Keiner spielt PvP in Diablo 4: Sogar ein NPC hat 10 Mal mehr Helden gekillt als alle Spieler zusammen

Keiner spielt PvP in Diablo 4: Sogar ein NPC hat 10 Mal mehr Helden gekillt als alle Spieler zusammen

Wusstet ihr, dass man in Diablo 4 auch PvP spielen kann? Trotzdem macht es kaum jemand, wie Statistiken zeigen, die Entwickler Blizzard veröffentlicht hat.

Was sind das für Statistiken? Am 11. Juni hat Blizzard kurz die Zeit eingefroren und aktuelle Zahlen aus Diablo 4 für ein paar interessante Statistiken zusammengetragen.

Spielzeit, erledigte Spieler im PvE, Hardcore-Spieler auf Level 100 – hier findet ihr die Zahlen nach 10 Tagen Diablo 4 (inklusive Early Access):

  • Zusammengerechnete Spielzeit aller Spieler
    • 276 Millionen Stunden, mehr als 30.000 Jahre
  • Gegner erledigt
    • 276 Milliarden
  • Gekillte Helden
    • 316 Millionen
  • Kills vom Butcher
    • 5 Millionen
  • PvP-Kills
    • 430.000
  • Spieler auf Hardcore-Level 100
    • 163
  • Erstellte Mehrspieler-Partys
    • 166 Millionen
  • Beliebteste Klasse
    • Zauberin
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Besonders die Spielzeit ist beeindruckend. Erst kürzlich hat Blizzard auch verraten, wie schnell sich Diablo 4 verkauft hat: Innerhalb von 5 Tagen lag man bei einem Umsatz von 666 Millionen US-Dollar (via activisionblizzard.com).

Zum Vergleich steht ein Kracher aus dem eigenen Konzern bereit: Call of Duty: Modern Warfare 2 legte den bisher größten CoD-Release der Geschichte hin und erreichte nach 10 Tagen rund 1 Milliarde Dollar Umsatz.

Mindestens ein Wert in den Statistiken enttäuscht jedoch ein wenig: Bisher wurden nur 430.000 Spieler auf den Feldern des Hasses erledigt, dem PvP-Bereich von Diablo 4. Allein der fiese Butcher hat schon 10 Mal so viele Spieler in Metzger-gerechte Häppchen zerlegt.

Warum ist das PvP so unbeliebt? Das lässt sich derzeit nur spekulieren.

Ein Grund ist sicher das etwas unfaire System mit den Weltstufen. Aktuell kann man mit einem hohen Level in das PvP-Gebiet auf Weltstufe 1 einreiten und seine Machtfantasien uneingeschränkt ausleben. Blizzard arbeitet daran, ein Patch soll zeitnah kommen.

Zudem ist Diablo 4 eher ein PvE-Spiel, das viel mehr Content im Kampf gegen NPC bietet. Manch ein Spieler kommt gar nicht auf die Idee, ins PvP zu gehen oder kam einfach noch nicht dazu.

Lasst uns einen Kommentar da, ob ihr es schon gespielt habt und ob ihr PvP in Diablo 4 empfehlen würdet. Möchtet ihr lieber einen Blick unsere Tier List werfen, schaut hier vorbei: Diablo 4 Tier List: Beste Klassen & Builds für Solo und Gruppen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Phoesias

Hab gestern auch bissle random den ersten pvp kill gelandet.

Wollte Event machen, wurde angegriffen…glaub ich.

Hab mich nur verteidigt ! Wie Barbaren das eben so machen…Ehre und so.

t

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Phoesias
Rense

Man kann, ja gar kein pvp spielen als normaler Druide.
Ich mit lvl55 laufe dahin, ich denke, ich muss pvp mit Steuerkreuz bestätigen… Zack, totgeschlagen… du siehst nur noch einen Barbaren lvl 72 im kreisel drehen…
zwei min später, ich will gucken was das war…ohhh, der Tornado Barbara kommt wieder angekreiselt…. schnell aufs Pferd und weg hier….. Klatsch, tot…. Barbar kreisselt fröhlich vor sich hin.
Okay, durchatmen, Sachen reparieren und etwas später hin wenn der dude abgehauen ist.
Also, ich da wieder hin und sehe den Barbaren ein Event machen. oO
Die Sau erschlage ich, diesesmal von hinten, und gib ihn alle Attacken die ich habe…. er dreht sich um, beginnt zu kreiseln…. ich bin tot.

Walez

Todes- statt Lootspirale 😆

Lisa

Was ich am PVP gut finde:

  • Generell ist das Einbauen von PvP ja schon mal nicht verkehrt und drinne im Spiel ist es jetzt ja schon!
  • Auch der Verzicht auf so etwas wie “alle Stats werden angepasst” finde ich gut! Wer gute Ausrüstung hat soll auch besser sein, als jemand, der eben nur Gammelzeug an hat!
  • Der Ansatz von PvPvE mit Mobs die den Staub droppen ist doch gar nicht verkehrt.

Was besser sein könnte:

  • Es sollte “Abstufungen” geben, auf wen man im PvP trifft. Als Level 34er mit blauem Gear in die selbe Shared PvP World geworfen zu werden wie ein Level 89er mit nur Legendaries halte ich nicht für sinnvoll. Ich treffe ja auch auf andere Spieler je nachdem, ob ich WT1 oder WT4 spiele. Hier eine Barriere in den PvP Gebieten einzubauen, dass man vielleicht 10er Levelstufen hat sollte nicht unmöglich sein.
  • Etwas mehr Anreiz fürs PvP (der ja auch noch in späteren Seasons kommen kann) würde dem PvP sicherlich auch gut tun. Der Staub ist schon eine feine Sache, aber eventuell bessere Legendäre Dropchancen im PvP oder besondere Items und diese Ausrüstung muss auch erst “gereinigt” werden in einem Event oder so, ähnlich dem Sichern des Staubs würde vielleicht für mehr PvP Aktivität sorgen.
  • Das Skillen ist definitiv auch ein Problem. Die Kosten für Respecs sind -gerade in höheren Leveln- schon nicht ohne. Sicherlich noch möglich, aber mal eben 2-3x am Tag umskillen ist nicht. Soll ja auch nicht so sein und ist auch gut so, wenn es ums PvE geht. Aber fürs PvP braucht man eventuell eine andere Skillung als fürs PvE, wenn man dort auch effektiv unterwegs sein möchte. Ich könnte mir vorstellen, dass man eine “spezielle zweite PvP Skillung” haben kann. Wenn man in der Stadt im PvP Gebiet bei der Statue zum Reinigen ist (wo man den PvP Status wieder los werden kann), kann man dort auf “PvP” switchen und hat dann seine zweite Skillung aktiv (und ist auch vielleicht direkt PvP markiert). Verlässt man das PvP Gebiet gibt es eine kurze Warnung wie bei den Stadtportalen, dass wenn man das Gebiet verlässt man wieder in die PvE Skillung rutscht und sobald man raus ist, ist eben alles wieder in der “primären” Skillung.

Mir ist bewusst, dass Diablo eher ein PvE Spiel ist und daran soll sich auch nichts ändern. Es sollen nun auf gar keinen Fall alle Sachen umgeworfen werden, nur um das PvP anzupassen, aber ein bisschen Liebe für einen Modus der nun eh im Spiel ist kann sicherlich nicht schaden.

Saigun

Ich finde es für zwischendurch eigentlich noch richtig lustig. Ich habe mir jetzt sowohl das pferd, als auch die rüstung für insgesammt 185k staub gekauft und was soll ich sagen, ich selber habe von den staub nicht viel gefarmt… 😂

Pandalorian

Ich hab PvP ne Weile für die Gaul-Attachments gefarmt. Als End-Sechziger auf WS3 ging das sogar relativ schnell und bequem, auch wenn mir die Mitt-Fünfziger irgendwann etwas leid getan haben. Als Früh-Siebziger werd ich das auf WS4 natürlich vermeiden… 😁

T.M.P.

Es ist einfach Quark!^^
Nicht einmal das PvE-Balancing ist “fertig”, da braucht man von PvP-Balancing gar nicht erst reden. Dazu kommt, dass man für PvP doch sicherlich eine andere Skillung und damit anderes Equipment benötigt, was beides nicht vom Spiel unterstützt wird.
Damit meine ich zB Dual-Spec samt zweitem Charakterinventar fürs PvP-Equipment.

Das ich einen Modus blöd finde, in dem ein Highlevel den Lowlevel abfarmt, wenn dieser seinen Loot sichern will, ist nur das Sahnehäubchen. ;p

Myuu79

In meinen Augen ist das PVP in Diablo 4 noch viel überflüssiger als die Shared World 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx