Elite Dangerous: Spieler erklären nervigen Bots den Krieg, über 20.000 machen mit

In Elite Dangerous wird nervigen Bots jetzt der Kampf angesagt. Zahlreiche Spieler wollen zusammenarbeiten, um den Weltraum von Bots zu befreien.

Was ist Elite Dangerous? Elite Dangerous ist ein großes Open-World-Spiel mit optionalem MMO-Modus. Es ist eine Mischung aus Wirtschafts- und Flugsimulation mit persistenter Spielwelt und Hauptstory, die stetig erweitert werden.

  • Nach Angaben der Entwickler umfasst das Spiel 400 Milliarden prozedural generierte Sternensysteme.
  • Spieler können sich aussuchen, ob sie als Händler, Kopfgeldjäger, Schmuggler, Pirat oder in anderen Rollen unterwegs sind.
  • Dabei wirken sich Aktionen auf die gesamte(n) Spielwelt(en) aus.

So sind zahlreiche Fraktionen und Imperien in den etlichen Systemen entstanden. Mit Power Play gibt es eine Art Meta-Gameplay, das diese verschiedenen Fraktionen und Territorien umfasst. In der kommenden Erweiterung Odyssey soll man sogar direkt auf Planeten landen können.

Was ist da jetzt passiert? Offenbar ist eine große Anzahl an Bots in den Augen Tausender eine Bedrohung für das Wohlbefinden der Galaxie. Über 20.000 Spieler wollen sich jetzt in einem Abkommen zusammentun, um gegen diese Bot-Bedrohung vorzugehen.

Elite Dangerous Free Epic Games Store
Manche Schiffe werden leider von Bots gesteuert.

Über 20.000 Spieler erklären Bots den Krieg

Darum haben sie genug von den Bots: In Elite Dangerous gibt es sogenannte “Shadow Wings” und “Ghost Fleets”. Dabei handelt es sich nicht um Schiffe und Flotten, die von Spielern kontrolliert werden, sondern von Bots.

Diese beeinflussen das Geschehen in den Systemen maßgeblich. So wird Dritt-Software benutzt, um Territorien zu verschieben und das Power Play zu manipulieren. Davon haben Tausende Spieler aber jetzt die Nase voll. Im offiziellen Forum wurde das “Anti-Botting-Abkommen” verkündet.

So lautet die Erklärung zum Abkommen von User Asamith:

Die Zeit ist gekommen, Ingame-Rivalitäten beiseitezuschieben. Es heißt jetzt nicht Föderation gegen Imperiale, oder Kommunisten gegen Kapitalisten, oder Anarchisten gegen Diktaturen. Jetzt heißt es Spieler gegen Cheater!

via Elite Dangerous Forum

Bis Ende Januar sind über 160 Gruppierungen und Flotten, zu denen über 20.000 Spieler gehören, dem Abkommen beigetreten.

Im Forum gibt es verschiedene Wünsche, wie Entwickler Frontier Developments selbst aktiv gegen Bots vorgehen sollte.

  • Dazu gehören Möglichkeiten für Spieler, diese besser zu erkennen und selbst zu melden
  • Auch Ideen für die Entwickler, um Bots effektiv zu identifizieren und zu entfernen, sind dabei.

Wie kam man auf die Idee? Die Idee für das Abkommen entstand laut PCGamer.com durch einen Bot-Nutzer, der einer Flotte von Spielern einen Waffenstillstand vorgeschlagen hat, nachdem diese gegen ihn vorgegangen waren. Die Schlussfolgerung: Wenn eine kleine Gruppe von Spielern für einen Bot-Nutzer zum Problem werden kann, wie sieht es dann mit einer riesigen Allianz aus?

Die Unterzeichner des Abkommens wollen dabei mit Frontier Development zusammenarbeiten, um Lösungen zu finden.

Was sagt Frontier Development dazu? Der Entwickler sagt gegenüber PCGamer:

Wir sind den Spielern sehr dankbar, die ihre Sorgen zu den Bots im Spiel äußern und bitten diese darum, weiterhin alle Verstöße unserem Kundenservice zu melden. Frontier möchte allen versichern, dass man sich weiterhin der Bekämpfung dieser Probleme verpflichtet, jetzt und in Zukunft.

via PCGamer.com

Das Team sei permanent dabei, Bot-Nutzer und Cheater zu bannen. Man möchte die genauen Methoden der Bot-Erkennung allerdings nicht öffentlich erläutern, um zu vermeiden, dass die Nutzer dieser Bots gezielt eben diese Methoden umgehen können.

Das macht es schwierig, auf öffentlicher Basis mit Spielern an der Bekämpfung der Bots zu arbeiten.

Was haltet ihr von der Geschichte? Seid ihr selbst von Bots betroffen, oder sogar schon Teil des Abkommens? Schreibt es uns in die Kommentare.

Elite Dangerous verschiebt wichtige Erweiterung „Odyssey”, auf die alle warten

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
29
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
SENSENEL

Ich weiß nicht, woran erkennt man das im Single-Play oder im Allgemeinen?

Grade im PP war über die letzten Monate zwar viel Bewegung – aber wäre das auch nicht darauf zurückzuführen, dass sehr viele neue Spiele hinzukamen? Stichwort ED for free auf EPIC für eine gewisse Zeit.
Weil grade das all 4-wöchige Durchwechseln durch alle Mächte wg der Module die es freischaltet, war / ist doch eine gewisse Volatilität zu erwarten?

So langsam hab ich das Gefühl, dass sich’s nun wieder einpendelt auf die typisch verdächtigen was die Rang-Reihenfolge angeht.

Also eine von beiden dieser Entwicklungen meint man Bots zuschreiben zu können?

o7 CMDR’s

CMDR MelanieFox

Als alte ED veteranin kann ich nur sagen dass ich den Verdacht schon länger hatte.

Gerade beim PP ist das immer offensichtlicher geworden. Solo vs. Opel macht da keinen Unterschied.

Die schlauen botties sind nur nicht im Open unterwegs.

Dagegen sind die Griefer und Co. ja noch ehrenhafter. Die schauen dir wenigstens noch ins Gesicht bevor sie dir auf den keks gehen. Die sind zwar meist Feige aber immerhin, man hat ne Chance.

Ich kann zwar mit meinen Fleeps nicht fliegen wegen RL, gehe aber mal davon aus das Sie dass auch unterzeichnet haben.

In dem Sinne o7

Nein

Hm ich hab noch kein bot gefunden, nur hacks. Muss ich mal besser google. Die meisten Bots spielen doch sicher dann privat oder?

Yodansky

Korrektur: man kann seit dem Update Horizons auf Planeten landen und mit nem SRV rumkurven. Horizon ist seit kurzem inklusive. Mit Odessy kann man dann zu Fuß die Planeten und Stationen erkunden. Feuergefechte inklusive.

Hammerschaedel

albern.. dann spielen die halt im Private oder Solo mode und schon is essig..

CMDR Praetorius

Ne, dann ist eben nicht Essig. Das Powerplay bleibt für alle gleich. Das heißt wenn bots massig meta gaming betreiben, dann hast Du da keine Chance dagegen zu wirken, egal wie viel Du immer schipperst. Das ist das Problem.

Hammerschaedel

sag ich doch…

Marcel

Wie Praetorius schon sagte, ist damit nicht geholfen. Wir sehen im Solo Mode zwar keine anderen Spieler, sind aber in der selben Galaxie. Ändern sich im Multiplayer Territorien oder der Status einzelner Systeme, ändert sich das auch im Singleplayer. Das gleiche gilt natürlich auch umgekehrt.
PC und Konsolen Spieler sind übrigens auch in der gleichen Galaxie. Was sich auf den PC ändert, ändert sich auch auf der Konsole.

Kurz und knapp: Es sind alle betroffen. Egal ob SP oder MP. Egal ob Kopfgeldjäger oder Händler.
Egal ob PC oder Konsole.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Marcel
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x