Was FIFA 20 verbessern muss, um richtig gut zu werden

FIFA 20 läuft seit Ende September auf den Konsolen und PCs der Spieler. Das Spiel überzeugt in vielen Punkten, andere aber trüben den Spaß. So sieht das bisherige Fan-Echo aus.

So fielen die Tests zu FIFA 20 aus: Für eine erste Einschätzung des Spiels lohnt es sich, einen Blick auf die Kritiken zu werfen. Gerade zu Release des Spiels fielen die Kritiken überwiegend positiv bis sehr positiv aus.

Die Bewertungen bei Metacritic zeigten auf, dass das Spiel offenbar in eine richtige Richtung geht – auch, wenn es das sprichwörtliche Rad nicht neu erfindet. Eine Übersicht der Bewertungen findet Ihr hier:

FIFA 20 im Test: So stark wird es auf Metacritic bewertet

Wie kommt das Spiel bei den Spielern an? Seit dem Release ist nun genug Zeit vergangen, dass sich die Spieler selbst ein umfassendes Bild machen konnten. Einige Punkte werden stark gelobt, während andere komplett durchfallen. Wir haben dies in der Übersicht zusammengefasst: Was funktioniert – und an welchen Punkten sollte FIFA 20 dringend nochmal drehen?

So kommt FIFA 20 bei den Spielern an

Gameplay

Das gefällt am Gameplay: Das Gameplay in FIFA 20 wirkt insgesamt langsamer, aber auch ein Stück weit realistischer. Viele Fans loben, dass sich die Werte eines Spielers insgesamt auch im Spiel widerspiegeln. Die Grundlage von FIFA funktioniert also.

Das macht sich vor allem bei Passwerten oder Geschwindigkeit bemerkbar. Spieler mit deutlich besseren Passwerten kriegen den Ball eher an den Mann als solche, die nicht unbedingt zum Spielmacher geboren sind. Schnelle Spieler können Ihre Geschwindigkeit besser ausspielen und werden nicht von jedem Defensivspieler abgefangen – außer, der steht richtig.

FIFA 20 Gameplay
Das Gameplay sorgt insgesamt für gute Laune bei den Spielern

Denn die Verteidigung hat sich verändert. Das aktive Verteidigen steht gegenüber FIFA 19 deutlich im Vordergrund. Ganz einfach ist das nicht, weswegen es gerade zu Anfang des Spiels eine Umstellung des Defensivverhaltens im Vergleich zum Vorgänger erfordert. Wie Ihr das hinbekommt, erfahrt Ihr in unseren Tipps zum Verteidigen.

Das wird am Gameplay kritisiert: Bei „reddit“ gibt es einige Diskussionen zum Thema Gameplay. Während sich die meisten einig sind, dass das Gameplay einen Schritt nach vorne gemacht hat, gibt es doch so manchen Kritikpunkt. Vor allem auffällig: Kopfbälle sind extrem schwierig geworden und führen selten zum Torerfolg.

Die größten Kritikpunkte liegen aber darin begründet, dass die Übersetzung der Controller-Eingabe bis hin zur Ausführung einer Aktion teilweise zu lange dauert – oder gar nicht stattfindet. Dies liegt allerdings weniger an den Grundlagen des Gameplay, sondern an einem anderen, jedoch sehr starken Kritikpunk.

So werdet Ihr schnell besser in FIFA 20 – Tipps und Tricks

Server in FIFA 20

Das ist das Problem mit den Servern: Viele Spieler berichten davon, dass die Internetverbindung ihnen oft einen Strich durch die Rechnung macht. Es kommt vor, dass Spiele extrem anfangen zu laggen oder plötzlich doppelt so schnell ablaufen wie zuvor. Das sind zwar bekannte Fehler aus älteren Teilen, doch gerade in den ersten Tagen von FIFA 20 liefen die Server extrem unrund.

FIFA 20 Server
Die Verbindung geht teilweise stark am Stock

Teilweise war es nicht möglich, einen Gegner zu finden oder ein Spiel vernünftig ohne Probleme zu Ende zu bringen. Skill-Moves werden teilweise so stark verzögert ausgeführt, dass sie nutzlos werden. Und teilweise kommt es zu kompletten Ausfällen, sodass überhaupt keine Verbindung zu den Online-Features in FIFA 20 möglich ist.

„Das Spiel ist fantastisch, wenn es reagiert. Wenn die Verbindung aber schlecht ist – nun ja.“ Dieses Fazit in einem Post von reddit-User „ad1075“ fasst die Gedanken vieler Spieler zusammen. Sie hoffen, dass die Serverprobleme in Zukunft der Vergangenheit angehören werden. Das Spiel würde davon definitiv stark profitieren.

Ziele in Ultimate Team

So kommen die neuen Aufgaben an: Neu in Ultimate Team dabei ist der Saison-Fortschritt. Er erinnert beispielsweise an den Battle Pass aus Fortnite: Über das Erspielen von XP kann man sich verschiedene Boni sichern.

FIFA 20 Choreo
Choreos geben euch neue Anpassungsmöglichkeiten für euren Verein

Diese reichen von Packs über Vereinsobjekte wie Choreos oder Wappen bis hin zu neuen Spielern. Und insgesamt kommt es gut an, dass EA Sports ein solches System implementiert hat: Es ist möglich, sich ordentliche Belohnungen zu erspielen, ohne Extra-Geld zu investieren.

Allerdings benötigt es für die besten Belohnungen auch extrem viele XP. Und die in rauen Mengen zu bekommen, ist nicht einfach – beziehungsweise, es ist extrem zeitaufwändig. So muss man beispielsweise bei den Gold-Zielen der ersten Woche in zwei separaten Rivals-Partien ein Kopfballtor mit einem Spieler, der mindestens einen Physis-Wert von 82 hat, erzielen.

FIFA 20 Ziele Gold Woche 1

Spieler wünschen sich leichte Änderungen: Das ist ein extrem spezifisches und schwieriges Ziel. Viele Spieler wünschen sich weitere Wege, sich XP zu erspielen. Reddit-User „Carloops“ schlägt beispielsweise vor, dass man eine gewisse Menge XP auch für das Absolvieren von Matches bekommen sollte. Das fehlt derzeit komplett.

Ebenfalls schwierig finden manche Spieler, dass einige Ziele an bestimmte Modi wie „Freundschaftsspiele“ gekoppelt sind. „Ich will keine Freundschaftsspiele spielen, ich will keine Squad Battles spielen. Dafür habe ich keine Zeit, es reicht nur für Rivals und Weekend League“, klagt etwa Spieler „so_grandiose„, der dafür ebenfalls viel Zuspruch bekommt.

FIFA 20 Saisonfortschritt
Die besten Belohnungen in FIFA 20 brauchen eine Menge EP

Allerdings führen andere Spieler an, dass es genau darum geht, auch mal etwas anderes auszuprobieren. Und gerade Modi wie der „Mystery Ball“ finden in der Community anklang.

Volta

So kommt Volta an: Der Volta-Modus ist eines der großen Verkaufsargumente für das diesjährige FIFA gewesen. Viele Spieler wünschten sich vor Release einen neuen Street-Modus. Also alles gut?

Nicht komplett. Volta erwies sich als zweischneidiges Schwert in der Community, was an mehreren Punkten liegt. Positiv bewertet wird Volta vor allem, wenn man es auf der Couch mit Freunden spielt – also offline. Da macht der Street-Futsal-Hybrid am meisten Spaß. Alleine oder online sieht das schon anders aus.

FIFA 20 Volta Modus
In Volta sehen viele Spieler Potential, das nicht ausgeschöpft wird

User „Mohd759“ etwa bezeichnete Volta schon zum Zeitpunkt der Demo als „Enttäuschung“, da es kein FIFA Street, sondern nur FUT in klein wäre. „SebJS74“ stimmte dem einige Wochen später zu, der Volta eher als „erweitertes Minispiel“ sieht. Darüber hinaus hatten viele Spieler gehofft, mit ihren Freunden zusammen Online eine Art „Volta-Pro-Club“ starten zu können. Diese Funktion fehlt allerdings, genau wie eine mögliche Einbindung in Ultimate Team. Hier sehen viele Spieler extrem viel verschwendetes Potential, wo EA aber noch nachlegen könnte.

Dazu kommt, dass Volta teilweise extrem schwierig ist, was Abschlüsse angeht – das frustriert auf der einen Seite, kann aber auch ziemlich lustig werden. Denn hier sind sich viele Spieler einig: Volta sorgt zumindest für verflucht lustige Momente, die bei „reddit“ fröhlich geteilt werden. Wie beispielsweise dieses Video des Users „Arabskillz„, der konsequent am Torwart oder dem Kasten selbst scheiterte:

Quelle: ArabskillZ/reddit

Karrieremodus

So kommt der Karrieremodus an: Wer FIFA 20 bislang verfolgt hat, wird festgestellt haben: So richtig läuft das mit dem Karrieremodus noch nicht. Um nicht zu sagen: Die Spieler in FIFA 20, die vor allem den Karrieremodus spielen wollen, sind fuchsteufelswild.

Und das zurecht: Zahlreiche Bugs machen den Karrieremodus extrem schwer zu genießen. Top-Teams gehen in ihren Ligen unter, schicken seltsame Aufstellungen ins Spiel, die europäischen Wettbewerbe laufen nicht richtig – die Kritiken sind zahlreich. Unter dem Hashtag „FixCareerMode“ landete das Thema weit oben auf der FIFA-Agenda – eine Lösung steht noch aus.

FIFA 20 Karrieremodus
Die Karriere sorgt derzeit für jede Menge Frust

Die bisherigen Patches gingen die Karriereprobleme jedenfalls noch nicht an. EA kündigte an, sich um das Problem kümmern zu wollen, dies aber länger dauern würde, da es sich um einen Offline-Modus handelt.

Dabei hatten viele Spieler gehofft, dass der Karrieremodus besser werden würde, als in den letzten Teilen. Diese Hoffnung wurde trotz einiger Neuerungen bisher deutlich enttäuscht – und wird hoffentlich in Zukunft angegangen.

Grundsätzlich wird FIFA 20 als guter Eintrag in die Serie angesehen – diese Punkte sollte EA aber dringend angehen, um es weiter zu optimieren. Auch der Pay-to-Win-Faktor ist in FIFA immer wieder ein Punkt, der Ärger hervorruft. Wie die Chancen auf Top-Spieler in FUT stehen, sehr Ihr hier:

FIFA 20: So unwahrscheinlich ist es, dass Ihr die besten Spieler wie Messi zieht
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.