Elden Ring: Zauberstab finden und Zauber lernen – Der Anfänger-Guide für Magier

Elden Ring: Zauberstab finden und Zauber lernen – Der Anfänger-Guide für Magier

Neben klassischem Nah- und Fernkampf mit richtigen Waffen gibt es in Elden Ring auch Zauber. In diesem Guide zeigen wir euch, welche Start-Klasse sich am besten eignet, wo ihr einen Zauberstab findet und wo ihr neue Zauber lernen könnt.

So funktioniert Magie in Elden Ring: Um in Elden Ring Zauber anzuwenden, müsst ihr mehrere Faktoren beachten.

  • Ihr braucht einen Zauberstab.
  • Ihr müsst einen Zauber finden und ausrüsten.
  • Ihr müsst die grundsätzlichen Attributsandorderungen für Zauber und Zauberstäbe beachten.

Der wichtigste Faktor bei eurer Skillung sind die Attribute, die ihr mit jedem Level-Up erhöhen könnt. Für Zauber sind vor allem zwei davon wichtig:

  • Geist: Dieses Attribut bestimmt, wie viele Fähigkeitspunkte (FP) ihr habt. Das ist im Prinzip einfach Mana, das ihr braucht, um Zauber und Waffen-Skills zu nutzen.
  • Weisheit: Dieses Attribut erhöht euren magischen Schaden und bestimmt, welche Zauberstäbe und Zauber ihr ausrüsten könnt. Es gibt außerdem auch Waffen, die von Weisheit profitieren, die vor allem magischen Schaden anrichten.

Wenn ihr also direkt zum Start mit einem Magier starten wollt, ist eure Klassenwahl direkt entscheidend. Welche Klassen sich am besten eignen, wo es den ersten Zauberstab gibt und wie ihr neue Zauber lernt, verraten wir euch hier.

Update, 15. März: Der Artikel wurde aktualisiert und ergänzt.

Ein Ranking über alle Zauberstäbe bieten wir euch in unserer Waffen-Tier-List:

Elden Ring Tier List – Alle 309 Waffen im Ranking

Die beste Klasse für angehende Magier

Diese Klassen solltet ihr wählen: Elden Ring bietet zum Start 10 Klassen, aus denen ihr wählen könnt. Jede dieser Klassen hat eine andere Verteilung der Hauptattribute.

Berücksichtigen wir die oben genannten Attribute, kommen vor allem zwei der Klassen direkt infrage, mit denen ihr als Zauberer starten solltet:

  • Astrologe: Diese Klasse hat den höchsten Geist- und Weisheitswert, den ihr zum Start haben könnt. Obendrein ist sie direkt mit einem Zauberstab und Zaubern ausgestattet. Wer also genau weiß, dass er als vollwertiger Zauberer spielen möchte und Waffen nur sekundär nutzen will, ist beim Astrologen genau richtig.
  • Gefangener: Das ist mehr eine Hybrid-Klasse, die sowohl auf Waffen, als auch Zauber setzen kann. Das ermöglicht ein hoher Weisheitswert, in Kombination mit einem hohen Geschick-Attribut, das vor allem die Nutzung von leichten und schnellen Waffen ermöglicht. Wer also sowohl den physischen Kampf, als auch Zauber nutzen möchte, sollte diese Klasse wählen.

Es kann aber durchaus passieren, dass Spieler mit einer anderen Klasse ins Spiel starten und dann doch noch Zauber ausprobieren wollen, ohne neu zu starten. Doch was tun, wenn man keinen Zauberstab hat?

Elden Ring – Die besten Klassen für Anfänger, Fortgeschrittene und Experten

So könnt ihr in Elden Ring schon früh einen Zauberstab finden

Einer der besten Fundorte, den ihr schon früh erreichen könnt, ist die Waldruine des Halbmenschen. Sie befindet sich im südlichen Teil von Limgrave.

  • Haltet euch vom Tutorial-Dungeon aus in Richtung Südosten, bis ihr zu einer großen Brücke kommt.
  • Überquert sie und achtet dabei auf feindliche Ballisten-Schützen, die auf der Brücke stationiert sind. Seid ihr auf der anderen Seite, biegt rechts ab, in Richtung Westen.
  • Dort müsstet ihr kurz vor dem Rand der Klippe dann auf die Ruinen stoßen und euch die Königin der Halbmenschen erwartet.
  • Sie ist kein wirklicher Mini-Boss, kann aber ordentlich austeilen. Seid also vorsichtig beim Kampf und stellt sicher, dass ihr zumindest schon ein paar Attribute in Vitalität gesteckt habt.
  • Lockt die kleineren Gegner weg von der Königin und erledigt diese zuerst. Nutzt dabei die Ruinen als Deckung vor ihren magischen Fernkampfangriffen.

Habt ihr die Königin besiegt, erhaltet ihr den Stab der Halbmenschen-Königin:

Falls ihr Probleme mit dem Bosskampf habt und noch leveln wollt, haben wir hier die beste Methode, um zum Start schnell zu leveln und Runen zu farmen.

So nutzt ihr den Stab: Wie eine Waffe, Schild oder Fackel, müsst ihr den Zauberstab in einer Hand ausrüsten. Dazu müsst ihr Zauber an einem Ort der Gnade in eure Auswahl aufnehmen.

Ihr bracht 10 Weisheit und 6 Stärke, um den Stab nutzen zu können.

Habt ihr die Zauber ausgerüstet, werden sie euch nun auf der Schnellauswahl angezeigt.

Solltet ihr zu diesem Zeitpunkt noch keine Zauber gefunden haben: Keine Sorge. Die erste Quelle für Zauber ist nicht weit entfernt vom Startpunkt des Spiels.

Der erste Lehrer für Zauber versteckt sich in einem Dungeon

So findet ihr den ersten Lehrer für Zauber: Ihr müsst dafür die Ruinen eines Wegpunkts finden, die sich östlich vom Tutorial-Dungeon, auf der anderen Seite des Sees befinden.

Achtet dort auf die Gegner. Es handelt sich um Pflanzenmonster, die euch mit Gift-Angriffen attackieren. Ein besonders großes Exemplar verfügt außerdem über einen magischen Fernkampf-Angriff, für den es euch nicht unbedingt sehen muss.

Versucht also lieber, euch von ihnen fernzuhalten. Der Eingang, den ihr dort sucht, befindet sich im Zentrum der Ruinen. Dort trefft ihr auf einen optionalen Miniboss. Er trägt einen seltsamen, ovalförmigen Helm und attackiert euch mit einer schweren Keule.

  • Haltet euch nah an einen Füßen und blockt seine Angriffe ab. Wenn er kurz stoppt, um einen schweren Angriff zu starten, solltet ihr die Zeit nutzen und selbst angreifen.
  • Das Monster ist überraschend schnell, seid also vorsichtig und achtet auf eure Ausdauer, damit ihr bei einem Treffer nicht plötzlich schutzlos ausgeliefert seid.
  • Der Boss ist Nahkampf-fokussiert und sein Angriffsmuster ist relativ leicht vorhersehbar. Versucht euch seine Angriffe also einzuprägen, dann solltet ihr keine großen Probleme mit ihm haben.

Habt ihr den Boss erledigt, bekommt ihr seinen Helm und könnt am Ort der Gnade rasten. Öffnet anschließend die verschlossene Tür im Bossraum und dahinter findet ihr die Zauberin Sellen. Stimmt ihr ihrer Anfrage zu, ist sie von jetzt an ein Händler für Zauber.

Zunächst erhaltet ihr noch relativ simple Zauber, mit späterem Fortschritt könnt ihr bei ihr immer mächtigere Zauber verschiedener Art freischalten.

Darum sind Zauber in Elden Ring nützlich:

  • Zunächst einmal sind Zauber mächtige Waffen gegen die meisten Feinde.
  • Ein großer Vorteil ist die Flexibilität, die ihr bekommt, je mehr Zauber ihr mit der Zeit sammelt.
  • Die meisten Zauber haben zudem eine große Reichweite, womit man Gegner auf Distanz halten kann.
  • Zauber sind nicht nur offensiv, sie können auch unterstützend wirken oder eure normalen Waffen mit verschiedenen Effekten verstärken.

Es gibt natürlich auch Nachteile. Um einen effektiven Zauber-Build zu bauen, müsst ihr zunächst über nützliche Zauber verfügen. Hinzu kommt, dass ihr eure Geist- und Weisheit-Attribute aufleveln müsst, um die besten Zauber zu verwenden und um überhaupt genügend FP zu haben, um diese anzuwenden.

Wer also eher auf physische Waffen steht und Zauber einfach nur zusätzlich spielen möchte, sollte das erst im späteren Spielverlauf tun, wenn die anderen Attribute ausreichend erhöht wurden.

Hier findet ihr außerdem ein Video vom YouTube-Channel Garden of Eyes, das euch alle Zauber zeigt, die es in Elden Ring gibt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wer aber ein echter Fan von Magie und Zaubern ist und das auch unbedingt nutzen möchte, muss sich zum Start mit einer eingeschränkten Auswahl an Zaubern abfinden. Dennoch kann man auch schon früh effektiv mit Zaubern spielen.

Im späteren Spielverlauf findet man dann schließlich eine riesige Auswahl. So gibt es beispielsweise spezielle Schwert- und Bogen-Magie, die beinahe als Ersatz für herkömmliche Waffen genutzt werden können, sofern man genügend FP und FP-Tränke hat.

Es gibt aberr auch mächtige Waffen, die sich gut mit einem Magie-Build kombinieren lassen. Das Mondschleier-Katana ist so ein Beispiel und gilt als eine der mächtigsten Waffen im Spiel.

Seid ihr in Elden Ring schon als Zauberer unterwegs? Oder seid ihr eher für physische Konfrontationen? Vielleicht mögt ihr auch die Hybrid-Option, in der man beide Spielweisen zusammenführt?

Wenn ihr weitere Tipps für den Start in Elden Ring sucht, schaut gerne in unseren Anfänger-Guide mit 12 Tipps und Tricks rein.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
24
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x