Guild Wars 2 bringt Entschädigung für Rollback und wird dafür kritisiert

Im MMORPG Guild Wars 2 kam es zu einem versehentlich Rollback der europäischen Server. Dieser wurde zwar inzwischen rückgängig gemacht, doch Probleme und Kritik gibt es weiterhin.

Was ist passiert? Am Montag, dem 11. Mai, kam es zu einem Server-Rollback in Europa. Gegen 11:50 Uhr unserer Zeit gab es einen Absturz und nachdem die Spieler wieder eingeloggt waren, befand sich ihr Account auf dem Stand von Samstagvormittag. Knapp 48 Stunden Fortschritt waren erstmal weg.

Am Montagabend dann wurden die Server heruntergefahren und die Entwickler versuchten den versehenlichen Rollback rückgängig zu machen. Es gelang.

Seit Dienstagnachmittag können die Spieler ihre Abenteuer in Guild Wars 2 fortsetzen. Nur die Stunden zwischen dem Rollback und dem Abschalten der Server am Abend ging verloren.

ArenaNet verteilte sogar als Entschädigung für die verlorene Zeit am Montag und die Server-Downtime von knapp 20 Stunden Geschenke an die Spieler. Doch genau die sorgen nun für Ärger.

Spieler sind sauer und fordern Reittiere für alle

Warum gibt es nun Kritik? Die Entwickler von Guild Wars 2 entschieden sich eine Entschädigung für die verlorene Zeit zu verteilen:

  • Alle Spieler, die sich in den letzten 30 Tagen eingeloggt haben, bekamen ein Gemeinschaftsverstärkungs-Lagerfeuer, das normalerweise 300 Edelsteine kostet.
  • Alle Spieler, die sich am Montag zwischen 11:40 Uhr und 18:10 Uhr eingeloggt haben, erhalten als Entschädigung einen „Seltsame Kreaturen“-Reittier-Adoptionslizenz im Wert von 1.200 Edelsteinen. Diese kam erst frisch am 12. Mai ins Spiel.

Doch genau bei Letzterem liegt das Problem. Viele Spieler haben sich bewusst in der Zeit nicht eingeloggt, weil sie mit Problemen und einer möglichen Rücksetzung rechneten. Und sie wurden nun von der Belohnung ausgeschlossen.

Ein Vorstellungs-Video der neuen Reittier-Skins, von denen einige Spieler eins nach Wahl bekommen haben.

Was sagen die Spieler? In einem reddit-Thread machen einige Spieler ihrem Ärger Luft:

  • chuffingpenguin: „Verdammt, ich hätte mich lieber einloggen sollen, anstatt vernünftig zu sein und abzuwarten, wie es scheint.“
  • toomanycharr: „Ehrlich gesagt, ich bin sauer, dass es bestraft wird, vernünftig zu sein und sich nicht einzuloggen, um Anets Arbeit nicht noch schwerer zu machen. Warum wird es nicht einfach an jeden Betroffenen gegeben? Wir alle konnten einen Tag lang nicht spielen.“
  • Rapturos: „Also, der wichtige Hinweis hier ist, dass, wenn es das nächste Mal ein Server-Problem gibt und ihr Belohnungen wollt, sich unbedingt jeder anmelden und während der Probleme spielen sollte. Ich kann nicht erkennen, was dabei schiefgehen soll /s.“
Guild Wars 2 Entschädigung Rollback
So sah die Nachricht mit der Entschädigung aus (Quelle: reddit).

Der Nutzer Nyth hingegen geht sogar soweit zu sagen, dass niemand die Lizenzen wirklich gebraucht hätte:

Ich denke nicht, dass Anet hier wirklich Reittier-Lizenzen an eine ausgewählte Gruppe verteilen sollte. Das erscheint mir unverhältnismäßig, da jeder auf die eine oder andere Weise Unannehmlichkeiten hatte.

Gebt jedem ein Lagerfeuer und gut ist. Es ist ein Online-Spiel, Server-Probleme passieren. Sich zu entschuldigen und ein kleines Zeichen zu geben, scheint mir genug zu sein.

Doch nicht nur die Belohnungen sorgen für schlechte Stimmung. Auch die Spieler, die den Rollback bewusst ausgenutzt haben, werden kritisiert.

Spieler stören sich an Exploitern

Wo gibt es noch Probleme? Neben dem „Drama“ um die Reittier-Lizenzen gibt es jedoch ein weiteres Problem: Exploiter.

In Guild Wars 2 ist es bekannt, dass die Gildenbank und der Handelsposten über andere Server laufen, als das restliche Spiel. Kluge Köpfe haben das ausgenutzt, um von der Rücknahme des Rollbacks zu profitieren.

Sie haben damit gerechnet, dass es dazu kommen wird und am Montag Gegenstände in den Handelsposten gestellt oder in die Gildenbank gelegt. Diese haben die Spieler dann durch die Rücknahme des Rollbacks zurückbekommen und konnten sie sich umgekehrt auch aus der Bank bedienen. So wurden viele Items verdoppelt.

Guild Wars 2 Legendary Inventar
Einige legendäre Waffen wurden von Exploitern durch den Rollback verdoppelt.

Geht ArenaNet dagegen vor? Durch Logs bei den Banken und dem Handelsposten sollte es laut Nutzern im reddit einfach sein, die Cheater ausfindig zu machen.

Doch bisher gibt es noch kein Statement von ArenaNet zu möglichen Sanktionen gegen Exploiter.

Abseits von den Problemen hat ArenaNet in der vergangenen Woche die neue Episode „Keine Gnade“ angekündigt. Die sieht besonders wegen der neuen Karte sehr interessant aus.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

11
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
redsan4o
1 Monat zuvor

Hab nach der Arbeit meine Daily gemacht und war in dem Zeitraum online, für ca. 20 Min. Und gestern wurde ich mit einem neuen Skin für die Himmelsschuppe belohnt, die ich noch nicht mal hab.
Hab nichts von einem rollback gehört.

Snoopy
1 Monat zuvor

zwischen 11:40 Uhr und 18:10 Uhr ist schon eine knappe sache, ich muss um solche zeiten Arbeiten beg

Flavourmaus
1 Monat zuvor

Ich war in diesem Zeitfenster eingeloggt und habe nichts von den oben genannten Dingen bekommen. Ist mir am Ende aber auch egal gewesen. Ich war froh das ich meine Gems zurück hatte. Ich habe am Tag vor dem Rollback 100 Euro an Gems aufgeladen, weil ich mehrere Berufe skillen wollte und ne aufgestiegene Rüstung bauen wollte. Hatte einige Stunden vorm Rollback alles fertig und bin dann off. Als ich einige Stunden später wieder einloggte waren die Gems weg und von der Rüstung war auch nichts mehr zu sehen, die geskillten Berufe waren auch alle wieder weg. Da kam Panik auf….
Als alles wieder normal war, war ich froh das alles wieder so war wie ich es verlassen hatte. Geärgert habe ich mich aber nicht. Ich habe das schon 2 mal durchgemacht. Also nicht den Rollback, sondern das alles verschwunden ist was man besaß. Da kommen Erinnerungen hoch. Ich habe Warhammer Online, Age of Reconing gespielt. Die haben dann irgendwann angekündigt, das sie das Game dicht machen. Und so war es dann auch. Es war egal wie gut man in dem Game war, wie ausgebaut der Charakter war und wie viel Gold er hatte. Es war einfach alles weg. Es war zwar mit Ankündigung, aber das macht es nicht besser, denn man hat Zeit und Geld investiert. Das zweite mal als alles weg war, war ich in einem sogenannten „Grid“ unterwegs, das ähnlich gebaut war wie Second Life. Die Besitzer dieses Grids hatten eine komplette Infrastruktur auf Basis von Sandboxen aufgebaut. Dort konnte man Häuser bauen und in Shops Kleidung für den Avatar kaufen mit der InGame Währung die man für reale Euros kaufen musste. Auch hier war alles von heute auf morgen weg. Es wurde erst so dargestellt, als seien es Server Probleme, aber als nach einer nicht mal mehr die Homepage dieses Grids ging und die Betreiber auch nicht mehr erreichbar waren, wussten wir wo der Hase lang läuft.

Letztendlich muss man sich klar machen, das es nur ein Spiel ist und man auf eigenes Risiko Geld und Zeit investiert. Ich glaube, man sollte froh sein wenn es wieder geht und nicht auf Entschädigungen pochen. Anders wäre es, wenn man monatlich eine Gebühr zum Spielen zahlen müsste, aber das ist hier ja nicht der Fall….

Kamualia
1 Monat zuvor

Sorry aber warum nur für Spieler die sich genau in diesem kleinen Zeitfenster einloggten?????

Scaver
1 Monat zuvor

Wie die alle immer den Hals nicht vollbekommen können.
Die Entschädigung (Mount) ist ja nicht dafür, dass man an dem Tag nicht spielen konnte, sondern für jene, die Fortschritt verloren haben. Wer sich aufgrund der Probleme nicht eingeloggt hat, hat ja auch keinen Fortschritt verloren, als steht denen auch keine Entschädigung zu!
Und das man ggf. mal einen Tag lang nicht spielen kann, damit muss man Leben. Ist nun mal nen Online Game und da kann so etwas passieren!

Darkyll
1 Monat zuvor

🙄 *schaut nach oben liest nochmal nach*

Zitat : „Die Entschädigung (Mount) ist ja nicht dafür, dass man an dem Tag nicht spielen konnte, sondern für jene, die Fortschritt verloren haben“

🙄 *schaut wieder nach oben liest nochmal nach*

Zitat :“Alle Spieler, die sich am Montag zwischen 11:40 Uhr und 18:10 Uhr eingeloggt haben, erhalten als Entschädigung einen „Seltsame Kreaturen“-Reittier-Adoptionslizenz im Wert von 1.200 Edelsteinen. “

Hmm. *in gw2 alle Charaktere durch geh und in die post schau*
hm🤔 Komisch habe zu der zeit gespielt und nichts erhalten 😅

aber abseits meines Problemes, das war zu erwarten das dies passiert, wenn so eine Aktion gestartet wird, ich Find es jetzt nicht direkt verkehrt, aber kann auch verstehen warum manche Leute total Traurig sind.

Sputti, trifft den nagel schon auf den Kopf mit seiner aussage.

es bekommt jeder gerne Geschenke gerade wenn was passiert ist, was einem nicht so gefallen hat.
ändern kann man es nicht das andere Leute sich beschweren werden.

und auch wenn ich zu der zeit gespielt habe und warum auch immer nichts bekommen habe😂 , finde ich es trotzdem cool das andere aber was bekommen haben, aber ich muss trotzdem zu geben das ich dann doch schon etwas neidisch darauf bin das die jetzt sich sowas cooles aussuchen dürfen.

heißt nicht das ich mich nicht für sie freue, ein komisches Gefühl ist es dennoch.
ich bin mir sehr sicher das viele Leute genauso fühlen.

liebe grüße grin

Buckelfips
1 Monat zuvor

Ich war da auch online, bin rausgeflogen wegen Netzwerkfehler usw. und hab auch nix gekriegt! Du bist nicht allein! grin
Aber mir ist das im Prinzip auch egal, ob ich da jetzt nen Reittier-Skin krieg oder nicht… is nur ein Spiel!

Darkyll
1 Monat zuvor

das stimmt, Hauptsache man hat weiterhin Unterhaltung, leider sehen das viele nicht so, sollte mehr so leute geben wie dich C:

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.