LoL sollte wohl Mobile werden, weigerte sich – Nun ist Mobile-Klon ein Hit

Wie jetzt herauskommt, hatte Riot wohl Schwierigkeiten damit, dass Tencent einen Mobile-Klon zu „League of Legends“ entwickelt hat. Das geht aus einem Statement hervor. Im Statement behandelt man auch die sinkenden Spielerzahlen von LoL.

Was ist passiert? Eine anerkannte Techseite „The Information“ hat einen Artikel über die Spannungen zwischen Riot Games und deren chinesischen Bossen von Tencent veröffentlicht. Man habe mit 40 Leuten bei Riot und Tencent gesprochen. Es gebe da Spannungen zwischen den beiden Firmen.

Angeblich soll Tencent jetzt mehr auf Fortnite und PUBG setzen. Die schwächeren Spielerzahlen von LoL hätten Entlassungen nach sich gezogen.

In der Folge dieser Story gab es es ein offizielles Statement von Riot Games.

Arena of Valor Kampf

In welchem Verhältnis stehen Tencent und Riot Games? Tencent hat Riot Games vollständig übernommen. Man lässt Riot Games, den Entwicklern von LoL, aber viele Freiheiten. Doch offenbar gab es hinter den Kulissen Ärger.

Denn Tencent hat eine „inoffizielle“ Mobile-Version von League of Legends entwickelt. In China heißt sie „Honor of Kings“, in Europa und Nordamerika ist das „Arena of Valor.“

LoL kaisa splash art

LoL sollte Mobile werden – Riot lehnt ab

Wie ist die Geschichte der Tech-Seite?

  • Als sich abzeichnete, dass „Mobile Gaming“ stärker als „Hardcore Gaming“ wird, soll Tencent auf Riot zugegangen sein und die gefragt haben, ob sie aus LoL einen Mobile Titel machen.
  • Riot hat das aber abgelehnt und gesagt, „man könne die Erfahrung von League of Legends nicht auf Mobile-Geräte übertragen.“
  • Daraufhin soll Tencent sein eigenes MOBA für Mobile entwickelt haben: „Honor of Kings.“
Tristana-LoL

LoL-Mobile-Klon „Honor of Kings“ wird ein riesiger Hit

  • Riot sei entsetzt darüber gewesen, als sie erste Screens von Honor of Kings gesehen haben. Ein Mitarbeiter sagte: „Wir waren geschockt. Sie haben unsere Marke schamlos kopiert.“
  • Riot habe sich dann bei Tencent beschwert und die hätten Honor of Kings genug abgeändert, um als „eigenständiges Produkt“ zu funktionieren.
Arena of Valor Gank
Arena of Valor/Honor of Kings

Tencent soll jetzt mehr auf Fortnite setzen – LoL in der Krise?

  • Honor of Kings wurde dann ein Riesen-Hit in China.
Arena of Valor: Die inoffizielle Mobile-Version von LoL ist der Hit in Asien
  • Riot war kein Fan des Spiels, um es freundlich zu sagen.
  • Mittlerweile soll Tencent Riot kritisch sehen und sich mehr auf „Fortnite“ und „PUBG“ konzentrieren, während League of Legends angeblich Spieler und Profit verliert. Das führte auch zu Entlassungen
Zilean-LoL

Das sagt LoL zu sinkenden Spielerzahlen

Was sagt Riot Games? Riot hat sich an die Seite Dot Esports gewandt und ein offizielles Statement abgeben:

„Die Zahlen von League of Legends sind geringer als zu ihrem Zenit, aber es ist immer noch eines der am meisten gespielten Games auf dem Planeten und wir sind sehr glücklich mit den Zahlen. Wir denken, einige der Inhalte, die wir bald bringen, werden uns bei den Spielerzahlen helfen. Im Prinzip: League of Legends läuft unglaublich gut nach jeder Art, wie man Zahlen misst, außer im Vergleich zu unseren eigenen Bestmarken.

LoL WoW Title

Riot Games entwickelt gerade mehrere neue Spiele

Die Beziehung zu Tencent ist so gut wie nie zuvor. Wir haben mit Riot Mitarbeitern im Februar darüber gesprochen. Obwohl die Situation mit „Arena of Valor“ nicht gut war, haben wir das verarbeitet. Aus Sicht der Führung ist die Partnerschaft besser als je zuvor. Wir arbeiten zusammen mit Tencent an einer spannenden Zukunft, für League of Legends und unsere weiteren Spiele (ja, mehrere Spiele).“

Klingt nach viel Zähneknirschen hinter den Kulissen

Was steckt dahinter? Für Außenstehende war klar, dass „Honor of Kings“ die inoffizielle Mobile-Version von League of Legends war. Die Parallelen waren offensichtlich.

Man dachte allerdings, die LoL-Kopie wäre mit dem ausdrücklichen „Okay“ von Riot Games geschehen. Dass es offenbar gegen den Willen von Riot passiert und da viel mit den Zähnen geknirscht wurde, ist interessant und neu.

Riot wird sich heute sicherlich ärgern, dass man glaubte, „LoL ginge nicht auf Mobile.“ Honor of Kings beweist, dass es sehr wohl geht.

LoL Riven Skin

Interessant ist außerdem das Statement, Riot Games entwickle gleich „mehrere neue Spiele.“ Da könnte einiges in Planung sein.

Eins der neuen Spiele könnte ein MMO werden:

Riot zieht Design-Chef von LoL ab – Zu neuem MMO-Projekt?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

9
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Plague1992
Plague1992
1 Jahr zuvor

Der neue Nunu Bot meint er könne nun endlich ein gewisses „Rift Wars Mobile“ spielen, vllt ist ja wirklich doch noch ein Mobile Titel in Arbeit ^^

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

Ein MMO könnte meiner Meinung nach wirklich gut werden im LoL Universe. Ich persönlich halte es aber immer für schlecht sich als westliche Firma von asiatischen Firmen kaufen zu lassen.

Yitzhak Mandelbaum
Yitzhak Mandelbaum
1 Jahr zuvor

Zum Glück gehen westliche Firmen wie EA wesentlich sensibler mit ihren Übernahmen um.^^

DDuck
DDuck
1 Jahr zuvor

Ich kenne, abgesehen von dem Screenshot hier im Artikel, Honor of Kings nicht. Allerdings sieht es tatsächlich so aus wie eine 1 zu 1 Kopie von LoL…das Gras, die Texturen, der Style. Allerdings wären die Chinesen nicht die Weltmeister im Fälschen, wenn sie nicht genau wüssten was sie da tun und wie sie mit den möglichst minimalsten Änderungen einen Klon einer sehr erfolgreichen Marke als vermeintlich eigenständiges Spiel auf den Markt bringen. Von daher wird die Handhabe seitens RIOT wohl relativ aussichtslos sein.

Ich für meinen Teil bin froh, dass man bei RIOT nicht den Schritt in den Mobile-Markt gemacht hat. Klar ist der Markt und sein Potential riesig…allerdings haben sie es geschafft über all die Jahre ein Spiel mit über 100 verschiedenen Charakteren so in Balance zu halten, dass nicht 5 Charaktere die absolute Meta und der Rest einfach nur Müll ist…und mit dieser nicht allzu strengen Meta, die einen gewissen Freiraum bei der Teamzusammenstellung lässt, ist League of Legends mitunter das interessanteste Spiel auf dem eSports-Markt und das schon seit Jahren. Und ich glaube den richtigen Fans und auch den leidenschaftlichen Zuschauern der Matches und Events ist es lieber, dass sich RIOT weiterhin darauf funktioniert ihr Produkt in Wage und vor allem interessant zu halten, anstatt für ein paar Euros in einen neuen Markt vorzustoßen.

ESLCSL
ESLCSL
1 Jahr zuvor

Abgesehen von Korruption unter ESL-Teilnehmer und Veranstalter. Bei LoL weiss ich das nicht. Betrifft aber hauptsächlich Spiele wie Overwatch und ESL.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Bei Vainglory ist es andersherum. Die gabs jahrelang nur Mobil und jetzt arbeiten sie an einem Port für den PC / Mac. Und es gibt sogar eine spielbare Alpha. Allerdings ist das Menü noch nicht wirklich angepasst und in 1 von 15 Spielen gibts nen Crash.

Philipp Apel
Philipp Apel
1 Jahr zuvor

Darf ich mal sagen, dass der Artikel sehr konfus geschrieben ist.

Horst
Horst
1 Jahr zuvor

lol geht nicht auf mobile. finde ich auch gut das sie so entschieden haben. bei jedem mobile port leidet die spielqualität deutlich – kann ich nur verstehen das riot das nicht wollte.

gallager
gallager
1 Jahr zuvor

Es ist halt wie bei fast allen mobilen Varianten von PC Spielen eine sehr seichte Erfahrung für absolute Casuals. Da aber nun Mal 95% der Chinesen per Smartphone ins Internet gehen hilft’s ja nichts. Zudem kommt lol doch sowieso aus der Casualecke, „Dota für jedermann“. Hätten sie einfach probieren müssen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.