Ghost Recon Wildlands kriegt sein letztes, großes Update – Das steckt drin

Nach seinem Release in 2017 erhält Ghost Recon Wildlands nun den finalen Patch mit großen Änderungen. Darunter der einzigartige Mercenaries-Spielmodus für 8 Spieler.

Warum ist es das letzte Update? Auf der Webseite von Ghost Recon Wildlands schreibt Ubisoft, dass im Oktober der Release von Breakpoint bevorsteht und man sich jetzt mit einem letzten großen Update bei den Wildlands-Spielern bedanken will.

Offenbar konzentriert sich das Team danach dann zu einem großen Teil auf den Nachfolgetitel Ghost Recon Breakpoint. Mit großen Updates wie Ghost War oder Auftritten von legendären Charakteren ist danach nicht mehr zu rechnen.

Das sind die Inhalte des Updates: Der neue Spielmodus Mercenaries ist der Fokus im neuen Update. Das ist ein PvPvE-Modus für 8 Spieler. Dazu gibt es verschiedener Söldner-Objekte als Belohnungen. Einige Verbesserungen und Bugfixes runden das Update dann ab.

Mercenaries Spielmodus in Wildlands – Guide

Was ist das für ein Modus? Mit insgesamt 8 Spielern sollt ihr eine Bergung anfordern und herausfinden, wo die Abholzone liegt. Diese müsst ihr erreichen und als erster den Helikopter betreten, um zu gewinnen.

Wie wird Mercenaries gespielt?

Der Modus ist in mehrere Phasen aufgeteilt:

Phase 1: Ihr besitzt zum Start weder Waffen, Objekte noch andere Ausstattung. Euer Job ist es, mit Hilfe von Sendern den Bereich der Abholzone zu lokalisieren. Waffen und Ausrüstung könnt ihr in Behältern auf der ganzen Karte finden. Habt ihr euch gegen die anderen Spieler durchgesetzt und 3 Sender aktiviert, seht ihr die Position der Abholzone und startet Phase 2.

Ghost Recon Wildlands Sender

Phase 2: Der Heli fliegt zur Landezone, nachdem 3 Sender aktiviert wurden. Sobald er gelandet ist, sehen alle Spieler seine Position. Danach startet Phase 3.

Phase 3: Um im Heli mitfliegen zu dürfen, müsst ihr zunächst eine Anzeige füllen. Diese füllt ihr, indem ihr euch in einem Bereich um den Heli herum aufhaltet. Ist eure Anzeige gefüllt und es befinden sich keine weiteren Spieler in diesem Bereich, fliegt der Heli mit euch weg.

Ghost Recon Wildlands Heli

Wie immer wird eine gute Taktik in Wildlands belohnt. Um Sender aufzuspüren, müsst ihr Info-Markierungen finden. Dabei habt ihr die Optionen:

  • Die Position anderer Spieler kurz zu sehen
  • Die Position von Waffen und Ausrüstung zu sehen
  • Die Postition eines Fahrzeugs zu sehen

Nutzt diese Infos weise, um die Partie zu gewinnen.

Belohnungen für Mercenaries

Allein schon für das Ausprobieren des Spielmodus werdet ihr mit einem „Einsamer Wolf“-Kostüm belohnt.

Ghost Recon Wildlands Kostüm

Für eine bestimmte Anzahl an Siegen gibt es weitere Belohnungen:

  • 1. Sieg: Söldner Abzeichen
  • 3. Sieg: Söldnerhose
  • 5. Sieg: Schwere Söldnerweste
  • 6. Sieg: Schwere Söldner-Panzerweste mit Schulterpolstern
  • 8. Sieg: Söldner-Rucksack
  • 10 Siege: Söldner-Army-Jacke

Fehlerbehebungen und Verbesserungen

Die folgenden Änderungen kommen mit dem neuen Update ins Spiel:

  • Die Minen des Pioniers blinken jetzt bei Aktivierung
  • Exploits auf den Karten Staubige Stadt, Lithiummine, Zinkmine und Institut wurden behoben
  • Ein Fehler im Guerilla-Modus wurde behoben, der Spielern versehentlich zu viele Credits gutschrieb
  • Korrektur eines Fehlers, bei denen Spieler im Guerilla-Modus in der Todesanimation neustarteten
  • Spieler sollten jetzt wie vorgesehen das Carzitas Einleitungsvideo sehen, wenn sie Agua Verde betreten
  • Wenn Nomad eine Waffe am Boden aufnimmt, sollte er jetzt wie vorgesehen kriechen, statt gehen
  • Ein optischer Fehler in der Provinz Itacua wurde behoben

In wenigen Monaten startet das neue Ghost Recon Breakpoint. Wie es sich von Wildlands unterscheidet:

Mehr zum Thema
Ghost Recon Breakpoint vs. Wildlands – Die 13 wichtigsten Neuerungen
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.