LoL: Team gibt altem Mann (25) einen Rekord-Vertrag – Sortiert ihn ein Jahr später aus

In League of Legends hat das Team Liquid seinen langjährigen Midlaner Nicolaj „Jensen“ Jensen aussortiert. Der war 2020, als 25-Jähriger, noch für 3 Jahre verpflichtet worden. Angeblich sollte er 4,2 Millionen $ erhalten. Doch 2021 ist der Spaß schon vorbei. Er wird ausgerechnet gegen den einzigen, noch bekannteren Midlaner in den USA ausgetauscht, der nicht im Ruhestand bleiben wollte.

Was war das für ein Deal?

  • 2020 gab das Team Liquid seinem Midlaner Jensen einen Vertrag über 3 Jahre. Man munkelt, er soll 4,2 Millionen $ erhalten haben. Das soll damals ein Rekord-Vertrag gewesen sein (via. reuters). Jensen war 25 Jahre alt.
  • Das war ungewöhnlich, denn LoL-Profis spielen selten länger als bis Mitte 20. Aber der Däne Jensen war 2019 2-Mal Meister mit Team Liquid in der LCS geworden und galt als einer der besten Midlaner der USA.
  • 2021 lief es dann aber nicht mehr so gut für Team Liquid. Das Team kam nur auf einen enttäuschenden fünften Platz. Jetzt wurde Jensen aus seinem Vertrag erlassen. Er ist Free Agent.
4-facher Meister in LoL scheitert 2020: „Furchtbare Kommunikation“

Der zweitbekannteste Midlaner der USA wird durch bekanntesten ersetzt

Warum muss Jensen gehen? Es ist absurd. Denn Jensen wird durch den einzigen Midlaner ersetzt, der in den USA einen noch größeren Namen hat als er: durch Bjergsen (25), seinen dänischen Landsmann. Ähnlich stark wie die zwei sind nur noch zwei deutsche Midlaner, die in der LCS als Legionäre spielen. Die sind aber beide nicht derart populär wie die Dänen.

Bjergsen war 2020 nach einer furchtbaren Worlds eigentlich in Rente gegangen und hat als Trainer weitergearbeitet, das hat ihm aber offenbar nicht gereicht. Bjergsen hat seine Rückkehr als Spieler angekündigt, bleibt aber nicht bei TSM, wo er 8 Jahre war, sondern wechselt zu Team Liquid.

Damit ersetzt ein 25-jähriger Däne bei Team Liquid einen 26-jährigen Dänen.

Bei TSM soll es bekanntlich in den letzten Monaten etwas ungemütlich gewesen ein.

lol-bjergsen
Bjergsen ist der neue Jensen.

US-Team ist jetzt eine europäische Außenstelle

Warum wechselt Bjergsen ausgerechnet zu Team Liquid?

Bei Team Liquid hat man jetzt eine Art „Super-Team“ zusammengestellt und tauscht auf 3 Positionen die Spieler aus. Das Team hat jetzt gar keinen US-Spieler mehr, stattdessen 4 Europäer und einen Südkoreaner. 2021 hatte man mit Tactical zumindest noch einen US-Amerikaner unter Vertrag.

Allerdings zählen Spieler wie Bjergsen quasi als „US-Spieler“, weil sie so lange in den USA leben, dass sie nicht mehr unter das „ausländische Spieler“-Limit fallen.

Team Liquid wird jetzt ein „Super-Team“ mit Bwipo auf der Top-Lane, Bjergsen in der Mitte und Hans sama/CoreJJ auf der Botlane. Der Däne Santorin wird im Jungle spielen.

Das sind alles erfahrene Spieler und große Namen – offenbar war in dem Team einfach kein Platz mehr für Jensen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Danke für die schöne Jahre. Und nun zum Wichtigen: “Ich hab keine Ablöse-Summe mehr!”

Jensen ist jetzt ablösefrei zu haben – aber Teams haben Planung abgeschlossen

Was sagt Jensen? Der hat es schon kommen sehen, dass für ihn im neuen Team kein Platz ist und bereits vor einem Monat gesagt, es könnte sein, dass er 2022 kein Team findet.

Offenbar wollte Team Liquid ursprünglich eine hohe Ablöse-Summe für ihn erzielen, fand aber keinen, der das zahlen wollte, und hat ihn nun zum Free Agent gemacht.

Wie Jensen sagt, hat er jetzt keine Ablöse-Summe mehr, sondern kann kostenlos zu einem neuen Verein wechseln.

Es ist unklar, was mit seinem hochdotierten Vertrag passiert ist, der noch 2 Jahre gelaufen wäre. Eine Möglichkeit wäre, dass er sich hat auszahlen lassen.

Für Jensen wird es jetzt schwierig, ein neues Team zu finden, denn die Kaderplanung für 2022 ist bei den meisten Teams abgeschlossen. Ans Aufhören denkt Jensen auch mit 26 Jahren offenbar noch nicht. Aber hey, Faker spielt mit 25 Jahren ja auch noch.

LoL-Profi glaubt, dass das Alter seiner Spielkunst nicht schadet

Quelle(n): dotesports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nostro

Absurd ist es aufjedenfall. In Sachen Skill schenken die sich beide nix. Irgendwann ist eh jeder so gut wie gleichgut weil jedes Spiel ein Skillcap im Bereich des machbaren hat. Dann ist es nur noch perfektionieren und jedes klitzekleine Detail was nur 0,1% besser ist, nimmt man dann natürlich beim Kauf eines Spielers mit.

Nico

nein, skill ist nicht nur mechanisch, sondern auch eine Kopfsache sei es Mentalität oder im Geistigen Sinne wie taktik, aufmerksamkeit etc. Und da unterscheiden sich oft die Spieler ganz oben deutlich mehr als nur 0.1%

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x