Disney hat mit EA angeblich wegen Star Wars Battlefront 2 telefoniert …

Battlefront 2 erhitzte die Gemüter der Spieler mit Pay2Win-Vorwürfen, Lootboxen und Mikrotransaktionen. Dann waren die Mikrotransaktionen plötzlich gestrichen. Steckt ein Telefonat zwischen den Chefs von Disney und EA dahinter?

Um Star Wars Battlefront II wurde in den letzten Tagen ein gewaltiger Shitstorm entfacht. Grund waren Mikrotransaktionen nach dem Vorbild von FIFA 18. Die Progression von Battlefront 2 war auf den Erwerb oder Verdienen der Boxen ausgelegt.

Wer alles im Spiel haben wollte, musste laut der Rechnung einiger Fans entweder über 4.000 Stunden grinden oder über 2.000 Dollar in Lootboxen investieren.

Battlefront 2 Trailer Picture

Der Ärger kochte immer weiter hoch, es gab Boykottaufrufe und mittlerweile auch rechtliche Untersuchungen in Belgien zum Thema „Unerlaubtes Glücksspiel via Lootboxen“.

Am Tag des Release von Battlefront 2 zog EA dann wohl die Konsequenz und ließ bis auf Weiteres die Mikrotransaktionen aus Battlefront 2 entfernen. Allerdings soll es auch ein Telefonat mit dem Boss von Disney gegeben haben …

Schadet der Shitstorm um Battlefront 2 der Marke Star Wars?

troopers feuer battlefront 2

Der Mega-Konzern Disney steht nicht nur für Vergnügungsparks und putzige Trickfilme. Dem Unternehmen gehören auch die Rechte an enorm erfolgreichen Franchises wie Marvel oder Star Wars. Außerdem ist Disney auf seinen guten Ruf als familienfreundlicher Konzern bedacht. Man will keinesfalls mit unschönen Dingen wie Glücksspiel in Verbindung gebracht werden.

Ein großer Shitstorm um ein Star-Wars-Produkt – vor allem kurz vor dem Start von Episode VIII – dürfte daher kaum im Interesse der Firma sein. Daher haben bereits Spieler die Info über die vermeintliche Abzocke und das Lootbox-Glücksspiel verbreitet. Das Ziel war wohl, Disney zum Eingreifen zu bewegen, um den guten Ruf der Marke zu retten.

Jedenfalls schlug die Sache immer höhere Wellen und zuletzt äußerten sich auch die Mainstream-Medien wie der Stern in Deutschland oder CNN in Amerika negativ zu Battlefront 2 und Mikrotransaktionen für Lootboxen in Games.

Hat Disney EA zurückgepfiffen?

Daher vermuten viele Spieler gerade, dass Disney hinter dem Verschwinden der Mikrotransaktionen steckt. Denn am jüngsten AMA (Ask me Anything, eine offene Fragerunde) der Entwickler zu dem Thema wurde von EAs Seite aus noch auf den Mikrotransaktionen beharrt, auch wenn man alternative Wege der Progression andeutete.

Zum Release waren die Mikrotransaktionen aber plötzlich weg. Laut der Seite Venturebeat soll es davor ein Telefonat zwischen Bob Iger, dem CEO von Disney, und Andrew Wilson, dem Chef von EA, gegeben haben. Das hätten Quellen berichtet, die „mit der Situation vertraut seien.“

Battlefront 2 trailer 02

Kurz darauf waren die Mikrotransaktionen in Battlefront 2 plötzlich gestrichen.

Für viele Spieler ist klar, dass Disney EA zurückgepfiffen hat, um den Ruf ihrer Marke nicht zu gefährden. Andere wiederum sehen das (vorübergehende) Verschwinden der Mikrotransaktionen vor allem als Erfolg der Fans, die so lange und so lautstark protestierten, bis EA einknickte. Immerhin sahen viele Spieler bei Battlefront 2 eine Grenze überschritten und wehrten sich mit Händen und Füßen dagegen.

Wie geht es mit den Mikrotransaktionen weiter?

Battlefront 2 trailer 03

Wer das Statement von DICE und EA zu den Mikrotransaktionen gelesen hat, weiß jedoch, dass die Transaktionen zu einem späteren Zeitpunkt zurückkehren sollen. Die Frage ist nur, ob es dann nur ausgewählte Items und Cosmetics gegen Echtgeld geben wird oder ob das ungeliebte Lootbox-System in der Form wiederkommt, wie es bisher geplant war.


EA wollte Battlefront 2 zu FIFA machen. Und die Fans hassen es!

Autor(in)
Quelle(n): Venturebeat
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

51
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Frystrike
Frystrike
2 Jahre zuvor

Na du wirst mit beleidigen auch nicht fertig musst ganz schöne komplexe haben? Du kannst doch auch einfach ganz normal hier schreiben ohne die Leute anzumachen oder?

Au7D4rk
Au7D4rk
2 Jahre zuvor

Man kann es sehen wie man will mit den Lootboxen…ich kann euch nur das Video von BeHaind empfehlen anzusehen…und ja ich bin war auch das Problem xD https://youtu.be/IAqEuh8Lcv4

Guybrush Threepwood
Guybrush Threepwood
2 Jahre zuvor

Aber ich denke recht bald wird man merken das man auf den Lootbox
Content angwiesen ist und dann fällt auf wer Glück hatte und wer nicht.
Und das wird das Spiel unspielbar machen weil es eine 2 Klassen Gesellschaft sein wird. Und das ist der Zeitpunkt an dem die Microtransactions wiederkommen. Denn die Spieler die kein Glück hatten müssen es sich dann erkaufen. Im Grund sind nicht nur die Microtransactions sondern vor allem auch das ganze System der Star Card Beschaffung dahinter am Untergang schuld.

Ich bezweifle das aus BF2 eine langhaltige Franchise wird.

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

die lootboxen sind ja wie rangaufstiege klar brauch man die

Renubis
Renubis
2 Jahre zuvor

Na ja , aber wieso muss das dann so aufgebaut sein mit den Lootboxen .
Ich kann ja ein System haben in dem ich zb bei lvl 10 Darth Vader bekomme , und nicht Zufalls basiert .
Dann bekommen alle die gleiche Chance was vernünftiges zu bekommen .
Oder warum muss es so ein mega Grind sein um n Helden zu bekommen ?
Könnten den auch für 5000 anbieten oder 2500 .

barstarzzray
barstarzzray
2 Jahre zuvor

Aber falls die Transaktionen zurück kommen, was ist denn mit denen die jetzt vorm Abschalten schon reichlich eingekauft und sich somit schon Vorteile erkauft haben? Falls die Lootboxen zurück kommen und dann nur Kosmetikitems haben wäre das aber auch wiederum unfair ….

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

die lootboxen kannst du dir ja erspielen, die gibts ja noch

Menadir
Menadir
2 Jahre zuvor

Jupp sehe ich auch so aber das ist jetzt nicht mehr zu ändern, oder man setzt alle Charakter zurück & erstattet den Käufern ihr Geld zurück.

Was glaube ich nicht passieren wird, denke sie werden den Service bald wieder einführen evtl dann nur mit gezielten EK auf Items. Was aber auch völliger quatsch wäre, ach ich weiß och nicht.

Hätten sie den scheiß raus gelassen würde es überhaupt keine Diskussion geben & alle müssten sich ihre Erfolge erspielen….

Rig Lainsti
Rig Lainsti
2 Jahre zuvor

Transaktionen hin oder her. Keinem von euch auch nicht der mein-mmo seite ist bisher aufgefallen wie gut dieses Spiel ist mir macht es bisher sehr viel Spaß soviele kleine Details die vielleicht ein Artikel mal wert wären aber hier wird sich wie auf jeder anderen Seite nur aufs Haten konzentriert. Mir macht dieses Spiel sehr viel SPass und ich habe mir alle Star Cards angeguckt und wer der Meinung ist das das Pay2win ist der sollte sich keine Spiele mehr kaufen. Ich habe noch keinen Artikel gelesen der mal Objektiv an die Sache rangeht und dieses Spiel mal lobt den… Weiterlesen »

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Siehst du irgendwo auf der Seite einen Artikel, wo Test oder Review dransteht? Nein. Und warum nicht? Weil heute erst der Release von Battlefront 2 ist. Heute kamen erst die Presse-Codes z.b. Wir sind heute noch in der Vor-Berichterstattung zu BF2 und die wird von den Mikrotransaktionen bestimmt. Und das sind nicht „die bösen Medien“ oder „die Hater-Fans“ -> Das ist die Politik von EA. Wenn man sich auskennt, sah man das seit einem Jahr kommen, was passieren würde. Wer die News verfolgt, weiß seit 12 Monaten was der Plan von EA ist und konnte sich denken: Das gibt Ärger.… Weiterlesen »

Rig Lainsti
Rig Lainsti
2 Jahre zuvor

Genau seit einem Jahr freuen sich alle drauf schönen ihren Hate freien Lauf zu lassen. Ich habe es jetzt gut 1 Woche spielen (10 Std PC, und seit Dienstag Konsole) können und habe sehr viel freigeschaltet ohne was zu investieren, ich lese von irgendwelchen Rechnungen die ich als ich würde mal sagen bisschen besser als Casual Spieler nicht nachvollziehen kann. Heute ist Release und es gab schon vor Release Rechnungen wie ewig es dauert ein Darth Vader freizuschalten als ob dieser das ganze Spiel darstellt und als ob dieses Spiel ohne Vader Dreck wäre. Wo die Entwicklung hingeht sieht doch… Weiterlesen »

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Wir hatten schon Info-Artikel zu Gameplay und die Feature-Auflistung: http://mein-mmo.de/alles-wa… Wir hatten auch schon was zu den Klassen und alles. Also die „Hausaufgaben“ sind schon lange gemacht. Dieser Protest gegen Battlefront 2 jetzt, ist so mit die größte Protestwelle im Gaming der letzten Jahre. Das ist schon ein Ereignis, das außergewöhnlich ist und das auch viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. Es ist nicht EA allein dafür verantwortlich, aber die haben jetzt bewusst eine Grenze überschritten und diesen Konflikt ausgelöst. Das war eine kalkulierte Entscheidung: Bei genau diesem Titel in genau diesem Umfang. Es war seit November 2016 klar, dass sie… Weiterlesen »

Rig Lainsti
Rig Lainsti
2 Jahre zuvor

Ok

Guybrush Threepwood
Guybrush Threepwood
2 Jahre zuvor

Ich bin einfach gespannt was diese Grenzüberschreitung bewirkt. Momentan habe ich eher das Gefühl das die Aktzeptanz von Lootboxen eher flächendeckend zurück geht. Ich tippe darauf das EA die Hemmschwelle eher größer machen wollte.

Manfred Laux
Manfred Laux
2 Jahre zuvor

Ja, entschuldigung, dass anderen Leuten das Spiel nicht gefällt. Das ist subjektiv. Einer mag Torte der andere nicht. Soll man sagen ich mag die Torte theoretisch, schmeckt aber nicht?!

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

du hast prinzipiell ja recht, nur könnte man das auch besser ausdrücken, und hier nicht news seiten vorzuwerfen dass sie den hass schüren,

Manfred Laux
Manfred Laux
2 Jahre zuvor

Ja, das Spiel ist total toll, du bist der Einzige der das merkt.

Felix B4Y
Felix B4Y
2 Jahre zuvor

Das Spiel ist gut? Schau dir doch mal die Reviews der internationalen Tester auf metacritic an. Das game hat durchschnittlich 72% bekommen. Das ist alles andere als gut und ein Schlag ins Gesicht für ea. Haupt Kritikpunkt war die strunz dumme ki in der Story, die allgemein zu kurze Kampagne von etwa 5 Stunden, keine Charaktere tiefe, unterirdisches Level desgin, Geschichte wirkt aufgesetzt und dann natürlich noch das Fortschritt System im multiplayer.

Wie IGN bereits gesagt hat, noch nie haben sie in einem shooter ein so schlechtes Fortschritt System gesehen wie in Star wars battlefront 2.

Hammerschaedel
Hammerschaedel
2 Jahre zuvor

ist doch nur vorläufig…. ich glaub nach weihnachten ist das wieder drin..

Xehanort
Xehanort
2 Jahre zuvor

wahrscheinlich (hoffentlich) dann aber nur mit kosmetischen Items

Guybrush Threepwood
Guybrush Threepwood
2 Jahre zuvor

Das glaube ich auf keinen Fall. Da ist der gleiche Kram drin vieleicht etwas billiger. Ich schätze aber das im Februar das Spiel eh nur noch 30% der Spieler juckt.

Alitsch
Alitsch
2 Jahre zuvor

Es ist offensichtlich das das Disney die Peitsche gezogen hat aus marketische/wirtschaftliche Sicht müssen die Star Wars Produkte sich ergänzen um Hype am meisten auszunutzen. Erst da Spiel mit der Zielgruppe für das Film einzuwerben (als Vorspeiße) dann kurz danach das Film wenn,man bedenkt das noch eine Weitere Trilogie vom Disney eingeplannt ist. Klar mit Image Schaden kann man das Gesamte Franchaise verlieren oder vieles Einbüßen

Dave
Dave
2 Jahre zuvor

bemerkenswert, dass es bei Fifa und anderen Sportspielen niemanden zu stören scheint.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Da gibt’s auch heftige Kritik … aber ich glaub, da ist man schon abgestumpft und resigniert.

Das ist schon ein Thema bei FIFA, über das sich viele ärgern. Wir hatten schon wütende Kommentare von FIFA-Fans, die sich vehement gegen den FUT-Modus aussprechen.

Manfred Laux
Manfred Laux
2 Jahre zuvor

Ich kaufe fifa deshalb nicht

John Wayne Cleaver
John Wayne Cleaver
2 Jahre zuvor

Weil es bei FIFA nur einen speziellen Modus betrifft. Dich aber nicht komplett in allen Online-Modi benachteiligt.
Aber genau das ist ja bei BF2 der Fall.
Und ich glaube darum stört es viele bei FIFA, Madden oder so nicht . Weil sich die Leute da eben einfach denken „Hmm den Modus spiele ich eh nicht. Mir doch egal“.

Frystrike
Frystrike
2 Jahre zuvor

Als hätte Disney nicht vorher schon gewusst, was da läuft… Glaube der tatsächlich ausschlaggebende Faktor ist, dass das System nicht so funktioniert hat wie es sollte…
Ausserdem betrifft die Glücksspiel Untersuchung ja auch Overwatch, geht hier also meiner Meinung nach allgemein um das Thema Lootboxen und nicht ob Pay2win oder nur Kosmetisch…

Henk
Henk
2 Jahre zuvor

Klar werden die das gewusst haben aber wahrscheinlich hatten die in den Chefetagen bei Disney gar kein Plan was da überhaupt genau Phase ist! Durch den Shitstorm und die Medien ist die Sache erst richtig bekannt geworden worum es da eigentlich geht. Mich kotzt diese Lootboxlotterie echt langsam an, kaum ein Spiel kommt noch komplett und richtig fertig auf den Markt. Alles wird zerstückelt und haufen Extras, Edition und Packs angeboten, die Preise bzw das Preis/Leistungsverhältnis ist meistens wirklich ein Witz….und zwar ein sehr schlechter! Ich kann nur appellieren: UNTERSTÜTZT DIESE S……E NICHT!!! Dann wird die Seuche auch ganz schnell… Weiterlesen »

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

du weist schon das starwars komplett ist? es gibt keinen seasenpass alles bleibt gratis, klar kann mann von lootboxen halten was mann will beim level aufstieg aber dein kommentar past nicht hier zu diesem titel

Xehanort
Xehanort
2 Jahre zuvor

Disney ist keine Spielefirma, auf dem Papier sah der Plan wahrscheinlich gut aus. Normalerweise wird man sich auch nicht einmischen, das problem sind auch nicht die Lootboxen sondern PR

Ectheltawar
Ectheltawar
2 Jahre zuvor

Klar EA hört auf die Fans und entfernt umstrittenes Feature, das wäre ein recht unwahrscheinliches Szenario. EA interessierte sich auch in der Vergangenheit schon nicht für solche Boykott-Aufrufe, warum auch, der Erfolg gibt ihnen Recht. Selbst wenn sie das Ding mit den Microtransaktionen rausgebracht hätten, hätte es sich wieder Millionenfach verkauft.

Da ist es naheliegender das Disney eingeschritten ist.

Kallebeck
Kallebeck
2 Jahre zuvor

Erinnert mich ein wenig an die South Park Folge in der Mickey Mouse die Jonas Brothers zurechtweist smile
Aber Scherz beiseite, spiele es seit gestern wie schon Battlefront 1 zusammen mit meinen Kumpels und bis jetzt kann ich nicht klagen. Einiges ist besser (Raumschlachten) anderes weniger gut gelungen (Squad System) als im ersten Teil. Ich finde gut das über Lootboxen in Vollpreistiteln diskutiert wird auch wenn der Ton letztens zu aggresiv wurde.
Ich bin gespannt ob EA tatsächlich Richtung Emotes und Cosmetics geht wie es z.b. bei Destiny der Fall ist.

Ayato
Ayato
2 Jahre zuvor

Oh je EA damit habt ihr aber wirklich ein PR Diaster verursacht .

Longard
Longard
2 Jahre zuvor

Glaubst du doch wohl selbst nicht. Gibt genug Trottel (Sorry) die weiterhin EA Titel kaufen und deren Kasse Klingeln lassen.

Go Da
Go Da
2 Jahre zuvor

Jup aber die werden nicht ausreichen, um den gewünschten Wachstum zu erreichen, damit die Investoren glücklich sind.

John Wayne Cleaver
John Wayne Cleaver
2 Jahre zuvor

Keine Ahnung warum man nun direkt wieder alle Käufer von EA-Titeln als Trottel bezeichnen muss…

Frystrike
Frystrike
2 Jahre zuvor

Das macht man jetzt im Internet so… Aber ich glaube man darf dann auch jemanden der einen als Trottel bezeichnet als Vollspaßt zurücktiteln… @longard
Edit: habe hinter Vollspaßt das (Sorry) vergessen also (Sorry)

T-Hunter
T-Hunter
2 Jahre zuvor

Star Wars Battlefront II: Der Zorn des Kollektivs

Longard
Longard
2 Jahre zuvor

Ob Lootboxen Unbeliebt sind oder nicht: Fakt ist doch wohl das Entwickler dadurch ordentlich Kohle Generieren, sonst würde wohl nicht jeder Hanz und Franz auf den Lootbox-Zug aufspringen. Im Endeffekt hat wieder einmal der Spieler selber die Macht, in dem er diese Scheiße einfach nicht Unterstützt und das Spiel nicht kauft, auch wenn er dann in den Sauren Apfel beißen muss und vielleicht auf eines seiner Lieblingsspiele verzichten muss. Aber auf langer Sicht kann das uns Spielern eigentlich nur gut tun. Dieser Rotz hat in Spielen nichts zu suchen.

Alex
Alex
2 Jahre zuvor

Wenn Star Wars dann wieder aus den Kinos verschwunden ist, kommen die Loot-Boxen wieder.

Snoop VonCool
Snoop VonCool
2 Jahre zuvor

Die Loot-Boxen gibt es immer noch nur kann man sie nicht mehr für echt Geld kaufen.

Ayrony
Ayrony
2 Jahre zuvor

„Am Tag des Release von Battlefront 2 96. Allerdings soll es auch ein Telefonat mit dem Boss von Disney gegeben haben …“

Ich versteh diesen ersten Satz irgendwie nicht – überseh ich was?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Am Tag des Release von Battlefront 2 zog EA dann wohl die Konsequenz und ließ bis auf Weiteres die Mikrotransaktionen aus Battlefront 2 entfernen. Allerdings soll es auch ein Telefonat mit dem Boss von Disney gegeben haben …

So heißt der Satz bei mir. Bist du über irgendeine App drin?

Gorden858
Gorden858
2 Jahre zuvor

Sieht bei mir genauso aus. (Firefox)

Die 96 ist dabei ein Link auf:
http://mein-mmo.de/ea-entfe

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Okay, schau ich mir mal an.

Edit: Müsste gefixt sein.

Ayrony
Ayrony
2 Jahre zuvor

Ja, steht nun so da wie es sollte.

Danke smile

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Jau, war ein Linkfehler, denke ich.

ElFranco
ElFranco
2 Jahre zuvor

Am Tag des Release von Battlefront 2 96. Allerdings soll es auch ein Telefonat mit dem Boss von Disney gegeben haben …

Desktop hier.
Auch hier taucht die 96 auf. Verlinkt auf euren „Notbremse…“ Artikel

Stormcaller
Stormcaller
2 Jahre zuvor

bei mir das gleiche. samsung stock browser via galaxy alpha.

Sleeping-Ex
2 Jahre zuvor

https://uploads.disquscdn.c

Bei mir das selbe. Google-Chrome Browser.

Fly
Fly
2 Jahre zuvor

Bei mir steht am Desktop PC auch „Am Tag des Release von Battlefront 2 96.“

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.