Steam entfernt Spiel – Macher der Reihe jubeln: „Wenigstens werden die Leute diesen Müll nicht mehr kaufen!“

Steam entfernt Spiel – Macher der Reihe jubeln: „Wenigstens werden die Leute diesen Müll nicht mehr kaufen!“

Das Spiel „Postal 3“ des Entwicklerstudios „Running with Scissors“ wurde von Steam genommen. Das Entwicklerstudio veröffentlichte auf Twitter dazu einen Post, in dem sie sich erleichtert darüber äußern, dass keiner ihr Spiel mehr kaufen wird. Auch die Spieler sind froh darüber.

Um welches Spiel geht es? Postal 3 ist Teil einer Spielreihe von „Running with Scissors“. Das Spielstudio ist für seine gewalttätigen und satirischen Shooter-Spiele bekannt, welche bereits für Diskussionen sorgten.

Postal 2 wurde 2004 sogar in Neuseeland vom „Office of Film and Literature Classification (OFLC)“ gebannt, mit der Begründung: „Das Spiel ist so designt und liefert auch die Kapazität, dass der Spieler ausprobieren kann, wie viel Gewalt und Demütigung er oder sie Menschen zufügen kann“ (via eurogamer & gamespot).

Entwicklerstudio äußert sich froh über die Entfernung des Spiels

Was sagte das Entwicklerstudio zur Entfernung von Postal 3? Das Entwicklerstudio Running With Scissors postete am 21. November 2022 auf Twitter ein Statement, in dem es die Entfernung von Postal 3 auf Steam kommentierte:

„Aufgrund der DRM-Probleme von Postal 3 und der allgemeinen Beschissenheit des Spiels selbst, wird das Spiel offiziell nicht mehr auf Steam verkauft.

Wir hatten keine Kontrolle über die Seite, also konnten wir es nicht kostenlos machen, bevor die DRM-Probleme begannen.

Wenigstens werden die Leute diesen Müll nicht mehr kaufen!“

Hier seht ihr den Twitter-Post:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

DRM ist die Abkürzung für „Digital Rights Management“ und regelt den legalen Zugriff auf digitale Inhalte. Darunter fällt die Technologie, welche festlegt, was die User mit einem Produkt machen kann und etwa verhindert, dass Kopien erstellt werden können.

Warum sind die Entwickler froh über die Entfernung von Postal 3? Das Game wurde von Akella, einem anderen Spielunternehmen, herausgebracht und nicht von Running with Scissors selbst, weshalb sich das Spielstudio schon früher von Postal 3 distanzierte.

In einem FAQ zu Postal 2 erklärte ein Entwickler: „Es wurde an einen russischen Verleger und Entwickler lizenziert, der das Spiel nach unserem Entwurf produzieren sollte, mit einem viel größeren Team und Budget, als wir für POSTAL 2 hatten.

Selbst wenn man diese Fakten berücksichtigt, hat es nicht sehr gut funktioniert. Es war ein Fehler, den wir nicht wiederholen werden“ (via Steam).

Entwickler und Spieler sind sich einig und feiern

Wie reagiert die Community auf den Post? Sowohl auf Twitter als auch auf reddit äußern sich viele Spieler positiv darüber, dass das Spiel von Steam genommen wurde. User schreiben unter dem Twitter-Post etwa:

  • @zekk_17: „Endlich ist das Böse besiegt!“
  • @spacetrainbaby: „Ich denke, niemand möchte in Zukunft jemals Postal 3 kaufen“
  • @SpaceBunnn: „Postal 3 ist das einzige Spiel, das deinen PC davon überzeugt, dass es ein Virus ist.“

Wie schnitt Postal 3 bei den Spielerwertungen ab? In dem Screenshot vom Twitter-Post der Entwickler sieht man, dass das Game überwiegend negativ abschnitt. Die Steam-Seite selbst lässt sich inzwischen nicht mehr aufrufen, sodass die Reviews dort nicht mehr nachvollziehbar sind.

Jedoch schneidet das Spiel auf der Bewertungswebsite metacritic ebenfalls schlecht ab, mit einem Metascore von 24 und einem User Score von 3.2 (Stand: 22. November 2022). Spieler kritisieren vor allem technische Probleme, sowie das allgemeine Gameplay von Postal 3.

Zwei andere Titel der Spielreihe „Postal: Brain Damaged“ und „Postal 4: No Regerts“, sowie ihre Zusatzinhalte, sind jedoch weiterhin auf Steam erhältlich.

Einem anderen Spielstudio reicht es auch mit ihrem Spiel: Rockstar schließt aktuell Rollenspielservier von GTA Online, verbietet NFTs und Kryptos, verschärft Regeln.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx