Hearthstone: Letzte Erweiterung wäre fast Karazhan geworden

Bei Hearthstone hätte es die Spieler um ein Haar nach Karazhan verschlagen. Die Kult-Instanz aus „The Burning Crusade“ hätte es zum Schauplatz der ersten Erweiterung bringen können, das wird jetzt aus einem Interview deutlich.

Hearthstone ist gekommen, um zu bleiben. Mit zehn Jahren rechnet Blizzard auf jeden Fall. Da braucht’s einen Haufen an Ideen für mögliche Erweiterungen. Das erste Abenteuer führte die Spieler in die Schreckensnekropole Naxxramas. Genauso gut hätte es auch nach Karazhan gehen können, den 10-Spieler-Raid aus „The Burning Crusade“. Das wäre zumindest dem Producer Yong Woo recht gewesen, wie er in einem Interview mit IGN erzählt.

Karazhan zurück im Ideenpool für Hearthstone

Er selbst habe zu der Truppe gehört, verrät er, die Karazhan lieber als Naxxramas zum Schauplatz der ersten Erweiterung gesehen hätte. Denn er liebt die Instanz persönlich. Da man aber ohnehin Content für zehn Jahre brauche, sei das kein Problem. Karazhan als möglicher Ort einer Erweiterung sei nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben. Die Idee sei einfach zurück in den Pool gewandert und warte dort auf ihre Zeit. Der Pool ist reich bestückt. Da man auf zehn Jahre in der World of Warcraft zurückblicken kann, herrscht an Wahlmöglichkeiten kein Mangel.

Karazhan - Moroes

Das Schöne bei einem Spiel wie Hearthstone sei es, so Woo, dass man keine Boxen brauche und nicht auf eine Erweiterung pro Jahr oder alle zwei Jahre beschränkt sei. Für Hearthstone plane das Team 5 neuen Content in regelmäßigen Abständen herauszubringen. Die Fans sollten sich noch etwas gedulden, dann würden sie schon sehen.

Mein MMO meint: Für die nächste Erweiterung, davon kann man wohl ausgehen, wird man sich bei Blizzard nicht an einer Raid-Instanz orientieren. Diese eignen sich mit Bossen wohl mehr für Abenteuer. Bei der nächsten Erweiterung, die über 100 frische Karten in Booster-Packs nach Hearthstone bringen soll, braucht man keine Bosse, sondern eine Menge Geschichte, Mobs und Gesichter. Vielleicht bedient man sich bei den Quest- und Story-Lines von Burning Crusade, lässt die Raid-Instanzen außen vor und verkartet dafür vielleicht ein paar 5er-Instanzen?

Was die Abenteuer-Erweiterungen angeht, hat Yong Woo sicher recht: In zehn Jahren kam so einiges an Kult-Instanzen zusammen. Ob es für Hearthstone-Spieler im nächsten Abenteuer nach Karazhan, in die Eiskronenzitadelle, zum Schwarzen Tempel oder nach Ulduar geht, wird die Zukunft zeigen.

Autor(in)
Quelle(n): www.ign.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.