Chef hinter Elden Ring hat dafür gesorgt, dass auch die härtesten unter euch an den neuen Bossen des DLCs verzweifeln werden

Chef hinter Elden Ring hat dafür gesorgt, dass auch die härtesten unter euch an den neuen Bossen des DLCs verzweifeln werden

Hidetaka Miyazaki, das Mastermind hinter der Erschaffung des Souls-Genres, hat in einem exklusiven Interview mit IGN Neuigkeiten gegenüber das kommende DLC zu Elden Ring „Shadow of the Erdtree“ offenbart. Wir zeigen euch die wichtigsten Details.

Was war das für ein Interview? Am 21. Februar, kurz nachdem FromSoftware den neuen Gameplay-Trailer zum kommenden DLC „Shadow of the Erdtree“ veröffentlicht hatte, offenbarte IGN ein ausgiebiges Interview (via ign.com) mit dem großen Kopf hinter Elden Ring, Hidetaka Miyazaki.

Das Interview drehte sich um wichtige Infos bezüglich des DLCs – wie groß die Map ist, wie schwer die Bosse sind und mit welchen Dingen Spieler zum Release rechnen können. Das interessanteste hierbei sind vor allem die Bosse, mit denen sich Fans des Spiels herumplagen müssen.

Solltet ihr euch Gedanken über ihre Schwierigkeit gemacht haben, können wir euch beruhigen – die Bosse werden herausfordernd sein.

Optionale Bosse sind ähnlich wie Malenia getrimmt

Was sagt Hidetaka Miyazaki zu den Bossen? Im Interview mit IGN-Autoren Mitchell Saltzman und Hidetaka Miyazaki wurde die Frage gestellt, wie das Team hinter dem DLC die Schwierigkeit und somit auch die Bosse im Spiel angepasst hat. Zwei Jahre nach Release hätten viele Spieler ein hohes Level und würden die beste Ausrüstung besitzen. Auf diese Frage antwortete der Hidetaka wie folgt:

Unsere allgemeine Herangehensweise an den Schwierigkeitsgrad hat sich bei Elden Ring natürlich nicht geändert. Wir möchten ein herausforderndes Erlebnis schaffen, das die Spieler auf die Probe stellt und ihnen ein Gefühl der Zufriedenheit und des Erfolgs gibt, wenn sie diese Schwierigkeiten meistern. Wir möchten jedoch betonen, dass es bei diesen Begegnungen immer noch eine gewisse Herangehensweise und eine breite Strategievielfalt gibt. […] Die gleiche Philosophie wird in Shadow of the Erdtree übernommen. Und wiederum für unsere Hardcore-Spieler: Sie werden optionale Bosse finden, die auf ähnliche Weise angepasst wurden wie Malenia, an die Sie sich sicher aus dem Basisspiel erinnern und die nicht von entscheidender Bedeutung sind.

Die relevanten Bosse des DLCs sind genauso gebaut wie die aus dem Basispiel – herausfordernd, aber machbar. Sollten sie zu schwer sein, könnt ihr zu einem späteren Zeitpunkt erneut zurückkehren und euer Glück versuchen. Die optionalen Bosse, sind die, für die harten Kriegerinnen und Krieger unter euch.

Miyazaki stellt jedoch klar, dass ihr nicht mit einer neuen Malenia rechnen sollt. Dieser Boss ist und bleibt einer der schwersten Bosse des Franchise, doch die optionalen Bosse sollen dennoch schwierig und vor allem genauso einprägsam sein wie Malenia selbst.

Es bleibt also abzuwarten, wie das Team hinter dem kommenden DLC die Bosse erstellt haben und welche Waffen sie mit in die Schlacht gegen den Befleckten mitnehmen. So oder so werden Fans, wie man es in Souls-Games von FromSoftware gewohnt ist, lange an den Bossen zu knabbern haben.

Gibt es noch wichtige Infos vom Interview? Im Interview wurden zudem noch Hinweise über die Map offenbart. Diese soll in der Größe gleich, wenn nicht sogar größer als das Startgebiet „Limgrave“ sein.

Die Map soll jedoch in der Masse mehr Content bieten und viele kleinere und größere Dungeons bieten. Diese besitzen dann wie im Basisspiel Bosse und Items, die ihr looten könnt.

Zudem stellt Hidetaka klar, dass das Team noch keine Pläne für einen zweiten DLC hat. Shadow of the Erdtree könnte damit also das erste und letzte DLC von Elden Ring sein. Ob ein Sequel zu Elden Ring erscheint, hat Hidetaka zudem noch offen gelassen.

Was haltet ihr von den Bossen? Hat der Trailer schon eure Lust auf das kommende DLC entfacht oder wartet ihr lieber auf die Stimmen aus der Community? Lasst es uns in den Kommentaren erfahren!

Chef von Elden Ring sagt zum neuen DLC das, was Fans hören wollen: 10 neue Bosse, 8 neue Waffenarten

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
DerDrakko

Habe alle Soulsborne, Sekiro Spiele durch, kann kommen was mag! Freue mich eher darauf!

Patsipat

Also sollen die optionalen Boss etwas leichter werden als Malenia werden wenn ich das jetzt richtig verstehe…? Na gut, kann ich persönlich mit leben. Ich will da ja auch irgendwann mal durch sein.

Zischrot

Nein, nicht wirklich. Er meinte damit, dass es Super-Bosse, wie Malenia in Elden Ring oder der Nameless King in Dark Souls 3 geben wird. Diese schwersten aller Bosse im jeweiligen Spiel sind aber immer optional, damit sie nicht zu einem unüberwindbaren Hinternis für einige Spieler werden, die nur das Game durchspielen wollen. Was er mit dem Satz darunter meinte, ist wohl, dass Malenia die theoretisch schwerste bleiben wird. Dennoch kannst du damit rechnen, dass es Bosse geben wird, die 99% der Schwierigkeit von Malenia haben werden, keine Sorge. 😉

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Zischrot
Patsipat

Na, ich lass mich überraschen und werde mir deswegen jetzt keine grauen Haare wachsen lassen…. die kommen dann schon während des spielens 😅

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx