FIFA 19: TOTY-Event zeigt, wie frustrierend Ultimate Team sein kann

Sturm, Mittelfeld, Verteidigung: In dieser Reihenfolge brachte das das TOTY-Event in FIFA 19 die besten Spieler des Jahres in die Packs. Die Chancen, einen der fantastischen Spieler zu ziehen, sind allerdings minimal. In der Community sorgt das „Team of the Year“ für Frust.

Das ist das Team of the Year: Das „Team of the Year“ ist eines der größten Events im FIFA-Kalender und bringt die besten Karten des Spiels auf den Transfermarkt. In drei Phasen wurden erst die Stürmer, dann die Mittelfeldspieler und schließlich die Defensivspieler in Packs verfügbar gemacht. Alle Karten zeichnen sich durch sehr hohe Werte aus.

Logisch, dass in diesem Zeitraum extrem viele Packs geöffnet werden. Und das weckt Interesse: Auf Twitch und YouTube verfolgten unfassbar viele Spieler ihre Lieblingsstreamer beim Öffnen der Packs oder versuchten selbst, einen der begehrten Fußballer zu ziehen. Doch der Großteil ging leer aus.

fifa toty

Der Traum vom TOTY-Spieler

Deswegen werden so viele Packs geöffnet: Mit den TOTY-Karten können andere Spieler kaum mithalten. Die Karte des Mittelfeldspielers Luka Modrić beispielsweise bringt nicht nur ein Gesamtrating von 99, also das höchstmögliche Rating in FIFA mit. Schaut man sich die In-Game Stats einmal aufgeschlüsselt an, wird klar: Die TOTY-Modrić-Karte ist rein nach Werten sogar die beste Karte in der Geschichte von Ultimate Team.

Luka Modric TOTY FIFA
Luka Modric TOTY in-game stats

So sehr freuen sich glückliche Spieler: Aber natürlich jagen die FIFA-Spieler vor allem die TOTY-Version der Angreifer Messi (99), Ronaldo (99) und Mbappé (97). Manche durften sich am Ende eines Pack-Opening-Marathons auch freuen. Wie das aussieht, seht Ihr beispielsweise in diesem Video des Nutzers „ITANI“ (ab Minute 8:30).

Der öffnet eine ganze Menge Sets, doch die Freude über den am Ende gezogenen Cristiano Ronaldo ist ITANI sichtlich anzumerken. Ganz ähnliche Videos finden sich derzeit bei einigen YouTubern – doch der Preis dafür ist extrem hoch. Die meisten müssen sehr viele Packs öffnen, bis mal ein TOTY-Spieler drin steckt – wenn überhaupt.

Packs teuer, Erfolg unwahrscheinlich

So wahrscheinlich sind TOTY-Spieler in Packs: Um einen der Team-of-the-Year-Spieler aus den Packs zu ziehen, braucht man mehr als einen Topf voll Glück. Zwar gibt es anlässlich des Events jede Menge Promo Packs und Lightning Rounds im Shop, doch auch mit den besten Packs des Spiels habt Ihr kaum Chancen auf einen TOTY-Spieler.

FIFA 19 Packs TOTY

Beispielsweise bietet sogar das „Jumbo Seltene-Spieler-Pack“, eines der besten, aber mit 100.000 Münzen auch teuersten Packs im Spiel, nur eine TOTY-Wahrscheinlichkeit von unter einem Prozent. Wie weit unter einem Prozent die Wahrscheinlichkeit tatsächlich liegt, gibt EA nicht an. Es kann sich also um 0,99 Prozent handeln, aber auch um 0,000001 Prozent.

FIFA 19 TOTY Wahrscheinlichkeit

So sorgen die Packs für Frust: Den meisten Spielern ist diese extrem niedrige Wahrscheinlichkeit bewusst. Trotzdem versuchen sich viele an den teuren Packs. Schließlich könnte ja auch ein guter Spieler rausspringen, der gerade nicht zum TOTY gehört – beispielsweise Mbappé oder Ronaldo in ihrer Basis-Form. Doch auch hier ist die Wahrscheinlichkeit immer noch niedrig.

Somit zogen eine ganze Menge Spieler für ihre mühsam zusammengesparten Coins (oder ausgegebenen Euros für FIFA Points) anstatt von TOTY- oder Top-Spielern eher Kandidaten wie Kagawa oder Sommer. Keine schlechten Spieler – aber mit knapp 1000 Münzen Marktwert jedoch ein extrem frustrierendes Ergebnis.

Sommer zum TOTY Event FIFA

1000-Euro-Pack-Marathon ohne Erfolg

So wirken sich die minimalen Chancen aus: Während manche FIFA-Zocker ihr Glück kaum fassen können und Ihren TOTY-Erfolg auf YouTube und in Foren zeigen, läuft es bei anderen überhaupt nicht. So investierte beispielsweise der deutsche Streamer „GamerBrother“ 1000 Euro in FIFA Points und zog Promo Pack um Promo Pack. GamerBrother skippte sogar die Walkouts, um keine Zeit zu verlieren und schnell die begrenzten Packs kaufen zu können. Einige gute Spieler waren am Ende dabei – allerdings keiner aus dem Team of the Year.

Auch noch Unglück im Glück: Mindestens genau so schlimm erwischte es den Spieler „Spursito“. Der zog während des Events zwar keinen TOTY-Spieler, dafür aber Cristiano Ronaldo und Mbappé – im selben Pack! Doch in all der Aufregung klickte Spursito aus Versehen auf „Schnellverkaufen“ und vertickte das ganze Pack auf einen Schlag. Gewinn: 28.050 Münzen anstatt der möglichen Millionensummen.

Insgesamt scheint der Großteil der Spieler vom TOTY-Event eher genervt als begeistert. Auf reddit kritisieren die Spieler das Pack-System und vergleichen es mit den ungeliebten Lootboxen. FIFA werde immer mehr „Pay2Win“ – auch angesichts des teilweise holprigen Gameplays, das unverdiente Siege erlaube. Beispielsweise sorgte erst vor Kurzem ein FIFA-Profi für Unmut, der einen komischen Fehler des Gameplays eiskalt ausnutzte:

FIFA 19: Profi nutzt fiesesten Zeitspiel-Trick aller Zeiten
Quelle(n): Futhead
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Foxx382
Foxx382
1 Jahr zuvor

€A zeigt mit TOTY vorallem eines und zwar wie gierig dieses Unternehmen geworden ist. Ich bin leidenschaftlicher FUT Spieler und habe auch schon den ein oder anderen Euro investiert, seit geraumer Zeit lasse ich das aber, weil das Packweight einfach in keinem Verhältnis zu den Packkosten steht. Macht €A so weiter, verschluckt sich das Profitmonster irgendwann an seiner Gier.

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

habe fifa eigentlich nur wegen Pro Club Modus, aber spiele dieses Jahr bisl aktiver fut, hatte mir 46 packs aufgesparrt, war natürlich auch nichts drin xD

Bei den Streamer muss man sich mal reinziehen, wenn die das 100k pack holen sind das jedesmal 16-17 euro und dann ist da vlt nen 84er drin xD

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Also ich habe seit Fifa International Soccer bis FIFA 15 alle gespielt, aber kann bis heute nicht verstehen, warum man sich FUT gibt….
Vielleicht liegt es auch an meinem Alter…
Meiner Meinung nach gibt es doch nach wie vor den normalen Online Liga Modus oder vertue ich mich da?

Warum muss man dann jedes Jahr aufs neue Unsummen in dieses FUT stecken…ist für mich nur mit Glückspielsucht zu erklären…

Ich meine…jeden selber seine Sache aber ich würde es einfach mal gerne verstehen ^^

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Weil es eigentlich echt Spaß macht sein eigenes Team zu bauen oder auch die SBC zu machen. Aber es ist halt einfach vieeeeel zu teuer geworden.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Ich hab den Anfang von FUT ja auch mal damals angezockt, aber was ich für Summen lese, die man investiert um mit Glück dann so ne Karte zu bekommen fehlt mir wirklich jegliches Verständnis und Relation. Wollte keinen direkt damit angreifen.

Civicus
Civicus
1 Jahr zuvor

Alle regen sich wegen Lootboxen auf aber hier wird munter Geld
reingesteckt. Mehr p2w geht doch garnicht und das bei einem
Vollpreistitel ?

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Das ist echt eine blöde Sache. Denn ich mag den FUT Modus wirklich gern und ich bin auch bereit hin und wieder mal etwas Geld da rein zu stecken. Sagen wir mal 20 oder 30 Euro im Monat. Das Problem ist das man damit halt keinen Schritt weiter kommt. Mann muss soviel Geld hineinstecken das man davon mit einer kleinen Familie einen 2 Wochen Urlaub bezahlen kann um wirklich mithalten zu können. Also so 2000-3000 Euro sollten es schon sein. Selbst wenn man nur die kleine Schiene fährt und nur 500 investiert, man kann dann zwar ein gutes Team bauen aber für absolutes Top Level reicht das nicht. Und selbst 500 ist einfach verrückt.

Dabei macht der Modus richtig Spaß. Spieler sammeln und ein eigenes Team intelligent zusammen bauen. Super. Nur leider nicht so. Hab aufgehört Fifa zu spielen. Ist das erste Spiel bei dem ich sagen muss das ich einfach nicht reich genug bin um es zu spielen.

DDuck
DDuck
1 Jahr zuvor

Absolut! Der Modus ist großartig. Allerdings sind die Quoten für gute Spieler in FIFA 19 so schlecht wie noch nie. Du musst, wenn du wirklich ein Top Team beisammen haben möchtest mit dem ein oder anderen 87+ Spieler, entweder SEHR VIEL Geld (für Packs) oder Zeit (für’s Trading) investieren. Das gezielte Traden mit verschiedenen Spielern kostet an sich schon sehr viel Zeit, dazu kommt noch massig Recherche-Arbeit (Welche Spieler könnten ins TOW kommen? Welche SBC könnten anstehen? Welche Spieler steigen deswegen und sollte ich vorab kaufen?). Das Snipen von teuren Spielern zum Minimalpreis ist auch sehr mühseelig und zeitaufwändig…alles kaum zu bewältigen, wenn man nicht gerade Vollzeit-Youtuber ist und ohnehin mit dem FIFA-Content sein Geld verdient. Das erspielen der nötigen Münzen und Packs ist absoluter Irrsinn.

Ich habe gestern das Pack-Opening von Fifagoals United gesehen…grauenhaft. Die Jungs jeweils bestimmt 15 Packs (ich meine es waren die 62k-Packs) gezogen und gerade mal 1-2 Walkouts gehabt.

Schade, aber so lockt FUT mich nicht hinter dem Ofen hervor.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Aber scheinbar kauft jemand soviel. Der Dossary hat vom Sponsor soweit ich weiß zu Beginn von Fifa19 10.000 Euro für Packs bekommen. Tolles Spiel.

DDuck
DDuck
1 Jahr zuvor

Ich denke mit Dossary meinst du den Weltmeister vom letzten Jahr?! Das steht ja noch mal auf einem anderen Blatt Papier. Der Mann hat Titelambitionen und spielt (wahrscheinlich) auch noch für ein eSports-Team. Dementsprechend muss er ja auch möglichst früh nach Release und im weiteren Verlauf immer mit den besten Karten ausgestattet sein…klar wird der von seinen (bzw. dem Team-) Sponsoren mit Points zugeschissen. Mal abgesehen davon, dass solche Spieler ja ehh in einem Bereich spielen, der für den „normalen“ Fifa-Spieler, der das Ganze nicht Vollzeit macht, nicht zu erreichen ist.

Klar buttern die Spieler immer mehr Geld da rein, mal abgesehen von den Profi-Spielern, die die Spieler tatsächlich brauchen, hauen vor allem die Content-Creator (die Youtuber und Streamer) immer mehr FIFA-Points in die Packs. FIFA ist gefühlt so beliebt wie noch nie auf den Video- & Streamingplattformen und dabei geht es tendenziell eher weniger um Gameplay-Content sondern hauptsächlich um Formate „PACK-Openings“, „PACK-Quartets“ und „PACK-Bingos“ die, die hohen Klickzahlen generieren…Formate in denen nicht gegeneinander Fußball gespielt sondern Packs gezogen werden. Die Points bzw. das PSN/XBOX LIVE-Guthaben kommen i.d.R. auch von den Sponsoren (IGVAULT, MMOGA oder wie auch immer die ganzen Seiten alle heißen, für die vor jedem Video Werbung gemacht wird) und da hier der Umsatz immer mehr wird, wird die Ausschüttung guter Spieler, TOTYs, whatever einfach seitens EA verknappt um die Spirale noch ein Bisschen weiter zu drehen und die „FIFAfluencer“ immer mehr und mehr Points in das Spiel pumpen zu lassen.

EA ist es Recht, da so noch mehr Geld für Microtransactions fließt.

Den Youtubern/Streamern ist es egal weil man, wenn man mehr Packs zieht, auch mehr Videos machen und mehr Geld verdienen kann und die Points ohnehin vom Sponsor kommen. (ohne die Youtube-Szene jetzt kritisieren zu wollen).

Am Ende des Tages ist der leidtragende aber immer noch der private Zocker, der sich entweder mit mittelmäßigen Teams rumschlagen, zeitaufwändig traden oder viel PRIVATES Geld investieren muss.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Und das ist doch einfach blöd. Das wir die Gamer nachher dennoch angeschissen sind. Schade sad

Uhtred
Uhtred
1 Jahr zuvor

E.Sportler hin oder her. Wenn ich mir mal die teams ansehe von den sogenannten E-Sportlern dann kann ich nur lachen. Die haben 20 Millionen Teams und spielen gegen Teams die nur max 1 mio Wert sind.

Das hat wenig mit Sport und Fairness zu tun.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.