Elden Ring: Fan besiegt verhassten Boss Margit mit nur 2 Schlägen, weil er das Spiel verstanden hat

Elden Ring: Fan besiegt verhassten Boss Margit mit nur 2 Schlägen, weil er das Spiel verstanden hat

Dass Elden Ring ein sehr schweres Spiel sein kann, hat sich inzwischen herumgesprochen, auch dank Margit. Der erste echte Boss im Action-RPG ist für die meisten Spieler ein wahrer Härtetest. Dass er das nicht sein muss, zeigt ein Fan auf Reddit unglaublich imposant.

Elden Ring verrät Spielern nicht viel. Das Spiel ist wortkarg, zurückhaltend, und indirekt. Einer der wenigen Hinweise, die Neuanfänger nach dem Tutorial bekommen, ist sich nach Nordwesten zum Sturmschwingen-Schloss aufzumachen.

Dort treffen Spieler dann Margit, den 1. wirklichen Boss im Spiel. Und der ist direkt ein richtig harter Brocken, selbst für erfahrene Spieler. Er attackiert Spieler mit einer Flut von schnellen Angriffen, denen man allen kaum ausweichen kann, befeuert Spieler dann auch noch aus der Distanz.

Doch ein Spieler auf reddit hat auf das alles einfach gepfiffen. Er ist nicht zum Sturmschwingen-Schloss und hat sich nicht an Margit die Zähne ausgebissen. Stattdessen hat er was ganz anderes getan, und damit gezeigt, dass er Elden Ring „wirklich verstanden“ hat.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Spotify Inhalt
Im MeinMMO-Podcast reden wir darüber, was ein „Dark Souls“-Neuling von Elden Ring erwarten kann

„Das passiert, wenn man zuerst alle Sidequests macht“

Auch, wenn Elden Ring neue Spieler unmissverständlich Richtung Margit lotst – man kann diese Anweisungen getrost ignorieren.

Die gesamte Spielwelt steht euch mit nur ganz wenigen Ausnahmen schon von Beginn an zur Verfügung. Ihr könnt also ganz nach Belieben die gigantische und beeindruckende Open World des Zwischenlands erkunden.

Der Schwierigkeitsgrad von Elden Ring: Wie hart ist das Action-RPG wirklich?

Margit ist zwar als erste richtige Hürde vorhergesehen, aber niemand zwingt euch dazu, sich stundenlang mit ihm zu kloppen.

Genau das hat der reddit-User Significant_Divide57 verstanden. Er hat erst alles andere in dem Spiel erledigt, was es zu tun gibt, und hat sich erst dann mit Margit angelegt.

Das Resultat ist ein so kurzer und gleichzeitig bombastischer Kampf, dass einem die Kinnlade herunterklappen kann. In seinen Worten: „Das passiert, wenn man zuerst alle Sidequests macht.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Mit seinem bereits hochwertigem Equipment und einem imposanten Zauberspruch schafft es der Spieler, die harte Nuss Margit mit nur zwei Schlägen zu knacken.

Damit zeigt der Spieler, dass er das Spielprinzip von Elden Ring wirklich ausgenutzt hat. Denn im Gegensatz zu den anderen FromSoftware-Games wie Dark Souls, Bloodborne oder Sekiro gibt es in Elden Ring eine komplett offene Welt.

In Elden Ring gibt es dank Open-World immer eine einfachere Aufgabe

Noch mehr als in den anderen Soulsborne-Spielen könnt ihr also harte Gegner einfach ignorieren und stattdessen anderen Aktivitäten widmen. Hier ist eine kleine, unvollständige Auswahl von Dingen, die ihr tun könnt, um besser zu werden:

Ganz egal, in welche Himmelsrichtung ihr in Elden Ring wandert, ihr werdet überall Dinge entdecken und tun können, die die Skills von eurem Charakter und eure eigenen Skills als Spieler verbessern.

So findet ihr immer eine einfachere Aufgabe, als die, an der ihr womöglich gerade verzweifelt.

Es gibt aber auch Spieler, die nicht so lange dranbleiben. Stattdessen leben sie nicht mal eine Woche nach Release bereits im Frühruhestand als Reptil:

Spieler lebt in Elden Ring jetzt als Schildkröte, weil ihm das Leben im Zwischenland zu hart wurde

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
54
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Divi2920

So habe Margit mit anfangs Bekenner getötet ohne ihn anzufassen nur durch meinen Blick er kennt seinen Elden Lord wenn ich wüsste wie man Video einfügt würde ich es auch zeigen hahah 2 sec Kampf

Nyan-chan

Bin jetzt durch. Und ich kann an der Stelle bestätigen, dass es sich hier definitiv nicht um den ersten Durchgang handelt, sondern um NG+ (Reise 2). Die Rüstung, die der Char trägt, ist ein Drop, den man erst kurz vor Ende des Spiels bekommt und ohne spoilern zu wollen, aber die Welt sieht zu dem Zeitpunkt einfach nicht mehr so aus wie hier in dem Video, wie jeder unschwer erkennen wird wenn er „im Endgame“ angekommen ist.

Nyan-chan

Das hat nichts mit „Spiel verstanden“ zu tun, sondern reine Brute-Force: „Level so lange und werde so mächtig, dass keiner dir mehr was kann“. Als End-Game-Char im Anfängergebiet Bosse zu killen ist wirklich keine Kunst. Wer das Spiel dagegen verstanden hat, der holt sich den Anti-Magrit-Zauber vom Händler (ja, es gibt einen speziellen Zauber genau für diesen Kampf, der Magrit an den Boden fesselt), studiert die Angriffsmuster und legt den Boss auf Level 20 ohne getroffen zu werden.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Nyan-chan
Derax

Es kommt halt immer drauf an was man will und wie sehr man es will. Nicht umsonst gibt es die barbarenklasse die nichts außer ihren Knüppel hat. Letztendlich ist das die Kunst in souls like. Ich habe mich bewusst länger mit dem baumwächter beschäftigt (obwohl ich das nicht musste) und nach Stunden dann mein besonderes erfolgserlebnis gehabt, weiß ich das mit Grind oder zu hohem Level vieles von diesem „dafür habe ich hart gearbeitet“ Reiz verloren geht. Letztendlich lernt man dadurch auch die kapfmechaniken, die ausweichrollen, die Zeitfenster fürs angreifen. Wenn man das erstmal hart erarbeitet hat geht es immer leichter von der Hand, selbst mit underlevel. Es ist wie eine Choreographie die man Perfektioniert und dafür mit dem hart erarbeiteten Sieg belohnt wird. Bzw gibt’s auch da wieder etliche Möglichkeiten: Zauber, perfekte Paraden, Hit and rund usw. Und im skilllevel Leute die blind dark souls durchspielen und Leute die tagelang auf einen Sieg hinarbeiten. Letztendlich muss jeder selbst wissen ob man die Herausforderung umgehen will oder voll ausreizen, gehen tut nämlich beides wenn man sich damit beschäftigt.

Desten96

Ok… genau dort war ich. Als ich den Boss gesehen hab bin ich direkt umgekehrt🤣 werde dann auch erstmal farmen. Danke für den Tipp. Das game ist für Neulinge in dem Bereich echt hart. Bin bei den Söldnern am anfang schon verzweifelt gewesen bis ich gemerkt habe das man schleichen kann und sich die Kerle einzelnd raus picken muss.

Irina Moritz

Genau, nimm dir so viel Zeit, wie du brauchst. Leute wie ich rennen aus Prinzip mit dem Kopf gegen die Wand bei solchen Bossen, aber das muss sich keiner antun. Es ist alles eine Sache der Strategie und der Tools, die man von dem Spiel an die Hand bekommt. Und es gibt keine „bessere“ oder „schlechtere“ Spielweise. Spiel so, wie es für dich am meisten Spaß macht 🙂

Desten96

Danke das mach ich 😁

Nico

naja, der ist 3 hit nicht 2 hit 😉 er bekommt ja schon schaden vom Zauber und hittet ihn dann 2x 😉

Turbo Rider

Und er hat nicht einfach im NG+ mit seinem Char das Video gemacht………? NG+ ist zwar etwas härter, aber wenn man im Firsttry schon durchgefarmt hat ist das hier jetzt auch kein Kunststück….

Matti

Hab den auch erst mit lvl 60 ca gemacht. Man kann. Ja fast alle Gebiete auch ohne die Legacy Dungeons machen. Hab den auch mit 4 hits weggeknallt. 8 Flaschen + 6

rook

Könnte eher eine Art Troll aus der Souls Community zu sein. Bei der Ausrüstung und „Spielweise“, wusste er genau was er tut. Die Zaubersprüche scheinen ordentlich zu knallen und ich behaupte, dass man derartiges erst relativ spät erhält 😂

T.M.P.

Mhh… Bei der Spielweise kann man also die Kennzeichnung „Schwer“ auf Steam ad absurdum führen? Dann kann man ja gar nicht mehr damit angeben wie hart man ist.^^

Neulich in einer Taverne in Stormwind:
„Ich hab heute Hogger gekillt!“
„Cool, mit welchen Level? 9? 10? Oder mit nem Level 1 Raid?“
„Mit Level 18!“
„…..“

Compadre

Häh, nein, never hat er so viele Runen, die für die ganzen LevelUps nötig sind, regulär in Sidequests des ersten Gebietes gemacht. Die Quests an sich geben auch nicht derart viele Runen. Ohne stundenlanges Runenfarmen ist obiger Clip kaum möglich. Das war übrigens in Dark Souls oder Bloodborne kaum anders, auch da konntest du durch Grind recht schnell OP werden, wenn du das gewollt hast. Und ob dann jemand das Spiel „wirklich verstanden“ hat, der es sich über Runengrind derart einfach macht… Ich teile da eine andere Einschätzung.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Compadre
Alex

Sieht schon nach viel aus…. Aber sag niemals nie. Hab keine Ahnung was „alle Sidequest“ mit einem macht. Jedenfalls hab ich jetzt 20h auf der Uhr und schon vieles gemacht und meine leisten sind auf LV 45 nichtmal 1/3 so lang.

Kommt mir schon auch Spanisch vor.

Dennoch, das es möglich ist liebe ich. Grinding war in Bloodborne möglich, aber lange nicht so spassig. Immer und immer wieder die selben Gebiete.

Dagegen gefällt mir die Open world schon viel besser.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Alex
Compadre

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage „nie“. Ohne zu viel spoilern zu wollen, es gibt im ersten Gebiet Stellen, die du via Teleport erreichst, die du aber vom Entwickler geplant recht wahrscheinlich noch gar nicht erreichen solltest, bevor du bei Margit standest und wenn du das doch tust, merkst du recht schnell, dass du da noch nicht viel verloren hast. Die Mobs dort oneshoten dich eher als Margit (weiß ich aus eigener schmerzhafter Erfahrung, weil ich so ein Portal gefunden habe ^^). In diesen Gebieten lassen Mobs ca. 1.000+ Runen fallen, in der regulären offenen Welt des erstes Gebietes sind es ca. 12-100 (?) Runen pro Mob. Btw., im zweiten Gebiet nach Margit lassen viele Mobs auch „nur“ zwischen 50-200 Runen fallen, daran sieht man, dass man auch schon vor Margit hart grinden kann.

Ich bin jetzt Anfang/Mitte zweites Gebiet und nach ca. 17 Spielstunden Level 40 oder so. Welches Level hat er in dem Clip oben? 120+? Come on, never über Sidequests, die geben nicht mal Runen sondern nur Loot. 😀 Der hat stundenlang an solchen Orten Runen gegrindet, die du via Teleport erreichst. Anders ist das nahezu unmöglich.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Compadre
Compadre

Das stimmt, das wollte ich in meinem Kommentar eigentlich noch dazu schreiben. Ich stand nach gerade einmal zwei Spielstündchen auch schon „versehentlich“ bei Margit und das Spiel sagt dir dann schon recht freundlich, aber bestimmt, dass du doch besser nochmal umdrehen, diese schöne offene Welt erkunden sollst und 10 Spielstunden später kommst du einfach nochmal vorbei. ^^ So war es bei mir dann auch und so bin ich dann auch auf diese Portale getroffen, die mich an Orte brachten, an denen ich noch mehr auf die Schnauze bekommen habe. 😀 Aber ich finde das richtig gut an der Welt, dass du so viele Möglichkeiten hast und liebe es einfach. Deshalb ja, was im Artikel gemeint ist und was rüberkommt, trifft absolut zu, aber in obigen Clip wurde trotzdem hart gegrindet. Das sieht nach einem Build aus, wie du ihn in irgendeinem ng+ Spiel hast. ^^

Bernd Rumpp

O ja die Portale sind schon Recht gemein. Zb. des Rechts unten vom Start aus bzw. im Sumpf Gebiet bei so einer Ruine wo es angeblich die Dual Schwerter geben soll( noch immer nicht gefunden) nur in ein Keller Gewölbe mit Ratten und eine Teleport Kiste die ein in die Kristall Minen sendet wo es sone art Riesen Ameisen mit Speer gibt die ein multi Shot drauf haben des ein one bittet.

Compadre

Haha ja, in dieser Mine war ich auch schon. 😀 Was habe ich diese Viecher mit Ihrer Range verflucht. Will da aber irgendwann wieder hin, da gibts richtig viel gutes Upgradematerial.

Bernd Rumpp

Oja bin da auch nur Richtung Ausgang gerannt und hab die sammel Taste gespämt 😅

Nyan-chan

Definitiv New Game+ / Reise 2. Das erkennt man an der Ausrüstung in Kombination mit der Umgebung: Beides ist in der Form im ersten Durchgang nicht möglich, da man die Rüstung erst dann bekommt wenn die Welt nicht mehr so aussieht wie im Video.

Nyan-chan

„meine leisten sind auf LV 45 nichtmal 1/3 so lang.“

Das hat nicht viel mit Leveln zu tun. Es gibt ja auch Buffs, Talismane und andere Items, die deine Lebenspunkte, Ausdauer etc. deutlich erhöhen können.

Alex

Ja, die hab ich auch alle 🙂 bzw wohl nicht alle, aber doch einige.

Aber 1/3 war auch untertrieben. Sagen wir mal die Hälfte.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x