EVE Online: Weltraum-MMO ist noch lange nicht tot – Profit 2016 gestiegen

In der Vergangenheit gab es immer mal wieder Berichte, dass die Spielerzahlen des Weltraum-MMOs EVE Online sinken. Doch neuesten Informationen zufolge, stieg der Profit, den CCP Games mit dem Spiel machen konnte, im vergangenen Jahr sogar an.

Wie CCP Games bekannt gab, konnte der Umsatz im vergangenen Jahr von 65,7 Millionen Dollar (im Jahr 2015) auf jetzt 86,1 Millionen Dollar gesteigert werden, was einer Erhöhung von 30 Prozent entspricht. Zudem verdoppelte sich die Zahl der aktiven Spieler von EVE Online über das Jahr 2016.

Hier könnte die Umstellung auf das Free2Play-Modell im letzten November eine Rolle spielen. Denn durch wurde mit über 50.000 gleichzeitig aktiven Fans ein neuer Rekord erreicht.

EVE-Online
EVE Online ist noch beliebt

EVE Online ist also weit davon entfernt, tot zu sein. Auch, wenn das Spiel in den vergangenen Jahren kontinuierlich Spieler verloren hat, so zeigt 2016 doch, dass noch großes Interesse an dem Sandbox-Titel besteht – und das nicht nur von der treuen Fanbasis, sondern auch von neuen Spielern. EVE Online bietet eine besondere Herausforderung, denn hier gibt es kein Händchenhalten wie in anderen Onlinespielen. Vieles müssen sich die Fans selbst erarbeiten.

Ein Spiel mit gewissen Risiken

Eve Online

Gerade dies „Risk vs. Reward“-Prinzip übt einen gewissen Reiz aus. Denn wer im Spiel viel riskiert, kann es weit bringen, doch es besteht auch immer die Gefahr, dass man alles verlieren kann. Dies zeigte das „Brun Jita“-Event am vergangenen Wochenende. Während dieses jährlichen Angriffs-Events kam es zu Schiffs-Verlusten in Höhe von etwa 13.000 US-Dollar.

Das Jahr 2017 wird sicher sehr interessant für EVE Online. Ob der Aufwärtstrend gehalten werden kann oder, ob wieder Spieler abspringen, werden wir im Verlauf des Jahres sehen.

Weitere Artikel zu EVE Online:

EVE Online: Überraschungsangriff kostete Schiffe im Wert von 13.000 Dollar

EVE Online: Spieler helfen Wissenschaftlern, Exoplaneten zu finden

Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Guybrush Threepwood
Guybrush Threepwood
3 Jahre zuvor

Habe auch mit 2 Freunden damit angefangen. Das wichtigste ist direkt eine Newbie Corp zu suchen. Sowas wie Eve University oder Bravenewbies. Da wird richtig viel Wissen vermittelt und es gibt immer Aktionen an denen man teil nehmen kann. Letztes WE sind alle Sparten der Eve University(High/Low/Null und Wormhole Campus) zu eine großen Flotte verschmolzen um eine Citdel im Wormhole Space zu killen. Solche Dinge bringen einem richtig viel.

Eve mag ich besonders wegen der ganzen „politischen“ Dinge wie diesem hier gern.
http://evenews24.com/2017/0
TLDR: In die verhasste Goonswarm Allianz wurd ein Spion von Pandemic Legion geschleust durch den dann ein Vendetta Schiff das extrem teuer und langwierig zu produzieren ist durch einen Hinterhalt gesprengt wurde.

Ich werde auf jeden Fall dabei bleiben. Ist für mich das perfekte Spiel neben Overwatch.

Fakt ist aber das EVE eine extrem steile Lernkurve hat

HomerNarr
HomerNarr
3 Jahre zuvor

Eve ist das, was man in Englisch einen „aquired Taste“ nennt. Nicht jedermanns Geschmack und man muss sich auf das Konzentrieren, was die Spezialität ist und dessen Reiz verstehen.
Das Problem ist, Eve ist zu Zeitaufwendig. Und harter Tobak, nichts für zarte Seelen wie mich. wink
Ich freue mich für Eve, obwohl ich ein „Bittervet“ bin.

mmogli
mmogli
3 Jahre zuvor

“ Avorion “ einfach genial wink

max
max
3 Jahre zuvor

Habs über 1 Jahr gespielt. Ansich ein super Spiel. Bloß das „Kampfsystem“ ( wenn man das überhaupt so nennen kann ) ist einfach nur einschläfernd!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.