LoL: Chef von Cloud9 sucht nach Gründen für frühes Aus – Warum ist NA so schwach?

In den League of Legends Worlds 2019 hat kein Team aus Nordamerika die Gruppen-Phase überstanden. Teamchefs, Caster und Spieler analysieren nun, wo die Schwächen der Region liegen.

Was ist passiert? Am Sonntag fanden die letzten Spiele der Gruppen-Phase der LoL Worlds 2019 statt und das Team Liquid schaffte den Sprung in die K.O.-Phase nicht.

Das beste amerikanische Team der Saison war gut in die Worlds gestartet und konnte dank Doublelift die Vorrunde mit 2:1 beenden. In der Rückrunde unterlagen sie jedoch DAMWON Gaming, dem drittplatzierten aus Korea.

Damit schied das dritte und letzte der drei amerikanischen Teams aus.

League of Legends: „Müll“ – Doublelift rechnet mit der eigenen LoL-Liga LCS ab

Woran liegt das frühe Ausscheiden der Teams? Über diese Frage diskutieren gerade viele Teamchefs, Shoutcaster und Spieler aus Amerika. Die Probleme werden dabei an verschiedenen Stellen gesucht.

Der Besitzer von Cloud9, Jack Etienne, sieht in NA vor allem Nachteile in der Art, wie die Liga ausgespielt wird. Die koreanischen Ligen hätten das bessere System.

LoL-Cloud-9
Das war nix für Cloud 9.

Sind Best-of-1-Spiele schlecht für Amerika?

Wo sieht Etienne Probleme in NA? In einem Tweet beschwert er sich über die LCS, die permanent im Best-of-1 ausgetragen wird. Dadurch, dass die einzelnen Spiele so wichtig seien, kämen Teams nicht dazu, ihre Neulinge einzusetzen:

In Amerika werden 18 Spiele pro Split gespielt, alle im Best-of-1. In Korea finden ebenfalls 18 Spiele statt, jedoch alle im Best-of-3. Auf die Kritik, dass Europa doch die gleiche Spielweise hätte, antwortete Etienne:

Europa hat eine Vielzahl anderer Ligen, in denen sich die Spieler entwickeln können, bevor sie zu LEC kommen. In Kombination mit einer viel größeren Spielerbasis / einer besseren SoloQ führte dies dazu, dass viel mehr Talente produziert wurden. Darüber lässt sich nicht diskutieren.

In der Tat stehen die europäischen Teams bei den Worlds 2019 deutlich besser da. Alle drei haben die Gruppen-Phase überlebt, auch wenn es für Fnatic in der Todesgruppe sehr knapp war.

Faker-Psst-1140x445
Faker musste sich dem EU-Team Fnatic einmal geschlagen geben

Was sagen andere bekannte Persönlichkeiten? Ausgelöst wurde die Diskussion mit dem Besitzer von Cloud9 durch den Riot-Mitarbeiter Isaac ‘Azael’ Cummings Bentley. Er sieht es als zwingend notwendig an, dass NA mehr Talente suchen oder fördern müsse.

Auch der ehemalige Shoutcaster Christopher ‘MonteCristo’ Mykles meldete sich zu Wort. Er stimmte zu, dass das Best-of-1-System in LoL dämlich sei. In seinen Augen kommt es auch auf das Adaptieren der Spielweise der Gegner an, was nur bei mehreren Duellen funktionieren kann.

NA kämpfte auch schon in den Vorjahren mit Problemen bei der Weltmeisterschaft. Sie sind nun gefordert, eine Lösung für das kommende Jahr zu finden.

LoL Caster bricht zusammen, nachdem „sein“ Team aus den Worlds ausscheidet
Autor(in)
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.