Warum Guild Wars 2 ein riesiger Hit für PS4 und Xbox One geworden wäre

Immer mehr MMORPGs erscheinen für Konsolen. Doch ein bekanntes Spiel hat auf eine Konsolen-Version verzichtet, obwohl MeinMMO-Autor Alexander Leitsch der Meinung ist, dass es perfekt dafür geeignet wäre: Guild Wars 2.

Wie steht es um MMORPGs und Konsolen? MMORPGs, wie wir sie heute kennen, gibt es seit etwa 25 Jahren. Mit Meridian 59 erschien 1996 ein Spiel, dass durchaus mit modernen Titeln vergleichbar ist. Über einen großen Teil dieser Zeit wurden die Online-Rollenspiele vor allem für den PC entwickelt.

Große Namen wie World of Warcraft, Lineage, Ultima Online oder Dark Age of Camelot erschienen bis heute für keine andere Plattform. Gründe dafür gab und gibt es einige:

  • MMORPGs sind auf Maus und Tastatur ausgelegt. Sowohl beim Chatten mit anderen Spielern als auch bei der riesigen Zahl von Fertigkeiten.
  • Sie setzen auf lange Spielzeiten mit Grinding und Farming. Konsolen-Spieler legen wiederum häufig Wert auf kürzere und actionreichere Spiel-Sessions.
  • Konsolen sind weniger geeignet, um viele und schnelle Patches aufzuspielen, was bei MMORPGs aber nicht unüblich ist, vor allem wenn ein großer Release ansteht und etwas schiefgeht.

Eine Version für Konsolen kann aber durchaus erfolgreich sein, wie moderne MMORPGs The Elder Scrolls Online und Black Desert Online zeigen. Beide Spiele haben, auch wenn es keine konkreten Zahlen gibt, wohl durchaus Erfolg auf der PS4 und Xbox One.

Doch ein großes MMORPG fehlt meiner Meinung nach aber auf den Konsolen. Und ich finde, das würde gut dahin passen. Es handelt sich um Guild Wars 2.

Guild Wars 2 für Konsolen? Unser Autor Alexander Leitsch hält das für eine gute Idee.

Ein Causal-Spiel mit vielen Funktionen für Konsolen

Guild Wars 2 und Konsolen – Passt das? Guild Wars 2 ist ein MMORPG, dass meiner Meinung nach viele gute Anlagen für eine Konsolen-Version hat. Das fängt bereits bei der Mentalität des Spiels an.

Guild Wars 2 ist perfekt für „Casuals“ und Spieler, die wenig Zeit haben, auch weil es auf langen Grind verzichtet. Wer einmal Level 80 erreicht und sich eine aufgestiegene Rüstung gebaut hat, braucht theoretisch nie wieder farmen. Denn sowohl die Ausrüstung, als auch das Level-Cap werden im Spiel nicht erhöht, auch nicht durch eine neue Erweiterung.

Zudem gibt es mit den täglichen Aufgaben, kurzen Story-Missionen, PvP-Matches unter 15 Minuten, den 5-Spieler-Dungeons (Fraktale) und den dynamischen Meta-Events viel Action in wirklich kurzer Zeit.

Weltboss Tequatl GW2
Tequatl ist einer der Bosse, die regelmäßig erscheinen und in kurzer Zeit von den Spielern besiegt werden.

Kann das technisch klappen? Auch von der technischen Seite betrachtet hat das MMORPG in meinen Augen viele gute Anlagen:

  • Es können maximal 15 Fertigkeiten auf einmal eingesetzt werden. Das macht die Tastenbelegung bei Controllern einfacher als in manch anderem MMORPG.
  • Es gibt bereits einen Action-Modus, der sich perfekt für die Konsolen und Kämpfe dort nutzen ließe.
  • Das Spiel verbietet generell die Nutzung von Addons von Drittanbietern. Dinge wie Damage-Meter oder sonstige Beeinflussungen des Clienten gibt es nicht und dementsprechend haben Konsolen-Nutzer keine Nachteile.

Auch ein verspäteter Release einer Konsolen-Version hätte keine so großen Auswirkungen, wie bei Black Desert. Dort gibt es derzeit kein Crossplay, weil die nachträglich veröffentlichten Spiele noch nicht alle Inhalte erhalten haben.

In Guild Wars 2 wird aber keiner, aus den vorhandenen Inhalten ausgeschlossen, wenn er keinen Zugriff auf die Erweiterungen oder neusten Patches hat. Zwar fehlen Features wie die Reittiere oder die neusten Karten. Aber der alte Content aus dem Grundspiel lässt sich schon heute problemlos ohne die neuen Inhalte spielen. Ein großes Plus.

Guild Wars 2 Reittier Titel
Die Himmelsschuppe, das derzeit neuste Reittier aus 2019.

Ein Konsolen-Release hätte GW2 gut getan, jetzt ist es aber zu spät

Warum hätte die Konsolen-Version erscheinen sollen? Guild Wars 2 kämpfte in meinen Augen immer mit einem großen Problem: Es lief unter dem Radar vieler Spieler, obwohl es einige Alleinstellungsmerkmale und Vorteile hatte, wie Loot für alle Kämpfer, geteilte Ressourcen oder dynamische Skalierungen der Karten. Einiges davon ist inzwischen auch in anderen MMORPGs angekommen.

Von einem kleinen Hype auf den Konsolen hätte Guild Wars 2 vor allem im Bereich der Spielerzahlen profitieren können. Mit entsprechendem Crossplay hätten die PC-Nutzer viele neue Mitspieler bekommen.

Auch bei der medialen Aufmerksamkeit hätte eine Konsolen-Version, gerade in den ersten Jahren des Spiels, sicherlich geholfen. Von 2012 bis 2014 gab es nahezu keine MMORPGs für Konsolen.

Könnte noch eine Konsolen-Version kommen? Derzeit scheint eine Konsolen-Version ferner denn je. 2019 kam es zu einer großen Entlassungswelle beim Entwickler ArenaNet. Die bezeichneten das Jahr als das Schlimmste in der Geschichte der Firma. Inzwischen haben sowohl Präsident Mike O’Brien, als auch sein Nachfolger Mike Zadorojny ArenaNet verlassen.

Mike Zadorojny übernahm die Führung von GW2 im September 2019, um im November 2019 das Studio zu verlassen.

2020 sieht es für das MMORPG schon besser aus. Der mittlerweile dritte große Content-Patch in diesem Jahr steht für Ende Mai in den Startlöchern und auch viele kleinere Änderungen wie ein riesiger Balance-Patch oder Anpassungen an der legendären Ausrüstung stimmen die Spieler positiv.

Doch eine Konsolen-Version ist nach dem aktuellen Stand unwahrscheinlich. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass ArenaNet derzeit nach einem Entwickler für ein Konsolen-Spiel sucht. Denn dabei handelt es sich nicht um Guild Wars 2 für Konsolen, sondern um ein Action-RPG in der Unreal Engine 4. GW2 hingegen setzt noch immer auf eine weiterentwickelte Version der Engine von Guild Wars 1.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

13
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Keupi
2 Monate zuvor

GW2 wäre perfekt geeignet gewesen, es auf der Konsole zu spielen. Schade, nun ist es fast zu spät. Man sieht definitiv an TESO und FF14 wie gut die MMORPGs an der Konsole ankommen.

Persönlich hoffe ich, dass auf der neuen Generation endlich die MMORPGs einziehen.

Mankel
2 Monate zuvor

Wann hast du das letzte mal Gw2 gespielt?
2/3 deiner Argumentationspunkte für ein Konsolenspiel sind falsch. Drittanbietersoftware ist zwar verboten in GuildWars2 es werden aber viele Programme von Arenanet geduldet z.B. arcdps(ein dpsmeter), taco und Programme die das Spiel grafisch verändern.

Desweiteren schreibst du, dass 15Fertigkeiten genügen wobei du lediglich an die Skills denkst. Ich würde gerne mal sehen wie du ein PvP-Match spielst ohne „nächstes Target auswählen“, „Ziel ausrufen“, „Kehrtwende“, „zurückgucken“ und vorallem „ausweichen“. Es gibt sehr viele wichtige Tasten neben den bis zu 15Skillfertigkeiten, die zum Beispiel ein Holo besitzt. Auch Menüpunkte wurden vernachlässigt wie „Heropanel“, „Map“, „Inventar“ und auch der allgegenwärtige „special action key“.

Ich würde mir wünschen, dass man sich das nächste mal besser mit dem Spiel auseinandersetzt oder vielleicht vorher mal Leute fragt, die das Spiel aktiv spielen.

Dominik
2 Monate zuvor

Also ich spiele auch fast nur noch auf der Konsole, aber die richtigen MMOs gehören entweder am PC oder mit Maus und Tastatur Support.

Ich habe Tera, Eso und Black Dessert auf der XBox angespielt. Kampfmässig witzig aber das wichtigste von den MMO fehlt: ein aktiver Chat und Unterhaltungen. Spielen sich damit wie Single RPGs – entweder Voice Chat den man nach 5 Minuten abdreht weil man das Gekreische der Kinder oder Fremdsprachen nicht aushält oder. Chats wo so gut wie keiner was hinein schreibt…

Hoffe dass der Support für Maus und Tastatur sich noch mehr etabliert und man dann wie auf dem Pc spielen kann.

Peter
2 Monate zuvor

Hab ich auch schon vor Jahren gesagt, dass es gut auf den Konsolen sich umsetzen lässt..
Schade eig, hab ich früher gerne gespielt..

Volkeracho
2 Monate zuvor

Da ich eh vom PC weg bin würde ich GW2 auf Konsole sehr begrüßen. Bin auch erfolgreich vom PC auf Ps4 mit ESO umgezogen und es spielt sich sogar noch besser als auf PC. Lieber wäre mir aber ein GW3 für Konsole in Gameplay von GW1 wink …was sogar noch besser auf einen Controller passen würde. Zur Anmerkung des Autors: Man könnte auch Maus und Tastatur an der PS4 nutzen wie es auch bei CoD MW der Fall ist. Machbar ist alles. Allerdings denke ich auch da die neuen Konsolen vor der Tür stehen wird es wohl für eine Umsetzung zu spät sein. Außer sie würden es direkt für die PS5 bringen.

Dominik
2 Monate zuvor

Hätte auch gerne wieder ein Game ala GW1. Kennt wer ein brandaktuelles mit Städte als Hub/Treffpunkt für alle Spieler und die Welt instanziert und dafür mit spannender Story

Accipiter
2 Monate zuvor

Mir persönlich wäre es viel lieber, wenn ich GW1 auf Mobile sehen würde 😍
Ansonsten bin ich mit FF14 am PC, der PS4 und auf dem IPhone total happy.
Gerade unterwegs mit einem MFIcontroller auf dem Mobile macht so viel Spaß 😊

CptnHero
2 Monate zuvor

böse zungen würden jetzt behaupten es wäre nich mal auf pc ein riesiger Hit grin

Dominik
2 Monate zuvor

Auch wenn sich manche vielleicht einen Hit wie WoW erwarten ist es ein MMO was seit Jahren solide und vor allem beständige Umsätze macht

Visterface
2 Monate zuvor

Hab ich mir auch schon oft überlegt. GW2 hat auch nicht so viele Skills, mit einem Controller hätte man sehr gut spielen können. Mit dem SteamController scheint es recht gut zu funktionieren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.