL-Turnier:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Aber alle 3 Stars von Cloud9 haben das Team nach 2021 verlassen. Jetzt spielen die vermeintlichen „No-Names“ aus Südkorea erfolgreicher als die Stars vorher und sie schaffen es, dass Fudge und Blaber besser aussehen.

Cloud9 besiegt das All-Star-Team um Bjergsen

So gut steht Cloud9 jetzt da: Wie gut, dass neue „Cloud9“ ist, konnte vor einigen Tagen das „Team Liquid“ erleben. Die sind einen ganz anderen Weg als Cloud9 gegangen und haben sich praktisch nur die „ganz große Namen“ geholt. Dort spielen jetzt Leute wie Bjergsen, Bwipo, CoreJJ und Hans Sama. Es ist ein „All-Star“-Team.

Aber im direkten Vergleich sahen die Veteranen dann doch ziemlich alt aus: In einem ausgeglichenen Match setzten sich am Ende Summit (5-2-3) und Berserker (3-0-3) durch.

Aktuell steht Cloud9 mit 11-2 auf Platz 1 der USA, Team Liquid kommt mit 10-3 auf Platz 2.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Blitzsauberes Spiel von Cloud9 sichert den Baron.

Das steckt dahinter: Es ist ein „Running Gag“, dass Südkoreaner einfach viel besser in LoL sind als US-Amerikaner und Europäer. Einige Jahre hatte sich das Bild gelegt, als G2 international immer wieder große Erfolge erringen konnte und ihr chaotisches Gezocke und Rumgeblödel als „Kryptonit“ für den kontrollierten koreanischen Spiel-Stil diente. Aber aktuell spricht viel dafür, dass das alte Vorurteil „Korea ist einfach zwei, drei Stufen besser“ wieder greift.

Über Jahre hat man sich das Importieren von Koreanern nicht so getraut, weil man dachte, die Sprachbarriere sei zu hoch und hat eher „altgediente Veteranen“ geholt, die sich den Stress der LCK nicht mehr antun wollten wie Impact oder Huni. Jetzt ist Cloud9 mit dem 18-jährigen Berserker aber voll ins Risiko gegangen und das scheint sich wirklich auszuzahlen.

lol-berserker
Der 18-jährige Berserker ist 2022 der aufsteigende Stern in LoL.

Es ist eine bittere Erkenntnis für die US-Liga LCS. Offenbar reichen 2 wirklich gute Einkäufe aus der zweiten Reihe aus Südkorea aus, um das „Beste Team“ der USA zu stellen. Wobei offenbar im Coaching und der Strategie bei Cloud9 gut gearbeitet wurde.

Dass das zweitbeste Team dann komplett aus „Ausländern“ besteht und keinen einzigen Nordamerikaner in ihren Reihen hat, ist nicht sehr schmeichelhaft für die Skills der nordamerikanischen Spieler und setzt einen Trend fort, dass erfolgreiche US-Teams mit wenigen bis gar keinen Nordamerikanern spielen.

Mittlerweile spricht man:

  • von Cloud9 als „Korea9“
  • von „Team Liquid“ als „Team LEC“, weil dort 4 gebürtige Europäer antreten

Dabei hatte Cloud9 von außen gesehen eine wirklich schräge Saison. Denn den Coach, der den Stil geprägt hat und Cloud9 zu einer „Koreanischen Außenstelle“ umfunktioniert hat, den hat man schon früh entlassen:

1,1 Millionen Menschen sehen ein Video zu dem Thema, über das ganz LoL rätselt

Quelle(n): dotesports (auch Titelbild), inven
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Larrabee

Aber alle 3 Stars von Cloud9 haben das Team nach 2021 verlassen

Zven ist noch bei Cloud9. Könnte theoretisch einspringen. Hab die Acadamy spiele von C9 nicht verfolgt, also kann es sein das er dort sogar schon eingesetzt wurde. Während des MSI 2021 gab es zwischen ihm und Blaber verbale Auseinandersetzungen. Dies könnte ein möglicher Grund sein warum er nicht mehr ins neue Roaster aufgestellt wurde und durch Berserker ersetzt wurde. Ich denke wenn C9 Berseker nicht bekommen hätte, dann würde Zven weiterhin spielen, denn es soll mehrere Teams in NA gegeben haben die Berseker wollten.

Perkz wollte wieder zurück nach EU. Näher an seine Heimat und bei seiner Familie.

Von Vulcan hat man sich leider getrennt und den Vertrag nicht weiter verlängert. Schade. Denke er hätte aber auch nicht mehr ins Team gepasst bezüglich der Kommunikation der Duo Botlane. Kann hier aber selbst nur mutmaßen.

Jetzt spielen die vermeintlichen „No-Names“ aus Südkorea erfolgreicher

Summit ist bereits vorher ein guter Toplaner gewesen, aber in der LCK wo es viele gute Toplaner gibt, da sticht man aus der Menge nicht so hervor. Allerdings gibt es in NA trotzdem andere Namenhafte gute Toplaner wie z.b. Huni, Ssumday und Impact – ebenfalls alles Südkoreaner – sowie Bwipo und auch Licorice (ehm. Cloud9 Spieler und damals bester Toplaner NAs, der auch auf den Worlds gegen die besten Toplaner mithalten konnte, aber seit er nicht mehr bei C9 spielt ist er massiv an underperformen)

Berseker gilt als eines der besten Nachwuchstalente auf der Position des ADCs.

schaffen es, dass Fudge und Blaber besser aussehen

Falsch

Vor allem Jungler „Blaber“ war eigentlich klar als Schwachpunkt ausgemacht

Wenn Blaber mal nicht wie beim MSI völligen mist baut, dann kann man das bestätigen. Allerdings ist er einer der mechanisch besten Jungler überhaupt auf der Welt. Er ist sogar regelmäßig in den Toplisten der SoloQ vertreten wenn in den verschieden Regionen Bootcamps anstehen. Was ihn manchmal katastrophal dastehen lässt, sind seine Entscheidungen ingame, vor allem dann, wenn es nicht nach dem LoL 1×1 Regelhandbuch stattfindet.

Bei Fudge trifft die Aussage: „ihn besser aussehen zu lassen“ schon etwas mehr zu, das liegt aber vor allem daran das er von der Toplane auf die Midlane gewechselt ist. Letztes Jahr hat er noch auf der Toplane gespielt und eine wesentlich besser Figur gemacht als in der Midlane. Im Vergleich zu Namenhaften Midlanern gibt er seit dem nur eine Solide Figur ab. Dies könnte sich als Schwachpunkt erweisen, sollten sie es schaffen auf der Internationalen Bühne vertreten zu sein. Seine bisher beste Leistung bei C9 hat der während des MSI 2021 als Toplaner gezeigt. Allerdings könnte es auch aktuell mit dem Championpool in der Midlane zu tun haben, denn dort werden fast nur Controlmages gespielt statt playmaking Champs.

Larrabee

Sorry wenn ich hier etwas klugscheißerisch gewirkt habe, aber die Tatsache das Cloud9 mein Lieblingsteam ist und es so ziehmlich das einzige Team ist das ich auch aktiv verfolge – und das schon seit Season 2 mit den Legendären Quintett bestehend aus den Spielern Balls, Meteos, Hai, LemonNation und Sneaky😍 – veranlasste mich dazu Fehler richtig zu stellen, da es auch eines der wenigen Themen ist wo ich auch wirklich mitreden kann. Ich konnte den Artikel nicht einfach so unkommentiert lassen.
Es war oder ist nicht beabsichtigt ihre Arbeit hier schlecht zu reden. Ich wollte einfach mal etwas provozieren. Bitte nehmen sie es mit Humor. Sie machen ihre Arbeit wirklich toll – weiter so.👍

Das Lob ist ans gesamte Team gerichtet und ich hoffe ich konnte sie damit etwas aufmuntern, ich denke das kann wirklich jeder dieser Tage gebrauchen.😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x