EVE Online: Überraschungsangriff kostete Schiffe im Wert von 13.000 Dollar

Wie weh das „Risk vs. Reward“-Prinzip tun kann, mussten nun einige Spieler des Weltraum-MMOs EVE Online bei einem Überraschungsangriff erleben.

Jedes Jahr veranstaltet die Organisation „The Imperium“ das Event „Burn Jita“. Dabei greifen die Spieler die eigentlich sichersten Gebiete der Galaxie an und hinterlassen nur verbrannte Erde. Während dieses Events ist es ratsam, dass Spieler nicht mit den teuersten Schiffen unterwegs sind. Bei Jita handelt es sich um einen der größten und wichtigsten Hubs im Spiel, in dem der meiste Handel stattfindet, weil die Spieler wissen, dass sie dort im Prinzip alles zu fairen Preisen kaufen können.

EVE Online: Massenschlacht

Könnten solche Massenschlachten bald Geschichte sein?

Kein Schutz in den HighSec-Gebieten

Die Gruppe The Ministry of Love, eine Untergruppierung des Imperiums, macht sich einen Spaß daraus, die eigentlich so sicheren HighSec-Gebiete zu attackieren. Die Spieler haben es besonders auf jene Frachter abgesehen, die ihre Handelsrouten in Jita abfliegen. Diese werden mit Zerstörern angegriffen, welche für sich keine große Gefahr für ein gut gepanzertes Frachtschiff darstellen. Mehrere Hundert Spieler jedoch machen kurzen Prozess mit den Frachtern.

Am vergangenen Wochenende startete das diesjährige „Burn Jita“-Event, an dem sich mehr als 250 Spieler beteiligten. Diese griffen alle Frachter an, die ihnen in die Quere kamen. Nach aktuellen Schätzungen wurden 159 Frachter, 22 weitere Industrie-Schlepper und 19 Jump Freighter vernichtet, was einem Wert von rund 700 Milliarden ISK entspricht. Umgerechnet sind das etwa 13.000 US-Dollar. Das trifft manche Spieler sicher hart, die viel Zeit, Arbeit und Geld in ihre Schiffe gesteckt haben.

Ein großer Spaß für die Angreifer

Natürlich verlieren auch die Angreifer Schiffe. Deren Verluste werden aktuell auf rund 4 bis 6 Milliarden USK geschätzt. Doch der Organisation ist es dieser Spaß wert. Denn die Planung, das Herzblut und die Ausführung der Angriffe machen den Mitgliedern der Gruppe The Ministry of Love große Freude.

Auch das ganze Drumherum spielt hierbei eine Rolle. Denn man muss herausfinden, wo die meisten Frachter fliegen und dann Falschinformationen streuen, um die Schiffe in eine Falle zu locken. „Burn Jita“ für dieses Jahr ist allerdings schon wieder zu Ende und die Spieler haben wieder Zeit, zu verschnaufen. Doch das nächste Event kommt bestimmt…

Weitere Artikel zu EVE Online:

EVE Online: Spieler helfen Wissenschaftlern, Exoplaneten zu finden

EVE Online: Erlebt jeden Kill auf der Killboard-Karte mit

Autor(in)
Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.