EVE Online: Spieler sauer wegen Insider Trading, Währungs-Enteignung

CCP Games hat sich mit der angekündigten Umstellung bei der Ingame-Währung Plex des Weltraum-MMOs EVE Online nicht nur Freunde gemacht.

Plex sollen in kleinere Teile aufgespalten werden, um sie besser für Käufe einsetzen zu können. Außerdem ist es möglich, immer auf Plex zuzugreifen, sie müssen nicht mehr transportiert werden. Zudem wird Aurum als die zweite Ingame-Währung abgeschafft.

Das alles sorgt für Ärger.

Schon über den Umstand, dass wohl einige Spieler ihre Plex nicht mehr mit Schiffen transportieren werden, regten sich die Spieler auf, denen es Freude macht, die Transporter anzugreifen und zu zerstören, sodass die Plex der „Opfer“ verloren sind.

EVE Online Frostline 2
Weniger als 1.000 Aurum kann doch getauscht werden

Aber auch der Wegfall des Aurum stieß auf einigen Gegenwind. Denn CCP Games wollte eigentlich nur bereits vorhandenes Aurum in Plex umwandeln, wenn ein Spieler mehr als 1.000 davon besitzt. Alles darunter sollte unter den Tisch fallen: eine virtuelle Enteignung.

Doch das fanden einige unfair – vor allem, da es zu Weihnachten ein Geschenk in Höhe von 300 Aurum vom Entwicklerstudio gegeben hatte. Ein Geschenk, das mit dieser Regelung wertlos gewesen wäre.

Nun schwenkte CCP Games um und gibt an, dass auch Aurum unter 1.000 Stück eingetauscht werden kann, allerdings erst drei Monate nach der Umstellung, um den Markt nicht zu stören.

Insiderhandel stört den Markt

EVE Online - Krieg der Halbgötter

Dieser ist aber nach Ansicht einiger Fans von EVE Online sowieso schon gestört. Denn offenbar hatten manche Spieler Wind von der Umstellung bekommen, bevor diese angekündigt wurde. Dadurch entstand ein Insiderhandel. Wissende konnten den Markt manipulieren und sich so einige unfaire Vorteile verschaffen.

Es wird vermutet, dass es sich bei diesen Personen um Mitglieder aus dem Player Council handelt, die in engem Kontakt mit den Entwicklern stehen. Sie sollen schon vorher von der Umstellung gewusst haben.

CCP Games ist der sich der Kritik bewusst, ging aber nicht auf den angeblichen Insiderhandel ein. Dafür bekräftigte das Unternehmen noch einmal, dass es derzeit keine Pläne gibt, Spielzeit in kleineren Häppchen als 30 Tagen zu verkaufen, obwohl das mit den Plex in kleineren Stücken durchaus möglich wäre. Die Umstellung der Wärhung soll entweder noch im Frühjahr oder Anfang Sommer stattfinden.

Weitere Artikel zu EVE Online:

EVE Online: PLEX-System wird geändert – Die PLEX sind sicher

EVE Online: Neuling rächt sich 4 Jahre später an fiesem Mobber

Quelle(n): PC Gamer, MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
HomerNarr

Witzig, ich habe immer noch chars mit Plex. Schön das sie mehr Wert sind.
😛

HomerNarr

Gewagt gewagt so derart an den Plex rumzubasteln. Jedes Plex im Spiel ist auch ein Versprechen, die Spielzeit einlösen zu können.

Joss

Aus Piratensicht ist die eigentliche Kritik am Vault auch gut nachvollziehbar. Das ist wie wenn die Spanier seinerzeit beschlossen hätten, ihr in Amerika geraubtes Gold nicht mehr über den Seeweg, sondern per Albatros heim ins Reich zu schicken. Dass niemand mehr PLEX durch den Raum verschiffen und der Vault überhaupt zur Mechanik für große Währungstransfers wird, ist damit ausgemacht. Das ist schon eine ziemlich große Weiche, die da gestellt wird.

HomerNarr

Momentan wird ja viel an der Monetariesirung von EvE gebastelt(gefrickelt), aber nicht so dramatisch am Spiel selber.
Atlas shrugs

Joss

1. Sov-System, 2. Zitadellen, kommend 3. Moonmining… da wird durchaus einiges am und im Spiel remodelliert. Kommt immer drauf an, wo und wie man spielt, ob einen das dann betrifft oder nicht. Unsere Kleincorporation ist da meist außen vor und nur indirekt betroffen. Wir würden uns andere Initiativen wünschen, aber die Masse an EVE-Spielern betrifft das durchaus. Mal so und mal so, und je nachdem fallen dann immer auch die Einschätzungen aus.

Monetarisierung muss auch sein, denn meiner Wahrnehmung nach und wie es auch zu erwarten war, haben die Alphas kein großes Beben in New Eden ausgelöst.

HomerNarr

Als Bittervet sehe ich das alles kritisch. Ich werde nicht von „Eve is dying“ labern, aber im Hinterkopf ist vorhanden.
Das Alphas nix bringen habe ich mir gedacht. Das ist nur ein dämliches Geschenk an Ganker und Spielverderber wie Code und deren Boss Mittani.
Für Alphas ist EvE einfach „zu flach“, die können zu wenig und haben in keinem Bereich(hi,lo,null) eine Chance auf gleicher Stufe zu stehen. Um reinzuschnuppern reichte die Demozeit und die verkrüppelten Alphas bringen einfach keinen Mehrwert. Eben billiges Gank Material. Bravo CCP! Bravo!
Plex anzugehen heißt ganz EvE anzugehen, da EvE von diesem Thema lebt. Viele der großen Sov Holder haben große Plex Deposits um ihr Kriege zu finanzieren. Das ist ein gigantischer Eingriff. Wenn dieses System zusammenklappt, dann ist EvE tot, ruckzuck und nicht langsam.

Andy Boultgen

Was mich mal interessieren würde wie denn konkret so ein Insiderhandel aussehen könnte?wie konnte man daraus kapital machen.
Also ich habe eve nie gespielt,deswegen verstehe ich das auch nicht so ganz.

Alastor Lakiska Lines

Bei Spielen mit einer von den Spielern getriebenen Ökonomie kann das Wissen um die Bedeutung einer Ressource, bzw die Änderung dieser genutzt werden um den Markt für die Maximierung des Gewinns zu nutzen.

Mal als Beispiel: Wenn eine semi-seltene Ressource plötzlich für ein Event in großen Mengen gebraucht wird, dann steigen meistens die Preise eben jener Ressource auf dem Markt. Wenn Leute vorher von der Bedeutung der Ressource in eben jenem Event wissen, können sie große Mengen aufkaufen und sie zu Beginn des Events mit deutlichem Profit abverkaufen. Damit haben diese Leute natürlich einen klaren Vorteil durch ihr Insiderwissen und somit kann man von Insiderhandel sprechen.

Phinphin

Z.B. in dem man sich jetzt noch schnell günstig PLEX kauft, um diese in Aurum umzuwandeln, damit man die 1.000 Aurum Grenze überschreitet. Oder in dem man die PLEX im Wissen, dass diese aufgrund der Änderung wertvoller werden absichtlich zurückhält und zu einem späteren Zeitpunkt verkauft.

Beides ist mittlerweile natürlich hinfällig, weil CCP ja zurückgerudert ist. Aber vorher hatten Insider einen wirtschaftlichen Vorteil.

HomerNarr

Plex ist direkt mit Echtgeld verknüpft, da damit Spielzeit im game verkauft werden kann. Plex ist auch direkt mit der Ingame Warenwelt verknüpft, was insofern sehr dramatisch ist, weil Resourcen gefarmed werden können.
Man kann also sagen, das durch EvE spielen Parallelgeld erfarmt werden kann.
Durch geschicktes An- und Verkaufen lässt sich Geld verdienen.
Wer zb Vorher bescheid wusste hatte alle Aurum vorher verkauft, denn jetzt führt CCP eine Mengenbeschränkung ein. Die die Ihre Aurum bis jetzt nicht losgeworden sind, haben verloren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x