EVE Online: Spieler sauer wegen Insider Trading, Währungs-Enteignung

CCP Games hat sich mit der angekündigten Umstellung bei der Ingame-Währung Plex des Weltraum-MMOs EVE Online nicht nur Freunde gemacht.

Plex sollen in kleinere Teile aufgespalten werden, um sie besser für Käufe einsetzen zu können. Außerdem ist es möglich, immer auf Plex zuzugreifen, sie müssen nicht mehr transportiert werden. Zudem wird Aurum als die zweite Ingame-Währung abgeschafft.

Das alles sorgt für Ärger.

Schon über den Umstand, dass wohl einige Spieler ihre Plex nicht mehr mit Schiffen transportieren werden, regten sich die Spieler auf, denen es Freude macht, die Transporter anzugreifen und zu zerstören, sodass die Plex der „Opfer“ verloren sind.

EVE Online Frostline 2Weniger als 1.000 Aurum kann doch getauscht werden

Aber auch der Wegfall des Aurum stieß auf einigen Gegenwind. Denn CCP Games wollte eigentlich nur bereits vorhandenes Aurum in Plex umwandeln, wenn ein Spieler mehr als 1.000 davon besitzt. Alles darunter sollte unter den Tisch fallen: eine virtuelle Enteignung.

Doch das fanden einige unfair – vor allem, da es zu Weihnachten ein Geschenk in Höhe von 300 Aurum vom Entwicklerstudio gegeben hatte. Ein Geschenk, das mit dieser Regelung wertlos gewesen wäre.

Nun schwenkte CCP Games um und gibt an, dass auch Aurum unter 1.000 Stück eingetauscht werden kann, allerdings erst drei Monate nach der Umstellung, um den Markt nicht zu stören.

Insiderhandel stört den Markt

EVE Online - Krieg der HalbgötterDieser ist aber nach Ansicht einiger Fans von EVE Online sowieso schon gestört. Denn offenbar hatten manche Spieler Wind von der Umstellung bekommen, bevor diese angekündigt wurde. Dadurch entstand ein Insiderhandel. Wissende konnten den Markt manipulieren und sich so einige unfaire Vorteile verschaffen.

Es wird vermutet, dass es sich bei diesen Personen um Mitglieder aus dem Player Council handelt, die in engem Kontakt mit den Entwicklern stehen. Sie sollen schon vorher von der Umstellung gewusst haben.

CCP Games ist der sich der Kritik bewusst, ging aber nicht auf den angeblichen Insiderhandel ein. Dafür bekräftigte das Unternehmen noch einmal, dass es derzeit keine Pläne gibt, Spielzeit in kleineren Häppchen als 30 Tagen zu verkaufen, obwohl das mit den Plex in kleineren Stücken durchaus möglich wäre. Die Umstellung der Wärhung soll entweder noch im Frühjahr oder Anfang Sommer stattfinden.

Weitere Artikel zu EVE Online:

EVE Online: PLEX-System wird geändert – Die PLEX sind sicher

EVE Online: Neuling rächt sich 4 Jahre später an fiesem Mobber

Autor(in)
Quelle(n): PC GamerMassivelyOP
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.