Warum viele von der neuen Spezialisierung in The Division 2 genervt sind

Seit dem Title Update 4 ist bei The Division 2 die neue Spezialisierung verfügbar – der Gunner. Doch nicht alle haben ihre Freude an dem Richtschützen. Besonders das Freispielen sorgt für einige hitzige Debatten.

Was hat es mit dem Richtschützen auf sich? Der Richtschütze, oder der Gunner, ist die erste Post-Launch-Spezialiserung bei The Division 2 und verkörpert im Prinzip die nunmehr 4. Klasse des Spiels. Dieser kam kürzlich mit den Title Update 4 ins Spiel.

Was diese 4. Spezialisierung kann, erfahrt Ihr hier: The Division 2 stellt neue Spezialisierung vor – Das kann der Gunner, die 4. Klasse

Warum die Debatten? Auch wenn sich manche auf den Richtschützen freuen und ihn bereits spielen, so sind längst nicht alle mit dem neuen Gunner glücklich. Grund dafür ist die Art und Weise, wie man an die neue Spezialisierung kommt.

Denn während Jahrespass-Besitzer sofortigen Zugriff auf die neue Spezialisierung haben, müssen alle anderen Spieler sich ordentlich ins Zeug legen, wenn sie den Richtschützen überhaupt freischalten wollen.

Denn der Gunner ist für sie an eine umfangreiche Palette verschiedener Aufgaben geknüpft, die vielen einiges an Zeit und Aufwand abverlangen dürfte. Für Besitzer des Year-1-Pass ist die Quest-Line jedoch rein optional, sie erhalten dadurch lediglich einige zusätzliche Cosmetics.

Was genau man zum Freischalten des Gunners tun muss, erfahrt Ihr in unserem Guide: Der Gunner in The Division 2 – So schaltet Ihr die neue Spezialisierung frei

Was sagen die Fans? Diese “Spaltung” wird aktuell von vielen Fans diskutiert – auch hier bei uns auf MeinMMO.

Zahlreiche Spieler sind genervt und finden, dass Massive es bei den Anforderungen für die Freischaltung der neuen Klasse deutlich übertrieben hat.

Einige gehen sogar soweit, dass sie sagen, Massive hätte den Grind extra so übertrieben gestaltet, um mehr Spieler zum Kauf des Jahrespasses zu bewegen. Denn so gibt es die Spezialisierung sofort und das ganze nervige Drumherum bleibt einem erspart. Und genau das machen nach eigenem Bekunden nun manche Spieler.

Selbst so manch ein Besitzer des Year-1-Pass sagt, dass es sich schon deswegen “gelohnt” hat. Denn diesen nervigen Grind würde man sich sonst nicht antun. Allgemein meinen zahlreiche Agenten ohne Jahrespass, dass man angesichts des Aufwands gar nicht erst die Mühe machen wird, die neue Spezialisierung freizuspielen.

Einige hätten sich darauf gefreut, sehen aber unter diesen Umständen keinen Grund, aktuell zu The Division 2 zurückzukehren, da es sonst keinen wirklich neuen Content gibt.

Andere wiederum verstehen die Einwände der Kritiker nicht und freuen sich auf die Herausforderungen, die mit der Freischaltung des Gunners einhergehen. Diese wären genau richtig gestaltet, seien relativ leicht zu meistern und böten genügend Anreize, um sie anzugehen.

Wie seht Ihr die ganze Sache? Sind die Anforderungen für die Freischaltung des Richtschützen in Ordnung? Oder hat Massive es auch in Euren Augen eindeutig übertrieben? Spielt Ihr den Gunner? Oder lasst Ihr die neue Spezialisierung liegen?

The Division 2 zeigt, wie’s weitergeht und es kommt ziemlich dick
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
117 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
DestructorZ

????

Madprof

Ich finde die Aufgaben zum Gunner ätzend. Es liegt nahe, dass man deren Erfüllung so unattraktiv wie möglich gemacht hat, um seine Season Passes zu verticken. Zu sagen, dass man sich über die Todos freuen soll, ist blanker Hohn. Über eine richtige Questreihe mit Cutscenes, einer sinnvollen Storyline und eigenem, neuen Content hätte ich mich gefreut. Stattdessen hat man einfach ein paar Todo-Lists mit Random Crap befüllt. Daran ist nichts originell, kreativ oder spaßig. Und es hat überhaupt nichts mit Mimimi zu tun, diese enttäuschten Erwartungen zu kommunizieren.

Gucky

Diesen “Grind” hat man in einigen wenigen Stunden fertig wenn man weiß wie…

Reptile

Nix weinerliche Nörgler!

Die meisten (mich übrigens trotz Year 1-Pass mit eingeschlossen) dürfte es einfach gewaltig stören, dass praktisch alle Aufgaben um den Gunner (resp. für Year 1-Pass Besitzer die Cosmetics) freizuschalten, nichts anderes als reine (und zudem völlig überflüssige) Beschäftigungstherapie darstellen – wenn ich das nötig hätte, würde ich in einer Werkstatt für Behinderte Kugelschreiber und Würfel zusammenkleistern, (was wenigstens ne sinnvolle Sache wäre und einem guten Zweck dienen würde) daher wohl das ganze (vollkommen berechtigte) “Genörgel”.

Stöpsel76

Und warum stört es dich denn trotz deines Year 1 Pass?
Brauchst doch nicht machen …
Entweder du trollst hier nur rum oder du hast es nicht verstanden was du gekauft haben willst ….

Reptile

War mir von vornherein schon klar, dass jetzt gleich wieder die “Du doofer Troll” Karte gespielt wird – etwas anderes scheint ihr TD2-Superfans ja nicht mehr auf (resp. in) der Pfanne zu haben, sobald man auch nur im Traum daran denkt, etwas in TD2 zu kritisieren – selbst wenn man die monierten Punkte, klipp und klar begründet.

Solche Debatten, sind mir echt zu blöde, also suche dir meinetwegen einen anderen Löffel, dem du mit deinem whiteknighting auf den Sack gehen kannst.

Colonel_Bliss

Und du gehst uns Stammspielern auf den Sack mit Genörgel über nichtige Dinge.
Wir sind diejenigen die am ende das Spiel noch spielen wenn du schon längst weg bist.
Also bitte.

Reptile

Wie viele Stunden Spielzeit hat der gute Herr den bereits auf seinem Account? – von wegen “wir Stammspieler machen weiter während du schon längst weg bist”.

Sollte ich mehr drauf haben als du, hast du soeben vor versammelter Mannschaft ein Ei geschissen.

Stöpsel76

Was erwartest du denn wenn man solchen Unfug schreibt?!

Du nörgelst trotz deines angeblichen 1 Yearpass rum das es reine Beschaftigungstherapie ist obwohl du die Aufgaben nicht machen mußt.
Wenn es so sein sollte, dann lass es doch einfach.
Heul aber nicht rum wegen Aufgaben die du gar nicht machen musst.
Die Aufgaben sind in erster Linie für die gewesen die keinen 1 Yearpass haben für die die einen besitzen ist es freiwillig.
Deswegen verstehe ich dein rumgetrolle nicht.

rowo75

Immer dieses Gejammer, es gibt nichts zutun. Jetzt gibt es endlich etwas zutun und es jammern wieder viele. Spielt doch etwas anderes und hört auf zu jammern!

Colonel_Bliss

Leute wollen alles sofort umsonst haben UND etwas zu tun haben was nie das selbe ist.
Das gabs zwar noch nie in einem Spiel und der minimale Grind den es in TD gibt ist ja wohl lächerlich im vergleich zu anderen Spielen in dem du Monate nach 1 Items suchst bis du es mal bekommst. DAAAA beschwert sich dann aber keiner.
Aber Massiv die bösen die es nicht anders machen als andere die sind die dummen.

Das Problem ist TD Playerbase weiß ja nicht mal was LFG etc heißt sprich keine MMORPG spieler.
Und TD ist aber aus größten teilen ein MMORPG egal ob man Schusswaffen hat oder nicht…

Joey

Hab grade mal den anderen Artikel geöffnet um zu sehen was die aufgaben überhaupt sind.
Es sind viele meiner meinung nach leicht zu bewältigende Aufgaben. Ich hab den Season Pass und mich interessiert der Gunner überhaupt nicht aber allein wegen den Kosmetics werd ich die Quests machen. Werd dafür dann wohl sogar die beiden Spezialisierungen ausrüsten müssen die noch nicht gelevelt sind.

Was mich stört, evtl ist es nur ein bug: Ich hab im Spiel nichts gefunden zu dieser Questreihe, sprich was ich machen muss oder wie weit der Fortschritt der einzelnen Punkte ist.

Ich sehe es auch nicht als schlimm an dass man diese Aufgaben machen muss. Ich denke das meiste ist wenn man am ball bleibt und nicht an bugs hängen bleibt locker in einer spielsitzung zu absolvieren. Der MeinMMO Artikel gibt tips wie man es schnell absolvieren kann und da die schwierigkeit auf nicht vorhanden (normal oder schwer) gestellt werden kann, kann ich sogar Mir nen kaffee holen gehen während ich im Feuergefecht stehe.

rowo75

Die Questreihe öffnest du bei der Auswahl der Spezialisierung!

Yuzu qt π

Besiege den Boss im Air Space Museum mit einem 360 No-Scope Kopfschuss mit einem Scharfschützengewehr.

Lonardi Isella

Also ansich habe ich kein Problem damit, dass Pass-Besitzer es sofort bekommen und man es sonst freispielen muss. Eigentlich weniger content für Pass-Besitzer, ABER:

Wären das Aufgaben wie “Erledige alle Hauptmissionen erneut” oder so, damit hätte ich keine Probleme. Da weiß man was einen erwartet und kann “planen”.

Jedoch gefühlte 100 Aufgaben nach dem Schema “erledige den 3. Boss der Mission
Bank mit einer Heftklammer der Größe 3, während er sich seinen linken
Schnürsenkel zubindet und dabei aber genau Richtung Süd-Ost gebückt ist
und ihm zuvor ein Vogel auf die linke Schulter gekackt hat.” …sind echt abartig nervig.

Hab das Spiel nach Wochen mal wieder voller Vorfreude gestartet und wollte endlich die Klasse testen. Nachdem ich das gelesen hatte, bin ich direkt wieder raus..Tschüss Division 2.

Suchtus

Ja sehe ich genau so. Ne nette questreihe oder so alles super aber das was man da machen soll hört sich einfach nur nervig an. Und dazu hört man noch das einiges wegen Bugs nicht abzuschliessen ist. So hab ich da auch keine Lust drauf und meine td2 Pause dauert weiter an.

Frystrike

Das Problem daran ist doch das WIE. Jahrespassbesitzer bekommen das
Ding sofort und im Echtgeldshop kann man es auch gegen Echtgeld kaufen?
Aber jemand der nicht bereit ist das Geld auszugeben soll 9h lang
eintönige Missionen machen. Das schreit doch nach “Kaufzwang” das ist
doch das über das sich die community normal in jedem Forum bei jedem
Spiel aufregt und beschwert und EA geshitstormt hat. Aber bei Division 2
soll man sich freuen, dass es Content gibt? Dass man das auch ohne
EInsatz von Echtgeld freischalten kann? Das ist doch totale Doppelmoral.

Joey

Ich finde es fair, der Season Pass muss ja uach irgendeinen Wert haben. Und ich beziehe mich mal auf deine 9 Stunden ich finde dass ist ein sehr angemessener wenn nicht großzügiger Zeitraum um neue Spezialisierungen freizuschalten. Da gibt es andere MMO voralem aus dem Asiatischen Raum aber auch viele EA Titel wo man erstmakl gezeigt bekommt was Grind überhaupt bedeutet.
Gleichzeitig finde ich es interessant dass viele der Aufgaben darauf aus sind Leute (wie mich) aus ihren Komfortzonen rauszuholen und ma ne andere Spezialisierung, Waffe oder Fähigkeit nutzen müssen. Vielleicht gefällt jemandem ja ein Skill oder eine Waffe den/die er vorher nie genutzt hat.

Max O.

Ich hab den Season-pass aber dein Punkt bzgl. Komfortzone ist genau der Grund, warum ich die Aufgaben trotzdem durchgrinde. Hab vorher nie mit Sniper/Survival gespielt – macht auch mal Laune muss ich sagen 🙂

Martin

Same here. Habe das genutzt um mal die Survival-Spezialisierung zu nutzen und mal MPs / Shotgun zu verwenden.

Frystrike

Ganz ehrlich warum jemand in diesem spiel einen Season Pass kauft habe ich nicht verstanden… auch das Angebot von Ubisoft dazu finde ich fragwürdig. Aber gut jedem das seine. Mir ist das doch völlig wumpe. Ich finde es von massive eher verwerflich solche Geschäftsmodelle anzubieten. Andere Firmen hätte die Community hier bei gleichem Vorgehen schon über den Jordan geschickt. Wenn massive das macht ist es aber OK. Denn das Argument dass man ja kein Geld ausgeben muss zieht nur bei massive. Stell dir mal vor EA sagt du bekommst die medic klasse bei battlefield für 30 eur season pass oder 10 Stunden Pistolen kills auf Herrschaft.

Stöpsel76

Eintönige Missionen, du hast die Missionen nicht gespielt oder?
Also ich weiß nicht … ich höre da einen Hauch von Neid und Überheblichkeit …

Frystrike

Naja entweder Neid ODER Überheblichkeit beides funktioniert nicht wirklich. Nichts desto trotz, nein ich habe die Missionen nicht gespielt werde ich auch nicht. Division 2 habe ich schon an den Nagel gehängt, hat mich nicht so gepackt wie der erste Teil.. Meine Meinung zum System habe ich trotzdem. Pick doch nicht nur das raus was dir gefällt oder nicht gefällt an meinem Post. Was sagst du denn dazu, dass man die Spezialisierung mit Echtgeld kaufen kann?

Seether2k

Der Raid war leider schon uninteressant für mich und den Grind nur für eine Klasse die mich eigentlich nicht interessiert tue ich mir nicht an. Echt schade aber seit April hatte ich keinen Anreiz mehr mich einzuloggen aber, dank Buy2Play, kann mein Account ja warten bis es wieder was für mich zu tun gibt. Habe 50€ für das Spiel bezahlt, mehr als 50 Stunden gespielt, für mich ist alles gut.

Joe

Mich freut es dass der Gunner direkt für Besitzer mit Jahrespass freigeschaltet ist. Hab mich die ganze Zeit gefragt, wofür ich den Jahrespass gekauft habe und jetzt macht er sich endlich mal bezahlt. So einfach ist das!

Malgucken

Mich bringt es nicht zurück ins Spiel, obwohl ich den Jahrespass habe. Für mich war nach ca 6 Wochen und 244 Stunden Spielzeit das Spiel erstmal am Ende.
Es liegt am Loot ( man brauch ewig um was vernünftiges zu bekommen) und das total bescheidene Attribute und Talente System ( viel zu unübersichtlich). Brauche neue Storys und Mission, der Rest ist mir schon zu ausgeluscht.

Sk!pper

Also,

ich gehöre zu den Leuten, die den Season Pass besitzen. Als das Title Update 4 auf den PTS kam dachte ich mir “Cool, kannste die neue Klasse ja schon mal testen.” Nach dem Login habe ich dann die 5 Stufen Herausforderungen gesehen und mir gedacht “ne, das machst du nicht für den PTS, wo’s dir ohnehin nichts nutzt.” Also ausgeloggt und auf’s “richtige” Title Update 4 gewartet.

Dienstag konnte ich dann, dank Season Pass, direkt darauf zugreifen und muss sagen – die Spezialisierung an sich finde ich sehr ansprechend und unterstützt vor allem meinen Tank in seinem Build extrem gut.

Heute habe ich mich, nachdem ich’s Holster geholt hab und Black Tusk (mal wieder) entsorgt habe, daran gemacht die Challenges zu machen. Und ich muss schon sagen – Die Challenges wären erheblich leichter zu machen wenn:

– Kein Zufall mitspielen würde
– Das Spiel nicht buggen würde
– Massive Deutsch könnte.
– Die Challenges unverhältnismäßig wären

Aber der Reihe nach:
Mit dem Zufall meine ich Aufgaben wie “Erobere Stützpunkt XY” oder “Eliminiere Ressourcen Konvois”. Also Aufgaben bei denen man entweder darauf angewiesen ist, dass ein bestimmte Kontrollpunkt jetzt gerade frei ist und erobert werden kann. Bei mir war es das Abbruchgelände, das auf Biegen und Brechen keine feindliche Fraktion haben wollte. Erst nach 3 Stunden haben sich die Hyena’s erbarmt es mal einzunehmen und mir die Challenge zu ermöglichen.

Dann die Mission mit den Ressourcen Konvois. Auch hier – ich hatte wirklich viel Mühe alle 5 zu bekommen. Auf meiner eigenen Karte habe ich sogar nur 3 zusammen bekommen. Die anderen 2 musste ich mir über Hilferufe von anderen Agenten und auf deren Maps zusammenkratzen.

Ob das ganze Absicht ist, um die Challenges zu strecken weiß ich nicht, Im Hinblick auf die anderen Probleme damit muss ich aber sagen, dass ich hier eher von Unfähigkeit ausgehe und von mangelndem Testen Seitens Massive.

Das Spiel buggt, wie so oft, auch bei den Challenges. Das musste ich bereits bei der ersten Challenge festellen. Roach 2 mal schocken und dann töten. Okay. Dank des Updates liegt im Bossraum eine Kiste mit Schock Munition. Also mit der Pistole dran, alles umlegen Roach exakt 2x (wie in der Challenge Beschreibung angegeben) angeschossen und umgelegt. Und? Kein Fortschritt in der Challenge. Selbstzweifel “Hab ich was verkehrt gemacht? Was übersehen?” Ganze Mission also noch Mal gespielt, dieses mal vorsichtig mit dem Sturmgewehr die Panzerung nach und nach weg geschossen, wieder 2x mit der Pistole Schock Munition abgegeben und umgelegt. Und? Wieder nichts. Insgesamt hab ich die Mission 5x gemacht bis es funktioniert hat. Lösung war am Ende (für mich) Rüstung weg schießen und dann mit der Nemesis 2x mit Schock Munition in den Kopf.

Auch, dass die Tac-50 nicht als Scharfschützengewehr gilt ist für mich unverständlich.War bei der letzten Hinrichtungsmission doof. Dachte mir – “Gut nimmste die 8 Schuss und haust direkt alles um, dann geht’s schneller.” War nix. Zählt leider nicht.

Oh Massive – Deutsch ist zwar eine schwere Sprache, aber nach so Unfällen wie “Agent nach unten” vom englischen “Agent down”, oder den “Nibble Backpack” mit “Salami Taktik Rucksack” zu übersetzen habe ich nicht so viel erwartet. Aber die Challenge mit den Ressourcen Konvois hat den Vogel abgeschossen. Dort wird glasklar nach “leichten Maschinengewehren” verlangt. Ich gehe also los, haue einen Konvoi um und bekomme nichts. “Hm, wieder was falsch gemacht?” Also Chemlauncher rausgeworfen, 2 MG’s ausgerüstet und noch Mal. Wieder kein Erfolg. Noch mal in die Beschreibung geguckt und wieder. Dort steht eindeutig “leichtes Maschinengewehr”. Dann hier in den Guide geguckt – Hier steht MP. Und siehe da? Mit der Schnatterente geht’s. Ich hätte vermutlich noch 2 Tage dran gesessen oder irgendwann frustriert aufgegeben und das nur weil Massive kein Deutsch kann.

Zu guter Letzt noch der Umfang der Challenges – 5×4 Challenges. Also 20 Stück klingt erstmal nicht nach viel. Auch dass man für einige Missionen bis zum Endboss machen muss ist halb so wild. Auf normal fallen Gegner ja wie Fliegen. Aber schon die Mission in der 2. Stufe bei der man Gegner betäubt töten muss und zwar 50 Stück wird ohne den Gunner und seinen Impuls zur Geduldaufgabe. Mit der Spezialisierung bereits freigeschaltet gings in gut 15 Minuten. Ohne dürfte es erheblich länger dauern, da ja nur einige Objekte in der Umgebung (Stickstoffbehälter, einige kleine Kanister) oder die Hyena Runner überhaupt Betäubungen auslösen.

Alles in allem – Ist die Spezialisierung den Grind wert? Ich würde nein sagen. Denn der Grind selbst wird um die 10 Spielstunden fressen – Dazu kommen noch unzählige Spielstunden um die 165 Punkte für die Spezialisierung selbst freizuschalten. Und die Belohnungen auf dem Weg zur Spezialisierung? Teil 1 und Teil 3 liefern wenigstens je 3 kosmetische Kisten. Aber 2 und 4 liefern Blaupausen. Bei der 2 ist das Vorschau Bild die Rüstung vom Set “Dilemma des Verhandlungsführers”. Naja bekommen hab’ ich eine Providence Defense Blaupause. Yay. Und beim 4. Teil ein M249 als Blaupause.
Die Frage anders herum. Lohnt sich der Season Pass? Im Hinblick auf das bisher dafür gelieferte – Ebenfalls ein dickes nein. Ja ich erspare mir Grind, ja ich bekomme 2 Schlüssel mehr für die Bekleidungs Events, ja ich darf auf 2 Mini Missionen zugreifen 1x je Woche. Und das soll 50€ wert sein? Ich habe die Deluxe Edition vorbestellt, um früher ins Spiel zu kommen. Auch das ist keine 50€ wert. Aber ich kann, vom aktuellen Standpunkt, nicht sehen warum irgendjemand den Season Pass kaufen sollte.

Gruß,

Sk!pper

Lars Dathe (Leo86LE)

in gewissen Teilen geb ich dir Recht, Übersetzungsfehler zum Beispiel sind ärgerlich und bringen einen zur Weißglut. Auch Buggs wo bestimmte Dinge nicht zählen, sind einfach schade! Neu eingeloggt geht es wieder.

Ich habe meine 50 Hyänas in District Union gemacht. Da laufen viele in Gruppen rum und die Taschen der Runner sind für alle in der nähe eine Betäubung. Ein Durchlauf, dann hatte ich alle 50 zusammen!

Aber was den Season Pass angeht, muss ich dir widersprechen. Der lohnt sich von Update / Episode zu Episode. Es kommen noch 2 Spezialisierungen und das Glühwürmchen hat bisher nur 3 verschiedene Modifikationen, da kommt sicher eine Spezialisierung die darauf setzt und die 4. einführt und beim Schild gibt es aktuell auch nur 3, was auch auf die 4. hindeutet. Ich gehe also davon aus, dass auch diese eine ähnliche Freischaltung bedeutet. Daher lohnt es sich da schon.

Zusätzlich kommt bis 2020 noch einiges an Content und es wurde versichert, das für Season Pass Besitzer noch mehr kommt, was für normale Spieler nicht kommen wird.

Habe alle 5 Stufen durch. Fand es angenehm mal wieder mehr in diese Richtung zu tun!

snowy 163

Also ich versteh das Gemecker nicht. Ich bin ganz zufrieden wie es sich entwickelt… natürlich gibts noch einige Kritikpunkte, aber der Gunner ist der falsche Ansatz dafür. Arbeit ist doch DAS was wir alle in Division 2 wollten. Jetzt haben wir wieder n bissl was zu tun und und es wird gejammert.. versteh ich nicht. LEUTE FREUT EUCH DOCH MAL und versucht nicht immer alles in den ersten paar Tagen freizuspielen und dann zu flamen weils nix zu zun gibt.

Shin Malphur

Nein, über monotonen Grind freue ich mich sicher NICHT. Neuer Content entsteht nicht dadurch, dass eine Mini-Erweiterung hinter einem riesigen Berg an altem Content versteckt wird. Das Verhältnis zwischen Aufwand und der Belohnung stimmt überhaupt nicht. Müssten alle die Spezialisierung freischalten wäre es ja ok. Dann wäre es eben eine Spezialisierung für die Enthusiasten. So aber ist das kaum besser als pay 2 win.

snowy 163

Also nochmal: ….ja es gibt einige Probleme mit dem Grind und Loot. Find es selbst zu schwer an gutes Zeug zu kommen, ABER das alles hat rein gar nichts mit dem Gunner zu tun. Diese Aufgaben sind nämlich ganz sicher kein Gind und sie sind echt leicht gestaltet, dass sie easy für jeden zu machen sind. Da ist nichts unfaires dran meiner Meinung nach. Wenn man ein bisschen Zeit investiert dann hat man doch alles was man braucht. Das ist meiner Ansicht nach sicher kein pay2win. Sie müssen doch den Year1Pass Besitzern etwas bieten, sonst würde sich der doch null rentieren. Ich hab ihn nicht und ich brauch ihn auch nicht, ich erspiel mir dann halt alles.

Shin Malphur

Der Grind (was anderes ist es nämlich nicht) dauert etwa 9h. Das ist für mich als Gelegenheitsspieler von Div2 deutlich zu viel. Das entspricht für mich mehr als eine Woche grinden für die neue Spezialisierung, ohne etwas anderes in Div2 zu machen, als die Aufgaben abzuklappern. Leute wie mich verlieren sie damit, zumal ich dann erst Recht nicht bereit bin Geld dafür auszugeben. Für neuen Content im Stil von Strongholds und Exos sieht es anders aus. Die hätten den Gunner gleich zum Seasonpassinhalt machen sollen und am besten noch einen Stronghold dazu packen.

snowy 163

Ok wie du meinst.. also ich persönlich find ja dass 9 h einfach mal gar nichts ist an Zeit in nem Videospiel. Außerdem war es von vornherein klar, dass Division ein LOOTGAME ist und damit mit Grind verbunden. Natürlich muss man da ein gewisses Maß an Zeit investieren. Ich bin auch nur Gelegenheitsspieler, komm aber komischerweise ganz gut klar. Für mich ist das hier einfach meckern auf hohem Niveau. Ich zocke aktiv Battlefield V und wenn man das mit Division vergleicht dann ist Massiv um Welten schneller mit neuem guten Content am Start als Dice bei Bartlefield. DORT verzweifelt man! Ich bin vieles gewöhnt und für mich ist das daher nur ein Luxusproblem.

Shin Malphur

Ich hatte es oben schon geschrieben, ich spiele Destiny 2 aktiv und grinde dort mehr als genug. Mit einem Vollzeitjob und Familie schaff ich sicher kein zweiten Grind-Shooter parallel 😉

Lars Dathe (Leo86LE)

Shin Malphur dann ist das doch OK. Ich würde zum Beispiel kein Destiny 2 spielen, weil ich in TD2 mehr als genug zu tun habe. Ich bin aber auch jemand, der sucht sich neue Beschäftigung und hat TD1 fast konstant 3 Jahre gespielt. Ich bin bisher nicht enttäuscht, was neue Inhalte angeht. In TD1 war ich nach DLC1, 2 und 3 bitter enttäuscht, denn ab da kam nichts mehr!

snowy 163

Na also! Das ist ja grundsätzlich dein Problem und daran ist ja nicht das Spiel schuld, bei nem Loot shooter ist das halt mal so… Einzige Lösung: Division 2 only zocken, dann haste auch genug Zeit und Ruhe dafür. 😉

Shin Malphur

Es ist mir die Zeit dadurch trotzdem nicht wert, das ändert nichts an der Tatsache…

Bernd Ullermann

die M in mein-mmo stehen anscheinend für “mimimi”…
die ganze “quest”-reihe hat keine 9 stunden gedauert, da kann man den ball aber auch mal flach halten!

Shin Malphur

Wow, 9h Grind für die Spezialisierung. Dann werd ich die im Leben nicht freischalten. 9h meiner Freizeit opfern, damit ich danach etwas spielen kann, was mir Spaß macht…nee, dann hab du mal viel Spaß damit. Mir ist es das nicht wert.

Tebo

Dann lass es halt sein. Verstehe das Problem nicht.
Klar ist Grind monoton. Aber wenigstens gibt es die Möglichkeit, solche Dinge ohne Einsatz von Echtgeld zu beziehen.
Erzähl sowas mal Bungie…die würden Dich anschauen, als kämst Du vom anderen Stern.

Shin Malphur

Ich hab noch nie eine Waffe oder ein Rüstungsteil bei Bungie per Echtgeld beziehen können…oder eine Klasse. Bei Destiny ist es wenigstens klar getrennt: Du willst die neuen Klassen, also kauf den Seasonpass. Ähnlich wie auch Diablo. Ein neues Kapitel plus neue Klasse bedeutet das Addon zu kaufen. Da ist auch nichts schlimmes dran. Aber den Spielern „kostenlosen“ Content zu versprechen, aber hinter einer langweiligen Grindwall zu verstecken, die sich mit Echtgeld umgehen lässt ist einfach nur schlechter Stil.

Nicht falsch verstehen, ich fang deswegen sicher nicht an irgendwelche Foren zu spammen (außer hier eben noch auf eure Kommentare zu antworten), aber spielen werd ichs wie viele andere auch nicht. Ich denke in wenigen Wochen gibt es dann auch eine adäquate Reaktion von Massive dazu.

Tebo

Wir sehen das aus 2 verschiedenen Blickwinkeln. Wenn ich mir da die ersten 2 grottig schlechten DLCs von Destiny 2 anschaue, wären sie kostenlos okay gewesen. Aber nein, Bungie nahm Geld dafür.

Fairer wäre es gewesen, wenn sie die Möglichkeit eines kostenlosen Zugangs geschaffen hätten. Aber nicht bei Bungie. Das ist das System was Du verteidigst.
Da ist mir Division lieber. Man kann zahlen, muß aber nicht. Näher am Kunden da man die Wahl hat.

Shin Malphur

Wenn jemand Geld für neuen Content nimmt, ist das völlig in Ordnung. Von irgendwas müssen die Entwickler ja auch leben. Dass die ersten beiden DLCs ihr Geld nicht Wert waren, da stimme ich dir aber absolut zu. Auf der anderen Seite hab ich auch schon ganze Spiele gekauft, die ihr Geld nicht Wert waren. Manchmal hat man eben Pech und einen Fehlkauf. Was ich aber nie unterstützen werde ist eine pay2win Mechanik. In dem Moment, indem sich jemand einen Vorteil erkaufen kann bin ich raus.

Tebo

Ist es Pay to Win lediglich die Zeit abzukürzen?
Oder bekomm ich jetzt eine bessere Waffe bei Division wenn ich Geld zahle und wäre so P2W?
Beides kann ich mit nein beantwort.

Und irgendwo ist alles was neu ins Spiel kommt, mal programmiert worden und verursacht Kosten. Da ist es auch egal obs ein neuer Raid ist oder lediglich eine neue Skillung. Wenn der Entwickler Kosten hat, ich aber die Möglichkeit habe das kostenlos zu bekommen, finde ich das durchaus fair. Die einzigen die sich beschweren dürften wären die, die zusätzlich bezahlt haben.

Shin Malphur

Der Punkt ist aber, allen beim
durchlesen der Anforderungen hab ich schon keine Lust mehr. Wären es spaßige Aufgaben in Form von Strongholds in leicht veränderter Form oder ähnliches, dann wäre das ja kein Problem. Mir geht es nur darum, dass durch einen hohen monotonen Aufwand ein großer Anreiz geschaffen wird, den Seasonpass zu kaufen. Das ist es was mich stört.
Bei Destiny nerven mich die aktuellen Quests für die Pinnacle Waffen. 1000 Kills mit dem Bogen in Gambit und 500 Präzise Kills sind bspw. noch in Ordnung. Aber als letzter Punkt ist da zB die Medallienjagd. Das dauert einfach ewig. In der Stunde komm ich auf maximal 6-10%, obwohl ich schon sehr angepasst spiele. Das Questdesign ist scheiße, aber wenn ich sehe dass jemand damit rumrennt, hat der sich das auch verdient. Wenn aber die Waffe im Shop auf kaufbar wäre, wäre sie nichts Wert. Wozu dann den Aufwand betreiben.

Tebo

Ich verstehe was Du meinst. Aber Massive muß da irgebnwelche Hürden einbauen. Wenn da ne super Quest Reihe vorangeht und jeder spielt das in 30 Mun durch, wie soll man die Käufer des Passes überzeugen das nächste Mal wieder Geld auszugeben für so gut wie keinen Vorteil.

Bei Dir stellt sich ja die Frage warum du den Pass nicht kaufst, wenn Du keine Lust auf Grind hast!? Keiner zwingt Dich jedoch dazu.
Bungie dagegen zwingt die Leute schon zu kaufen, denn umsonst gibts da fast nix oder aber nur aufgewärmten Brei aus Destiny 1.

Shin Malphur

Ich spiele nicht so viel Division2, dass es sich lohnen würde den Season Pass zu kaufen. Hab noch nicht mal die ersten 3 Spezialisierungen voll gelevelt. Geld für eine vierte ausgeben macht dann keinen Sinn.
Bei Destiny warte ich immer den Inhalt ab und entscheide dann, ob ich kaufen will oder nicht. Klar sind ein paar alte Waffen jetzt wieder dazu gekommen, dafür aber auch immer mehr neuer Content. Und das was zurückgebracht wurde hat oft ein Rework bekommen. Die Dorn zB ist nicht vergleichbar mit der Version aus Destiny 1.

Den Annual Pass hab ich mir zB erst geholt, als fast alles von der Schmiede online war (kurz vor Bergusia) und der Content allein hat mir schon sehr Spaß gemacht. Mit der aktuellen Season hat sich der Pass mehr als bezahlt. Im gleichen Zeitraum ging bei Div2 einfach deutlich weniger, wobei das Lootsystem bei Div2 einfach deutlich lohnender ist.

Lars Dathe (Leo86LE)

Shin Malphur auch hier muss ich dir ein wenig Widersprechen. The Division 2 kam wann raus? 12.03.2019 und für alle am 15.03.2019. Das heißt wir sind im ersten halben Jahr nach Release. Wir haben jetzt die erste neue Spezialisierung erhalten. Davor waren kleinere / größere Updates damit beschäftigt überhaupt die Fehler mit KI, Bugs und Talent-Balance Probleme zu fixen.

Soll jetzt keine Verteidigung sein. Hier geht es nur darum, dass Destiny 2 deutlich mehr Zeit hatte und dabei einiges Verbocken konnte, was Sie nun wieder gut machen.

Jedes Spiel hat Probleme, umso komplexer es ist. Ich gebe dem Spiel die Zeit die es braucht. Jeder sollte sich überlegen, ob er Zeit investieren möchte oder lieber wartet. Es gibt nicht wenige, die wenig in TD2 spielen, aber wenn Sie spielen, haben Sie Spaß. Wenn man allein die Story durchgespielt hat mit Weltrang 5, dann hat man um die 40-50-60 Stunden. Ich kann aus Erfahrung sagen, das viele Vollpreisspiele dies nicht geschafft haben und nach 10-20 Stunden Schluss war.

Sieht man die Relation, wird alles lockerer. Immer locker durch die Hose atmen!

n.h81@gmx.ch

Das war ein grosser Fehler, den Gunner an den Pass zu binden und dann die die ihn nicht haben so ofensichtlich zu schickanieren mit unsinnigen Aufgaben. Ich merks unter meinen Uplay Freunden und in meinem Clan, seit dem Raid werdens immer wenniger die aktiv sind und jetzt beschleunigen sie den Exodus auch noch mit diesem Misst. Eine Woche früher für die Pass Besitzer währ ok wenn dannach alle freien Zugang automatisch bekämmen, so wie jetzt ists nur Schickane und ganz klarer versuch Pässe zu verkaufen. Beliebt macht man sich anders, und wenn ich mir den Zustand des Spieles ansehen brauchen die alle Sympathie die sie nur kriegen können im Moment.

Und dann dieser Bullshit von wegen dass sie wussten das die Spieler ennäuscht sein werden und die Flitterwochwen vorbei sind…. Ich hab TD1 kurz vor 1.7. angefangen und hab 600h darin verbracht. Das war damals ein kompletes Spiel, und wie man von sowas auf TD2 kommen konnte ist mir ein Rätsel. bei TD2 hätten am Anfanf midestens die selbe anzahl Uebergriffe und Pier 93 und co. an Board sein müssen. Sonst muss man garnicht damit anfangen das man aus Teil 1 was gelernnt hat….
Was soll den das Mehr an Kontent ab Anfang sein, immer und immer wieder Control point zu lauffen?
Ich gebe zu die Sache mit den Hunters war nett aber auch sehr kurz und viel mehr gabs ja nicht.

Als ich die ersten Tests und Berichte gelesen hab die sehr Positiv ausfiehlen liess ich mich leider dazu hinreissen ,was sehr selten ist, ein Spiel von Tag 1 zu spielen. Doch Leider ist vor allem bei solchen Spielen Wie TD2 die Tatsache das sie technisch gut Laufen nur am rande relevant. Die Spielmechanik wiegt da viel mehr, siehe Balance, Loot, Skills oder Content. Ich bin jetzt nach 280h ernsthaft am übelegen mein Charakter zu löschen und nach 1-2 Jahren wieder rein zuschauen u vom Anfang an alle Vorzüge genissen zu können. Dieses ewige gepatsche und Aenderungen am Laufmeter gehen mir nur noch aufn Sack.

Gamer Forever TV

Großes Mimimi und dann ist der Text übersät mit Rechtschreibfehlern.

n.h81@gmx.ch

Ja, Kritik ist immer nur Mimimi für Fanboys. Geh doch auf meine Kritik ein und sag mir wo ich mich geirrt habe.

Stöpsel76

“Hab TD 1 kurz vor 1.7 angefangen …”

Hättest mal von 1.0 an spielen sollen dann hättest du einen guten Vergleich gehabt aber so …
Bei 1.7 war das Game, glaub ich, ca ein oder anderthalb Jahre alt und da wurde mehr drann rumgedreht als du denkst.

Und wenn du dich über das zuviele gepatche in einem Onlinegame aufregst solltest du dir vielleicht mal Gedanken über ein Brettspiel machen.
Vielleicht wäre das besser für dich.

Marius

Manche sollten halt lieber mal ein Buch in die Hand nehmen anstatt zu zocken oder im Internet rumzumeckern. Fällt mir immer wieder auf.

Danny König

Der Inhalt ist entscheidend. Und Recht hat er. SeasonPass hätte auch einfach bedeuten können die Jungs und Mädls die so deppert waren dafür Geld aus dem Fenster zu werfen, einfach 1 Woche früher mit den Quests anfangen zu lassen. DANN gäbe es nun auch kein berechtigtes “Mimimi” ich hab TD2 von Release an gespielt. hab knapp 300h und es kotzt mich jetzt schon mehr an als TD1 am Anfang mit seinen Hackern und Bugs.

Ich hätte auf mein Herz und nicht auf mein Hirn hören müssen – dann hätte ich mir die 47€ damals gespart.

Scaver

So etwas war doch mehr oder weniger klar. Da gibt es Leute, die haben 40 € dafür bezahlt.
Was würden die jetzt wohl sagen und vor allem wer würde sich den Pass jetzt noch kaufen, wenn man ihn in wenigen Stunden freispielen könnte.
Das da Wochen drauf gehen, bei Gelegenheitsspielern, war doch eigentlich klar.

Insane

Ich hab mich schon gefragt was einem der Pass nun praktisch wirklich bringt. Bisher wars ja eher nicht wirklich was 😀

Marius

Es wurde von vornherein klar kommuniziert. Ich weiß nicht, wie da so eine Frage aufkommen kann. Wenn man lesen kann, kann man das schon seit vor dem Release wissen.

Insane

Dann streiche doch mal die Spezialisierungen von der Liste, die hier kritisiert werden und antworte dann noch mal 🙂

Der Pass kostete damals glaube ich ca. 40 €

Die Inhalte waren:

–> 7 Tage früherer Zugang zu denn DLCs.
– Das führte ja schon zu Diskussionen, da der Raid zwischenzeitlich mal als DLC gelabeld wurde, nur dass es keinen früheren Zugang gab, daher gabs da etwas Trubel. Mal sehen wie es dann bei Episode 1 abläuft.

–> Sofortiger Zugang zu denn Spezialisierungen.
– Da wusste nun keiner, was denn nun sofortiger Zugang meinte. Wie ihn alle nicht Passbesitzer erhalten und wie aufwendig das wohl sein wird. Nun weis man es und es gibt offensichtlich wieder Kritik daran.

–> Mehr Kopfgeldaufträge.
– Wobei natürlich auch hier etwas unklar war, was das nun bedeutet, da man vorher nur schwer abschätzen konnte, wie wichtig oder unwichtig Kopfgeldaufträge sein werden. Im Nachhinein weis ich, das es ziemlich egal ist.

–> Und zu guter Letzt zwei kosmetische Itmes.

Streichst du die oberen zwei, oder reduzierst du den Vorteil stark, in dem du den Aufwand zB drastisch reduzierst, könnte man sich schon fragen, was der Pass jetzt eigentlich konkret gebracht hat ^^

Marius

Welchen Sinn ergibt es, irgendwelche Sachen davon zu streichen? Der Inhalt ist so wie er ist und wurde wie gesagt klar kommuniziert.

Es muss doch jeder selbst entscheiden, ob einem das das Geld wert ist oder nicht. Niemand hat dich dazu gezwungen. Hättest ihn dir ja auch erst im Nachhinein holen können, wenn du unsicher bist.

Übrigens geht das auch günstiger mit dem Year Pass. Ich hab für die Gold Edition vor Release 80 € statt 100 € bezahlt, weil man im Ubisoft Store auch 100 Ubi Coins einlösen kann für einen 20% Gutschein.

Insane

Mit dem Unterschied, dass ich mir nicht unsicher war. Und auch jetzt bereue ich es nicht.

Meine Aussage war zum einen: die konkrete Ausgestaltung war zum Zeitpunkt des Kaufes nicht konkret extrapolierbar und zum zweiten an die, wie beschrieben, an die Kritiker gewendet, denen der Umstand offenkundig nicht gefällt. Würde man ihre Einwände aufgreifen, so hätte der Pass keinen größeren praktischen Nutzen. Wie bereits dargestellt.

Danny König

Geld für Ubisoft / Massive.

Patrick Seitz

Wenn das ganze an ne spannende Questreihe die wirklich abwechslungsreich und schön ist ge knüpft wäre gäbe es für mich kaum was zu kritisieren….

Klingt aber nach eintönigen Grind der mehr nervt als Freude bereitet. Sogar so sehr nervt, dass er viel Ärger generiert. Puh unter den Voraussetzungen wäre ich auch mega wütend…. Aktuell spiele ich aber andere Spiele.

Scaver

Du musst es so sehen… es gibt Leute die haben dafür bezahlt, den Gunner vorzeitig spielen zu dürfen. Massive hätte auch sagen können, in 3 Wochen startet ne kurze Questreihe und dann hat man ihn… so hat man halt so 3 Wochen auch was zu tun!

So oder so musste ein Timegate her, denn genau dafür haben die Pass Besitzer bezahlt.
Und dass man den Spielern nichts schenkt war doch auch klar.
Zwar finde ich die Quests auch etwas übertrieben und vor allem zu streikt, denn ich muss da mit Waffen und Spezialisierungen spielen, die ich gar nicht spielen will, aber so ist das nun mal aktuell!

Patrick Seitz

Naja von den ganzen Timepass Mechaniken halte ich genau so wenig, aber das hat zu viel Diskussionspotential ohne wirklich ein Ziel erreichen zu können daher lass ich das Thema brach liegen….

Andere Studios kommen jedenfalls ohne sowas aus….

Alexander Reiners

Wir waren an dem Punkt vor über 10 Jahren schon, wo Leute sich nur wegen dem Leveling oder das Freischalten von Waffen/Ausrüstung in Spielen motivieren konnte und nicht wegen dem Gameplay.

Die Schreihälse sind über die Zeit nur lauter geworden. ????

Patrick Seitz

Ich finde leveling gar nicht und freischalten kaum motivieren….

Bei spannenden Fähigkeiten letzteres noch eher, aber dann muss ich das wirklich toll finden… Ist aber natürlich ein Recht kurzweiliger spaß….

Was mit motiviert sind Gameplay und eine tolle Story… Gameplay würde erleichtert und somit für mich zum negativen gepatcht.

Story ist OK bis man halt Mal durch ist.

Grind in Form abklapperns der immer selben Aufgaben nur um was neue zu erhalten finde ich sogar meganervig…..

Manch anderer würde wahrscheinlich zu jedem Punkt das Gegenteil schreiben.
Das ist halt bisschen das Problem daran, dass Spiele heutzutage möglichst jedem gefallen möchten,Leute dass heutzutage auch ein Diabolo me gute Steuerung, epische Story und bunte Farben haben soll, in dem Fall wird die ursprüngliche Zielgruppe der Vorgänger immer wieder vergrault..
Daher kaufen sich das Spiel nun auch die, die allerhöchstens am Rand zur Zielgruppe gehören und sich daher immer wieder an Sachverhalten stören, die gerade dem Kern besonders gefallen…..

Psycheater

Ich als Jahrespass Besitzer find es auch zuuu krass was TD 2 da als Quest dran geknüpft hat

Scaver

Ganz ehrlich, die 24/7 Spieler haben das in wenigen Tagen durch. Der Rest nach… sagen wir mal 3-4 Wochen.
Du als Pass Besitzer hast für “vorzeitigem Zugang” gezahlt… und denke wenn alle den nach ner Woche hätten, wärst Du es der sich beschwert, weil er für seine 40 € nicht bekommen hat.

Psycheater

Da Du ja Gedanken lesen kannst; hast vllt. mal kurz die Lottozahlen von kommender Woche? Und das Wetter für in 4 Wochen? ????

Danny König

“vorzeitiger Zugang” – kann man auch anders und fair lösen.

Passbesitzer bekommen die Questreihe einfach “vorzeitig” freigeschaltet und gut is.
Ich bin der Meinung das auch die “gut betuchten” diesen Grind hätten durchlaufen müssen. Wie gesagt einfach ne Woche eher.

Der “Move” der hier gerade abgezogen wird ist blanker Hohn. Zielt nur darauf ab nochmal ein paar Pässe zu verkaufen. Für mich is das Game nun komplett TOT – 300h meines Lebens für ein verdesigntes GrindGame auf Asia Level verschwendet.

SVBgunslinger

Ist DAS jetzt der Moment wo sich jemand findet der mir meinen Pass abkauft? ^^

Scaver

Geht ja gar nicht!

SVBgunslinger

Aber heute ist doch “alles-ist-möglich-donnerstag”

barkx_

Bin Jahrespass-Besitzer und werde die Quest alleine wg den Goodies machen. Reicht mir als Anreiz zum Spielen, da das Kerngameplay einfach Spaß macht.

Und das sollte immer noch im Vordergrund stehen – Spaß.

Robert Theisinger

Logo ….darum bin ich auch Konsolenzocker seit 33 Jahren 🙂
Bestes Hobby für mich nach nem harten Arbeitstag und perfekter Ausgleich
Hat man beim zocken keinen Spaß mehr , dann sollte man es sein lassen

JimmeyDean

Hehe…hätte ich keinen Pass und der Gunner wäre die Belohnung….ich würds mir überlegen und wahrscheinlich einfach die 3 vorhandenen weiterzocken…aber ein Vanity am Ende? Hell yeah…ich ziehs durch =)

barkx_

Der Gunner interessiert mich tatsächlich auch herzlich wenig. Dafür sind die Brandgranaten einfach zu gut 🙂 “schade”, dass Destiny mich momentan so stark wieder hat. Mal gucken, für was ich mich nächste Woche entscheide ????

Marius

Endlich ein normaler Kommentar! Danke! Habe auch den Pass und werde es trotzdem wegen der Cosmetics machen. Weil das Spiel an sich einfach Spaß macht und die Feldforschung einen dazu bringt, auch mal eine andere Spielweise auszuprobieren.

Erst beschwert sich jeder, es gibt nichts zu tun. Dann gibt es neue Feldforschung mit einer interessanten Belohnung am Ende und dann heißt es, es gibt zu viel zu tun. Affen.

barkx_

Feldforschung? Was ist das?
War jetzt seit 2/3 Wochen nicht mehr im Spiel.

Oder stehe ich grade einfach aufm Schlauch? ????

Marius

Das ist nur die In-Game-Bezeichnung der Questreihe für die Spezialisierung ^^

Pat Rick

Super du hast nichts verstanden.
Affe

Marius

Ja, wahrscheinlich hab ich es nicht verstanden. Bitte erleuchte mich.
Da du dich offensichtlich getriggert fühlst, gehe ich davon aus, dass du einer der Spezialisten bist, die sich nicht entscheiden können, über was sie sich beschweren sollen.

Marius

Dachte ich mir, dass das nur inhaltsloses Gemeckere war.

Dafür

Immerhin hat mich der Gunner nochmal zu einem 5 Minuten Log-in gebracht.
Ok, Grindwall mit PushToBuy Mechanik. Nö danke, lasst mal stecken.

Wäre TD2 halbwegs dem Endstatus von TD1 treu geblieben, hätte ich sicher auch ohne zu zögern den Jahrespass gekauft, und hätte auch kein Problem damit, solche Grindaufgaben durchzuziehn. Aber so wie die alles zum schlechteren verdreht haben, kommt da bei mir absolut 0 Motivation auf.

SVBgunslinger

Geht mir genauso. Weiß auch nicht ganz was die Aussagen ” wir haben aus td1 gelernt und wissen jetzt was die Spieler wollen” heißen sollen.
Td1 aktuell ist ein sehr gutes Spiel, td2 gefällt mir leider garnicht.

Patrick Seitz

Ich weiß nicht was sich seit der Releaseversion alles geändert hat.

Aber die Releaseversion fand ich mega geil und wirklich fast jede einzelne Änderung im Vergleich zu div 1 toll! Hab das Spiel Recht zügig durchgesuchtet gehabt während div immer noch unfertig meine List of Shame ziert. Da ich kein Bock auf Grind bereits bevor das Spiel überhaupt durch ist hatte.

Aus dem selben Grund spiele ich auch kein Guildwars2, weil ich es unmöglich finde, nur alle 5-10 lvl ne neue Mainquest zu erhalten und danach grinden zu müssen. So ist es mit den storydungoens in div1 leider auch….

GER dabinich PL

Also ich finde es gut aber auch schlecht da man meinche Aufgaben nicht zu lösen sind

Bernd Ullermann

also keine ahnung, wie es nach der downtime ist, aber es lässt sich jede aufgabe machen.
du musst nur alles was mit statuseffekten zu tun hat am schießstand erledigen.
und das ist nebenbei sogar viel effektiver und einfacher als in der open world.

GER dabinich PL

Es geht mir um die Kontrollpunkte wenn sie schon eingenommen sind kann man nichts tun

Bernd Ullermann

naja, warten und/oder karte von freunden. finde ich nicht so dramatisch. 😉

GER dabinich PL

Das geht auch das man auf andere Karten geht?

Bernd Ullermann

na klar, du kannst alles in gruppe machen.
wenn du zum beispiel nicht mit schortflinten klar kommst, kann einfach ein buddy mit seinem lieblingsset die aufgaben machen und du gehst nur mit ausgerüsteter waffe mit, schießt einmal und gut.

GER dabinich PL

Sehr nice thx für diesen tipp

Landser-.GER

Geht das jetzt schon wieder los??? Immer nur “mimimimimi”!
Gibt es überhaupt etwas das in dem Spiel passt???
Warum spielt ihr es wenn es doch sooo schlecht ist???
Erst ist die Herausforderung nicht da dann ist es zu schwer und jetzt ist es zu viel Arbeit!?
Was soll das und was stimmt nicht mit euch???
Also ich finde es gut so wie es ist.
Good Job Massiv!!!

Marius

Erst ist zu wenig zu tun und dann zu viel. Versteh’ einer mal die “Spieler”. Die meisten spielen gar nicht, sondern meckern nur. Dafür wäre mir meine Zeit zu schade.

Ace Ffm

Selbst mir als Jahrespassbesitzer kommt das etwas viel vor. Wenn ich den Pass nicht hätte,wäre ich wahrscheinlich etwas angefressen wegen der Fülle und vielschichtigkeit der Aufgaben. Es hätte mich sicher einige Tage gekostet. Leider kommt dabei automatisch der Verdacht auf,das man nicht so ambitionierte Spieler in richtung Jahrespass schubsen möchte. Allerdings finde ich es jetzt nicht so verwerflich wie es manche darstellen. Dafür bin ich als Shooterspieler viel gnadenlosere Praktiken von Entwicklern und Publishern bei anderen Games gewöhnt. Locker bleiben und selbst entscheiden ob man dafür das Geld ausgibt oder es bleiben lässt und sich den Aufgaben stellt. Immerhin hat man die Wahl.

waberlap

Wie so oft – treffend formuliert ????????

Ace Ffm

Naja,nicht übertreiben. Ich neige auch des öfteren zum kompletten Schwachsinn verzapfen. Trotzdem Danke.

Christian Schmidt

Also ich habe den 1 Yearpass und spiele es trotzdem. Ich finde den “Grind” so okay. Das was richtig nervt sind die Bugs. In jedem Abschnitt sind sie drin. Musste gestern mehrere Sachen am Schießstand machen. Ja ich weiß heute kommt ein Patch. Das ist aber zu spät. Für was gibt es denn den PTS. Mit jedem Patch wird das Spiel schlimmer und 10 Patches später fixen sie dann die Probleme die sie selbst rein gepatcht haben. Sie sollten jetzt das Game mal ruhen lassen und in 1 Monat sauberen Content bringen und sich bis dahin nur um fixes kümmern. Soundbug etc

Chaossi Chaot

Hmm, ich find den Grind zur Spezi nicht überzogen, … das einzig blöde sind die Probleme bei für die Abschlüsse, welche gerade gefixt werden. In meiner recht aktiven Gilde haben fast alle den Seasonpass und wir spielen die Questline trotzdem durch und freuen uns über die netten Kosmetiks

Brilliantix

ich freue mich z.b. das ich mehr geld ausgegeben hab um mir den Grind zu ersparen ^^

aber auf der anderen seite ärgere ich mich, so viel geld augeben zu haben nur um festzustellen das es im Endgame nur noch ums Grinden geht 🙁

Die Levelphase war ganz ok und hat mir Spass gemacht ,danach war aber die Luft recht schnell raus.

NurEinGast

Troll dich!1111!

Robert Theisinger

Es gibt doch immer ein gespaltenes Universum
Während sich die einen beklagen , freuen sich die anderen

NurEinGast

Mach die Quest, trotz Y1P und jetzt? Spielen aus Spaß am Spiel ist den meisten Kommentatoren dieser Seite wohl vollkomen unbekant! Nicht auf Dich beziehen.!.

Play04

Ich hab so das Gefühl das “Spielen aus Spaß” generell bei den meisten heutzutage unbekannt ist. Und zwar wirklich generell nicht nur bei Division, egal wo man liest überall ist nur der Loot, Langzeitmotivation oder sowas das Thema, nirgendwo wird noch aus Spaß am spielen geredet. Gameplay, Story alles egal Hauptsache es gibt Loot und recycelten Kontent ????

Robert Theisinger

Die ältere Generation hat noch mehr Freude mit den Spielen
Die jungen Leute von heute wollen mehr looten, Content usw.

Play04

Und das ist ein riesen Problem heutzutage das leider kaum diskutiert wird.

Patrick Bauder

Genau 🙂 bin Jahrgang 1966 und spiele absolut nur aus Spass …

Robert Theisinger

Wir sind eben noch mit Pacman , Donkey Kong , oder einem Summer Games in diese großartige Spielewelt gestartet .
Hier wusste man noch was Spielspaß bedeutet und nicht zum Konkurrenzkampf wird

kaott

Liebe geht raus! 😉

Nookiezilla

Stimmt teilweise und anderseits wird man angemacht weil man mit Spiel x Spaß hat. Siehe bspw F76, ich hatte von Anfang an viel Spaß damit gehabt und es auch da und dort bekundet und dafür wurde man teilweise angefahren, nicht nur ich.

Robert Theisinger

Eben…die gespaltenen Seiten und Ansichten . Nur man kann es halt allen nicht recht machen . Man kann nur einfach eine bessere Lösung finden . Die aber zu finden scheint ein noch größeres Problem zu sein 🙂

Play04

Bei mir das selbe mit Anthem. Keine Frage das Spiel hat definitiv Fehler gemacht, ich habe und spiele es aktuell aber immer noch gerne weil es einfach durch das gute herausragende Gameplay großen Spaß macht, da ist es mir (noch) egal das der Loot nicht zufriedenstellend ist.

Patrick Seitz

Wobei ich das bei nen lootshooter zu dem sich das Spiel auserkoren hat schon irgendwo echt bitter ist.

Zudem mischt sich das mit Enttäuschung über den Kurswechsel Biowares… Wie kann ein Studio der großartigen ME Trilogie so eine 08.15 Story raushauen ?

Patrick Seitz

Genau so bei Battlefield 5 die Level Geschichte…. Haben sich Leute aufgeregt dass es nach lvl 50 keine Motivation mehr gäbe, weil das LVL Cap seit Ewigkeiten nicht mehr angehoben wurde….

Da dachte ich mir nur so wtf?
Scheiße doch auf die Zahl nach dem Namen, die Waffen, Maps und Multiplayerspiele müssen Rocken…. Der Rest ist egal….
Ich hab Jahrelang die alten Teile gespielt und ratet Mal wir oft da das Level Cap angehoben wurde. Genau! Nie!

Play04

Generell die etwas “älteren” Multiplayer Games. Was hat man gemacht wenn man das max. Level erreicht hat oder jede Waffe frei gespielt? Richtig weiter gespielt weil es Spaß gemacht hat. Heutzutage muss es immer auf irgendeine Weise einen Fortschritt geben, auch wenn der keinen Sinn hat, hier ist z.b Destiny mit ihrem Lichtlevel ein gutes Beispiel, dieses Lichtlevel hat 0.0 Sinn in dem Spiel außer den “Fortschritt” zu präsentieren ????????

Robert Theisinger

Kein Ding

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

117
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x