PETA möchte Pferde in Elden Ring schützen – Verrät starken Trick gegen nervige Reiter

PETA möchte Pferde in Elden Ring schützen – Verrät starken Trick gegen nervige Reiter

Es ist keine Neuheit, dass die Tierschutzorganisation PETA sich dafür einsetzt, Tiere auch in Videospielen zu schützen. Doch mit dem neusten Tweet verraten die Türschützer einen verblüffenden Trick in Elden Ring, der den Spielern sogar im Kampf gegen Reiter hilft. MeinMMO verrät euch, worum es in dem Video ging.

Worum gehts?

  • Die Tierschutzorganisation PETA teilt ein Video auf Twitter mit fünf Tipps für Elden Ring.
  • Das Video vermittelt den Gedanken, Pferde in Elden Ring nicht auszubeuten und zeigt währenddessen Gameplay-Szenen.
  • Der Nebeneffekt des Videos ist ein pfiffiger Gameplay-Trick, den viele Spieler noch nicht kannten.
  • „Elden Ring“-Spieler sehen das Gameplay und lernen daraus, dass sie Angriffe von Reitern parieren und dadurch die Pferde von den Reitern befreien können.

So werden die nervigen Reiter zum leichten Ziel

Wie hat PETA geholfen? Die Tierschutzorganisation PETA postet auf Twitter ein Video, in dem Gameplay-Szenen aus Elden Ring zu sehen sind.

In dem Video wird als einer von fünf Tipps gezeigt, wie Spieler ihre Kontrahenten dazu bekommen, Pferde nicht auszubeuten.

Die Szene zeigt einen feindlichen Reiter, der einen Angriff initiiert. Der Spieler pariert den Angriff des Reiters, wodurch dieser zu Boden fällt und ein leichtes Ziel darstellt.

Den Tweet mit dem Video von PETA binden wir euch hier ein. Es ist der zweite Tipp bei ca. 12 Sekunden:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Was ist PETA: People for the Ethical Treatment of Animals oder auch PETA ist eine der größten Tierschutzorganisationen der Welt.

Die Organisation setzt sich mit teilweise kontroversen Aktionen für den Schutz von Tieren ein, kämpft gegen Massentierhaltung, Tierversuche, Hunde- und Hahnenkämpfe sowie gegen die Ausnutzung von Tieren für die Unterhaltungsindustrie.

Eine weitere wichtige Säule der PETA ist der Kampf gegen das Töten von Tieren und die Kritik an der Fleischindustrie.

Welche Spiele hat PETA noch kritisiert? In Far Cry 6 kritisierte die Tierschutzorganisation ein Minispiel, in dem die Spieler Hahnenkämpfe austragen.

Auch in Assassin’s Creed IV: Black Flag hagelte es Kritik seitens PETA, da der Walfang „glorifiziert“ werde. Generell sollten Jagd-, Angel- oder Tötungsszenen von Tieren nicht in Spielen eingebaut werden, äußerte die PETA zum Beispiel auch im Zusammenhang mit Red Dead Redemption.

Falls ihr euch für weitere PETA-Einsätze in Spielen interessiert, findet ihr hier eine passende Liste: via jpgames.de.

So reagieren die Spieler: Wie bei vielen PETA-Tweets sind auch diesmal wieder die Meinungen der Twitter-User stark unterschiedlich. Wir von MeinMMO zeigen euch einige Spieler-Zitate, die das Video durchaus positiv empfanden.

  • Twitter-User @TafferKing451: „Ich kann nicht glauben, dass ich gerade aus einem PETA-Tweet gelernt habe, dass Parieren einen Feind sofort ausschaltet lmao.“
  • Twitter-User @Xeg_GA: „Das ist wahrscheinlich der beste Tweet, den ich von der PETA gesehen habe.“
  • Twitter-User @cptHamburger: „Ich verfolge PETA nicht wirklich, aber das ist die normalste und irgendwie niedlichste PETA-Sache, die ich je gesehen habe?“

Obwohl es immer wieder zu Diskussionen Kritik zu der Tötung und Ausbeutung von Tieren in Videospielen gibt, ist die Resonanz des jüngsten Tweets eine völlig neue.

Viele Spieler amüsieren sich an dem Fakt, in einem PETA Video einen hilfreichen Tipp zu erlernen, den sie bis dato nicht kannten.

Insgesamt gibt es viel positives Feedback auf das Video, da mit dieser überraschenden Hilfe nicht zu rechnen war.

Wenn ihr wissen wollt, wie ihr ein PvP-Duell kampflos gewinnen könnt, schaut euch gerne folgenden Artikel an: In Elden Ring gewinnt ein Spieler ein PvP-Duell, weil er sich schamlos als NPC ausgibt

Quelle(n): Twitter@peta
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Walez

Man muss nicht jede Aktion von PETA gutheissen, im ersten Moment mag das „schützen“ von Tieren in Videogames albern sein, doch fragt euch doch einfach mal selbst, wie sehr Ihr und euer Umfeld, bezüglich des Tierwohls, sensibilisiert seid. Ich denke, um nichts anderes geht es hier PETA und wie arxxxig der Mensch sein kann, wie wenig er sich um Klima und Umwelt schert, sehen wir jeden Tag…

Bodicore

Es geht nicht um die Virtuellen Tiere es geht darum das man über das Tierwohl spricht.

don

ich bin auch für tierwohl und ich liebe tiere…aber cmon…die lede haben doch den arsch offen ^^

Sveasy

Achja PETA, setzt sich für die ethische Behandlung von Tieren ein bzw diesen die selben Rechte wie Menschen zuzuschreiben.
Ebenfalls PETA, lässt jährlich in den USA tausende Hunde einschläfern.

Also kann man daraus schließen dass es für PETA ethisch ist Lebewesen zu euthanasieren?

T.M.P.

Euthanasie hat bei Mensch, Tier und historisch verschiedene Bedeutungen.
Also, nein, das kann man nicht daraus schliessen.

Euthanasie bei Tieren wird laut Wikipedia so definiert:
„die Einschläferung oder sonstige möglichst schonende Tötung von Tieren zur Verhinderung unnötiger Leiden.“

Ist das so verkehrt?
Wir haben vor kurzem unseren Schäferhund einschläfern müssen. Seine Hüfte war so kaputt das er nichtmal mehr Kontrolle über den Stuhlgang hatte, weil es die Nerven in Mitleidenschaft zog. Seine Schmerzen waren so stark das selbst hochdosierte Schmerzmittel kaum halfen.

Er war 13 Jahre, hätten wir ihn noch 2-3 Jahre mit starken Schmerzen rumkriechen lassen sollen? Wäre das human?

Sveasy

PETA Schläfer aber aber keine sterbenskranken Tiere ein, in dem Fall ist das Einschläfern, da bin ich ganz bei dir, ein Gnadenakt. PETA lässt Tiere einschläfern weil sie dir Masse nicht versorgen können. Sprich, grob vereinfacht, die holen die Tiere von der Straße und schläfen sie dann ein wenn sie zu teuer werden. Das wäre in etwa so als würde das Rote Kreuz Obdachlos einsammeln und sie dann tötet wenn die Versorgung in der Sammel Unterkunft zu teuer macht.

Klar man sich nun drüber streiten ob es für die Strassenstreuner die bessere Lösung ist, das möchte ich nicht bewerten. Was ich aber sehr wohl bewerte ist die Doppelmoral die PETA da in meinen Augen an den Tag legt.

T.M.P.

Du, ich weiss nicht wo da genau die Wahrheit liegt.
Aber es fällt mir schwer zu glauben das die vermittelbare Tiere töten, da würden sich doch sicher so einige der Mitarbeiter quer stellen.

Laut der Peta-Homepage zu diesem Thema liegt die hohe Quote daran das die wirklich jedes Tier annehmen, egal wie krank oder gefährlich es ist.
https://petatoetettiere.de/

Ich will da jetzt weder verteidigen noch verurteilen, dafür hab ich zu wenig Ahnung von dem Thema. Ich sage nur das man nicht immer das ganze Bild sieht und aufpassen muss mit Hilfe welcher Informationen man sich eine Meinung bildet.

Mantis

Peta schläfert die Tiere aus kostengründen ein! ist Billiger als die Tiere zu verpflegen traurig sowas und nennen sich tierrechtler

Bodicore

Ich würde sagen ihr habt sogar zu lange gewartet.

T.M.P.

Stimmt vielleicht. Ist halt auch keine einfache Entscheidung 🙂
Die haben noch ein paar Medikamente ausprobiert, die Entzündungen lindern sollten die die Nerven angreifen. Das zog sich leider ne Weile hin und hat am Ende trotzdem nicht geholfen.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von T.M.P.
Blaz0rz

Peta ist doch schon seit Jahren ein absoluter Schwachsinnsverein. Die nimmt doch sowieso niemand ernst.

T.M.P.

Einige hier raffen’s einfach nicht…
Leute, hallo, das ist nicht wirklich eine Anleitung für Elden Ring.

Das sollte schon bei: „Nimm deine Hunde auf einen schönen Spaziergang um den See mit.“ klar sein, während die „Hunde“ im Video dich fressen wollen.

Es soll lustig sein, und es soll auf Peta und Tierschutz aufmerksam machen.
Und es funktioniert offensichtlich, denn wir reden ja darüber.

Das „Go Vegan“ hätten sie sich allerdings sparen können ;p

exelworks

Das werden die meisten nicht verstehen. Auch viele der Aktionen von Peta dienen erstmal darum Aufmerksamkeit zu erzeugen. Natürlich übertreibt man dabei auch mal ein wenig.

Ich finde die Aktion ziemlich witzig, besonders wenn es manchen wirklich einen Tipp gegeben hat.

Es wird ja niemanden eine andere Spielweise streitig gemacht.

Was generell z.B. auch das Tier/Naturschutz oder so betrifft. Es wird ja niemanden etwas genommen nur weil manche z.B. auf Fleisch verzichten.

Bodicore

Ich fand das gerade lustig. Er will Vegan sein aber die Krabbe intressierts halt nen feuchten 🙂

T.M.P.

Ich hab das so verstanden, dass die Krabbe ihm das nahelegt.^^
„Iss mehr Gemüse, das beisst nicht zurück!“

Bodicore

wahrscheinlich hast du recht.
Ich denke manchmal einfach zu ironisch.

Snae

Die haben als Kinder echt Bleifarbe getrunken, anders kann ich mir das nicht erklären… Tierschutz ja gerne, PETA nein. Jetzt rühren die schon im Gaming-Bereich rum 🙄

Mantis

Mir ist es egal was Peta will oder möchte(euthanasiert jedes jahr tausende von tieren in den usa) und möchte uns was erzählen!

TheGardener

Wenn PETA mal was sinnvolles mit all dem Geld das sie hinten reingeschoben bekommen machen würden…
Wer helfen will, tut es vor Ort! Egal ob Tiere, Armut, Menschenrechte oder Umwelt! Alles Abzockvereine die sich die Taschen vollstopfen!

ImInHornyJail

Kann mir mal jemand erklären, warum man das Leben von virtuellen Tieren schützen möchte?

Zum Trick:
Ist ganz nett aber die nächste und schwierigere Hürde ist das parieren.
Etwas einfacher als in anderen souls spielen aber immer noch etwas schwer. Dann das Pferd und den Reiter angreifen.

Agravain

Ich versteh das auch nicht.
Warum verstehen die nicht das es nur ein Spiel ist?

Phinphin

Weil das in erster Linie keine Tierschützer sind, sondern Tierrechtler, nach denen das Leben eines Tieres genau soviel Wert ist, wie das Leben eines Menschen bzw. Tieren die gleichen Rechten wie Menschen zustehen sollten. Und weil das keine gemäßigten Tierrechtler sind, sondern radikale, macht es für sie keinen Unterschied, ob das Tiere Töten / Quälen real ist oder nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Phinphin
ImInHornyJail

Also kurz gesagt:
Die Grundstücksbegrenzung von denen ist kaputt.
Sie haben nicht mehr alle Latten am Zaun.

exelworks

Sie haben einfach ein aktuelles „angesagtes“ Thema verwendet um auf die eigene Organisation aufmerksam zu machen. Gaming ist halt sehr populär.

Natürlich möchten die aktiv virtuelle Tiere schützen. Man sollte das eher mit einem Augenzwinkern verstehen.

ImInHornyJail

Da bin ich mir nicht sicher. Ich traue es ihnen zu, dass die auch für die virtuellen Tiere kämpfen

exelworks

Hardliner gibt es natürlich immer und da es weltweit aktiv ist, auch fragwürdige Aktionen/Leute.

Der Großteil sind aber durchaus Leute mit Humor und machen mit solchen Aktionen einfach ein „Spässchen“.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x