Herr der Ringe Online ist trotz neuem MMO sicher, aber Skepsis bleibt

Die Ankündigung eines neuen MMORPGs in der Welt von Der Herr der Ringe, hat für einige Verwirrung gesorgt. Was passiert mit Der Herr der Ringe Online? Das Onlinespiel soll laut Middle Earth Enterprises sicher sein.

Zwei MMORPGs im selben Szenario? Kann das funktionieren? Die Spieler zeigen sich skeptisch. Doch die Rechteinhaber versuchen zu beruhigen.

Herr der Ringe Online

Konkurrenz für LotRO?

Was ist passiert? Vor wenigen Wochen kündigte der chinesische Konzern Leyou Technologies an, gemeinsam mit Middle Earth Enterprises und dem neu gegründeten Spielestudio Athlon ein neues MMORPG zu Der Herr der Ringe zu entwickeln. Dieses soll das Free2Play-Modell nutzen und zeitlich vor den Ereignissen des Ringkriegs angesiedelt sein,

Ein Kartenausschnitt auf der Website von Athlon zeigt, in welchem Gebiet das MMO spielen könnte. Die Ankündigung verwirrte vor allem die Fans des bereits seit 2007 laufenden MMORPGs Der Herr der Ringe Online. Sollte es etwa zwei parallel laufende Online-Rollenspiel im selben Szenario geben?

Mittelerde MMORPG Athlon Map

Das sagen die Rechteinhaber: Middle-Earth Enterprises verwaltet die Rechte rund um die Werke von Autor J.R.R. Tolkien, darunter auch Der Herr der Ringe. Ein Fan schrieb das Unternehmen an mit der Frage an, was denn mit Der Herr der Ringe Online passiert, wenn das neue Spiel erscheint.

Laut Middle Earth Enterprises brauchen sich die Fans von LotRO keine Sorgen zu machen. Man zeigt sich zufrieden mit dem MMORPG und sieht keine Notwendigkeit, es durch den neuen Titel zu ersetzen. Beide Spiele sollen koexistieren.

Fans bleiben skeptisch

So reagieren die Spieler: Im offiziellen Forum von Der Herr der Ringe Online herrscht etwas Skepsis. Die Fans sind nach wie vor verunsichert, welche Auswirkungen der neue Titel auf LotRO haben wird. Manche befürchten, dass neue Technologien und ein moderneres Gameplay, Spieler zum neuen MMO locken könnten.

Gandalf in Herr der Ringe Online

Andere glauben, dass Middle Earth Enterprises abwarten will, welches der Spiele lukrativer ist. Es gibt aber auch stimmen, die erklären, dass man erst mal abwarten soll, wie sich das MMO von Athlon überhaupt spielt. Wie fügt sich der Cash Shop in den Titel ein? Richtet sich das Spiel überhaupt an den westlichen Markt?

Für Middle-Earth Enterprises ist es eigentlich nur logisch, nun die Wogen glätten zu wollen und LotRO auch weiterhin zu betreiben. Zumindest, bis sich herausstellt, ob das neue MMO besser läuft. Und genau hier befürchten viele, dass es sich nur um PR-Floskeln handeln könnte, welche die aktuellen Spieler in Sicherheit wiegen sollen.

Die 3 neuen MMORPGs, denen ihr 2019 am meisten zutraut

Was könnte geschehen? Momentan ist es noch zu früh, um großartig darüber zu spekulieren, ob das neue MMO LotRO den Rang ablaufen könnte. Dazu weiß man aktuell einfach noch viel zu wenig über das Spiel.

Sollte es sich wirklich um ein AAA-MMORPG mit moderner Grafik und modernem Gameplay handeln, dann wäre es denkbar, dass LotRO in Schwierigkeiten gerät.

Noch ist aber gar nicht klar, ob das neue MMO ebenfalls in die Themepark-Schiene schlägt und Quests bietet oder, ob es vielleicht eines der derzeit so beliebten Sandbox-Survival-Onlinespiele wird. Als solches wäre es denkbar, dass es neben LotRO existieren könnte.

Zudem kümmern sich die Entwickler von Der Herr der Ringe Online weiterhin um neuen Content, der das Spiel noch eine lange Zeit interessant halten soll. Momentan bleibt den Fans also gar nichts anderes übrig als abzuwarten und zu schauen, was da überhaupt für ein Spiel auf sie zukommt und wie es sich dann bei Release am Markt etabliert.

Der Ring ist zerstört – Was passiert 2018 in Herr der Ringe Online?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NEXTplay

Das erinnert mich ein bisschen an ein anderes MMORPG wo aus Guild Wars – Guild Wars 2 wurde. Aber reden wir über Herr der Ringe Online und warum es eine neue Chance sein könnte. Wie wir bereits wissen hat Amazon sich die Rechte zur Herr der Ringe Serie gesichert und startet damit seine größte Eigenproduktion, außerdem beteiligt sich Amazon Game Studios mit an dem neuen MMORPG von Athlon Games. Und genau dieser neue Hype aus Serie und Game könnte Herr der Ringe Online wieder neues Leben einhauchen und Saurons Auge schaut wieder auf Mittelerde. Wenn wir also von einem günstigen Fall ausgehen, profitieren am Ende alle.

Zeitgeistdoktor

Seh da keine Gefahr. Selbst EverQuest I wird noch immer weiterentwickelt und auch von Neueinsteigern getwitcht und getubet etc. Gleiches gilt für EQ2, obwohl man allein schon zwischen EQ1 und EQ2 selbstzerstörerische Konkurrenz – sogar aus dem eigenen Stall – vermuten müsste.

Talindor

Hatte Lotro seit Release April 2007 bis vor einigen Jahren gespielt. Glaub so 1,5 bis 2 Jahre nach Umstellung auf F2P war dann aber die Luft raus. Sehr schade. Ob ich noch mal ein MMORPG genau wie LOTRO mit mind. DX12-Grafik und dieser fantastischen Atmosphäre noch mal spielen würde? Da bin ich mir nicht so sicher. Noch mal von den Ered Luin durch das Auenland, Bree, die Einsamen Lande nach Bruchtal und dann weiter nach Moria. Ob ich das noch erleben werden? :/

Zeitgeistdoktor

Du warst nur bis Moria? You ain’t seen nothin yet!!! =D Rohan, Gondor, Ithilien, Mordor, Düsterwald, Erebor, … gogogo! ^^

Lygras Hypocrit

Keine Ahnung wieso manche glauben Middle Earth Enterprises hätte irgendwas mitzureden ob SSG HdRO zu macht. MEE vermarktet Lizenzen im Tolkien Universum. SSG ist ein Lizenznehmer, zuletzt wurde die Lizenz von HdRO im Jahr 2016 verlängert. Und zwar auf eine nicht genannte Dauer. Damalige Aussage des Community Managers Cordovan

„As stated in the FAQ, the license has been renewed. Since this license is no different from every other IP license, and since it’s a standard piece of behind the scenes business, it is not something we are going to provide further specifics on. Suffice it to say, the license will continue to be a non-issue for the rest of the game’s life, and we expect to continue developing LOTRO for many, many years to come, with your support. „

Die Tatsache dass er das Wort „Non-Issue“ verwendet hat legt die Vermutung nahe dass die Lizenz an SSG für HdRO verkauft wurde. Aber sicher weiß man das nicht.

Wenn dann könnte MEE nur indirekt auf HdRO`s Lebenszyklus Einfluss nehmen wenn die Lizenz Z.B. ausläuft und nicht verlängert wird. Davor hatte man vor der Lizenzverlängerung in der Community durchaus Angst.

Kein Developer Studio mit Verstand würde ein MMO unter einer bestimmten IP entwickeln wenn der Lizenzvermarkter einfach so mittendrin sagen könnte. „Nö ihr macht jetzt zu“. Das wäre ein viel zu großes finanzielles Risiko.

Joss

„im Jahr 2016“

Oje wie die Zeit verfliegt. Hatte das als 2017 erinnert, die Diskussionen im Forum kommen mir wie vorgestern vor.

Lygras Hypocrit

Ja das stimmt. Ich war damals auch in Sorge um ehrlich zu sein. Wenn bei HdRO die Lichter ausgehen würden, würde mich schon treffen. Ich hab so viele schöne Erinnerungen mit dem Spiel und mit Belegaer. Gab auch in keinem anderen Spiel so ne Community wie dort, zumindest bis zu F2P Wechsel.

Joss

Das war ein Einbruch damals, aber verglichem mit vielem anderen, hast du dort immer noch Family-Atmosphäre. Und Mordor war eine starke Erweiterung. Hab nicht gedacht, dass mir das so noch mal dort begegnen würde. Mit F2P kamen ja die Konservenquests und die Erzählung oft flau. Aber Mordor war großartig. Ringstory an den Rand geschoben und eine komplett eigenständige, packende Rahmenhandlung wie zu Hexenkönigs- und Mordor-Zeiten. Seit Enedwaith war ich zum ersten Mal wieder gespannt wie es weitergeht.

Lygras Hypocrit

Ja das stimmt natürlich, was die Community angeht. Mordor war ich zwiegespalten. Auf der einen Seite war ich positiv erinnert an Classic Zeiten was den Schwierigkeitsgrad angeht, wie oft ich in Angmar gestorben bin und wie oft in Mordor. Auf der anderen Seite sind auch bei Mordor wieder Lore Fehltritte seitens SSG fabriziert worden. Etwa die Quest Reihe wo man quasi für einen Ork Arbeitsaufträge erledigt, das geht einfach gar nicht. Aber unter dem Strich war Mordor eine gute Erweiterung fand ich.

Joss

Das war aber doch auch storyseitig gut eingebettet. Es ging darum, die Kräfte des Feindes, vor allem diese dunklen Zwerge, zu gewinnen, um die Verluste der eigenen Truppen gering zu halten. Fand ich ok. Auch wenn es jetzt keine Sara Eichenherz war, deren Quo Vadis lange Wege dauerte.

Ich fand die Stories von Mordor nahezu kongenial. Vor allem die Verschwörung, in die dann auch die Instanzen eingebettet wurden. Die Stimmung Mordor durch fand ich ungemein dicht, überall Gefahr, unklare Lagen und Feinde, die man erst einschätzen musste, um ihren Stellenwert und Front zu klären.

Witzigerweise hatte ich nach dem Schlüsselgenerve und der Gegnerdichte des ersten Gebiets zunächst einen anderen Eindruck. Ich wuchs also quasi erst in meine Begeisterung hinein, mein erster Rant ist noch im Forum nachzulesen. Vom Saulus zum Paulus, auch mal interessant das an sich zu erleben.

Im Grundsatz stimme ich aber deinem Anspruch in Sachen Loretreue zu. Bin der letzte dem das nichts bedeuten würde. Und im Zweifelsfall kann ich wahrscheinlich auf alles gut verzichten, was da im Raum steht, die Lore aber links liegen lässt. So war ich z.B. loreseitig nicht der erste Fan des Runenbewahrers. Fand ihn aber dann doch gut eingebettet und noch besser zu spielen. Dieses den Hebel umlegen, macht einfach Spaß. Fand ich auch am Hauptmann immer toll wie man den noch nicht gerevampt hatte.

Lygras Hypocrit

Na ja, ich spiele einen Elb und ein Elb würde niemals unter keinen gegebenen Umständen mit Yrch verhandeln geschweige denn für sie arbeiten bei der gemeinsamen Historie die die beiden Völker haben. Das ist halt für meinen Geschmack ein bisschen zu viel gewesen.

Das erste Gebiet war hart, da hatte ich schwer drann zu beißen und habe das ein oder andere mal fluchen müssen. Ich war leider nicht so gut ausgestattet und hatte nur das Blumen Set aus Ithilien, aber mit der Zeit ging es dann. Lhingris hat mir am besten gefallen, ich mochte dieses Kankraeske an dem Gebiet.

Ja der Vanilla Captain war klasse, ich hab auch noch einen als Twink.

Damian

Ich habe länger intensiv HdRO gespielt und es gehört zu meinen Alltime-Favories schon alleine wegen der wunderbaren Atmosphäre, aber heute kann ich es echt nicht mehr spielen. Die Grafik ist ebenso schmerzhaft, wie die hölzernen Animationen oder das langweilige Gameplay. Ein neues HdR-MMO könnte etwas werden, allerdings schreckt mich sowohl das F2P, wie auch der asiatische Entwickler.

Wolf

Sehe ich ganz genau so in allen Punkten

ratzeputz

Ich würde einem neuen MMORPG im Herr der Ringe Universum auf jeden Fall eine Chance geben.
Auch wenn ich es nicht mehr spiele, so war LOTRO für mich immer DAS MMORPG und kein anderes konnte ihm das Wasser reichen.
Mit dem Mordorupdate ist aber das letzte bisschen Luft für mich persönlich raus, das mich noch bei LOTRO gehalten hat.
Ein neues LOTRO in noch schönerer Grafik (auch 11 Jahre nach release braucht sich LOTRO nicht verstecken finde ich) und demselben flair als reines Themepark MMORPG mit OPTIONALEM(!) PvP würde ich jedenfalls begrüßen.

Daniel Schmidt

Hab aufgehört nach mehreren 1000 Stunden ab Gondor fing es an, dass die Performance echt nicht mehr angenehm ist, leider.

NoBody

krass… gestern abend auf blauen dunst mal wieder installiert und schon sieht man hier ein Bericht drüber. Hätte schon ziehmlich bock auf das Game, aber zweifel habe ich wenn ich sehe wieviel es im schnitt nur noch spielen 🙁

(ca. 400-600)

Lohnt es sich denn überhaupt noch?

Joss

So viele Spieler sind ja allein schon auf Bele unterwegs, der inzwischen der kleinere deutsche Server ist. Das sind die Steamzahlen und die wenigsten LotROianer spielen über Steam.

Ob es sich lohnt, hängt maßgeblich von deinen Bedürfnissen ab. Die Frage wurde auch immer wieder mal im deutschen Forum aufgeworfen und dann aus unterschiedlichsten Perspektiven unterschiedlich beantwortet. Ich z.B. bin nach größerer Kritik an Rohan und Gondor mit der Mordor-Erweiterung hochzufrieden gewesen, weil die Story von ähnlicher Güte wie in alten Tagen war. Andere Spieler fanden es zu schwer, wogegen ich jubiliert habe, mich wieder öfters am Markstein wiederzufinden. Nur an dieser Miniatur siehst du schon, dass „lohnt es sich“ ein ziemlich weites Feld ist.

Gaius Baltar

Man möge mich korrigieren, aber genaue Spielerzahlen gibt es (schon lange) nicht mehr. Dennoch, ich erinnere mich an einen Artikel, in dem davon die Rede war, dass ein MMO(RPG) unter 10.000 aktiven (sic!) Spieler nicht rentabel sei.

Joss

Über Rentabilität will ich nicht streiten, SSG hat ein kleines engagiertes Team und das dürfte der Grund sein, weshalb LotRO noch rentabel ist. Aus der AAA-Perspektive gewiss nicht. Schließlich gibt nach wie vor die stundenaktuellen Serverauswertungen qua Lux Aeterna: http://lux-hdro.de/hdro-liv

Zeitgeistdoktor

Kenne nur Zahlen von 2013, aber immerhin … Top10-AboGames – Umsatzstärkste Abo*-Spiele 2013 laut SuperData:
World of Warcraft (Activision/ Blizzard): $1,041 Millionen (36%)
Lineage 1 (NCsoft): $253 Millionen (9%)
TERA (NHN): $236 Millionen (8%)
Star Wars: The Old Republic (EA): $165 Millionen (6%)
Der Herr der Ringe Online (Turbine): $104 Millionen (4%)
EVE Online (CCP): $93 Millionen (3%)
Aion (NCsoft): $88 Millionen (3%)
Blade & Soul (NCsoft): $65 Millionen (2%)
Lineage 2 (NCsoft): $45 Millionen (2%)
RIFT (Trion): $36 Millionen (1%)
* MMORPGs mit Abo- und/oder FreeToPlay-Möglichkeit. Aus: http://www.onlinewelten.com

Andy

Lotro hat schon länger überlebt als Wildstar und das trotz älterer Grafik.Der Trend geht ja doch mehr in PVP,Survival,Battle Royal,also könnte es gut sein dass das gute alte PVE MMORPG weiter bestehen bleibt.Aber das lässt sich bis jetzt wie auch schon erwähnt im Moment eh nicht abschätzen.

Leyaa

Es ist nur verständlich das Lotro-Spieler seit der Ankündigung nervös sind. Aber ich denke im Moment kann wirklich nur spekulieren, da man absolut nichts konkretes über das neue Game weiß. Wie im Artikel geschrieben, kann es Sandbox, Themenpark oder in eine ganz andere Richtung schlagen. Von der Grundrichtung des Games wird wohl maßgeblich die potentielle Gefahr für das „alte“ Lotro ausgehen.

Grundsätzlich glaube ich aber auch dass das neue Game am Anfang erst einmal neue Leute anziehen wird, was sehr wohl in weniger Interesse für Lotro resultieren kann. Aber erstmal abwarten.

Joss

„Sollte es sich wirklich um ein AAA-MMORPG mit moderner Grafik und modernem Gameplay handeln, dann wäre es denkbar, dass LotRO in Schwierigkeiten gerät.“

Gerade bei so einem Titel würde LotRO nicht in Schwierigkeiten geraten. LotRO hat ein Ambiente und Spielgefühl, das gerade solche Spieler unbefriedigt zurück lässt. Wogegen LotROianer genau das schätzen, was bei anderen als lame duck durchgeht.

Bumblebee

Sowas trifft vielleicht auf die trotzigen Lotro Fans zu, die nun versuchen, das neue Spiel schon im Vorfeld schlecht zu machen.
Aber du glaubst doch nicht, dass niemand wechselt, wenn das neue Spiel total genial aussieht und Mittelerde in einer noch nie gesehenen Grafikpracht präsentiert mit einem coolen Gameplay?

Klar, ein paar der Scheuklappen tragende Hardcore Fans werden ewig bleiben und wollen nichts von anderen MMOs wissen aber das ist die trotzige Minderheit.

Joss

Auch wenn du mich hier als trotzig und Scheuklappen bewehrt darstellst, denke ich in der Tat, dass die heutigen LotRO-Spieler (die meisten sind seit den Anfängen dabei) ihr Spiel für seine Assetts zu schätzen wissen. Sonst gäbe es ja auch Alternativen. So sind z.B. einige zu TESO gewechselt. Aber es gab auch davon wieder welche, die ziemlich bald zurückkamen. Du gehörst eben nicht zu der von mir genannten Zielgruppe.

LotRO ist ein Nischenprodukt und wer diese Nische seit einem Jahrzehnt bewohnt, weiß auch wieso. Du würdest das, was mir an LotRO gefällt gar nicht verstehen, denn dir geht es ja um „nie gesehene Grafikpracht mit einem coolen Gameplay“. Dass sich beides beißt, kannst du wohl nicht nachvollziehen. Auch die Herr der Ringe- und Hobbit-Lizenz wird das neue Produkt nicht bieten können, Lore ist aber für LotROianer ein großes Thema.

Auch die Solo-Mittelerde-Actiongames haben LotRO nie geschadet. Obwohl sie Grafikpracht boten und cooles Gameplay. Mordors Schatten gammelt immer noch auf meinem Schreibtisch rum. Hat mir zumindest nichts zu bieten gehabt.

Lygras Hypocrit

Kennst du HdRO ? Spielst du auf einem der übrig gebliebenen Server ? HdRO kannst du nur noch spielen wenn du ein absoluter eisenharter Fan von dem Spiel bist. Grafik,Animationen, Performance etc. alles Schnee von gestern.

Warum spielen das die Leute dann überhaupt jetzt noch ? Ich spiel das schon 11 Jahre z.B. Weil HdRO Seele hat, und das hat überhaupt nichts mit Trotz zu tun. Turbine hat bei der Entwicklung sehr viel Respekt vor der Lore gehabt und das merkt man bis heute trotz der Verbrechen die SSG dann daran verübt hat. Die Stimmung die man in diesem Spiel empfindet ist ein großer Teil warum die Lichter noch nicht aus sind.

Ich mach mir wegen dem neuen HdR Spiel null Sorgen.Die Chinesen werden das gnadenlos verkacken. Keine Ahnung wie alt du bist, aber ein MMO macht halt mehr aus wie litte graffixs und phat lewt.

Gaius Baltar

Letztlich sitzt Middle-Earth Enterprises doch am längeren Hebel. Ein ähnliches Szenario kennt man doch aus dem Jahr 2010, als EA/LucasArts uns Spieler im offiziellen Forum auch glaubhaft verkaufen wollte, dass SW:G mit TOR koexistieren könne; bis eben eine Woche vor dem Release von letzteren, 2011, die Server abgeschaltet wurden.

Joss

Sie haben doch gerade erst die Lizenzen verlängert. Ich bin da nicht in Sorge. Wenn sie LotRO die Lichter hätten ausblasen und die Lizenz für Herr der Ringe Online/Hobbit an ein neues Produkt vergeben hätten wollen, war die Möglichkeit doch da. Ich denke eher, dass sie beide Märkte abschöpfen wollen. Wie man am großen Erfolg der Solospiele gesehen hat, ist es der Actiongamer-Zielgruppe ziemlich nachrangig, was solche Titel mit der Lore machen. Man erzielt dennoch hohe Einnahmen. Unken kann man gewiss immer und überall, ich sehe eben nur keinen guten Grund dafür.

Gaius Baltar

Ein Fortbestehen wäre zumindest sehr wünschenswert, insbesondere der noch immer großartigen Community gegenüber.
Was mich angeht, so spiele ich zwar nur noch in unregelmäßigen Abständen, verbinde aber mit kaum einem anderen Online-Rollenspiel (hier ist nur mein erster UO-Free Shard die Ausnahme) so viele positive Erinnerungen.

Joss

Das lese ich gerne. Es gibt auch für viele immer noch dieses Bedürfnis an einem Wiedersehn, entnehme ich den Chats auf Bele. Mir geht es mit den Erinnerungen ähnlich und manchmal logge ich nur ein, um ne Runde spazieren zu gehen. Auf Bele sind die Leute auch heute noch sehr nett zu Heimkehrern. Da wird manchmal ellenlang erklärt, was sich alles verändert hat. Für manche scheint dieses LotRO-Family-Feeling wichtiger als das Spiel selbst, scheint mir.

Gaius Baltar

Das kann ich gut nachvollziehen. Leider sind dies die Empfindungen einer anderen, älteren Generation. Einer, die mit 8/16/32/64 Bit aufwuchs und für die 3dfx „der absolut geilste Scheiß“ war. Wo man eben nicht jedes Call-of-Battle-FIFA Hirntod konsumierte, sondern in fremde Welten abtauchen wollte. Aber gut, das würde vom Thema wegführen.

Joss

„Leider sind dies die Empfindungen einer anderen, älteren Generation.“

Stimmt, mein liebster Spielefreund ist auch so ein Oldschooler. Aber etwas Marktkraft hat diese Zielgruppe auch. Sie ist nur kein Zukunftsmarkt mehr. LotRO ging es kurz vor dem Übergang zu F2P viel schlechter als heute. Die Entwickler meinten damals, nein, man würde keine Raids mehr anbieten, das sei vorbei. Über ein Jahr lang sang es die Community im Chor (egal wie unterschiedlich sonst ihre Ansichten waren) und schließlich gab es wieder neue Instanzen und Raids. Wer diese düstere Phase nicht kennt und an ein Online-Rollenspiel eher actionorientierte Maßstäbe anlegt, sieht in LotRO heute auch keine blühende Landschaft.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

32
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x