Ist Diablo Immortal etwas für euch? Der kurze Check

Ist Diablo Immortal etwas für euch? Der kurze Check

Am 2. Juni, um 19:00 Uhr, kam das heiß erwartete MMO Diablo Immortal auf den Markt und kann dann kostenlos von allen gespielt werden, die ein Handy (oder einen PC) besitzen. Aber solltet ihr das Spiel überhaupt zocken? Im kurzen MeinMMO-Check findet ihr heraus, ob Diablo Immortal etwas für euch ist.

Was ist Diablo Immortal? Ursprünglich auf der BlizzCon als reines Spiel für Smartphones und Handys vorgestellt, hat Diablo Immortal anfangs ziemlich viel Hass von der Community einstecken müssen. Nun ist aber bekannt, dass ihr das neue Diablo auch auf dem PC spielen könnt. Die ersten Beta-Tester sind zudem begeistert von dem Game und auch die Fans lassen sich somit immer mehr darauf ein.

Zu den Grundfeatures von Diablo Immortal gehört:

  • Ein Echtgeld-Shop, der bereits vor Release teilweise umstritten ist
  • Eine Solo-Kampagne, die man aber auch gemeinsam erleben kann
  • PvE und PvP-Inhalte für 4 bis 8 Spieler
  • Clans mit bis zu 100 Mitspielern
  • 6 deutsche Server zum Start, aber keine deutsche Sprachausgabe
  • 6 verschiedene Klassen und erste Hinweise auf eine 7.
  • Raids für bis zu 48 Spieler
  • Bekannte Inhalte aus Diablo, wie Rifts, Kopfgelder und Paragon-Level

Wann und wo genau erscheint Diablo Immortal? Am Donnerstag, dem 2. Juni, um 19:00 Uhr, sollen die Server für das MMO live gehen. Dann könnt ihr das Game auf Android, iOS und PC spielen. Hier bekommt der PC allerdings bereits eine erste Extrawurst, denn dort könnt ihr Diablo Immortal bereits jetzt über BattleNet herunterladen, damit ihr direkt loslegen könnt.

Einen Preload gibt es für die Smartphone-Versionen des Spiels nicht. Dennoch versprechen die Entwickler, dass man Diablo Immortal mit dem „Smartphone-First“-Gedanken gebaut hat. Das bedeutet, dass ihr das Spiel zwar auf dem PC erleben und auch Crossplay- sowie Cross-Save-Funktionen nutzen könnt, es aber in erster Linie ein Spiel für Android und iOS ist.

Roadmap zum Release von Diablo Immortal – Preload auf PC, Uhrzeit und deutsche Server

Checkliste – Sollte ich Diablo Immortal spielen?

Damit ihr eine schnelle Übersicht habt, haben wir hier 10 Aussagen für euch vorbereitet. Solltet ihr 8 davon mit „Ja“ beantworten, dürfte Diablo Immortal auf jeden Fall interessant für euch sein. Wenn ihr euch dennoch unsicher seid oder weniger Aussagen bejahen könnt, gibt es weiter unten noch einmal einen Überblick dazu, was euch in Diablo Immortal genau erwartet.

  • Ich habe kein Problem mit einem Echtgeldshop, der mir das Leben leichter macht
  • Ich möchte ein Diablo spielen, aber mit vielen Mitspielern
  • Generell fühle ich mich in MMOs zu Hause
  • Ich spiele regelmäßig an mobilen Geräten
  • PvP finde ich in Ordnung, solange man mich nicht dazu zwingt
  • Ich habe mir schon lange ein Diablo gewünscht, was mehr in Richtung MMORPG geht
  • Es nervt mich, wenn ich mehrere verschiedene Charaktere spielen muss, um alles zu sehen
  • Loot liebe ich und sehe gerne viel Beute fallen
  • Ich möchte auch schwierigere Inhalte in einem Action-Kampfsystem erleben
  • Ich habe Spaß daran, lange nach der perfekten Ausrüstung zu suchen und an meinem Build zu feilen

Gameplay von Diablo Immortal könnt ihr in unserem Video sehen:

7 Minuten Gameplay von Diablo Immortal – So gut sieht das neue MMO aus

Diablo Immortal – Was steckt drin?

Warum sollte ich mir das ansehen? Vor allem Fans von den bisherigen Diablo-Titeln sollten sich auch Immortal ansehen, doch nicht nur die holt das Mobile-MMO ab. Denn Immortal bewegt sich weiter in Richtung eines MMORPGs, als seine Vorgänger das tun und könnte somit auch für Anhänger dieses Genres interessant sein.

Aber was macht ihr dort nun eigentlich den ganzen Tag? Auf folgende Inhalte konzentriert sich das Spielerlebnis von Diablo Immortal:

  • Eine etwa zehnstündige Kampagne und noch mehr Story, die ihr in der Welt entdecken könnt
  • Rifts und Kopfgelder, die nicht erst im Endgame kommen, sondern euch schon beim Leveln begleiten
  • Dungeons für 4 Spieler
  • Raids in verschiedenen Schwierigkeiten für 8 Spieler
  • Besondere Raids, in denen die sogenannten Immortal mit 48 Spielern kämpfen können
  • Komplett optionales PvP, was für Clans und Gruppen ausgelegt ist

Der Cycle of Strife: Was das ist, fragt ihr euch? Mit Recht. Denn hinter dem anfänglich eher merkwürdigen Namen steckt das größte Feature von Diablo Immortal. Im Cycle of Strife kämpfen immer zwei Fraktionen gegeneinander. Die regierenden Immortals und die Schatten, die versuchen, sie zu stürzen. Dabei kämpfen die jeweiligen Clans in riesigen PvP-Schlachten.

Diablo Immortal PvP
Die Immortals gilt es zu stürzen, um selbst einer zu werden

Dabei können die Schatten ein Mal pro Woche versuchen, die Immortals zu stürzen. Gewinnen sie dabei ausreichend viele Runden, können sie den Boss der Immortals angreifen. Dann entsteht ein epischer Kampf, bei dem ein Spieler der Immortals tatsächlich zum Raid-Boss wird. In einem 30 gegen 1-Kampf muss der Immortal dann bezwungen werden, welcher enorm starke Fähigkeiten bekommt, um sich zu verteidigen.

Gelingt es den Schatten die Immortals zu stürzen, werden sie die neuen Immortals. Als ein solcher habt ihr dann auch Zugang zu besonderen Dungeons und 48-Spieler-Raids

Immortal krempelt das Klassensystem um

Wie funktionieren die Klassen? Auch hier kommt einem sofort ein MMORPG in den Kopf, nämlich Final Fantasy XIV. In Immortal braucht ihr auch nur einen Charakter und könnt mit diesem jede verfügbare Klasse spielen. Das funktioniert allerdings nicht so einfach, wie ihr das in anderen MMORPGs eventuell gewohnt seid.

Vorerst soll der Klassenwechsel zeitlich begrenzt sein und entweder jede Woche oder jeden Monat funktionieren. Die genaue Grenze wird weiterhin ermittelt und kann sich entsprechend auch verändern.

Welche Klassen gibt es? Zur Auswahl stehen 6 Klassen, die es bereits in Diablo 3 gab:

  • Totenbeschwörer
  • Kreuzritter
  • Dämonenjäger
  • Mönch
  • Barbar
  • Zauberer
Diablo Immortal: Tier List – Welche ist die beste Klasse?

Außerdem haben Leaker in den Spieldateien bereits Hinweise auf eine ganz neue Klasse gefunden. Der Blutritter soll demnach eine Art Nahkampf-Vampir werden, bestätigt ist er aber noch nicht.

Mehr Details zu den Klassen von Diablo Immortal bei uns im Video:

Diablo Immortal: Alle 6 Klassen im kurzen Überblick mit Gameplay

Die Systemanforderungen von Diablo Immortal

Wie und wo könnt ihr spielen? Auf den meisten gängigen PCs und Smartphones dürfte Diablo Immortal recht problemlos laufen. Wir zeigen euch trotzdem noch einmal, was genau ihr minimal benötigt, um das MMO zu zocken.

PC:

  • Betriebssystem: Windows 7/8/10/11 (empfohlen: 10 oder 11)
  • CPU: AMD FX-8100 oder Intel Core i3 (empfohlen: Intel Core i5 oder AMD Ryzen 5)
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 460, ATI Radeon HD 6850 oder Intel HD Graphics 530 (empfohlen: NVIDIA GeForce GTX 770 oder AMD Radeon RX 470)
  • RAM: 4 GB (empfohlen: 8 GB)
  • Festplattenspeicher: 24 GB

Android:

  • Betriebssystem: Android OS 5.0
  • Prozessor: Snapdragon 660 / Exynos 9611
  • Grafikprozessor: Adreno 512 / Mali-G72 MP3
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
  • Festplattenspeicher: 2,4 GB + 10 GB für Patch

iOS:

  • Betriebssystem: iOS 11
  • Gerät: iPhone 6s
  • Festplattenspeicher: 3,3 GB + 9,5 GB für Patch

Das Spiel selbst findet ihr dabei auf BattleNet, im PlayStore und im AppStore. Anmelden könnt ihr euch für alle Versionen direkt über die Website von Blizzard.

Was haltet ihr selbst von Diablo Immortal? Habt ihr durch unseren Check herausgefunden, ob das Spiel etwas für euch ist? Oder war euch sowieso von vorneherein klar, dass ihr dem Game einen Besuch abstatten werden? Werdet ihr auf dem Handy zocken oder doch eher zur PC-Version greifen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier bei MeinMMO.

5 Spiele wie Diablo Immortal, die ihr jetzt schon auf eurem Handy spielen könnt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
esy

Gehört Boykotiert. Wir sind in einen Punkt angekommen, wo es zur Normalität wird, solche „Spiele“ zu akzeptieren.
Einfach Nein.

80s-Gamer

Ich lasse gleich von Anfang an die Finger davon. Zu viele Dinge stören mich, die ich nicht unterstützen möchte und dann muss man auch so konsequent sein und ein Angebot einfach mal ablehnen.

Opileon

UFF ich weiß nicht Shop Sachen und Battlepass etc. sind gar nichts für mich sowas hat mir schon einige Spiele ruiniert.

Story mal angucken wo die ansetzen ob es nach D3 sein wird oder das „gleiche“ also die selbe Geschichte hat.
Da ich mir so gut wie nichts zum Spiel durchgelesen habe, hab ich da keine Ahnung.
Wenn es aber wieder das gleiche ist wie D3 nur anders aufgebaut dann wird es nicht lange auf Handy bleiben, was es sowieso nicht tut da ich das Endgame einfach nur langweilig finde.
Weswegen ich D3 auch nicht mehr spiele, dieses stupide Portale laufen und stumpfe Grinden nur um 2 Statuspunkte besser zu sein tu ich mir da nicht an.
PvP ist auch nicht mein Fall.
Aber mal angucken und Monster hauen tu ich dennoch auch wenn es nicht für allzu lange Zeit sein wird.

Luripu

Komme nur auf 7 muss leider passen.^^

Na die Story werde ich schon einmal durchspielen auf dem PC.
Vielleicht reichts es auch für paar Stunden mehr,
kommt auf den spaßfaktor an.

Ein Punkt fehlt in der Liste noch:
-Ihr habt kein Problem mit Diablo 3 Grafik

Nach D2R fällt mir das sofort wieder auf,
dass ich die nicht mag.

Marvensen

Ich hätte natürlich auch lieber D4. Aber das dürfte noch in weiter Ferne sein.

So gibt es zumindest mal ein neues Diablo.

Top Spieler werde ich sowieso nicht, also ist mir auch das p2w Zeugs eher egal.
Wobei ich mir wenn das Spiel tatsächlich Laune macht vielleicht den BattlePass gönne.

Osiris80

Spart schonmal für D4 die Leute werden in dem Smartphonegame hier böse cashen , das haben wir dann auch in D4.

Manu

Ähm nein. Ich warte auf Diablo 4.

ChrisZ66666

ich mach diese hack&slay geschichten eigentlich eh nicht. da ich aber aktuell nix gescheites zum spielen habe, werde ich mal reinschauen. wenn das pvp nicht nur auf gruppen beschränkt wäre, wäre ich begeisterter dabei: ich mag solo pvp

THQxic

Etwas für mich?Wo bleibt der Checklisten/ Umfrage/ Frage/ Antwort Katalog…. ihr wisst schon was ich meine.
A. Ja
B. Nein
C. Gut möglich
D. Wohl eher doch nicht

Tronic48

Ich Spiele es so lange es mir Spas macht, aber auf jedenfall (wahrscheinlich nur) bis 30.6, den da kommt die 1 Erweiterung zu Outrider, und was ich da gelesen und gesehen habe lässt viel gutes erahnen, könnte richtig gut werden.

Wie es dann mit Diablo Immortal weiter geht wird sich zeigen, werde ich dann sehen.

GeT_R3kT

Etwas für mich? Nein danke!

Roger Ray Over

Tja 4 von 10… dann heisst es wohl auf Diablo 4 warten aber ich wünsche allen Diablo Immortal Fans sehr viel Spass ab heute abend.

ExeFail23

Diablo 4 wäre mir lieber!

iBuhl

Wie sieht es mit dem Mac aus ??

ratzeputz

Wird nicht unterstützt … und wenn man sich ansieht, wie mies mittlerweile der Support für andere Blizzardtitel ist, die auf dem Mac laufen (WoW oder D3) ist wohl nicht damit zu rechnen, dass da noch eine macOS Version kommt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx